Cesky Fousek

Größe:
58 – 66 cm
Gewicht:
22 – 34 kg
Herkunft:
Tschechien
Lebensdauer:
11 – 13 Jahre
Farbe:
Dunkelschimmel, Braun, möglicherweise mit Platten oder gescheckt, bisweilen mit Abzeichen
Geeignet als:
FCI Gruppen:
Auslauf
Haaren
Fellpflege
Für Anfänger geeignet
Anfälligkeit für Krankheiten
Intelligenz
Verspieltheit
Familienfreundlich
Katzenfreundlich
    wenig:

    viel:

Die dunklen Hunde mit dem imposanten Schnauzer und dem wachen Blick sehen faszinierend aus. Die Jagdhunde sind pfiffig und immer wachsam. Ihr Fell ist besonders: Zur dichten Unterwolle und festem Deckhaar kommen lange Grannen. Der Cesky Fousek ist trotz seiner Leidenschaft für die Jagd ein ruhiges und besonnenes Tier. Aber wie steht der Hund zu Kindern?

Cesky Fousek: Ist der Böhmische Raubart ein Familienhund?

Deutsches Stichelhaar oder Griffon? Wer den Cesky Fousek zum ersten Mal sieht, kann sich nicht entscheiden. Irgendwie sieht der Jagdhund aus Tschechien beiden deutschen Rassen zum Verwechseln ähnlich. Ein Zufall ist das nicht, denn der Cesky Fousek wurde tatsächlich in diese Rassen immer wieder eingekreuzt. Die Jagdhund-Rasse aus Böhmen war lange Zeit auf dem gesamten europäischen Kontinent sehr beliebt. Im 20. Jahrhundert verschwand die Rasse fast vollständig und stand kurz vor dem Aussterben.

Allerdings konnte sie sich dank engagierter Züchter wieder erholen. Heute ist der Cesky Fousek der in Tschechien und in der Slowakei am weitesten verbreitete Jagdhund. Er gilt als mutig und ausdauernd, soll sehr intelligent sein und seine Familie über alles lieben. Ist der Hund tatsächlich für das Familienleben geeignet?

Wir haben uns natürlich für Dich schlau gemacht. Der Cesky Fousek wird als reiner Nutzhund gehalten und gezüchtet, er ist weder ein Modehund, noch besonders beliebt bei jungen Leuten. Daher gibt es kaum Angaben darüber, wie sich die Tiere mit Kindern vertragen. In der Familie sind sie eigentlich sehr treu und loyal.

Die Hunde sehen sich nach Anerkennung und wollen gefallen. Das sind im Grunde genommen gute Voraussetzungen. Aber die Hunde haben eben trotzdem noch einen ausgeprägten Jagdtrieb, benötigen viel Bewegung, toben gerne und sind nicht ganz klein. Können Halter ohne Erfahrung mit Hunden mit einem Böhmischen Raubart umgehen?

Rassebeschreibung: Das ist ein Cesky Fousek!

Die älteste Erwähnung des böhmischen Jagdhunds stammen aus dem Jahr 1348, sie sind bis heute im Original erhalten. Die Papiere werden auf der Burg Karlstein in Tschechien aufbewahrt. Aber sah die Rasse damals schon so aus wie heute? Was macht den Cesky Fousek eigentlich aus? Seit 1963 wird der Raubart immerhin als Nummer 245 in der FCI erkannt. Damit sind die Rassemerkmale festgeschrieben. Übrigens ist der Cesky Fousek heute die zweitbeliebteste Hunderasse unter den Jagdhunden in seiner Heimat. In anderen europäischen Ländern wird der Hund zunehmend beliebter. Allerdings gibt es bis heute keine Züchter in Deutschland, die Hunde kommen immer noch überwiegend aus Tschechien. Es ist also gar nicht so einfach, diese Hunde zu erwerben. Warum ist das so?

