Skip to main content

Hamsterkäfig

  • robust_stabil Stabil

  • Komfortabel

  • Geräumig

Hamster und andere kleine Nagetiere sind beliebte Haustiere, denn sie sind weder in der Anschaffung noch in der Haltung sehr kostenintensiv und lassen sich recht anspruchslos halten, sofern die Grundausstattung vorhanden ist. Große schwarze Knopfaugen und ein weiches Fell tragen zusätzlich zum Kuschelfaktor bei und diese Haustiere sind besonders bei Kindern sehr beliebt.

Um seine kleinen Mitbewohner lange Zeit gesund und munter halten zu können, ist es wichtig, an die jeweiligen Bedürfnisse zu denken. Die Umgebung des Tieres artgerecht und abwechslungsvoll einzurichten, sollte immer eine Grundvoraussetzung für die Haltung von Haustieren sein. Inzwischen ist bekannt, dass neben dem ausreichenden Futter und Frischwasser sowie einem ruhigen Rückzugort als geeigneter Schlafplatz auch Spielzeuge zur Beschäftigung sehr wichtig sind, damit sich das Tier gesund entwickeln kann. Doch auch an den Käfig werden bestimmte Voraussetzungen gestellt.

In diesem Artikel werden verschiedene Modelle genauer unter die Lupe genommen und erklärt, worauf bei der Anschaffung eines Käfigs für Nager geachtet werden sollte. Denn nicht jeder Käfig für Hamster und andere Kleinnager ist auch für dessen Haltung geeignet. Ein Hamsterkäfig Test oder ein Vergleich der einzelnen Produkte lohnt daher.

Top 5 Hamsterkäfige

Vergleichssieger

Preis-Leistungs-Sieger

PETGARD Hamsterkäfig OREGON Kleintierstall MATS aus Holz – Hamsterkäfig Little Friends Grosvenor Rattenkäfig Relaxdays Hamsterkäfig aus Holz PETGARD Mäuse- und Hamsterkäfig
Testergebnis

1,0

Sehr gut

06/2019

1,2

Sehr gut

06/2019

1,6

Sehr gut

06/2019

1,8

sehr gut

06/2019

2,0

gut

06/2019
Maße67 x 36,5 x 70 cm90x55x55 cm78 x 48 x 36 cm40 x 60 x 120 cm120x60x40
MaterialGlas, DrahtKiefernholz, Draht, PlexiglasKunststoff, DrahtHolzHolz
Mehrere Ebenen
Inkl. Innenausstattung
Dachöffnung
Preisvergleich

109,99 €

89,90 €

56,60 €

74,90 €

99,99 €

DetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsNicht VerfügbarIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den Warenkorb

Hamsterkäfig Beratung

Auch wenn Hamster recht kleine Gesellen sind, so benötigen sie doch genügend Auslauf und Möglichkeiten zum Klettern. Schließlich besitzt ein wildlebender Feldhamster einen Aktionsradius von 10.000 bis 20.000 m² bei den Männchen und immerhin noch rund 4.000 m² bei den Weibchen.
Natürlich kann man dies den zahmen Gesellen in den eigenen vier Wänden nicht bieten. Daher ist es besonders wichtig, den vorhandenen Platz so interessant und abwechslungsreich wie möglich zu gestalten.

Hamster

Hamster

Grundsätzlich gilt: Das Mindestmaß für einen guten Hamsterkäfig beträgt für ein Tier mindestens ein Meter in der Breite mal 50 cm in der Tiefe. Im Handel werden oft jedoch auch kleinere Modelle angeboten. Diese sollten dann jedoch nur für die kleinere Rasse, den Zwerghamster, verwendet werden. Schließlich soll sich das Tier ja wohlfühlen und nicht nur so dahinvegetieren.
Wer einen Hamsterkäfig kaufen möchte, sollte auch überlegen, aus welchem Material dieser bestehen soll. Gängig sind zwei Varianten:

  • der Gitterkäfig mit einer Bodenschale, welche meist aus Kunststoff oder Plexiglas besteht
  • der Hamsterkäfig aus Holz mit Wänden aus Plexiglas

Beide Ausführungen haben gewisse Vorzüge sowie Nachteile, die im nachfolgenden Text noch näher beschrieben werden.

Wer sich mithilfe von einem Hamsterkäfig Test einen Überblick verschafft sowie sich über die Qualität mittels Kundenrezensionen informiert hat, kann online bequem den ausgewählten Hamsterkäfig kaufen.
Ein umfassender Hamsterkäfig Test informiert seine Leser über die Qualitätsmerkmale, die individuellen Eigenschaften der einzelnen Modelle, die Vor- und Nachteile sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis. Nur, wer sich ausreichend informiert, kann anschließend eine optimale Kaufentscheidung treffen und so ärgerliche Fehlkäufe vermeiden. Besonders für Anfänger in Sachen Hamsterhaltung ist es daher besonders wichtig, sich genügend und vor allem durch unterschiedliche Quellen zu informieren. Sich nur auf die Angaben der Hersteller beziehungsweise der Händler oder das Aussehen des Käfigs zu verlassen, ist keine gute Idee und führt oftmals zu späteren Enttäuschungen. Daher hier nun ein umfassender Hamsterkäfig Test sowie nützlicher Kaufberater für Hamsterkäfige.

 

Suchst du noch nach einem Hamsterlaufrad? Hier geht es zum Vergleich.

1. PETGARD Hamsterkäfig OREGON

Der Vergleichssieger in diesem Test ist der Hamster- und Nagerkäfig Oregon aus dem Hause PETGARD.
Bei diesem Modell handelt es sich um einen Gitterkäfig über mehrere Etagen. Bei einer Gesamtgröße mit einer Länge von 67 cm, einer Höhe von 36,5 cm und einer Tiefe von 70 cm ist er jedoch eher für Zwerghamster geeignet. Denn mehrere Etagen ersetzen nicht die Mindestmaße für einen Käfig.
Der Drahtabstand beträgt jeweils 7 mm und ist somit in dem Rahmen des geforderten Standards von höchstens 8 bis 12 mm. Auch ein Jungtier ist in diesem Käfig sicher aufbewahrt und kann weder durch einen zu weiten Gitterabstand entweichen oder steckenbleiben und sich verletzen oder im Ernstfall sogar versterben.

 

Zum Hamsterkäfig-Vergleich

 

Dank des Gitters kann der Käfig auch ganz individuell mit Naturästen und anderen Materialien ausgestattet werden, die sicher am Gitter befestigt werden können. Auch Trinkflaschen für Nager lassen sich auf diese Weise befestigen und anbieten, ohne einen externen Ständer für Trinkflaschen kaufen zu müssen.

Positiv ist der hohe Glaskasten von 20 cm, der es ermöglicht, eine genügend hohe Schicht an Einstreu einzufüllen, in der sich das Tier einbuddeln kann. Auch bei sehr aktiven Tieren bleibt die Einstreu stets dort, wo sie hingehört und landet beim Scharren nicht außerhalb des Käfigs. Dieser Hamsterkäfig mit Glas hat weiterhin den Vorteil, dass der Tierbesitzer seinen kleinen Nager jederzeit im Blick hat, auch, wenn dieser auf dem Boden des Käfigs herumläuft und nicht gerade eingegraben ist.

