Skip to main content

Top 5 Katzenklos

  • hygiene hygienisch

  • pflegeleicht pflegeleicht

  • robust_stabil robust

Eine Katzentoilette gehört für jeden Besitzer eines Stubentigers zum wichtigsten Zubehör. Aus diesem Grund solltest Du in die Suche nach diesem Produkt viel Zeit investieren. Keinesfalls darfst Du zum erstbesten Artikel greifen oder alleine den Preis als Entscheidungsgrundlage heranziehen. Auf diese Weise kann es leicht passieren, dass Du ein mangelhaftes Exemplar erwirbst und Dich zeitnah um einen Ersatz für das Produkt kümmern musst. Willst Du Dir solch ein Szenario ersparen, solltest Du Dir die Ergebnisse vom Katzenklo Test genauer ansehen. Hier wurden verschiedene Produkte – vom Katzenklo XXL bis hin zum Katzenklo mit Sieb – unter die Lupe genommen und ausführlich bewertet.

Darauf ist beim Kauf eines Katzenklos zu achten

Top 5 Katzenklos

Vergleichssieger

Preis-Leistungs-Sieger

PetSafe ScoopFree Katzenklo Rotho Katzentoilette Berty mit Top-Eingang Nobby Katzentoilette „Nestor“ Ferplast Katzentoilette Dama Petsfit Katzenklo
Testergebnis

1,1

Sehr gut

06/2019

1,3

Sehr gut

06/2019

1,9

Sehr gut

06/2019

1,8

Sehr gut

06/2019

2,0

Gut

06/2019
Maße69,5 x 48,2 x 17,9 cm57.2 x 39.2 x 40 cm38,7 x 55,9 x 38,1 cm57,5 x 51,5 x 22 cm50 x 60 x 55 cm
MaterialKunststoffKunststoffKunststoffKunststoffKiefernholz
Mit Deckel
Selbstreinigend
Einstieg oben
Preisvergleich

ab 129,00 €

ab 14,99 €

ab 15,50 €

23,69 €

129,99 €

DetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenDetailsJetzt kaufenDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den Warenkorb

Katzenklo Beratung

Bei fast keinem anderen Produkt, das Du für Deine Katze erwirbst, ist es so wichtig wie bei einem Katzenklo, dass Dein Stubentiger dieses akzeptiert. Aus diesem Grund darfst Du keinesfalls zum erstbesten Artikel greifen. Informiere Dich im Vorfeld genauestens darüber, welche Katzenklos Dir zur Auswahl stehen und welche Vor- und Nachteile diese aufweisen. Auf diese Weise stellst Du sicher, dass Du mit Deiner Wahl eine gute Entscheidung für Dich und Deinen Vierbeiner triffst. Folgende Kriterien sind vor dem Kauf unbedingt zu berücksichtigen:

Die Größe ist entscheidend

In erster Linie muss das Katzenklo natürlich auf den Körperbau Deiner Katze zugeschnitten sein. Keinesfalls darf dieses zu klein ausfallen, da sich Dein Stubentiger sonst eine andere Alternative zum Verrichten seines Geschäfts suchen könnte. Eine Katze sollte sich in der Toilette mühelos drehen könne, ohne an den Rand anzustoßen, um die Exkremente zu verscharren. Andererseits darf eine Katzentoilette auch nicht zu groß ausfallen – dies gilt insbesondere dann, wenn Dein Stubentiger noch sehr jung ist. In diesem Fall kann ein sehr großzügig bemessenes Klo mitunter einschüchternd wirken. Außerdem fällt ein solches Modell oftmals sehr hoch aus, sodass das Kätzchen beim Betreten der Toilette Schwierigkeiten haben könnte – dies gilt im Übrigen ebenso für betagte Katzen, die nicht mehr allzu agil sind. Auch ist es für junge Stubentiger von Vorteil, wenn Du Dich beim Katzenklo kaufen für eine Variante ohne Deckel entscheidest. So stellst Du sicher, dass Dein felliger Begleiter das Klo ganz ohne Probleme betreten

Katzenklo mit ausreichend Platz

Katzenklo mit ausreichend Platz

kann. Die Maße eines Katzenklos sind jedoch auch in Bezug auf dessen Standort von Bedeutung. Denn schließlich muss sich die Toilette für Deinen Stubentiger in Deinen Haushalt integrieren und darf keine Behinderung sein. Platzierst Du das stille Örtchen beispielsweise hinter einer Türe, musst Du darauf achten, dass das Klo für diese beim Öffnen und Schließen keine Einschränkung darstellt. Ein Katzenklo mit XXL Maßen solltest Du daher nur in besonders großzügig angelegten Räumen aufstellen. Es ist außerdem stets darauf zu schauen, dass Deine Katze einen guten Zugang zur Toilette hat und diese ohne Umstände betreten kann. Mitunter lohnt es sich auch, den Eingang etwas abzuschirmen, sodass sich Dein Stubentiger sicher fühlt.

Komfort spielt eine wichtige Rolle

Eine Toilette für Deinen Stubentiger sollte nicht nur schön anzusehen, sondern auch leicht zu reinigen sein. Damit sich Deine Katze auf Dauer wohl fühlt, ist es notwendig, dass Du alle Rückstände in regelmäßigen Abständen dauerhaft entfernst. Eine hochwertige Toilette besteht aus wasserabweisendem Kunststoff. Dieser sorgt dafür, dass sich das Klo leicht säubern lässt – bei oberflächlichen Verschmutzungen reicht es dann oftmals aus, die Wanne einfach mit Wasser auszuspülen. Noch viel mehr Komfort bietet in diesem Kontext ein selbstreinigendes Katzenklo. Hierbei handelt es sich in der Regel, um ein Katzenklo mit Sieb. Durch das manuelle Entfernen desselben, kannst Du mit nur einem Handgriff alle Exkremente entleeren. Ist Dir auch dies zu viel Aufwand, solltest Du Dir ein intelligentes selbstreinigendes Katzenklo zulegen. Dieses entleert nach der Benutzung alle Ausscheidungen in einen separaten Behälter und sorgt somit dafür, dass sich unangenehme Gerüche erst gar nicht bilden.

