Skip to main content

Aquarium Filter

  • hygiene Hygienisch

  • pflegeleicht Pflegeleicht

  • robust_stabil Robust

Die Top 5 Aquarium Filter im Test

Durch die Fütterung, die Pflanzen im Becken und dem Stoffwechsel der Fische entstehen allerhand Verschmutzungen, die ohne Hilfe im Wasser verbleiben und nach und nach das Wasser vergiften würden. Hier kommt nun ein Wasserfilter ins Spiel, der das Wasser Deiner Aquarium Bewohner klar und sauber hält.

Top 5 Aquarium Filter

Vergleichssieger

Preis-Leistungs-Sieger

Tetra Aquarien Außenfilter Eheim Professionel Außenfilter Tetra IN plus Innenfilter JBL CristalProfi greenline Außenfilter AquaClear Power Filter
Testergebnis

1,1

Sehr gut

10/2019

1,5

Gut

10/2019

1,4

Sehr gut

10/2019

1,7

Gut

10/2019

1,6

Gut

10/2019
Pumpenleistung (l/h)790l-150L/h - 1000L/h900 l/h125 / 378 l/h
Aquariumvolumen100 - 300L160l30 - 60 l60 - 800 l18 - 190 l
Mechanische Reinigung
Biologische Reinigung
Chemische Reingung
Preisvergleich

69,99 €

219,89 €

44,99 €

138,60 €

23,85 €

DetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den Warenkorb

Aquarium Filter - alles, was du wissen musst

Aquarien sind magische, kleine Unterwasserwelten. Viele Menschen lieben die entspannende, beruhigende Wirkung eines Aquariums und auch Kinder werden nicht müde, die Aquarien Bewohner zu beobachten und immer neue interessante Dinge zu entdecken.

Allein hier in Deutschland ziehen circa 85 Millionen Zierfische ihre Bahnen durch Aquarien. Aquarien sind beliebt, weil sie weniger Arbeit machen als Hund, Katze oder Kaninchen.

Doch mit einem Becken kaufen, schnell ein wenig Wasser einfüllen und die Wasserbewohner hineinsetzen ist es nicht getan. Aquarien sind eigenständige, abgeschlossene Ökosysteme. In der Natur regelt sich der komplette Ablauf von Fütterung über Reinigung ganz von allein. Das ist bei einem Aquarium natürlich nicht möglich.

Aquarium Filter Beratung

Die Hauptaufgabe der Aquarium Filter besteht darin, Verschmutzungen im Wasser herauszufiltern. Verunreinigungen findest Du in jedem Aquarium. Die Hauptverursacher der Verschmutzungen sind die Wassertiere, aber auch Pflanzenteile und eine zu großzügige Fütterung.

Innenfilter

Um das Wasser in Deinem Aquarium sauber zu halten, gibt es verschiedene Arten von Wasserfiltern. Einer davon ist der klassische Innenfilter.
Innenfilter sind kleinere Filter, die – wie der Name schon sagt – im Inneren des Beckens fast komplett unter Wasser angebracht werden. Sie saugen das Wasser mit der Aquarium Filterpumpe an, ziehen es durch das vorhandene Aquarium Filtermaterial und geben das Wasser anschließend wieder in das Becken ab. Meist werden Innenfilter mit starken Saugnäpfen an der Rückwand des Beckens befestigt.

Bei den sogenannten Einsteiger-Aquarien-Komplettsets, bei denen Du gleich alle wichtigen Teile wie eine Abdeckung, Heizung, Beleuchtung und natürlich das Becken zusammen kaufen kannst, ist in der Regel immer ein passender Innenfilter dabei.
Innenfilter sind Anfänger geeignet. Sie lassen sich schnell anbringen, schnell abbauen und leicht reinigen.
Innenfilter sind für kleinere bis mittelgroße Aquarien geeignet. Bei großen Becken kann es passieren, dass die Filter-Leistung eines Innenfilters nicht mehr ausreicht. Hier solltest Du den Kauf eines Außenfilters in Betracht ziehen.