Der Kleintierkäfig OREGON ist komplett ausgestattet, inklusive des Laufrades von 19 cm Durchmesser. So kann der kleine Hamster nach dem Aufstellen und dem Einrichten des Käfigs sein neues Eigenheim gleich beziehen. Die Einstreu ist im Lieferumfang jedoch nicht inbegriffen und muss, wie auch das Futter, separat hinzugekauft werden.

Dank der zusätzlichen 2 Ebenen findet der Hamster genügend Klettermöglichkeiten und Raum zum Erkunden. Die kleine Hütte aus unbehandeltem Holz dient sowohl als ruhiger Rückzugsort oder als optimaler Schlafplatz.

Wer im Internet den Hamsterkäfig kaufen möchte, wird ihn nach der Zahlung zeitnah an die Wunschadresse geliefert bekommen. Der Zusammenbau ist selbsterklärend und gestaltet sich daher recht einfach und schnell.

Dank des praktischen Unterbaues aus Glas ist auch die regelmäßige Reinigung sehr unkompliziert und hygienisch. Dazu muss nur der aufgesetzte Drahtkäfig abgenommen werden. Wegen des Glases können Urin und Kot nicht in das Material einziehen und somit gut entfernt werden. Nach der erfolgten Reinigung und eventuellen Desinfektion muss die Glaswanne einfach wieder mit Einstreu aufgefüllt werden und der Gitteraufbau darauf gesetzt werden.

Für den bequeme Eingriff befinden sich mehrere Türen sowohl im Gitter der Vorderseite als auch auf der Oberseite. Die Gefäße für Futter und Wasser können so täglich bequem zum Wechsel beziehungsweise zum Auffüllen entnommen werden.

Die Besonderheiten des PETGARD Hamsterkäfigs OREGON

Als Alleinstellungsmerkmal ist hier die Bodenschale aus Glas zu nennen. Dadurch ist ein sehr guter Durchblick möglich. Da die Bodenschale ganze 20 cm hoch ist, kann eine tiefe Einstreu in dem Käfig verwendet werden. Das kommt dem natürlichen Bedürfnis zum Graben von einem Hamster entgegen. Durch das vereinzelte Mischen von kleinen Leckerlis in die Einstreu animiert den Hamster dazu, sich zusätzlich zu bewegen und nach Futter zu suchen. Die Fitness und somit auch die Gesundheit des Tieres werden erhöht. Denn das Problem, welches auch immer mehr Haustiere plagt, ist das ständig frei zugängliche Futter, welches ohne Probleme aus einem Futternapf entnommen werden kann und die daraus entstehende Verfettung. Besser ist es, sein Haustier für sein Futter in einem gewissen Maße arbeiten zu lassen. Und mit der hohen Glasschale kann der Hamsterhalter seinem Tier dabei zusehen.

Dank des hohen Gitteraufsatzes mit den engen Gitterabständen findet auch der kletterfreundlichste Hamster keine Möglichkeit zum Ausbruch. Des Weiteren ermöglicht es dem Halter, den Lebensraum ganz individuell einzurichten und auch in regelmäßigen Abständen umzugestalten. So kann im Leben des kleinen, aber dennoch anspruchsvollen Hautieres erst gar keine Langeweile aufkommen.

Die Vor- und Nachteile des PETGARD Hamsterkäfigs OREGON

Pro

  •  gute Sicht auf das aktive Tier
  • einfach aufzubauen
  • mehrere Etagen, die beliebig eingerichtet beziehungsweise verändert werden können
  • viel Zubehör im Lieferumfang inbegriffen
  • leichte und hygienische Reinigung
  • vorwiegend gute Bewertungen im Hamsterkäfig Test

 

Zum Hamsterkäfig-Vergleich

 

Contra

  • etwas klein, daher eher für Zwerghamster geeignet
  • erhöhte Unfallgefahr wegen dem Erklettern der Gitterstäbe
  • wegen der Glaswanne ein relativ hohes Gewicht von ca. 20 kg

Die PETGARD Hamsterkäfige OREGON – ein großes Spielvergnügen für den kleinen Hamster

2. Hamsterkäfig MATS

Bei diesem Nagerkäfig aus dem Hause MATS handelt es sich um einen hochwertigen Hamsterkäfig aus Holz, welches wegen der Gesundheit der nagefreundlichen Bewohner unbehandelt und naturbelassen verarbeitet wurde. Da es sich bei dem Material um hochwertiges Kiefernholz mit einer qualitativen Verarbeitung handelt, können Leitern, Ebenen sowie die Wände der Häuschen dem Nagebedürfnis von Hamster und Co. längere Zeit standhalten, ehe sie ausgewechselt werden müssen. Werden zum Beispiel zusätzlich Naturäste oder Korkstücke angeboten, minimiert sich das Benagen der Einrichtung erfahrungsgemäß um ein Vielfaches. Im Gegensatz zu dem Zubehör aus Plastik ist das unbehandelte Holz jedoch immer gut verträglich, selbst, wenn es einmal versehentlich verschluckt werden sollte.

Die Abmessungen des Käfigs betragen in der Länge 90 cm sowie 55 cm in der Höhe und ebenfalls 55 cm in der Tiefe. Das Modell liegt somit nur wenig unter den von Tierfreunden geforderten Mindestmaßen für die Behausungen für Hamstern. Für ein kleineres Tier, zum Beispiel einem Zwerghamster, ist der Käfig jedoch durchaus ausreichend.

Der Kleintierkäfig ist in insgesamt 3, nach oben hin verkleinernden Ebenen unterteilt und bietet zusätzliche Rückzugsorte in Form von Häuschen und überdachten Unterständen. Die einzelnen Etagen sind mittels Holzleitern zu erklimmen. Natürlich lassen sich die einzelnen Elemente auch beliebig anders angebracht werden. Durch diese Abwechslung wird die natürliche Neugier des Tieres gefördert.

Mithilfe von großen Plexiglasfenstern wird die Behausung gleichmäßig lichtdurchflutet und es besteht die Möglichkeit, sein Haustier jederzeit beim Klettern, Fressen oder Scharren zu beobachten.

Zum bequemen Hineingreifen verfügt der MATS Nagerkäfig über mehrere große Türen, die sich sowohl an der Vorderseite, als auch an der Seite und dem Deckel befinden. Dieser lässt sich im Ganzen öffnen. Bei einem umfassenden Hamsterkäfig Test hat sich herausgestellt, dass die große Tür an der Unterseite der Front etwas ungünstig positioniert ist. Denn da Hamster gerne in einer tiefen Einstreu wühlen, fällt diese aus dem Käfig, sobald die Tür in der Front geöffnet wird. Abhilfe schafft ein einfacher Trick. Wird die vordere Tür vor dem Einbau auf den Kopf gedreht, so liegt die Öffnung in der oberen Hälfte der Front und kann ohne eine drohende Verschmutzung geöffnet werden. Die ungehinderte Sicht ins Innere ist auch bei diesem Umbau nicht gefährdet.