Herkunft und Rassegeschichte des Cesky Fousek

Der Cesky Fousek selbst wurde natürlich noch nicht unter der heutigen Rassebezeichnung in den alten Schriften erwähnt. Was erhalten ist: Wir haben Aufzeichnungen über Jagdhunde, deren Beschreibung als canis boehmicus (Böhmischer Jagdhund) hervorragend zum Cesky Fousek passen. Und wir wissen, dass die Hunde aus der Region Böhmen im gesamten mitteleuropäischen Raum im 16. und 17. Jahrhundert außerordentlich beliebt waren. In Pisek in Tschechien gründete man 1886 den Klub zur Förderung des Böhmischen Vorstehhundes. Seitdem hat der Cesky Fousek seinen Namen. In den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg war der Böhmische Raubart der am meisten geführte rauhaarige Vorstehhund in Böhmen.

Allerdings stand die Rasse schon in der Mitte der 1920er Jahre knapp vor dem Aussterben. Die Hunde wurden nicht mehr gezüchtet, statt dessen wurde andere Jagdhundrassen bevorzugt. Liebhaber konnten diese schöne Rasse aber retten. Die Rasse wurde wieder aufgebaut, indem ein paar typische Exemplare des Böhmischen Raubarts mit anderen rauhaarigen Rassen gekreuzt wurden. Man nutzte dafür rauhaarige Pointer und Griffons. Die moderne Rasse Cesky Fousek entstand also erst im 20. Jahrhundert – und wir wissen nicht, inwieweit sie sich im Aussehen von der früheren Rasse unterscheidet. Seit 1958 werden keine fremden Rassen mehr eingekreuzt, seitdem ist die Rasse stabil. International wurde der Cesky Fousek 1963 von der FCI unter der Nummer 245 anerkannt.

Aussehen des Cesky Fousek

Die mittelgroßen Hunde sind rauhaarige Jagdhunde mit einem dreifachen Fell. Die dichte Unterwolle der Hunde ist nur 1,5 cm lang und hält Feuchtigkeit von der Haut fern. Im Sommer verlieren die Hunde dieses Unterfell, sie haaren in dieser Zeit mehr als sonst. Darüber wächst das etwa 4 cm lange Deckhaar. Das ist hart und derb, liegt aber auf dem Körper auf. Markant sind an der Brust, auf der Rückenlinie und den Schultern die Grannen. Diese Haare können bis zu 7 cm lang werden und sind besonders hart und gerade. Der Cesky Fousek hat an den Gliedmaßen vorne und hinten kürzeres und derberes Haar auf der Vorderseite, auf der Hinterseite ist es etwas länger und zeigt eine Befederung. Laut FCI sind nur drei Haarfarben zugelassen:

  • Dunkelschimmel mit Platten oder ohne Platten, die Platten sind braun
  • Braun mit melierten Abzeichen an der Vorderbrust sowie den unteren Partien der Gliedmaßen
  • Braun ohne Abzeichen

Dein Cesky Fousek ist bis zu 66 cm groß und wiegt bis zu 34 kg. Hündinnen sind natürlich etwas kleiner und leichter. Die Hunde machen einen muskulösen und drahtigen Eindruck. Du findest immer wieder Bilder vom Cesky Fousek ohne Schwanz oder mit einem Stummelschwanz. Das gehört nicht zum Rassestandard. Das Kupieren ist in Deutschland verboten.

Charakter und Wesen des Cesky Fousek

Der edle Jagdhund ist sehr intelligent, schwimmt gerne, rennt und ist raubzeugscharf. Das ist erst einmal kein Hund, den Du Dir in Deiner kleinen Stadtwohnung hältst. Denn der Cesky Fousek will Bewegung. Der Hund arbeitet bei der Jagd zwar sehr ruhig, gründlich und routiniert. Er kann sich hervorragend konzentrieren. Aber er braucht eben auch die Herausforderung und muss tatsächlich in Bewegung sein. In der Familie ist der Hund sehr angenehm und achtsam. Er zeigt ein ausgeglichenes Wesen und ist ein angenehmer Hausgenosse. Seinen menschlichen Rudelmitgliedern ist er treu ergeben und zeigt sich loyal. Der Cesky Fousek will anerkannt sein und achtet darauf, sich gefällig zu zeigen.