Ein Vorteil eines Innenfilters ist, dass bei einer Störung das Wasser des Aquariums nicht aus dem Becken gepumpt wird und dort Schaden anrichtet.

 

Zum Aquariumfilter-Vergleich

 

Ein Nachteil ist, dass man beim Herausnehmen des Filters für die Reinigung sehr vorsichtig sein muss, um nicht selbst für Verunreinigungen im Becken zu sorgen.

Rucksackfilter

Rucksackfilter sind auch als Hängefilter, Aufsatzfilter oder Anhängefilter bekannt. Ein Rucksackfilter ist im Prinzip nichts anderes als ein Außenfilter, nur dass er an der Rückwand des Beckens eingehängt wird. Der größte Teil des Rucksackfilters befindet sich außerhalb des Aquariums, nur der Ansaugstutzen reicht in das Wasser. Das Wasser wird angesaugt, in den Filterkorb mit dem Aquarium Filtermaterial geleitet, dort gereinigt und über die große Auslassöffnung, die sich direkt über der Wasseroberfläche befindet, wieder ins Aquarium zurückgeleitet.
Durch das direkte Einsetzen des Rucksackfilters an der Beckenwand entfällt das Verlegen und anbringen der Schläuche, wie es bei einem normalen Außenfilter der Fall ist.

Rucksack- oder Aufsatzfilter wie der AquaClear Powerfilter, der im Aquarium Filter Test beschrieben wird, haben einige Vorteile. Diese Filter sind gut für Anfänger der Aquaristik geeignet, da sie einfach aufzubauen, leicht zu bedienen sind und sich sehr einfach reinigen lassen. Da sie von außen eingehängt werden, beanspruchen sie auch weniger Platz im Aquarium. Die Leistungen, die ein guter Rucksackfilter erbringt, sind vollkommen ausreichend für kleinere Becken, wobei es natürlich auch Modelle gibt, die ein großes Aquarium gut reinigen. Der Preis ist auch ein Vorteil: diese Aquarium Filter kann man schon für einen sehr günstigen Preis kaufen.

Ein Nachteil der Aufsatzfilter ist, dass sie durch die Befestigung nur in offenen Becken benutzt werden können. Die Aquarium Abdeckung kann unter Umständen nicht mehr sicher angebracht werden, da Ansaugstutzen und Wasserauslass des Rucksackfilters auf dem Beckenrand aufliegen. Wenn Du einen Aufsatz Aquarium Filter kaufen möchtest, musst Du darauf achten, dass Du keine Fische oder andere Bewohner ins Becken setzt, die nicht durch Springen oder kriechen aus dem Becken gelangen können.

 

Zum Aquariumfilter-Vergleich

 

Außenfilter

Beim Außenfilter wird nur der Ansaugstutzen und der Wasserausströmer im Inneren des Beckens angebracht. Ansaugrohr und Auströmer werden durch Schläuche mit dem Außenfilter verbunden, der aufgrund seiner Größe meist von den Aquarianern in einem Aquarien-Unterschrank aufgestellt wird. Das Wasser wird angesaugt, läuft durch den Schlauch in den Filtern mit seinen einzelnen Filterkammern. Dort wird es von Verschmutzungen gereinigt und mittels einer Pumpe wieder in das Aquarium zurückbefördert.

Ein großer Vorteil bei Außenfiltern ist die Verwendung von unterschiedlichen, biologischen Filtermaterialien. Das Filtermaterial wird bei den Außenfiltern in separaten Filterkörben übereinander gestapelt. Du hast hier nun die Möglichkeit, Filtermaterial Deiner Wahl einzusetzen.
Bei Außenfilter läuft das Wasser zuerst durch den meist grobporigen mechanischen Filter, der große Schmutzpartikel herausfiltert. Als Material für den mechanischen Filter eignen sich Aktivkohle sowie Filterwatten und Schaumstofffilter.
Danach läuft es durch die verschiedenen biologischen Filter, wie zum Beispiel die Biobälle.
Einige Hersteller verbauen zusätzlich noch einen Vorfilter, der die grobe Arbeit übernimmt. Besitzt der Aquarium Filter einen Vorfilter, müssen die Hauptfilter nur selten gereinigt werden.