Die Besonderheiten des MATS Hamsterkäfigs

Dieser Hamsterkäfig aus Glas besitzt auf allen Ebenen einen sehr guten Durchblick. Dadurch ist eine Beobachtung bei jeder Aktivität des Tieres sowie in jedem Abschnitt des Käfigs möglich. Ansonsten besteht der Hamsterkäfig aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz, wodurch er sowohl bei der Herstellung, als auch bei der Verwendung und der Entsorgung besonders umweltfreundlich ist.

Die Vor- und Nachteile des MATS Hamsterkäfigs

Pro

  • umweltfreundlich, da der Käfig zum großen Teil aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz besteht
  • sehr hell, da der Hamsterkäfig mit Glas versehen ist
  • verhältnismäßig großer Hamsterkäfig

Contra

  • Das Naturmaterial Holz wird gerne angenagt und muss daher regelmäßig ausgetauscht werden
  • für Trinkflasche keine Halterung möglich, es muss ein separater Ständer gekauft und aufgestellt werden
  • Urin kann in das Holz einziehen, die Reinigung erschweren und einen Geruch verbreiten

 

Zum Hamsterkäfig-Vergleich

 

3. Little Friends Hamsterkäfig

In diesem Hamsterkäfig Test wurde das Modell Grosvenor aus dem Hause Little Friends als Preissieger gekürt, denn er besitzt das vergleichsmäßig beste Preis-Leistungs-Verhältnis von den hier getesteten Modellen.
Bei den einzelnen Modellen stehen die folgenden Farben zur Auswahl: Schwarz, Grau beziehungsweise Silber/Schwarz.

Das Modell besteht aus einem Gitteroberteil und einer Bodenschale, bestehend aus einem hochwertigen farbigen Kunststoff. Als Öffnung dient der Deckel, der in seiner gesamten Größe geöffnet werden kann. Obwohl er es einem kletterfreudigen Nager durch sein Eigengewicht schon unmöglich macht, den Deckel aufzustemmen, so kann dieser natürlich zusätzlich auch eingehakt werden, um eine Ausbüchsen des Tieres zu verhindern.

Der Little Friends Hamsterkäfig Modell Grosvernor ist in 3 Größen lieferbar:

  • Größe Single
  • Größe Double
  • Größe Tripple

Die Größe Single besitzt die Produktabmessungen 77 x 47 x 36 cm (Länge x Höhe x Tiefe) und ist für ein einzelnes kleines Tier ausreichend.

Das Hamsterkäfig Zubehör für das kleinste Modell Single besteht aus einer kleinen Zwischenebene, einer kurzen Leiter sowie einem transparenten Hamsterrad. Dieses ist jedoch vom Durchmesser zu klein und belastet den Rücken der Tiere. Daher sollte es über kurz oder lang zum Wohlbefinden des Tieres gegen einen größeren Artikel ausgetauscht werden. Die Schlafhütte ist ebenfalls aus transparentem Kunststoff, welches dazu auch noch sehr leicht ist. Daher findet ein Nager hier nur bedingt einen sicheren Rückzugsort, an dem er sich sicher und geschützt fühlen kann. Er wird versuchen, sich einzugraben und dadurch die leichte Hütte verschieben beziehungsweise umwerfen. Besser sind hier Modelle aus unbehandeltem Holz, da sie Dunkelheit spenden und sicherer stehen. Ein Plastikfressnapf gehört ebenfalls zur Grundausstattung.

  • Bei der Größe Double stehen dem Nager insgesamt 77 x 47 x 58 cm zur Verfügung. Von der Grundfläche ist das mittelgroße Modell dementsprechend gleichgroß, jedoch kann eine weitere Ebene in die Höhe gebaut werden.
    Neben dem eben bereits erwähnten Zubehör gehört zum Lieferumfang zusätzlich noch eine kleine Ebene inklusive Leiter sowie ein weiteres Hamsterrad von gleicher Qualität und ein zweiter Fressnapf.
  • Imposanter kommt dann schon das Modell Tripple mit seinen 78 cm Länge und 48 cm Tiefe sowie den 80 cm Höhe daher. Bei diesem Hamsterkäfig bleibt nach oben viel Raum für Kreativität, dennoch sollte darauf geachtet werden, dass der Hamster nicht aus großer Höhe abstürzen kann. Dadurch könnte sich das Tier schwer verletzen. Verhindert werden kann dies beim Hamsterkäfig einrichten durch eine seitliche Absicherung beziehungsweise dem versetzen Anbringen der einzelnen Etagen, sodass das Tier im Ernstfall nicht so tief fallen kann.
    Bei dem Hamsterkäfig Zubehör wurde hier seitens des Herstellers nicht ganz so sparsam verfahren. Denn es befinden sich im Lieferumfang zwei Hütten aus Holz, von denen eine über die gesamte Tiefe des Käfigs verläuft und deren Dach bereits als Zwischenebene genutzt werden kann. Zusätzlich können zwei kleine weitere Etagen an beliebigen Plätzen in das Gitter eingehängt und mit Holztreppen verbunden werden. Eine kleine Holzwippe erweitert den Spielspaß für den Hamster. Drei Futterschalen sowie das bereits beschriebene Hamsterrad aus Plastik komplettieren das Hamsterkäfig Zubehör für diesen Little Friends Hamsterkäfig XXL.

Bei der Kaufentscheidung sollte jedoch bedacht werden: Der Käfig Little Friends Grosvenor wird von dem Hersteller als Ratten- und Hamster Käfig tituliert. Jedoch ist er für beide Tierarten wegen seiner geringen Größe eher nicht auf Dauer geeignet. Auch wenn Hamster recht klein sind und die meisten Arten vorzugsweise als Einzelgänger leben. Als eine vorübergehende Lösung oder als Quarantänekäfig genügt das Modell jedoch aus.

Die Besonderheiten des Little Friends Hamsterkäfigs Grosvenor

Bei manch einem Hamsterkäfig Test wurde festgestellt, dass sich dieser Hamsterkäfig in der kleinen Version Single nur bedingt für die dauerhafte Unterbringung eines Hamsters eignet. Auch ist das Beobachten des possierlichen Tierchens nur stark eingeschränkt möglich. Denn durch die flache Konstruktion hält sich das Tier häufig auf dem Boden auf. Die farbliche Bodenwanne erschwert jedoch die ungehinderte Einsicht in den Hamsterkäfig. Hier wäre eine transparente Schale sinnvoller.