Ein gutes Katzenklo ist stabil

Eine Toilette für Stubentiger muss natürlich einiger Belastung standhalten. Dies gilt insbesondere dann, wenn Deine Katze einer etwas größeren Rasse angehört. Von großer Wichtigkeit ist hierbei die Beschaffenheit der Ränder. Diese dürfen, wenn Dein Stubentiger auf sie steigt, keinesfalls nachgeben. Auch die Klappe beim Einstieg sollte so beschaffen sein, dass sie einer längerfristigen Benützung samt dem Hin- und Herschwingen standhält.

Auch das Design ist wichtig

Viele Katzenbesitzer wünschen sich, dass die Toilette zur restlichen Innenausstattung passt. Denn in einigen Haushalten wird die Toilette immerhin in stark frequentierten Räumen platziert. Wenn Du sicher gehen willst, dass das Produkt mit Deiner übrigen Einrichtung harmoniert, solltest Du zu dezenten Farben greifen. Die Mehrzahl der Katzenklos ist ohnehin in klassischen Farbtönen wie Braun, Schwarz oder Weiß gehalten. Willst Du hingegen, dass das stille Örtchen für Deinen Stubentiger zu einem wahren Hingucker wird, solltest Du lieber zu einem farbenfrohen Produkt greifen. Auch kannst Du mittlerweile ein Katzenklo kaufen, das als solches nicht mehr erkennbar ist.

Das richtige Material fürs stille Örtchen

Ganz gleich, ob es sich um ein Katzenklo in XXL oder ein Katzenklo mit Sieb handelt – ein hochwertiges Produkt sollte aus gut verträglichen Materialien und Farben bestehen. Nur dann ist dafür gesorgt, dass es beim Benutzen desselben nicht zu allergischen Reaktionen kommt. Die meisten Katzentoiletten bestehen heutzutage aus Kunststoff. Dieser wurde in der Regel so bearbeitet, dass er sich spielend leicht reinigen lässt. Vorsicht ist aber vor allem in Bezug auf die Farben geboten – auch hier ist darauf zu achten, dass diese entsprechend geprüft wurden. Lasse Dich im Zweifelsfall vom Händler beraten und Dir entsprechende Zertifikate vorweisen.

 

Zum Katzenklo-Vergleich

 

Auch beim Futter sollte immer auf die Qualität geachtet werden. Hier geht es zum Test.

 

Diese Arten von Katzenklos stehen zur Auswahl

Mittlerweile sind Katzentoiletten in den unterschiedlichsten Ausführungen erhältlich. Für welches Produkt Du Dich entscheidest, hängt letzten Endes von der Größe Deines Stubentigers und Deinen persönlichen Vorlieben ab.

Freistehende Katzentoiletten

Ein freistehendes Modell hat den Vorteil, dass die Luftzirkulation erhalten bleibt. Dadurch wird die Bildung von lästigen Gerüchen eingedämmt. Die meisten Stubentiger geben sich mit dieser Art von Toilette auch zufrieden. Der Nachteil eines solchen Katzenklos besteht darin, dass beim Benutzen desselben häufig die Katzenstreu ihren Weg ins Freie findet. Um einer starken Verschmutzung entgegenzuwirken, solltest Du darauf schauen, dass die Seitenränder hoch genug und ein wenig nach innen gewölbt sind. Gleichzeitig sollten diese aber so beschaffen sein, dass der Stubentiger jederzeit problemlos ins Klo steigen kann. Natürlich muss auch diese Art der Toilette groß genug für Deine Katze sein.

Katzenklos mit Hauben

Mittlerweile erfreuen sich diese Toiletten bei vielen Katzenbesitzern großer Beliebtheit. Denn diese punkten oftmals nicht nur mit einem ansehnlichen Design, sondern sorgen auch dafür, dass die Katzenstreu selbst bei besonders energischem Scharren nicht aus dem Klo herausfällt und die Umgebung verunreinigt. Eine Toilette mit Haube zeichnet sich generell dadurch aus, dass sie bis auf eine Öffnung, die den Einstieg des Stubentigers ermöglicht, komplett verdeckt ist. Auch etliche Stubentiger bevorzugen diese Art des stillen Örtchens, da diese hier zum Verrichten ihres Geschäfts Privatsphäre genießen. Ein Nachteil dieser Toiletten ist darin zu finden, dass diese zu Geruchsbildung neigen. Denn oft sammeln sich die Gerüche unter der Abdeckung und können danach nicht gut entweichen. Dies erweist sich nicht nur für den Menschen, sondern gleichermaßen für den Stubentiger als störend und kann im schlimmsten Fall dazu führen, dass die Katze die Toilette meidet. Willst Du diesem Szenario entgegenwirken, solltest Du das stille Örtchen in regelmäßigen Abständen gründlich reinigen. Hierbei solltest Du nicht nur die Tasse, sondern auch die Abdeckung mit Wasser und Seife ausspülen.