Ein Außenfilter macht sich besonders bei großen Aquarien bezahlt. Er nimmt keinen Platz im Aquarium ein und stört auch optisch wenig. Da der Aquarium Filter außerhalb des Beckens aufgestellt wird, ist auch die Reinigung kinderleicht.

Neben dem filtern und säubern des Aquarium Wassers besteht die wichtigste Aufgabe eines Aquarium Filter darin, den für das Ökosystem wichtigen Bakterien ein Ort zum Wachsen zu bieten.
Für gesundes Wasser, in dem sich Deine Wasserbewohner wohlfühlen können, reicht es nicht aus, nur die Verunreinigungen aus dem Wasser zu ziehen. Dadurch, dass sie im Filter gesammelt werden, kommen sie immer wieder mit dem Wasser des Beckens in Berührung. Dadurch können sie auch weiterhin ihre Schadstoffe ins Wasser abgeben. Deshalb benötigt ein gut funktionierendes Ökosystem Bakterien.
Die Bakterien bauen Verunreinigungen, Schmutzpartikel und Schadstoffe ab und verwandeln sie in ungiftige Stoffe. All das passiert in den Filtern.

Diese Bakterien sind nicht sofort im Filter vorhanden, bei neuen Filtern oder frisch gereinigten müssen sie sich erst wieder bilden. Das dauert einige Zeit und ist der Grund, warum ein neues Aquarium „eingefahren“ werden sollte.
Eingefahren bedeutet, dass das neue Becken völlig ständig eingerichtet und mit Wasser, angeschlossener und laufender Pumpe, Filter und Heizung für etwa eine Woche stehen gelassen wird. Ohne Bewohner. In dieser Zeit bilden sich die Bakterien im Filter, das Ökosystem entsteht und das Aquarium ist bereit, Deine neuen Mitbewohner aufzunehmen.

 

Zum Aquariumfilter-Vergleich

 

Wann sollte der Filter gereinigt werden?

Wann der Aquarium Filter am besten gereinigt werden sollte, erkennst Du leicht an der Durchflussmenge des Wassers. Wenn sich die Verschmutzungen vermehrt im Filter festgesetzt haben, nimmt der starke Strom, mit dem das gereinigte Wasser in der Regel zurück ins Wasser fließt, langsam aber stetig ab. Dadurch wird allerdings auch weniger Wasser gereinigt. Spätestens jetzt solltest Du den Filter gründlich reinigen und gegebenenfalls das Filtermaterial wechseln.

Um die wichtigen und benötigten Bakterien, die sich im Aquarium Filter bilden und damit das Ökosystem des Beckens nicht zu zerstören, ist es wichtig, dass Du nur sauberes Aquarium Wasser zur Reinigung der Filter verwendest und nie alle Filter auf einmal säuberst. So kannst Du sicherstellen, dass genügend Bakterien im Filter verbleiben.
Ein wenig Eile beim Reinigen der Filter ist ebenfalls geboten: circa 30 Minuten nach dem Abschalten des Filters beginnen die wichtigen Bakterien abzusterben.

Aquarium Filter im Test

1. Tetra Aquarium Außenfilter EX 800 Plus (Der Vergleichssieger im Test)

Der Tetra Aquarium Außenfilter Ex kommt in vier verschiedenen Größen passend für Aquarien von 10 Litern bis 500 Liter. Leistungsstark und leise filtert er zuverlässig das Aquarien Wasser ab 10 Liter. Eine andauernde Filterung des Wassers sorgt für den Abbau überschüssiger Futterreste und anderer Schmutzartikel und sorgt so für den Erhalt einer guten Wasserqualität und das Wohlergehen der Aquarium Bewohner Das Wasser wird mit diesem Aquarium Filter gleich fünffach gereinigt. Zuerst läuft das Wasser durch den Filterkorb mit Tonröhren. Hier wird der gröbste Schmutz zurückgehalten. Danach durchläuft das Wasser die klassischen, grobmaschigen Filterschwämme und anschließend einen Filterkorb mit Biobällen. Zum Schluss muss das Wasser noch durch einen Filterkorb mit Aktivkohle und abschließend durch ein engmaschiges Vlies. Das enge Filtervlies zieht die letzten Schmutzpartikel aus dem Wasser, es sprudelt kristallklar zurück ins Becken.
Der Ansaugstutzen kommt mit einem Überzug aus Schaumstoff. Dies hindert nicht nur sehr große Schwebepartikel daran, in den Filter zu gelangen, sondern schützt auch kleine Fische oder Nachzuchten davor, in den Filter gezogen zu werden.