 

Zum Hamsterkäfig-Vergleich

 

Die Vor- und Nachteile des Little Friends Hamsterkäfigs Grosvenor

Pro

  • preiswert
  • in 3 Ausführungen und Farben erhältlich
  • leichter Zusammenbau
  • schnell zu reinigen
  • Material des Käfigs kann nicht angeknabbert werden
  • Bodenschale resistent gegen Feuchtigkeit wie Urin, Wasser etc.
  • gute Luftzirkulation
  • viel Hamsterkäfig Zubehör
  • Hamsterkäfig einrichten kann dank Gitterstäbe individuell erfolgen

Contra

  • Flacher Gitterkäfig
  • schlechte Sicht in den Käfig
  • Hamster kann aus großer Höhe abstürzen und sich verletzen
  • Teile vom Hamsterkäfig Zubehör sind für diese Tierart nicht geeignet und sollten auf lange Sicht ausgetauscht werden
  • auch der Hamsterkäfig XXL Modell Tripple entspricht in seiner Grundfläche nicht den neuen Erkenntnissen über die Mindestmaße von Hamsterbehausungen

Die Little Friends Hamsterkäfige – ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, es entstehen jedoch für den verantwortungsbewussten Halter Folgekosten

4. Relaxdays Hamsterkäfig aus Holz

Einen weiteren Hamsterkäfig aus Holz, Acrylglas und Metall bietet der Hersteller Relaxdays. Mit den Produktmaßen von imposanten 120 cm Höhe x 60 cm Breite sowie 40 cm Tiefe und dem Gesamtgewicht von ca. 14,2 kg zählt dieses Modell zu der Kategorie Hamsterkäfig XXL. Dank seines Eigengewichtes steht der Hamsterkäfig sehr sicher auf seinen vier Beinen. Die Reinigung unterhalb des Käfigs kann auf eine leichte Weise erfolgen, denn Staubsauger oder Wischer reichen bis in die hinterste Ecke.

Der Hamster kann sich auf insgesamt 4 Etagen austoben, ohne dabei in die Gefahr zu gelangen, aus großer Höhe abzustürzen. Denn sowohl der Boden als auch der 3. Stock können mittels Einstreu weich gepolstert werden. Das verringert die Gefahr von Verletzungen für das Tier beim Herunterfallen beziehungsweise dem unbedachten Springen um ein Vielfaches.

Die einzelnen Ebenen sind mittels Rampen bequem von dem Tier erreichbar.
Mit seiner Höhe von 1,20 m lässt sich sein Haustier wunderbar beobachten, ohne dass man sich bücken muss und einem der Rücken schmerzt.
Die unterste und die dritte Etage lassen sich von vorn über die gesamte Breite öffnen. Dadurch können die Einstreu beziehungsweise die Futternäpfe bequem ausgewechselt werden. Die Klappen besitzen eine Größe von jeweils rund 15,5 x 55,5 cm und verhindert durch seine geschlossene Front ein Krümeln der Einstreu oder Futterreste außerhalb des Käfigs.

Auf der zweiten und vierten Etage erhält man ebenfalls den direkten Durchblick durch zwei transparente Scheiben mit einer Größe von ca. 14,5 x 50 cm. Diese sind jedoch festmontiert und lassen sich nicht öffnen. Kundenrezensionen finden dies etwas schade. Denn wie ein Hamsterkäfig Test gezeigt hat, muss die darüber liegende Ebene erst umständlich abgebaut werden, wenn man in die Etage ohne Tür greifen möchte.

Die Höhe der zwei obersten Etagen beträgt jeweils rund 37 cm und erlauben so auch das Aufstellen unterschiedlicher Spielzeuge sowie Beschäftigungsgegenstände für den Nager, wie zum Beispiel einem Hamsterrad. Da es keine Einhängevorrichtung für die Tränkflasche gibt, muss ein Ständer für Nagerflaschen separat dazu bestellt werden.

Podeste und Rampen verführen den Nager zum Erkunden seiner Umgebung und halten ihn fit. Dabei kann das Tier dank der Fenster gut beobachtet werden. Das Gitterdach sorgt für eine optimale Luftzirkulation und verhindert Staunässe, auch in den unteren Ebenen.

Unterhalb des eigentlichen Käfigs, der auf Füßen steht, befindet sich ein Regalbrett. Darauf kann platzsparend Zubehör und/oder Futter gelagert werden. Das schafft Ordnung und spart Zeit, da alles ordentlich und griffbereit vorhanden ist.

Im Lieferumfang sind neben dem Käfig selbst eine Bauanleitung und das benötigte Montagematerial enthalten. Laut Bewertungen von Käufern gestaltet sich der Aufbau recht einfach und kann auch ohne Fachkenntnis und allein innerhalb weniger Stunden erfolgen.

 

Zum Hamsterkäfig-Vergleich

 

Die Besonderheiten des Relaxdays Hamsterkäfigs
Die geringe Verletzungsgefahr bei einer gleichzeitig vielseitigen und abwechslungsreichen Möglichkeit zum Klettern zeichnen dieses Modell aus. Das Echtholz ist unbehandelt und somit unschädlich für Hamster und Umwelt.

Die Vor- und Nachteile des Relaxdays Hamsterkäfigs

Pro

  • sehr gute Bewertungen der Kunden in einem Hamsterkäfig Test
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • durchdachte Einteilung der einzelnen Etagen
  • gute Sicht in den Hamsterkäfig
  • dekorativ, fügt sich nahtlos in das Design des Zimmers ein
  • geschlossene Front, daher keine Verschmutzung der unmittelbaren Umgebung
  • umweltfreundlich

Contra

  • Holz ist anfällig für Flüssigkeiten und Urin
  • Holz kann angeknabbert werden
  • erschwerte Reinigung und Desinfektion

Die Relaxdays Hamsterkäfig aus Holz – ansprechend und vergleichsmäßig preiswert, bietet alles, was das Hamsterherz begehrt.

5. PETGARD Hamsterkäfig BORNEO M Deluxe

Wer einen preiswerten Hamsterkäfig kaufen möchte, sollte sich auch das BORNEO M Deluxe aus dem Hause PETGARD anschauen. Bei diesem Modell handelt es sich um einen Gitterkäfig. Mit den Produktausmaßen von rund 75 cm Länge x 43 cm Breite und 49 cm Höhe ist das Modell nicht gerade ein großer Hamsterkäfig, aber als Übergang oder Zweitkäfig sowie für den possierlichen Zwerghamster durchaus auf Zeit geeignet. Auch wer seinem Hamster zusätzlich täglichen Freilauf unter Aufsicht außerhalb des Käfigs ermöglicht, kann sein kleines Haustier in diesem Käfig halten.

Wer den BORNEO Deluxe eine Nummer größer möchte, sollte sich das Modell XL ansehen, den der Hersteller PETGARD ebenfalls in seinem Sortiment führt.

Die Bodenschale hat eine Höhe von 16 cm, hoch genug, um eine tiefe Einstreu zu ermöglichen, in die sich der Hamster eingraben kann. Der Gitteraufsatz besitzt die Höhe von rund 33 cm. Die einzelnen Gitterstäbe haben einen Abstand von jeweils 8 mm, wodurch selbst kleine Hamster keinen Fluchtweg aus dem Käfig finden. An der Vorderseite sowie im Deckel lassen sich jeweils eine großzügige Tür mit den Maßen 39 cm x 24 cm öffnen. Dadurch ist ein bequemer Eingriff möglich. Sowohl für den Futterwechsel als auch zum Umstellen der Inneneinrichtung.

