Weimaraner

Lesedauer: 3 Minuten Aufrufe 1878

Größe:
57-70 cm
Gewicht:
23-35 kg
Herkunft:
Deutschland
Lebensdauer:
10-14 Jahre
Farbe:
silber-, reh- oder mausgrau
Geeignet als:
Charakter:
FCI Gruppen:
Auslauf
Haaren
Fellpflege
Für Anfänger geeignet
Anfälligeit für Krankheiten
Intelligenz
Verspieltheit
Familienfreundlich
    wenig:

    viel:

Größe und Gewicht

Größe: 57 bis 70 cm
Gewicht: 23 bis 35 kg

Aussehen

Das Fell des Weimaraners ist kurz, dicht und glänzend. Weiterhin gibt es noch einen Langhaar-Weimaraner, dessen Fell insgesamt etwas länger ist und der vor allem am Schwanz lange Haare aufweist. Die Farbe bei beiden Arten kann verschiedene Variationen von grau aufweisen, maus-, silber- oder rehgrau.

Geschichte

Man geht heute davon aus, dass die Rasse aus dem Jagdhund St.-Hubertus-Bracke hervorging. Im späten 18. Jahrhundert wurde dann der erste reinrassige Weimaraner gezüchtet.

Der Weimaraner ist ein Vollblut-Jagdhund mit ganz außerordentlichen Talenten und er wird unter den Jägern sehr geschätzt. Er eignet sich hervorragend sowohl zur Land- wie auch zur Wasserjagd.

Weimaraner Welpe / © 123RF / Gualberto Becerra
Weimaraner Welpe / © 123RF / Gualberto Becerra

Charakter

Der Weimaraner ist sehr intelligent und lernt schnell und er arbeitet sehr gerne. Nichts bereitet ihm mehr Vergnügen, als eine Aufgabe zur Zufriedenheit seines Herrn auszuführen. Jedoch seine Intelligenz verleiht ihm häufig auch eine eigene Persönlichkeit, er kann durchaus stur sein und ist demnach nicht unbedingt leichtführig. Ist er aber erstmal durch viel Lob und Leckerlis von Sinn und Erfolg einer Aufgabe überzeugt, wird sie mit Begeisterung erledigen.

Was ihn vielleicht von anderen Jagdhunden unterscheidet, ist seine enge Bindung an seinen Herren. Er braucht Familienanschluss und ist nicht zur Zwingerhaltung geeignet. Der Weimaraner trägt einen ausgeprägten Schutztrieb in sich, der gut kontrolliert werden muss. Dies macht ihn zu einem Hund, der keinesfalls in unerfahrene Hände gehört.

Der Weimaraner ist ein Arbeitshund. Ein großer Garten, ausgedehnte Spaziergänge oder ein Agility-Parcours reichen nicht aus, um ihn angemessen zu beschäftigen. Dieser Hund muss auf hohem Niveau ausgebildet werden, sonst ist er nicht ausgelastet, was unweigerlich zu auffälligem Verhalten führt. Für ein Dasein als reiner Familienhund ist er völlig ungeeignet.

Gesundheit und Lebenserwartung

Der Weimaraner ist in der Regel ein gesunder Hund. Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt bei 12 – 14 Jahren.

FAQ zum Weimaraner

Was kostet ein Weimaraner?

Die Kosten für einen Weimaraner variieren mit dem Züchter. Je nach Stammbaum kostet ein Weimaraner zwischen 1.700 und 2.100 Euro.

Wie alt werden Weimaraner?

Weimaraner werden 10 bis 14 Jahre alt.

Warum erbricht Weimaraner kontinuierlich?

Erbrechen kann bei Hunden viele Ursachen haben. Das Futter oder verschiedene Krankheiten können Erbrechen auslösen. auch eine Funktionsstörung des Magens oder anderer Organe, sowie eine Vergiftung können die Ursache sein.

Ähnliche Hunde wie Weimaraner?

Hunderassen, die dem Weimaraner ähnlich sind: Deutsch Stichelhaar und der Münsterländer.

Weimaraner: Wie lange leben sie?

Weimaraner leben 10 bis 14 Jahre lang.

Wann sind Weimaraner ausgewachsen?

Mit 2 Jahren ist ein Weimaraner ausgewachsen.

Wie stark haaren Weimaraner?

Hundehaare in der Wohnung und auf Möbel gehören beim Zusammenleben mit Hunden dazu. Das kurze Fell der Weimaraner sorgt allerdings für eine relativ geringe Belastung und ist pflegeleicht.

Weimaraner: Welche Farben haben sie?

Der Weimaraner kommt in verschiedenen Nuancen der Farbe grau vor. Neben silbergrau, kann er auch eine reh- oder mausgraue Farbe haben.

Weimaraner: Wann ausgewachsen?

In einem Alter von 2 Jahren ist der Weimaraner ausgewachsen.

Wie groß wird ein Weimaraner?

Circa 57 bis 70 cm wird ein Weimaraner groß.

[eapi typ=negative keyword=3440118533]

Ähnliche Artikel

Weitere Beiträge

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.