Die Reinigung der Aquarium Filter der Firma Tetra und das Wechseln der verschiedenen Filtermaterialien wird durch die an den einzelnen Filtereinsätzen angebrachten Träger deutlich vereinfacht. Der Tetra Aquarium Filter Ex schafft sauberes, gesundes Wasser für Deine Fische.

Die Schläuche und die Auslaufrohre der Aquarium Filter können stufenlos an die jeweilige Größe des Beckens angepasst werden. Durch Kugelgelenke können die Schläuche individuell eingestellt werden. Der Wasserdurchfluss kannst Du mit diesem Filter ebenfalls individuell nach Bedürfnis ausrichten. Dafür sorgen die bequemen Ventile am Wassereinlass und am Wasserauslass. Damit kann auch die Strömungsstärke ganz nach Bedarf gesteuert werden.

Der Aquarium Filter Ex ist ein Außenfilter der neuen Generation. Die wertige Verarbeitung, das durchdachte Design und die leistungsstarke Technik machen den Filter im Aquarium Filter Test zum Vergleichssieger. Das Volumen der Filterkammer beträgt beim Ex 800 Plus Außenfilter 6,6 Liter. Die Durchflussmenge beträgt 790 Liter pro Stunde, wobei der Aquarium Filter Ex 800 Plus für Becken ab 100 bis 300 Liter geeignet ist. Der Stromverbrauch liegt bei 10,5 Watt.
Wenn Du einen guten Aquarium Filter kaufen möchtest, kann ich den Aquarium Filter Ex 800 plus nur wärmstens empfehlen. Er ist zur Zeit der Topseller in seiner Kategorie.

Essentiell für jedes Aquarium ist eine richtige Pumpe. Hier findest Du unseren Vergleich dazu.

 

Zum Aquariumfilter-Vergleich

 

2. Eheim Außenfilter Professionell 4+

Der Eheim Aquarium Filter Professionell 4 + wurde für Aquarien mit 200 Litern bis zu 600 Litern ausgelegt. Für kleinere Becken kannst Du beim Hersteller Eheim passende andere Aquarium Filter kaufen. Der Eheim Aquarium Filter kann für Süßwasser-, aber auch für Meerwasseraquarien verwendet werden. Der Eheim Aquarium Filter 4+ ist ein absolutes Kraftpaket: seine Pumpenleistung beträgt 1250 Liter pro Stunde. Die Filterkammer kommt mit einem Volumen von 6,5 Liter. Mit an Board beim Eheim Aquarium Filter Professionell 4+ ist ein kleiner Heizer.

Der Eheim Aquarium Filter ist ein Außenfilter, die maximale Höhe, die die Aquarium Filterpumpe das Wasser in die Höhe befördern kann, beträgt 1,8 Meter. Genug, um den Filter gut in einem Unterschrank zu verbauen. Der Professionell 4+ ist ein leistungsstarker Filter, der fast flüsterleise läuft. Die Pumpleistung kannst Du individuell regulieren und für die schnelle Inbetriebnahme zum Beispiel nach einer Reinigung verfügt der Filter über eine Ansaughilfe.

Etwas ganz besonderes bei diesem Filter ist jedoch die Xtender-Funktion. Ist der Filter stark verschmutzt, kannst Du durch einen Drehknopf die Reinigungsleistung nach regulieren. Du musst also nicht sofort den Filter reinigen und das Filtermaterial wechseln, sondern gewinnst etwas an Zeit. Der Filter hält nach der Regulierung auch verschmutzt noch für eine gewisse Zeit das Wasser blitzsauber.