Das Produkt besteht aus einer sehr robusten europäischen Qualität, sodass auch die knabberfreudigsten Hamster keinen Angriffspunkt finden. Einzig die Innenausstattung muss so für die Zahnpflege herhalten und sollte daher regelmäßig ausgewechselt werden. Um das mitgelieferte Inventar längerfristig nutzen zu können, sollte dem Hamster zusätzlich eine natürliche Nagemöglichkeit aus Holz angeboten werden. Obsthölzer eignen sich dafür besonders gut. Sie sind ungiftig und in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich. Sie sind außerdem auch kostenfrei erhältlich. Wer keinen eigenen Garten mit Äpfel- oder Kirschbäumen besitzt, kann im Freundeskreis oder bei dem netten Nachbarn nachfragen oder ein Hölzchen bei einem Spaziergang in der Natur mitbringen. Alle in Deutschland wachsenden Laubbäume sind für Haustiere gut verträglich und helfen die Gesundheit von Hamstern und anderen Nagern dauerhaft zu erhalten.

Prinzipiell können auch Nadelgehölze verwendet werden. Doch sind diese oft stark verharzt und werden dementsprechend von den Tieren meist gemieden.
Der PEDGARD Mäuse- und Hamsterkäfig bringt ein umfangreiches Zubehör mit. Neben der Bodenschale und dem Gitteraufsatz gehören zum Lieferumfang auch 3 unterschiedlich große Ebenen zum Einhängen in das Gitter sowie 2 Schlafhäuser, 3 Leitern und einem Hamsterrad aus hochwertigem unbehandeltem Holz. Eine kleine Futterschale und eine Trinkflasche für Nagetiere komplettieren das Hamsterkäfig Zubehör für dieses Modell.

Die Besonderheiten des PETGARD Hamsterkäfigs BORNEO M Deluxe

Der BORNEO M Deluxe des Herstellers PETGARD ist ein recht stabiler Käfig mit allem Zubehör. Die Montage ist innerhalb weniger Minuten erledigt, da das Gitter nur auf die Bodenschale gesetzt und mittels Klammern fixiert werden muss. So kann der Hamster gleich nach dem Einrichten sein neues Heim beziehen. Einzig Futter und Einstreu müssen separat gekauft werden.

Die Vor- und Nachteile des BORNEO M Deluxe Hamster- und Kleintierkäfigs

Pro

  • Gitterkäfig mit unzähligen Möglichkeiten zur Einrichtung
  • hohe Bodenschale macht tiefe Einstreu möglich
  • gute Durchlüftung
  • Bodenschale resistent gegen Urin und andere Flüssigkeiten
  • schnelle Reinigung und Desinfektion möglich
  • zahlreiches Hamsterkäfig Zubehör
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • gute Bewertungen im Hamsterkäfig Test

Contra

  • erhöhte Unfallgefahr durch das Erklettern der Gitterstäbe
  • entspricht nicht den neuesten Erkenntnissen über die erforderliche Größe eines Hamsterkäfigs
  • Bodenschale nicht transparent, daher keine gute Beobachtung des Tieres möglich

Die PETGARD Hamsterkäfig BORNEO M Deluxe – preiswerte und saubere Übergangslösung für die Unterbringung für Hamster und Co.

 

Zum Hamsterkäfig-Vergleich

 

Hamsterkäfig Kaufratgeber

 

Die unterschiedlichen Ausführungen von Hamsterkäfigen

Hamsterkäfige werden in sehr unterschiedlichen Ausführungen, Qualitäten, Materialien und Preisklassen angeboten. Ein Großteil von ihnen entspricht jedoch nicht mehr den neuesten Erkenntnissen. Denn auch wenn ein Hamster ein recht kleines Tier ist, so benötigt er doch, wie anfangs schon erwähnt, einen verhältnismäßig großen Lebensraum. Wer einen Hamsterkäfig kaufen möchte, sollte daher eher zu einem Hamsterkäfig in XXL greifen. Lieber ein größeres Platzangebot wie nötig schaffen, als das Tier in einen zu sehr beengten Raum sperren.

Im Handel befinden sich sowohl die Variante Hamsterkäfig mit Glas und Holzrahmen, als auch Modelle mit Gitterstäben und einer Bodenschale, die meist aus Kunststoff besteht.

Wer einen Hamsterkäfig kaufen möchte, kann sich mittels Kundenrezensionen sowie einem Hamsterkäfig Test die Vor- und Nachteile der einzelnen Bauarten erklären lassen. So werden ärgerliche Fehlkäufe vermieden und sowohl der Halter als auch sein Haustier können lange Freude an dem gewählten Modell haben.

Da Hamster wahre Kletterkünstler sind und diesen Trieb auch ausgiebig befriedigen müssen, benötigen sie auch die ausreichenden Möglichkeiten dazu. Diese possierlichen Tiere sind nicht nur niedlich anzusehen, sondern stellen auch besonders hohe Ansprüche an ihre Lebensräume, die im Folgenden noch näher beschrieben werden.

Etagenwohnungen oder lieber nicht?

Hamster lieben das Herumklettern und das Erforschen ihrer Umgebung. Daher ist es sinnvoll, beim Hamsterkäfig einrichten auch dieses Bedürfnis ausreichend zu befriedigen und nicht nur interessante Klettermöglichkeiten, zum Beispiel durch eine naturbelassene Wurzel, auf dem Boden anzubieten, sondern auch in die Höhe zu bauen. Dadurch bewegt sich das Tier häufiger und bleibt auch auf Dauer fit und gesund. Ein großer Hamsterkäfig sollte daher auch für diese kleinen possierlichen Haustiere eine selbstverständliche Grundvoraussetzung für jeden Haustierbesitzer sein, wenn dieser einen Hamsterkäfig kaufen möchte. Ein Hamsterkäfig Test zeigt die einzelnen Modelle auf und erleichtert so oftmals die Kaufentscheidung.

Einer Etagenwohnung in einem Hamsterkäfig XXL sollten grundsätzlich bei der Kaufentscheidung den Vorzug bekommen, da sie dem natürlichen Lebensraum eines Hamsters am nächsten entsprechen. Jedoch sollte beim Hamsterkäfig einrichten darauf geachtet werden, dass das Tier auch von den oberen Etagen nicht so tief fallen kann. Hamster haben kein natürliches Verständnis für Höhen beziehungsweise Entfernungen und werden daher immer wieder und ohne Angst auch aus großer Höhe springen beziehungsweise sich seitlich von Zwischenebenen oder Leitern und Treppen etc. herunterfallen lassen. Dabei können sie sich schwer verletzen, wenn sie zum Beispiel mit dem Rücken auf Kanten oder Ecken von anderen Gegenständen landen. Höhere Etagen sowie die Zugänge zu ihnen sollten daher immer gegen seitliches Abrutschen gesichert werden. Leider bietet der Handel nicht genügend Aufklärung oder das entsprechende Zubehör an.