Ein selbstreinigendes Katzenklo

Hierbei handelt es sich um eine vergleichsweise junge Variante der Toilette, die Dir die Arbeit des Saubermachens erspart. Diese Produkte sind mit einem Sieb und zwei Schalen ausgestattet. Das Sieb kannst Du einmal am Tag hochheben und anschließend umsetzen. In diesem befinden sich auch die Klumpen, welche sich im Anschluss ganz unkompliziert entsorgen lassen. In diesem Kontext sind aber auch die so genannten „intelligenten Katzenklos“ zu erwähnen. Diese sind mit einem Sensor versehen und leiten nach jeder Benutzung den Reinigungsprozess selbständig ein. Ein selbstreinigendes Katzenklo hat den Vorteil, dass Du Dir einiges an Zeit und Mühen ersparst. Für vielbeschäftige Menschen ist ein selbstreinigendes Katzenklo auf jeden Fall die richtige Wahl. Auch im Katzenklo Test haben wir solche Modelle unter die Lupe genommen.

Diese Aspekte wurden beim Katzenklo Test untersucht

Im Katzenklo Test wurden zuallererst die Materialien und die Machart der Toilette unter die Lupe genommen. Dabei wurde darauf geschaut, ob das Klos ausreichend stabil ist. Ein besonderes Augenmerk legte der Katzenklo Test auch auf die Verarbeitung der Produkte. Denn diese dürfen natürlich über keine scharfen Ecken und Kanten verfügen – nur so ist die Sicherheit des Stubentigers garantiert. Von großer Wichtigkeit war im Zuge vom Katzenklo Test auch, dass sich die Toilette leicht handhaben lässt. Das Design sollte so beschaffen sein, dass Du das Klo ohne Umstände reinigen und dabei alle Rückstände restlos entfernen kannst. Auch sollte sich die Toilette nahtlos in den Haushalt integrieren und in jedes Eck passen. Des Weiteren ist es sehr wichtig, dass ein Katzenklo über ein ansprechendes Aussehen verfügt. Schließlich sollte dieses nicht nur der Katze, sondern auch dem Halter gefallen. Pluspunkte gab es im Katzenklo Test daher, wenn ein Modell in mehreren Ausführungen erhältlich ist. Natürlich wurde im Katzenklo Test der Preis nicht außer Acht gelassen. Dieser sollte in Bezug zur Qualität des Produkts stehen und dabei trotzdem so angesetzt sein, dass er für viele Personen erschwinglich ist.

Die folgenden Produkte haben nicht nur in Bezug auf ihre Qualität und Handhabung, sondern gleichermaßen in puncto Preisgestaltung überzeugt.

1. PetSafe ScorFree selbstreinigendes Katzenklo

Wenn Du nach einem geruchsarmen Produkt, das Dir außerdem Komfort bietet, Ausschau hältst, bist Du mit dem selbstreinigenden Artikel von PetSafe ScorFree gut beraten. Denn dieses ist mit einer selbstreinigenden Technologie ausgestattet, welche die Ausscheidungen Deiner Katze in regelmäßigen Abständen selbst entfernt. Als großer Pluspunkt erweist sich des Weiteren der Gesundheitsmonitor. Dieser zeichnet auf, wie oft Dein Stubentiger die Toilette benutzt und zieht daraus Rückschlüsse auf dessen Gesundheitszustand. Auch lässt sich der Streubehälter einfach ausleeren, wobei Du die Abfälle nicht anfassen musst. Durch seine großzügigen Maße von 70,18 x 48,56 x 40,64 Zentimeter ist das Klo für Stubentiger von fast jeder Körpergröße geeignet. Allerdings solltest Du die Toilette erst dann einsetzen, wenn Deine Katze den sechsten Lebensmonat bereits überschritten hat. In Bezug auf den Preis bewegt sich das Produkt im höheren Bereich. Aufgrund der vielseitigen Funktionen und der einfachen Handhabung, sind die Kosten durchaus gerechtfertigt.

Das Design des Produkts fällt eher schlicht aus und überzeugt mit den klassischen Farben Braun und Weiß. Hiermit ist dafür gesorgt, dass das Klo in so gut wie jeden Haushalt passt. Durch die leicht abgerundeten Ecken wirkt das Produkt zeitgemäß und stellt dadurch sogar einen Hingucker dar. Eine kleine Rampe auf der Vorderseite erleichtert Deinem Stubentiger das Betreten der Toilette. Wenn Du also ein komfortables und auch ansehnliches Produkt erstehen möchtest, bist Du mit diesem Katzenklo gut beraten.

Aufgrund der hohen Qualität und einfachen Handhabung sowie dem ansehnlichen Design landete das Katzenklo mit Sieb von PetSafe ScorFree auf dem ersten Platz.

Die wichtigsten Fakten der PetSafe ScorFree Katzentoilette auf einen Blick:

  • Selbstreinigendes Katzenklo gewährt Anwendern ein hohes Maß an Komfort
  • Mit den Maßen 70,18 x 48,56 x 40,64 Zentimeter eignet sich die Toilette für viele Rassen
  • Schlichtes, elegantes Design mit den klassischen Farbtönen braun und Weiß
  • Ein Sensor gibt Dir aufgrund der Häufigkeit der Benutzung der Toilette Rückschlüsse über die Gesundheit des Vierbeiners
  • Für Katzen ab dem sechsten Lebensmonat geeignet

 

Zum Katzenklo-Vergleich

 