Haltung und Ernährung des Cesky Fousek

Ein Cesky Fousek benötigt viel Bewegung. Du kannst diesen intelligenten Jagdhund zwar im Haus halten. Dann musst Du aber dafür sorgen, dass er ausreichend Bewegung bekommt und jeden Tag mit Dir läuft. Diese Hunde wollen in Feld und Wald gefordert werden und sind hervorragende Fährtenleser. Sie apportieren und finden an allerlei Sport viel Spaß. Achte aber darauf, dass Du Deinen Cesky Fousek draußen immer an der Leine hast. Denn nimmt der Hund die Witterung von einem Kaninchen oder einem anderen Wildtier auf, ist er ganz schnell weg. Gegen den angeborenen Jagdtrieb sind die Hunde machtlos, sie können dann nicht mehr gehorchen. Es ist schwierig einen Hund von der Beute abzubringen, der einmal Witterung aufgenommen hat.

Die großen Jagdhunde haben einen hohen Energieumsatz, wenn sie artgerecht gehalten werden. Dementsprechend wichtig ist es, dass Dein Tier eine ausrechende und vor allem ausgewogene Menge aller wichtigen Nährstoffe erhält. Du solltest Deinen Hund wenigstens zweimal täglich füttern. Wenn Du selten fütterst und große Portionen gibst, darf Dein Cesky Fousek nicht gleich danach draußen toben oder rennen. Er sollte erst einmal eine Pause einlegen und verdauen dürfen. Leckereien mag der Hund, sollte sie aber nur in Maßen erhalten. Und natürlich bleibt es Deinem Hund und Dir überlassen, ob Du Trockenfutter oder Nassfutter gibst.

Erziehung und Pflege des Cesky Fousek

Der Cesky Fousek hat eine angeborene Raubzeugschärfe, die auch nicht aberzogen werden kann. Diese Tiere sind einfach Jagdhunde, und sie sollten nur als Nutzhunde entsprechend gehalten werden. Dahin geht auch die Erziehung: Die Tiere werden schon in jungen Jahren geschult und dürfen in spielerischen Übungen das Jagen und Arbeiten lernen. Sind sie alt genug und gut ausgebildet, legen sie die entsprechenden Prüfungen zum Jagdhund ab. Für Dich heißt das: Wenn Du einen Cesky Fousek erziehst, solltest Du Dich eingehend mit der Rasse, der Jagd und den Anforderungen an einen Jagdhund befassen. Für Anfänger sind diese Hunde nicht geeignet, denn sie sind tatsächlich die Arbeitstiere der Jäger.

Die Pflege Deines Cesky Fousek ist dagegen nicht so aufwändig. Die Hunde sammeln bei ihren langen Spaziergängen und Jagdausflügen in Feld, Wald und Wasser natürlich allerlei Material im Fell, das Du regelmäßig entfernen solltest. Achte darauf, dass der Bart Deines Hundes immer frei von Essenszeiten ist. Die feinen Haare müssen regelmäßig gebürstet und gekämmt werden, sonst können sich Parasiten darin einnisten.