Im Lieferumfang des Eheim Aquarium Filter ist alles, was Du für die sofortige Inbetriebnahme benötigst, vorhanden.

3. Tetra IN 1000 Plus Innenfilter (der Preissieger in unserem Test)

Der Tetra IN 1000 Plus Innenfilter ist im Aquarium Filter Test der Preissieger. Wenn Du einen günstigen Aquarium Filter kaufen möchtest, kann ich den Tetra Aquarium Filter empfehlen.

Der Tetra Innenfilter ist ein kleiner, doch leistungsstarker Innenfilter. Er ist leicht bedienbar und für Aquarien von 120 Liter bis 200 Liter einsetzbar. Der Filter ist in zwei Filterkammern unterteilt: so kannst Du bei der Reinigung immer einen Reinigungsschwamm im Filter lassen, der Verlust nützlicher Bakterien durch die Reinigung beider Schwämme wird so vermieden.

Die Austrittsdüse des Filters lässt sich um 180 Grad drehen. Die Durchflussgeschwindigkeit kannst Du bei diesem Filter stufenlos regulieren. Für eine zusätzliche Luftzufuhr bietet der Tetra Aquarium Filter ein eingebautes Venturi-System.

Der formschöne Innenfilter bleibt auch während der Reinigung immer im Becken, so werden Deine Fische nicht unnötig gestört. Für die Reinigung entnimmst Du nur den Filterschwamm und die Aktivkohle und tauschst sie gegebenenfalls bei Bedarf gegen einen neuen Schwamm und Kohle aus.

Der Innenfilter hat ein Gewicht von knapp 2 Kilogramm und kommt mit einer Leistung von 12 Watt. Die Pumpenleistung beträgt 500 bis 1000 Liter die Stunde, für einen Innenfilter dieser Größe eine beachtliche Leistung und somit im Aquarium Filter Test empfehlenswert.

 

Zum Aquariumfilter-Vergleich

 

4. JBL Aquarium Außenfilter

Dieser formschöne JBL Aquarium Filter wird vollausgestattet und betriebsbereit geliefert. Einfach aufstellen, mit dem Aquarium verbinden, einstecken und los filtern.

Der Aquarium Filter verfügt über eine integrierte Schnellstart-Automatik und langwieriges ansaugen von Wasser beim Start ist nicht notwendig. Dies macht die Installation und die Inbetriebnahme des Filters schnell und unkompliziert. Die Wasseranschlüsse sind um 360 Grad drehbar, was die Anschlussmöglichkeiten erhöht.

Der neue, durchdachte Kombi-Filterkorb sitzt direkt unter dem Pumpenkopf und verfügt über drei verschiedene Filterkörbe. Die Körbe sind sehr leicht zugänglich. Der Vorfilter sitzt direkt im ersten Korb und kann somit schnell gereinigt werden.
Gefiltert wird das Wasser mit dem JBL Aquarium Filter durch unterschiedlich große Biobälle und Biofilterschaum. Die unterschiedlichen Durchmesser begünstigen die Selbstreinigung. Durch den Vorfilter sind beim Cristal-Profi Reinigungsintervalle von bis zu einem halben Jahr möglich, vorausgesetzt, der Vorfilter wird einer regelmäßigen Reinigung unterzogen.

Passend ist der Aquarium Filter von JBL für Becken mit einer Größe von 90 bis 300 Litern. Der leistungsstarke Filter läuft sehr ruhig und leise, trotz einer Pumpleistung von 900 Litern pro Stunde. Die Filterkammer des Cristal-Profi beträgt 7,6 Volumen und ist größer als bei manchen anderen, vergleichbaren Modellen und mit 11 Watt liegt der TÜV- geprüfte Filter bis zu 27 % unter dem Stromverbrauch anderer Filter. Die Maße des JBL Aquarium Filter betragen 180 x 210 x 405 mm.