2. Rotho Katzenklo

Die Toilette von Rotho ist vor allem Katzen, die ihr Geschäft gerne ungestört verrichten wollen, ans Herz zu legen. Das wichtigste Kennzeichen des Produkts stellt der hohe Behälter dar. Dieser schirmt nicht nur Deinen Stubentiger ab, sondern sorgt gleichermaßen dafür, dass die Streu nicht die Toilette verlässt. Aufgrund der Maße von 57,2 x 39,2 x 40 Zentimeter ist das Katzenklo mit Deckel für Standard-Katzenrassen eine gute Wahl. Im Katzenklo Test fiel außerdem auf, dass sich das Klo sehr leicht reinigen lässt. Damit das Produkt wieder sauber wird, reicht es aus, dieses mit warmem Wasser und ein wenig Seife auszuwaschen. Des Weiteren erweist sich das Katzenklo mit Deckel als äußerst stabil. Hierzu tragen unter anderem die rutschfesten Füße bei, die dafür sorgen, dass Deine Katze gefahrlos auf das Katzenklo mit Deckel springen und dieses benutzen kann. Doch auch die übrige Konstruktion kann sich sehen lassen. Diese ist so beschaffen, dass sie selbst intensiveren Belastungen gut standhält – wenn Du Dich für diesen Artikel entscheidest, tätigst Du also eine langfristige Investition. Als Pluspunkt erweist sich auch der vergleichsweise günstige Preis. Dieser ist im zweistelligen Bereich angesiedelt und somit für viele Käufer erschwinglich.

In Bezug auf die Gestaltung hat auch das Katzenklo mit Deckel voll und ganz überzeugt. Denn dieses punktet mit einer klar strukturierten Form. Diese ist aufgrund subtiler Designelemente und kräftiger Farben aber nicht nur praktisch, sondern auch schön anzusehen. Als besonders praktisch erweist sich dabei, dass das Katzenklo mit Deckel in mehreren Ausführungen zu haben ist. So steht Dir dieses in den Farben Aqua, Schwarz, Dunkelblau und Grün zur Auswahl – im Kontrast zu den kräftigen Farbtönen steht der Deckel, welcher bei jedem Modell weiß ausfällt. Auf diese Weise kannst Du Dich für ein Klo entscheiden, das Deinen Vorstellungen gerecht wird und in Deinen Haushalt passt.

Das Katzenklo mit Deckel ist ein Produkt, das dafür sorgt, dass Deine Wohnung sauber bleibt. Dabei bietet es trotzdem ein hohes Maß an Stabilität und Komfort. Aus diesem Grund landete jener Artikel auf einem soliden zweiten Platz.

Die wichtigsten Fakten des Produkts von Rotho auf einen Blick:

  • Durch die Maße von 57,2 x 39,2 x 40 Zentimeter ist die Toilette für Katzen durchschnittlicher Größe geeignet
  • Das Katzenklo mit Deckel ist in mehreren Farben erhältlich
  • Rutschfeste Füße sorgen für stabilen Halt
  • Sorgt aufgrund der Öffnung auf der Oberseite dafür, dass die Streu im Behälter bleibt
  • Überzeugt durch einen vergleichsweise günstigen Preis

 

Zum Katzenklo-Vergleich

 

3. Nobby Katzenklo Nestor

In Katzenklo Test schnitt dieses Produkt in Bezug auf den Preis am besten ab. Die Toilette überzeugt trotz der äußerst niedrigen Kosten durch eine einwandfreie Qualität und eine einfache Handhabung. Auf den ersten Blick fällt die moderne Gestaltung der Katzentoilette auf. Zu verdanken ist diese den abgerundeten Ecken. Des Weiteren lässt sich das Produkt sehr leicht reinigen. Da sich dieses bei Bedarf leicht öffnen lässt, kannst Du die Abfälle ohne Umstände entfernen. Als Vorteil erweist sich zudem die stabile Konstruktion der Toilette. Dadurch, dass diese selbst größeren Belastungen standhält, ist sie selbst für schwere Katzenrasse sehr gut geeignet. Auch zeichnet sich das Produkt durch ein hohes Maß an Flexibilität aus – so lässt sich die Türe des Produkts bei Bedarf komplett entfernen. Dies erweist sich insbesondere dann als Vorteil, wenn Du noch nicht weißt, ob Dein Stubentiger sein Geschäft lieber in einer offenen oder zugedeckten Toilette verrichten will.

Spielraum hast Du im Übrigen auch in Bezug auf die Gestaltung des Produkts – denn dieses steht Dir in vier verschiedenen Designs zur Verfügung. Hiermit ist dafür gesorgt, dass sich für so gut wie jeden Geschmack die passende Toilette finden lässt. Insgesamt gesehen, zeichnet sich das Produkt durch eine recht ansehnliche Gestaltung aus. Die abgerundeten Ecken sorgen in Kombination mit den dynamisch wirkenden Linien für ein zeitgemäßes Aussehen. Doch auch in puncto Praktikabilität weiß das Design zu überzeugen. Denn die Toilette ist neben der Klappe mit einem Deckel an der Oberseite ausgestattet. Dieser lässt sich bei Bedarf öffnen, wodurch dafür gesorgt ist, dass die Toilette komfortabel gereinigt werden kann.

Zu guter Letzt ist der Preis zu erwähnen. Mit an die 20 Euro stellt das Nobby Katzenklo Nestor das bei Weitem günstigste Produkt auf der Liste dar – darum habe ich dieses auch zum Preissieger gekürt. Wenn Du also nach einem leistbaren Artikel suchst, der trotzdem mit guter Qualität überzeugt, bist Du bei jener Toilette genau richtig.