Gesundheit und typische Krankheiten des Cesky Fousek

Der Böhmische Raubart ist ein robuster Arbeitshund. Die Tiere werden so gezüchtet, dass sie als Nutzhunde gesund und leistungsfähig sind. Daher haben sie kaum Erbkrankheiten und sind insgesamt sehr gesund und stabil. Allerdings fängt sich der Cesky Fousek durch seine Vorliebe für die Jagd in wirklich jedem Gelände gerne Ungeziefer ein. Du solltest Deinen Hund regelmäßig auf Zecken und Flöhe kontrollieren, solltest auf Läuse und auf Milbenbefall achten. Im Zweifelsfall suchst Du mit Deinem Tier den Veterinär auf. Gegen Parasiten helfen zwar auch spezielle Zeckenhalsbänder und dergleichen, die sind aber weder sehr zuverlässig, noch verträgt jeder Hund die Chemikalien in den Bändern.

Lebenserwartung: So alt wird der Cesky Fousek

Der Cesky Fousek kann bei artgerechter Haltung und ausreichend Pflege durchaus älter werden als andere Hunde. Mehr als 13 Lebensjahre schafft aber auch diese robuste Rasse nicht. Ausreichend Bewegung und auch geistige Herausforderung helfen, Dein Tier lange gesund und rüstig zu halten.

Wo kann man einen Cesky Fousek kaufen?

Vom Aussterben ist die Rasse zwar nicht mehr bedroht, aber in Deutschland wird der Cesky Fousek nicht (mehr) gezüchtet. Daher müssen die Hunde bei Interesse bei Züchtern in Tschechien oder der Slowakei erworben werden. Es gibt noch einige wenige Züchter in anderen europäischen Ländern, aber auch die sind eher selten. Vermutlich aus diesem Grund haben wir auch keine genaue Preisangabe gefunden.

Wenn Du Dich für einen Cesky Fousek interessierst, wendest Du Dich im Idealfall an einen Züchterverein. Die Vereine können den Kontakt zu Züchtern herstellen und wissen, welche Züchter artgerecht handeln und wie Du mit diesen Züchtern in Kontakt treten kannst. Und zwar, ohne gleich nach Tschechien zu reisen.

Entscheidungshilfe: Passt der Cesky Fousek zu Dir?

Die Entscheidung, einen Hund im Haus aufzunehmen, musst Du natürlich selbst treffen. Aber vielleicht können wir Dir ein paar Denkanstöße geben. Hast Du ein Haus, das auch für einen bewegungsfreudigen und intelligenten Hund groß genug ist? Steht vielleicht ein Garten mit einem hohen umgebenden Zaun zur Verfügung? Idealerweise kannst Du jeden Tag zwei bis drei Stunden Zeit aufbringen, um Dich mit Deinem Cesky Fousek im Feld und im Wald zu bewegen. Du jagst vielleicht sogar selbst und hast bereits Erfahrung mit einem entsprechend ausgebildeten Hund? Prima! Das sind die besten Voraussetzungen für ein glückliches Leben mit Deinem Cesky Fousek.

Ähnliche Artikel

Ca de Bestiar

Größe:62 - 73 cm Gewicht:35 - 40 kg Herkunft:Spanien ... weiterlesen
Lesedauer: 9 Minuten Aufrufe 2206

Australian Silky Terrier

Größe:23 - 26 cm Gewicht:3,5 - 4,5 kg Herkunft:Australien ... weiterlesen
Lesedauer: 9 Minuten Aufrufe 1971

Affenpinscher

Größe:25 - 30 cm Gewicht:3 - 6 kg Herkunft:Deutschland ... weiterlesen
Lesedauer: 8 Minuten Aufrufe 1773

Basset Bleu de Gascogne

Größe:34 - 38 cm Gewicht:16 - 18 kg Herkunft:Frankreich ... weiterlesen
Lesedauer: 11 Minuten Aufrufe 1742

Fila Brasileiro

Größe:60 - 75 cm Gewicht:40 - 50 kg Herkunft:Brasilien ... weiterlesen
Lesedauer: 9 Minuten Aufrufe 1778

Barbet

Größe:53 - 65 cm Gewicht:16 - 25 kg Herkunft:Frankreich ... weiterlesen
Lesedauer: 8 Minuten Aufrufe 1959

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!