Doch kann sich jeder Besitzer eines Hamsters hier leicht und schnell selbst behelfen. Eine kleine Leiste, die nachträglich angebracht wird, verhindert das seitliche Abrutschen beziehungsweise absichtliche Springen des Tieres. Als Material genügen hier meist schon mehrere kleine Zweige aus dem eigenen Garten oder dem Waldrand. Diese kosten nichts und haben den weiteren Vorteil, dass die Hamster an ihnen auch ihren natürlichen Nagetrieb ausleben können.

Die verwendeten Materialien und ihre spezifischen Eigenschaften

Viele von den im Handel erhältlichen Hamsterkäfigen sind für die Haltung des possierlichen Tierchens nicht geeignet. Wer einen Hamsterkäfig kaufen möchte, sollte vorab mittels einem online Hamsterkäfig Test oder Vergleichs ein optimales Modell gefunden werden, welches auch noch in das Budget des Halters passt. Denn neben dem Käfig benötigt ein Hamster noch weitere Dinge, um artgerecht gehalten werden zu können.

Gitterkäfige eigenen sich für die dauerhafte Hamsterhaltung nicht so gut, da der Hamster bekanntlich höhenblind ist. Das bedeutet, dass die Tiere nicht erkennen, ob sie sich in einer gefährlichen Entfernung zum Boden befinden. Die kletterfreudigen Pausbacken werden sich voller Elan auf das Gitter stürzen und versuchen, diese zu erklimmen. Springen oder fallen sie dann aus einer großen Höhe, so kann das gefährlich für den kleinen Nager werden. Vor allem, wenn sie unglücklicherweise auf anderen Gegenständen landen. Daher ist einem Hamsterkäfig mit Glas immer der Vorzug zu geben. Auf alle Fälle das Material des Bodens beziehungsweise der Bodenschale resistent gegen Feuchtigkeit sein, damit Urin nicht in das Material einziehen kann. Das erleichtert die Reinigung und Desinfektion und schützt sowohl vor Krankheiten als auch vor einer unangenehmen Geruchsentwicklung.

Ein Hamsterkäfig mit Holzrahmen und einer Plexiglasverkleidung besitzt oftmals ein Schubfach oder eine einfache Bodenplatte, sie aus Sperrholz gefertigt ist und gegen Feuchtigkeit imprägniert wurde. Eine totale Resistenz gegen Urin und Wasser kann damit auf Dauer jedoch nicht erreicht werden, insbesondere an der Stelle, die von dem Hamster regelmäßig als Toilette benutzt. Wird ein solcher Hamsterkäfig verwendet, wird eine sehr gute Einstreu benötigt.

 

Zum Hamsterkäfig-Vergleich

 

Was sollte bei der Einstreu beachtet werden?

Wer einen Hamsterkäfig kaufen möchte, sollte die unterschiedlichen Modelle nicht nur einem umfassenden Hamsterkäfig Test unterziehen, sondern auch bei der Auswahl der Einstreu eine gewisse Sorgfalt walten lassen. Denn Einstreu ist nicht gleich Einstreu. Der Handel bietet eine große Auswahl an unterschiedlichen Möglichkeiten an. Doch nicht jede eignet sich auch für die Haltung von Hamstern. Wichtig ist, dass die Einstreu nicht staubt. Die feinen Partikel könnten sonst beim Buddeln von dem Hamster eingeatmet werden und zu Niesattacken und/oder gesundheitlichen Problemen führen.

Da die Füße von Hamstern sehr klein und empfindlich sind, eignen sich auch keine grobkörnigen Pellets als Einstreu. Darauf können die zierlichen Tiere nur schlecht laufen. Bei einer feinen Einstreu hingegen steigt die Gefahr der Staubentwicklung. Ein gutes Mittelmaß in Form von mittelgroßen bis großen Holzspänen, einer Papiereinstreu oder sogenannter Einstreuziegel aus Materialien wie Kokos oder Hanf sind hingegen sehr gut für den Hamsterkäfig geeignet. Auch das Auslegen von saugstarken Matten hat sich bewährt. Bestehen diese aus natürlichen Stoffen wie Kokos- oder Hanffasern, kann das Material gleichzeitig auch zum Nestbau verwendet werden. Denn diese Fasern sind unschädlich, selbst wenn sie heruntergeschluckt werden. Die Matten sind preiswert und sehr saugstark. Ihr Einsatz lohnt daher vor allem zusätzlich zur normalen Einstreu als unterste Lage in jenen Hamsterkäfigen, deren Boden aus imprägnierten Holzböden besteht.

Die Reinigung des Hamsterkäfigs

Damit sich das Tier wohlfühlt und ein Leben lang gesund bleibt, muss das Gehege des Hamsters regelmäßig und gründlich gereinigt werden. Die Toilettenecke, die ein Hamster für seine Geschäfte aufsucht, muss täglich gesäubert werden. Da der Hamster ein sehr reinliches Tier ist und in der Regel nur eine sehr kleine Ecke seines Käfigs zum Lösen verwendet, ist die Reinigung nicht schwer oder zeitaufwendig. Meist genügt es, mit einer Schaufel die betroffene Einstreu zu entfernen und eine neue Einstreu aufzufüllen. Wer sich angewöhnt, bei der täglichen Fütterung die Schmutzecke auch gleich zu beseitigen, wird es nicht vergessen. Ohne die tägliche Reinigung wird sich der Hamster mehrere neue Toilettenecken suchen und die Reinigung somit erschweren.

Zu der täglichen Säuberung der Toilette kommt die gründliche Reinigung der gesamten Einstreu des Hamsterkäfigs einmal in der Woche. Dadurch kann eine unangenehme Geruchsentwicklung vermieden werden, die nicht nur den Hamster stören. Bei dem wöchentlichen Austausch der Einstreu sollten alle im Käfig befindlichen Gegenstände ebenfalls begutachtet werden. Angeknabbertes Spielzeug sowie Laufstege und Ebenen sollten dabei bei Bedarf ausgetauscht werden.

Die optimale Einrichtung für einen Kleintierkäfig

Um einen Hamsterkäfig einrichten zu können, werden verschiedene Gegenstände benötigt. Mindestens eine Hütte aus Holz und optimalerweise weitere Versteckmöglichkeiten müssen unter anderem sein. Hierhin kann sich das Tier zurückziehen, wenn es Ruhe haben möchte oder Schutz sucht. Da Hamster dämmerungsaktive Tiere sind, werden sie dort den größten Teil des Tages verbringen.