Die wichtigsten Eigenschaften des Nobby Katzenklo Nestor auf einen Blick:

  • In Bezug auf die Qualität sehr günstiger Preis
  • Das Modell steht in vier verschiedenen Designs zur Auswahl
  • Hochklappbarer Deckel an der Oberseite gewährt beim Reinigen Komfort
  • Abgerundete Ecken sorgen für ein zeitgemäßes Design
  • Aufgrund stabiler Machart auch für schwere Katzenrassen geeignet
  • Bei Bedarf lässt sich die Türe komplett entfernen

 

Zum Katzenklo-Vergleich

 

4. Ferplast Katzenklo

Beim Produkt von Ferplast handelt es sich um eine Toilette ohne Abdeckung. Diese überzeugt durch ihre geradlinige Gestaltung sowie die klassische Farbgebung – auf diese Weise integriert sich das Klo in jeden Haushalt. Auch punktet die Toilette mit ihrer stabilen Machart. Diese sorgt dafür, dass das Klo selbst nach einem längerfristigen Gebrauch sein neuwertiges Aussehen behält. Ans Herz zu legen ist Dir jenes Produkt vor allem dann, wenn Dir in der Wohnung nicht allzu viel Platz für eine Toilette zur Verfügung steht – diese passt nämlich in jedes Eck. Auch eignet sich der Artikel hervorragend als Zweitklo für Deinen Stubentiger.

In Bezug auf das Design ist die Toilette eher schlicht gehalten. Dabei ist das Katzenklo in einer Kombination aus mattem Schwarz und einem klassisch weißen Rahmen gehalten. Dies hat den Vorteil, dass das Produkt in einer Vielzahl an Räumen eine gute Figur abgibt. Die Ecken sind leicht abgerundet, wodurch die Toilette modern wirkt. Das Design des Artikels beweist durchaus, dass weniger mehr ist. Die Maße von 57.5 x 51.5 x 22 Zentimeter entsprechen in Bezug auf Katzenklos der Standard-Größe.

Wenn Du dieses Katzenklo kaufen willst kannst Du Dich des Weiteren über einen vergleichsweise geringen Preis freuen. Dieser beträgt weniger als 30 Euro, wodurch diese Toilette zu einem der erschwinglichsten Produkte auf dieser Liste zählt. Falls Du also ein schlichtes Modell zu geringen Kosten erstehen möchtest, bist Du bei diesem Katzenklo genau richtig.

Als Katzenklo ohne Deckel überzeugt dieses Produkt voll und ganz. Die Toilette von Ferplast punktet mit einem ansprechenden Design und einer ergonomischen Gestaltung. So ermöglicht diese Deinem Stubentiger ein komfortables Betreten des Klos. Unter den Modellen ohne Deckel ist dieses Produkt auf jeden Fall der Renner, wodurch sich dieses im Katzenklo Test den vierten Platz sichern konnte.

Die wichtigsten Eigenschaften des Fernplast Katzenklos auf einen Blick:

  • Durch die Maße von 57.5 x 51.5 x 22 Zentimeter ist die Toilette für etliche Katzen geeignet
  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Schlichtes Design mit der Kombination aus den Farben Schwarz und Weiß
  • Die Toilette passt ideal in die Ecke eines Raums
  • Die stabile Machart sorgt dafür, dass die Toilette ihr neuwertiges Aussehen über einen längeren Zeitraum hinweg behält

 

Zum Katzenklo-Vergleich

 

5. Petsfit Katzenklo

In Bezug auf Preis-Leistung überzeugt auch dieser Artikel. Dies ist aber nicht die einzige Eigenschaft, die Dich begeistern wird. Hierbei handelt es sich nämlich um eine Katzentoilette, die in einem kleinen Haus untergebracht ist. Dieses ist durch eine Öffnung auf der Vorderseite begehbar, wobei der Vierbeiner bei der Benutzung des Katzenklos vor Blicken abgeschirmt ist. Als Toilette dient diesem eine hellbraun gefärbte Tasse, die durch einen etwas höher gestalteten Rand dafür sorgt, dass die Streu nicht herausfällt. Ein Vorteil dieser Toilette besteht darin, dass Gerüche weitgehend abgeschirmt werden. Durch die neutrale Gestaltung ist das Produkt auf den ersten Blick auch nicht als Katzenklo erkennbar und kann dadurch selbst in stark frequentierten Räumen platziert werden. Die Türe vom Katzenklo Schrank ist mit einer Dämmmatte versehen. Diese sorgt dafür, dass beim Öffnen und Schließen derselben keine Geräusche entstehen. Des Weiteren lässt sich der Katzenklo Schrank äußerst leicht zusammenbauen. Auch für die Sicherheit Deines Lieblings ist gesorgt. Denn der Katzenklo Schrank ist äußerst stabil und besteht aus umweltfreundlichen, gut verträglichen Materialien. Somit kann Dein Vierbeiner die Toilette ohne Bedenken nutzen.

In Bezug auf das Design besticht der Katzenklo Schrank mit einer originellen Gestaltung. Das kleine Häuschen integriert sich nicht nur gut in Deinen Haushalt, sondern kann auch als eigenes Möbelstück zum Einsatz kommen. Besonders gerne wird der Katzenklo Schrank auch als Abstellfläche genutzt. Durch den neutralen weißen Farbton passt das Produkt ebenfalls in so gut wie jeden Raum. Die Maßen von 60 x 50 x 55 Zentimeter sorgen dafür, dass etliche Katzenrassen die Toilette nutzen können – trotzdem sind diese noch kompakt genug, dass der Katzenklo Schrank sich gut in das jeweilige Zimmer integriert.

In Anbetracht der vielfältigen Funktionen fällt der Preis für dieses Produkt etwas höher aus. Allerdings kann sich diese Investition für viele Katzenbesitzer durchaus lohnen. Dies gilt insbesondere dann, wenn Dein Vierbeiner in Bezug auf die Katzentoilette sehr wählerisch ist. Der Katzenklo Schrank sorgt dafür, dass Dein Stubentiger beim Verrichten seines Geschäfts über die benötigte Privatsphäre verfügt.

Im Katzenklo Test landete das Produkt Petsfit auf dem fünften Platz. Der Qualität tut dies jedoch keinen Abbruch.

Die wichtigsten Fakten zum Petsfit Katzenklo:

  • Die Maße von 60 x 50 x 55 Zentimetern sind für viele Rassen ausreichend und trotzdem kompakt
  • Sieht nicht wie ein Katzenklo aus und kann daher auch als Einrichtungsgegenstand verwendet werden
  • Dämmt die Entstehung von Gerüchen ein
  • Der Katzenklo Schrank sorgt dafür, dass der Stubentiger beim Verrichten seines Geschäfts ungestört ist

 

Zum Katzenklo-Vergleich

 

Katzenklo Kaufratgeber

Personen, die ein Katzenklo kaufen wollen, stellen sich im Vorfeld oft viele Fragen zu diesem Thema. Hier findest Du die Antworten in Bezug auf die wichtigsten Aspekte, mit denen sich etliche Katzenbesitzer auseinander setzen.

Wo muss ich die Katzentoilette aufstellen?

Idealerweise steht die Toilette an einem Ort, der für Deine Katze leicht zu erreichen ist. Auch solltest Du darauf achten, dass Du diese nicht in der Nähe des Essplatzes Deines Stubentigers platzierst. Denn die meisten Katzen essen nur sehr ungerne in der Nähe des Platzes, wo sie ihr Geschäft verrichten. Des Weiteren solltest Du beachten, dass viele Vierbeiner beim Benutzen des Katzenklos nicht beobachtet werden wollen. Aus diesem Grund eignen sich als Standort vor allem Ecken oder ein Platz, der durch eine Türe abgeschirmt wird. Natürlich solltest Du beim Aufstellen der Katzentoiletten auch Deine Bedürfnisse berücksichtigen. Um Geruchsbelästigung vorzubeugen, entscheiden sich etliche Besitzer von Vierbeinern dafür, eine Katzenklos entweder im Bad oder im Vorzimmer aufzustellen.

Wie viel darf ein Katzenklo kosten?

Generell bewegt sich der Preis für eine Katzentoilette im zwei- bis dreistelligen Bereich. Je nach Ausstattung und Marke können die Kosten aber schwanken. Generell sollte der Preis der Qualität des Produkts entsprechen. Allerdings solltest Du Deine Auswahl nicht alleine von den Kosten für das Klo abhängig machen. Schließlich ist es genauso wichtig, dass dieses von guter Machart ist und Deinen Erwartungen gerecht wird. Damit Du diesbezüglich eine gute Wahl treffen kannst, solltest Du mehrere Produkte miteinander vergleichen. Auf diese Weise kannst Du Dir außerdem ein schnelles Bild von der Preisgestaltung auf dem Markt machen.

Wo finde ich ein Katzenklo von guter Qualität?

Viele Leute begeben sich auf ihrer Suche nach einer Toilette für ihren Stubentiger ins Internet. Das World-Wide-Web hat den Vorteil, dass Du Dir dort einen schnellen Überblick über viele Produkte verschaffen kannst. Auch hast Du online die Möglichkeit, Dich über die Erfahrungen ehemaliger Käufer und die Ergebnisse unabhängiger Produkttests schlau zu machen. Auf diese Weise erhältst Du schnell einen objektiven Eindruck vom gewünschten Artikel. Des Weiteren eignet sich der Gang ins Internet, wenn Du mehrere Produkte einander gegenüberstellen und deren Vor- und Nachteile abwägen willst. Selbstverständlich kannst Du eine solche Toilette auch bei einem Fachhändler in Deiner Nähe erwerben. Dort kannst Du Dich vor Ort von der Qualität des Produkts überzeugen. Viele Käufer empfinden es als Vorteil, wenn sie die Funktionen der Toilette selbst testen und genau unter die Lupe nehmen können. Auch hat der Besuch beim Händler vor Ort den Vorteil, dass Du Dich bei diesem ausführlich beraten lassen kannst. In diesem Kontext ist aber auch zu sagen, dass Dir auch in vielen Online Shops die Möglichkeit eines Beratungsgesprächs angeboten wird. Der Kundensupport lässt sich hier entweder über eine Hotline oder per Email erreichen.

Wie viele Katzentoiletten brauche ich?

Idealerweise befinden sich in Deinem Haushalt pro Katze zwei Klos. Denn viele Stubentiger suchen zum Verrichten ihres großen und kleinen Geschäfts gerne verschiedene Orte auf. Auch teilen sich Katzen ihre Toilette nicht gerne mit anderen Artgenossen. Wenn Du also Streitigkeiten und etwaigen „Unfällen“ entgegenwirken willst, solltest Du eine ausreichende Zahl an Klos anschaffen.

Welche Katzentoilette ist für meinen Stubentiger geeignet?

Aller Anfang ist schwer. Dies gilt insbesondere dann, wenn Du noch nicht weißt, welche Art von Toilette Deine Katze bevorzugt. Solltest Du Dir in diesem Punkt unsicher sein, empfiehlt es sich, zu einem Klo zu greifen, das Dir ein ausreichendes Maß an Flexibilität gewährt. Konkret handelt es sich hierbei um Toiletten, deren Abdeckung bei Bedarf abnehmbar ist. Für den Anfang haben sich auch Konstrukte bewährt, die das Zurückklappen und Fixieren des Verschlussdeckels ermöglichen. Auf diese Weise kannst Du in aller Ruhe herausfinden, welche Art von Katzenklo am besten für Deinen Stubentiger geeignet ist. Viel Geduld ist bei kleinen Katzen gefragt.

Welche Katzenstreu ist die richtige Wahl?