Vorteilhaft ist, wenn der Hamster über eine Hütte verfügt, die in mindestens 2 Abteile unterteilt ist. So kann er sich ein bequemes Schlafnest einrichten, welches gerne mit Nistmaterial ausgepolstert wird. Dieses Nistmaterial sollte weich sein, damit sich das Tier darin einkuscheln und wohlfühlen kann. Meist wird es aus dem gesamten Käfig zusammengetragen, indem es in seinen weiten Backentaschen zum Schlafnest transportiert wird. Wer seinem Tier eine Freude bereiten möchte, kann also im gesamten Käfig kleine Portionen von Hamsterwolle, handelsübliche Watte ohne Zusätze oder Papierschnipsel mit den gleichen Eigenschaften auslegen. Traditionelle Wolle eignet sich hingegen nicht als Nistmaterial. Sie ist zwar weich, saugfähig und in Bio Qualität auch unbedenklich, wenn sie gefressen wird, die einzelnen Fäden können sich jedoch um die Beinchen wickeln und die Blutzufuhr unterbrechen. Die Folgen können schwerwiegend sein und bis hin zum Verlust des Beines führen.

Artgerechter Hamsterkäfig

Artgerechter Hamsterkäfig

Damit das Tier nach dem Schlafen und Fressen genügend Bewegung bekommt, haben sich unter anderem sogenannte Hamsterräder bewährt. Doch nicht jedes im Handel verfügbare Hamsterrad ist auch dafür geeignet. Meist besitzen die angebotenen Artikel einen zu geringen Durchmesser, sodass der Hamster bei Benutzung seinen zu stark durchdrücken muss. Benutzt das Tier das Rad des Öfteren, so kann es zu Rückenproblemen kommen, zu Schmerzen für das Tier oder im Ernstfall sogar zu Verkrümmungen der Rückenwirbelsäule. Um dies zu verhindern, sollte der Tierhalter den Hamster beim Laufen im Hamsterrad beobachten. Ein gerader Rücken zeigt an, dass die Größe des Rades stimmig ist. Ist das Hamsterrad jedoch zu groß, so kann es der Hamster nur schwer drehen, seine Lust verlieren und es auf Dauer nicht mehr benutzen. Wichtig ist also, das gesunde Mittelmaß zu finden.

Für die Gesunderhaltung des Hamsters ist auch von Vorteil, wenn der Hamsterkäfig über ein Sandbad verfügt. Denn ein Sandbad bereitet den kleinen Nagern nicht nur viel Freude, es dient auch der Fellpflege und somit dem Wohlbefinden der putzigen Racker. Beim Suhlen im Sand dringen die einzelnen Körner bis an die Haut vor und entfernen so gründlich abgestorbene Hautschuppen und Schmutz aus den tieferen Haarschichten. Um Verletzungen vorzubeugen, sollte jedoch auf scharfkantigen Sand, wie Vogelsand oder Kies für den Buddelkasten, verzichtet werden. Bestens bewährt hat sich Chinchilla-Sand mit seiner abgerundeten Form.

Neben den Unterständen und dem Laufrad sowie dem Sandbad sollte der Hamsterkäfig sehr vielseitig eingerichtet werden. Der Handel bietet dafür allerlei Spielzeuge, Tunnel und andere Gegenstände an. Einfacher, individueller und vor allem kostenlos findet man jedoch in der Natur die besten Einrichtungsgegenstände für den Käfig.

 

Zum Hamsterkäfig-Vergleich

 

Viele Besitzer von Hamstern, die Naturmaterialien im Freien sammeln möchten, sind sich jedoch nicht sicher, ob sie dadurch Krankheiten oder Parasiten ins Haus holen, die dem Hamster gefährlich werden können. Wer auf der sicheren Seite stehen möchte, verwendet daher nur frisch gepflückte Zweige. Äste, die bereits eine Weile auf der Erde liegen, werden recht bald von Milben und anderen Spinnentieren besiedelt. Hinzu kommt, dass Fäulnisprozesse in Gang gesetzt werden, sobald das Holz nicht mehr mit Pflanzensäften versorgt wird. Eine gute Möglichkeit, um diesen eventuellen Krankheitserregern und Schädlingen zu entgehen, ist also das Abpflücken frischer Zweige und das anschließende Sterilisieren im Backofen beziehungsweise dem Abwaschen unter heißem Wasser. Natürlich ohne Reinigungsmittel, die dem Hamster ebenfalls gefährlich werden können, wenn er das Holz anknabbert.

Wie sollte man den Hamsterkäfig einrichten?

Wer sich aufmerksam umschaut, wird Äste und Wurzeln in vielen Formen kostenlos in der Natur finden. Die fordern nicht nur das Balancegefühl des Hamsters, sie sehen auch dekorativ aus und sind nicht so langweilig, wie die im Handel erhältlichen geraden Leisten. Aus kurzen Stöckchen lassen sich auch ohne großes handwerkliches Geschick ansehnliche Hängebrücken basteln. So wird auch ein großer Hamsterkäfig anspruchsvoll und ganz individuell gestaltet. Teile von Baumrinden dienen sowohl als Unterschlupf, als auch zum Zerschreddern und somit der Zahnpflege. Durch das Hamsterkäfig einrichten mit zusätzlichen natürlichen Materialien wird einerseits verhindert, dass ein Hamsterkäfig aus Holz angenagt wird. Andererseits kann die Umgebung so dem natürlichen Lebensraum des wilden Hamsters angepasst werden. Der Hamster fühlt sich so wohl und wird lange gesund und munter bleiben.

Möchte man einen Hamsterkäfig kaufen, der ein Gitter mit samt Bodenschale besitzt, so gestaltet sich das Einrichten auch der oberen Etagen in der Regel recht einfach. Denn besonders die Naturmaterialien wie Äste und Zweige lassen sich gut durch die Gitterstäbe schieben oder bei einem größeren Durchmesser mittels eingesetzter Schraube und Mutter zwischen den Stäben befestigen.

Bei einem Hamsterkäfig mit Glas ist es etwas schwieriger, da sich hier die Wände nicht zum Befestigen eignen. Doch ein großer Hamsterkäfig biete auch hier genügend Platz, um unterschiedliche Etagen auf Stelzen zu bauen. Als Zugang zu ihnen genügt bereits ein entsprechend dicker Ast, gegebenenfalls mit einem seitlichen Geländer als Schutz vor dem Abrutschen.

Der ideale Standort für einen Hamsterkäfig

Es ist nicht nur wichtig, den optimalen Hamsterkäfig in XXL zu finden und zu kaufen, sondern diesen auch noch an einem geeigneten Standort zu platzieren. Denn nicht jeder Platz eignet sich für die Haltung von Hamstern.

Natürlich sollte es selbstverständlich sein, dass besonders ein großer Hamsterkäfig auf einem stabilen Untergrund steht. Um das Tier besser beobachten zu können, sollte er etwa in Bauchhöhe stehen.
Mindestens eine, besser zwei Seiten des Käfigs sollten nicht einsehbar sein, also verkleidet werden. Das schafft das optimale Verhältnis zwischen Licht und Schatten und somit die passende Atmosphäre.
Wer einen Hamsterkäfig kaufen möchte, sollte besonders bei den Drahtkäfigen darauf achten, dass diese im Anschluss nicht in der Zugluft abgestellt werden. Der Hamster kann sich sonst schnell verkühlen und krank werden.