Wenn Du Dir ein Katzenklo zulegst, ist dieses natürlich auch mit einer ausreichenden Menge an Streu zu befüllen. Dabei sollte diese nicht nur den Boden verdecken, sondern auch hoch genug sein, damit Dein Stubentiger richtig darin buddeln kann. Dadurch unterstützt Du den Instinkt Deines Vierbeiners und sorgst für dessen Wohlbefinden. Doch zuallererst gilt es, die richtige Streu zu finden. Generell steht Dir Katzenstreu heute in zwei verschiedenen Ausführungen zur Verfügung. Bevor Du Dich auf ein bestimmtes Produkt versteifst, solltest Du Deinen felinen Begleiter zu Rate ziehen – denn auch Katzen haben in Bezug auf den Inhalt des stillen Örtchens Vorlieben. Akzeptiert ein Stubentiger seine Streu nicht, wird dieser die Toilette nur sehr widerwillig oder gleich gar nicht benutzen. In Bezug auf die Katzenstreu stehen Dir Produkte, die bei Nässe Klumpen bilden, sowie nicht-klumpende Artikel zur Auswahl. Die erstgenannte Variante hat den Vorteil, dass diese einerseits die Geruchsbildung eindämmt und andererseits die Säuberung der Katzentoilette erleichtert. Allerdings kann es sein, dass diese Eigenschaft Deinen Stubentiger irritiert. In diesem Fall solltest Du lieber zum zweitgenannten Artikel greifen. Besondere Vorsicht ist bei einer parfümierten Katzenstreu geboten. Diese verströmt zwar einen wohlriechenden Duft, allerdings sprechen sehr viele Katzen auf diese Eigenschaft sehr schlecht an. Sollte Dein Stubentiger zu den Ausnahmen gehören, kannst Du aber selbstverständlich auch ein solches Produkt in Erwägung ziehen – allerdings solltest Du Dir hier darüber im Klaren sein, dass diese Variante der Katzenstreu auch mehr kostet.

Wie oft muss ich das Katzenklo säubern?

Die Reinigung stellt einen der wichtigsten Aspekte in Bezug auf die Pflege des Katzenklos dar. Denn einige Stubentiger meiden das stille Örtchen komplett, sobald dieses zu stinken anfängt. Als Alternative suchen sich diese dann einen sauberen Platz in der Wohnung, um ihr Geschäft zu verrichten. Passiert das öfter, kann sich solch ein Verhalten festigen, was auf Dauer zu einem richtigen Problem wird. Aus diesem Grund sollte die Reinigung nicht nur gründlich, sondern gleichermaßen in regelmäßigen Abständen erfolgen. Wie oft Du das Klo säuberst, hängt natürlich davon ab, wie häufig Deine Katze dieses benutzt – hat Dein Stubentiger Freigang, geht dieser zumeist eher selten auf die Toilette. Bist Du jedoch Besitzer einer Hauskatze, solltest Du zumindest die Streu täglich von Rückständen befreien. Hierfür stehen Dir mittlerweile spezielle Reinigungsschaufeln zur Verfügung. Diese sind mit Siebfächern versehen, welche es Dir erlauben, Exkremente aufzusammeln, während die saubere Streu wieder zurück in die Tasse fällt. Dadurch ersparst Du Dir das ständige Nachfüllen derselben. In diesem Kontext ist zu erwähnen, dass Du auch die Katzenstreu in regelmäßigen Abständen austauschen solltest. Die Häufigkeit hängt dabei von der Art der Streu ab. So muss die klumpende Variante nicht so oft wie ein nicht-klumpendes Produkt ausgewechselt werden. Generell empfiehlt es sich aber, das Katzenklo mindestens einmal in der Woche komplett zu leeren und anschließend wieder neu zu befüllen. Diese Gelegenheit kannst Du auch dazu nutzen, um die Untertasse mit Wasser auszuspülen. Auf diese Weise sorgst Du dafür, dass sämtliche Rückstände komplett entfernt werden. Bei besonders hartnäckigen Verschmutzungen kannst Du auch zu einem Neutralreiniger greifen – der Geruch von einem besonders scharfen Reinigungsmittel könnte sich nämlich in der Wanne festsetzen und den Stubentiger verwirren.

Wo kann die Katzenstreu entsorgt werden?

Nach der Entfernung der Klumpen sind diese artgerecht zu entsorgen. Dabei solltest Du diese auf keinen Fall in die Toilette werfen. Denn dies kann langfristig zu ernsten Verstopfungen führen. Idealerweise wirfst Du die Exkremente Deiner Katze einfach in den Müll. Diesen solltest Du im Anschluss daran sofort leeren. Eine gute Alternative zum Mülleimer stellt ein so genannter „Litter Locker“ dar. Hierbei handelt es sich um einen speziellen Behälter, der eigens zum Entsorgen der Katzenstreu entworfen wurde. Der Vorteil jenes Produkts besteht darin, dass dieser für eine vollständige Abdichtung sorgt. Die strengen Gerüche der Exkremente dringen also nicht nach außen. Idealerweise stellst Du den Behälter in der Nähe des Katzenklos auf. Auf diese Weise hast Du ihn bei Bedarf stets zur Hand. Ein weiteres empfehlenswertes Produkt ist der Windeleimer für die Streu. Auch dieser sorgt für eine gute Abdichtung und schirmt Gerüche ab.

Wann brauche ich ein neues Katzenklo?