Auch ein Fensterplatz mit einer direkten Sonneneinstrahlung über Stunden hinweg sollte gemieden werden. Besonders ein Hamsterkäfig mit Glas kann sich schnell aufheizen. Ein Hamster, der dann nicht ausweichen kann, wird unweigerlich unter der Hitze leiden.

Hamster lieben eine gleichbleibende warme Raumtemperatur. Sie sollte idealerweise zwischen 18 und 26 Grad Celsius liegen. Um große Schwankungen zu vermeiden, sollte ein Hamsterkäfig nie neben der Heizung stehen. Auch die Luftfeuchtigkeit sollte bei der Standortwahl eines Hamsterkäfigs bedacht werden. Sie sollte bei 40-70 % liegen.

 

Zum Hamsterkäfig-Vergleich

 

Das Leben eines Hamsters kann zeitweise auch außerhalb eines Hamsterkäfigs stattfinden. Wer sich gerne mit seinem Tier beschäftigen möchte, kann eine feste Spielecke im Zimmer einrichten, in der der Hamster unter Aufsicht spielen, klettern und die Umgebung erkunden kann. Das im Handel erhältliche Hamsterspielzeug kann auch hier eine nützliche Verwendung finden. Zusätzlich werden Buddelkisten mit verschiedener Einstreu erfahrungsgemäß von den Tieren gerne angenommen. Auch wenn ein großer Hamsterkäfig zur Verfügung steht, so lieben die possierlichen Tierchen die Abwechslung, die ihnen ein Hamsterkäfig in XXL alleine nicht bieten kann.

Was sollte beim Kauf eines Hamsterkäfigs beachtet werden?

Wer einen Hamsterkäfig kaufen möchte, sollte einige Dinge beachten, um nicht auf die eventuell falschen Versprechen mancher Händler hereinzufallen und unnötig Geld auszugeben. Wer sich vor dem Kauf mittels einem Hamsterkäfig Test ausreichend informiert, wird schnell feststellen, worin die Unterschiede bei den einzelnen Modellen besteht und welchen Faktoren bei der Kaufentscheidung eine Rolle spielen sollten. Ein Hamsterkäfig Test kann hier recht hilfreich sein.
Mit der folgenden Checkliste kann man sich einen schnellen Überblick über die relevanten Eigenschaften eines Modells verschaffen, wenn man sich denn einen Hamsterkäfig kaufen möchte.

  • Qualität
  • Bauart
  • Materialien
  • Pflegeaufwand
  • Hamsterkäfig Zubehör
  • Design
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Qualität

Sowohl die Hochwertigkeit der Materialien als auch ihre Verarbeitung sollten eine Rolle beim Hamsterkäfig kaufen spielen. Ein Markenprodukt kann die Haltbarkeit entscheidend erhöhen. Preiswerte Produkte, zum Beispiel aus Fernost, sind zwar überall für ein kleines Budget erhältlich, lassen jedoch meist an Qualität vermissen. In den verwendeten Baustoffen können sich in Europa verbotene Zusatzstoffe befinden, die nicht nur unangenehm riechen, sondern auch für das Haustier und dessen Halter gesundheitliche Schäden hervorbringen können. Lieber gleich zu einem hochwertigen Markenprodukt greifen.

Die Bauart

Je nach Hamsterrasse, dem zukünftigen Standort sowie den persönlichen Vorlieben des Halters sollte der optimale Hamsterkäfig ausgesucht werden. Neben der erforderlichen Grundfläche sollte das ausgewählte Modell auch über eine ausreichende Höhe verfügen. So kann der kleine Hamster seinem natürlichen Bedürfnis des Kletterns nachkommen.

Die Materialien

Die hauptsächlich verwendeten Baustoffe bei der Herstellung eines Hamsterkäfigs sind Metall, Kunststoff sowie Holz, Acrylglas oder Glas. Jedes Material hat besondere Eigenschaften, die sich auf die Vor- und Nachteile des jeweiligen Hamsterkäfigs auswirken. Ein Hamsterkäfig Test zeigt die verschiedenen Unterschiede auf.

Der Pflegeaufwand

Ein Hamsterkäfig aus Holz und Glasscheiben benötigt einen etwas höheren Pflegeaufwand als die Modelle mit einem Gitter und einer wasserundurchlässigen Bodenschale. Bei einer guten und saugfähigen Einstreu sowie der regelmäßigen Reinigung und Desinfektion kann jedoch auch ein Hamsterkäfig aus Holz auf lange Zeit gute Dienste leisten.

Das Hamsterkäfig Zubehör

Je mehr Zubehör zum Lieferumfang eines Hamsterkäfigs gehört, desto weniger muss separat gekauft werden. Das erspart zusätzliche Kosten. Daher sollte auch bei dem Kauf eines Hamsterkäfigs auf das mitgelieferte Zubehör geachtet werden.

Das Design

Ein Hamsterkäfig sollte nicht nur zweckmäßig sein, er muss natürlich auch gefallen. Wenn sich das Design in die Einrichtung des Zimmers integrieren lässt, umso besser. Ein Hamsterkäfig aus Holz erfüllt durch seinen natürlichen Baustoff diese Voraussetzung, besonders wenn er farblich zu den Möbeln passt.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis

Letztendlich spielt natürlich auch der Preis eine entscheidende Rolle. Machen wir uns nichts vor, viele eine billigere Variante einem teuren Markenprodukt vor. Dennoch sollte beim Hamsterkäfig kaufen darauf geachtet werden, dass die Qualität stimmt. Durch einen online Hamsterkäfig Test kann jeder sein Modell auch zu einem fairen Preis finden.

Wie man den optimalen Hamsterkäfig finden kann

Um den optimalen Hamsterkäfig kaufen zu können, sollte vorab ein wenig Zeit zum Vergleichen investiert werden. Ein Hamsterkäfig Test im Internet zeigt die verschiedenen Modelle gleichzeitig an und hilft nicht nur bei der Kaufentscheidung selbst, sondern in der Regel auch beim Kauf. Denn die meisten Produkt Vergleiche und Tests verfügen über entsprechende Links, mit deren Hilfe der Verbraucher schnell auf die jeweilige Verkaufsseite weitergeleitet wird. Das vereinfacht die Transaktion um ein Vielfaches und macht den Käufer zeitnah zu einem stolzen Besitzer eines neuen und hochwertigen Hamsterkäfigs, an dem nicht nur er, sondern auch der Hamster selbst lange Zeit Freude haben wird.

Quellen:

http://www.hamster-infos.de/Hamster-Kaefig/10/
https://www.hamsterkaefig-ratgeber.de/
http://hamster-ratgeber.com/das-gehege
https://www.t-online.de/leben/familie/id_71225672/hamster-sandbad-warum-es-fuer-die-pflege-wichtig-ist.html

 

Zum Hamsterkäfig-Vergleich

 

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!