Auch wenn Du bereits in Besitz eines Katzenklos bist, bleibt Dir die Neuanschaffung eines Produkts irgendwann nicht erspart. Ein neues Produkt solltest Du dann in Erwägung ziehen, wenn Dein aktuelles Modell bereits veraltet ist. Das heißt, dass sich dann das Säubern desselben oft mühsam gestaltet. Auch das Design fiel früher weniger ansprechend aus. Gleichermaßen musst Du bei groben Abnutzungserscheinungen den Neukauf des Katzenklos in Erwägung ziehen. Denn immerhin können bereits leichte Schäden, die abstehende Kleinteile zur Folge haben, die Sicherheit Deines Vierbeiners gefährden. Ein Neukauf ist Dir auch dann anzuraten, wenn Deine Katze einen Wachstumsschub oder eine Gewichtszunahme hinter sich hat und ihr das stille Örtchen einfach zu klein geworden ist. Ist der Wachstumsprozess Deines Vierbeiners noch nicht abgeschlossen, bist Du mit einem Katzenklo in XXL Ausführung auf der sicheren Seite. Ein Katzenklo in XXL ist so beschaffen, dass es selbst besonders schweren Stubentigers ausreichend Platz und Stabilität bietet. Zu guter Letzt kann ein Neukauf auch dann, wenn Deine Katze ihre aktuelle Toilette nicht akzeptiert, erforderlich sein. Ist Dein Haustier nicht stubenrein, solltest Du diesem ein neues Modell, das eine andere Ausstattung als das aktuelle Katzenklo aufweist, zur Verfügung stellen.

Warum werden Katzen unrein?

Es kann viele Gründe haben, weshalb Deine Katze nicht mehr stubenrein ist. Nicht immer muss die Katzentoilette schuld sein. Hat sich etwas an Deiner Lebenssituation geändert oder haben Dein Stubentiger und Du gerade einen Umzug hinter sich, kann die Verhaltensänderung eine Reaktion auf die neuen Umstände sein. In diesem Fall solltest Du abwarten und dafür sorgen, dass sich Deine Katze in der neuen Umgebung wohl fühlt, indem Du ihr besonders viel Aufmerksamkeit schenkst. Doch auch eine Krankheit kann dafür verantwortlich sein, dass Dein Vierbeiner sein stilles Örtchen meidet. Bei vielen Stubentigern führen ein Harnwegsinfekt und die damit verbundenen Schmerzen dazu, dass diese ihr kleines Geschäft auf einer weichen Fläche wie einem Polster oder einer Decke verrichten. In diesem Fall solltest Du mit Deiner Katze so schnell wie möglich einen Tierarzt aufsuchen. Dieser kann das Problem mit Medikamenten in der Regel schnell beheben – auf diese Weise vermeidest Du, dass das Verhalten Deines Stubentigers zur Gewohnheit wird. Bei sehr jungen Katzen kann das Einsetzen der Geschlechtsreife dazu führen, dass diese ihr Revier markieren. Auch in diesem Fall kann ein Gang zum Tierarzt schnell Abhilfe schaffen. Kannst Du ein körperliches oder psychisches Leiden jedoch ausschließen, dann musst Du mitunter ein neues Katzenklo kaufen. Tausche im Vorfeld aber noch die Katzenstreu aus – unter Umständen lehnt Dein Stubentiger nur diese ab.

An wen kann ich mich bei Fragen wenden?

Falls Du Fragen zum Thema Katzenklo hast, bist Du nicht auf Dich allein gestellt. Mittlerweile gibt es viele Experten, die Dir bei Unklarheiten gerne zur Seite stehen. Hierbei muss es sich im Übrigen nicht unbedingt um einen Händler handeln. Auch ein Tierarzt steht Dir gerne zur Verfügung. Dieser kennt sich für Gewöhnlich sehr gut mit den Katzenrassen und deren unterschiedlichen Bedürfnissen aus. Somit weiß er genau, worauf Du beim Katzenklo kaufen achten musst. Eventuell kann Dir dieser sogar einige Händler empfehlen. Hast Du Fragen zu einem bestimmten Produkte wie einem Katzenklo mit Sieb oder einem Katzenklo XXL, solltest Du Dich lieber direkt an den Hersteller oder Vertreiber wenden. Dieser kann Dir nämlich einen guten Überblick über die wichtigsten Eigenschaften des jeweiligen Katzenklos verschaffen. Eventuell hat dieser auch die Möglichkeit, Dir vergleichbare Artikel zu präsentieren. Viele Personen bevorzugen es außerdem, sich gleich von mehreren Händlern Tipps einzuholen. Auf diese Weise erhält der potenzielle Käufer einen guten Überblick über das Angebot auf dem Markt.

 

Zum Katzenklo-Vergleich

 

Fazit

Heute stehen Dir Katzenklos in den unterschiedlichsten Ausführungen zur Verfügung. Dabei ist es aber nicht immer leicht, ein Produkt zu finden, das Deinen Anforderungen sowie den Bedürfnissen des Stubentigers gerecht wird. Damit Du eine gute Entscheidung triffst, lohnt es sich mehrere Produkte miteinander zu vergleichen. Auch solltest Du Dir überlegen, welche Art von Toilette in Deine Wohnung und zu Deinem Tagesrhythmus passt. Mittlerweile stehen Dir nämlich Produkte wie ein Katzenklo mit Sieb zur komfortablen Reinigung oder ein Katzenklo mit Decken zur Auswahl. Für welchen Artikel Du Dich entscheidest, hängt von Deinen Vorlieben und natürlich auch von Deiner Katze ab. Wenn Du Dir dabei eine langwierige Suche ersparen willst, dann solltest Du Dir die Artikel im Katzenklo Test genauer ansehen. Denn diese überzeugen nicht nur durch ihre Qualität, sondern gleichermaßen in puncto Preis. So halten sich Deine Ausgaben trotz der einwandfreien Machart der Produkte in Grenzen.

Schon das passende Streu gefunden?  Hier findest du verschiedene im Vergleich.

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!