5. AquaClear Powerfilter

Der AquaClear Powerfilter ist ein Aufsatzfilter (Rucksackfilter) für Beckengrößen von 18 bis 72 Liter. Der Aquarium Filter wird einfach an der Rückwand oder nach Bedarf an den Seitenwänden des Beckens eingehängt. Dadurch verschwendet der Filter in einem kleinen Aquarium keinen kostbaren Platz. Der Ansaugstutzen befindet sich dabei im Wasser.

Der kleine Filter ist leistungsstark und einfach in der Handhabung. Die minimale Durchflussleistung beträgt mit Luft 78 Liter pro Stunde, die maximale Durchflussleistung beträgt mit Luft 125 Liter. Ohne Luft beläuft sich die Durchflussleistung auf 378 Liter pro Stunde. Mit 6 Watt Leistung ist er sehr energiesparend.
Die Reinigung des Filters ist einfach und unkompliziert, dank des Filterkorbes, der samt Filtermaterial in einem Stück aus dem Filter genommen werden kann.

Im Lieferumfang ist das Filtermaterial bereits enthalten, der AquaClear Powerfilter ist sofort einsatzbereit. Die im Lieferumfang ebenfalls beiliegende Schaumstoffpatrone wird über den Ansaugstutzen des Filters gezogen und schützt kleinere Fische oder Garnelen vor dem Ansaugen.

 

Zum Aquariumfilter-Vergleich

 

Aquarium Filter Kaufratgeber

Neben Beleuchtung und Heizung ist der Wasserfilter eines der wichtigsten Bestandteile eines gesunden Aquariums.
Der Filter sorgt mit einer Aquarium Filterpumpe und dem entsprechenden Aquarium Filtermaterial dafür, dass sich in Deinem Becken keine Abfallstoffe ansammeln und sorgt gleichzeitig für ein gesundes Wasserklima, in dem sich Deine Fische wohlfühlen können.
Wenn Du Dir einen Aquarium Filter kaufen möchtest, sollte Du einige Dinge vor dem Kauf beachten.

1. Welcher Filter soll es sein?

Vor dem Kauf solltest Du Dir Gedanken darüber machen, welche Art von Filter es sein soll. Ein leicht zu pflegender Innenfilter oder vielleicht doch ein leistungsstarker Außenfilter? Fünf der besten Filter wurden in dem Aquarium Filter Test schon vorgestellt. Neben den klassischen Filtern wie Innenfilter oder Rucksackfilter gibt es auch noch spezielle Formen, wie zum Beispiel den Bodenfilter. Hier solltest Du nach Geschmack, Optik und nach der Zeit, die Du für die Pflege des Filters aufbringen kannst, entscheiden.

2. Die Beckengröße

Die Beckengröße spielt eine ganz große Rolle bei der Auswahl des passenden Filters. Innenfilter sind nur bis zu einer bestimmten Größe des Beckens erhältlich. Das betrifft meist den Bereich unter 200 Liter. Alles darüber macht mit einem Innenfilter keinen Sinn mehr. Hier sollte auf jeden Fall ein Außenfilter zum Einsatz kommen.
Die Aufsatz- oder Rucksackfilter können zwar auch in größeren Becken eingesetzt werden, reichen in der Regel in der Leistung auch nicht ganz aus, um das Wasser eines großen Aquariums einwandfrei sauber zu halten.

Hier geht es zum Aquarium Test!

3. Die Durchflussleistung

Ganz wichtig bei der Auswahl des Filters ist die Durchflussleistung. Wie viel Durchlaufleistung man braucht, hängt von verschiedenen Faktoren ab, und zwar von der Aquarium Größe und wie voll das Becken besetzt ist. Ist das Aquarium relativ leer, was Bewohner anbetrifft, entstehen weniger Verschmutzungen, der Filter muss weniger leisten. In der Regel verwendet man einen Filter, der die doppelte Durchlaufleistung des Aquarium Volumens hat: 100 Liter Becken – 200 Liter Durchlaufleistung. Ist das Becken stark besetzt, kann durchaus auf eine etwas höhere Leistung zurückgegriffen werden.

4. Das Volumen der Filterkammer

Achte beim Kauf auf das Volumen der Filterkammer. Bei einem Aquarium Filter ist es ähnlich wie bei Staubsaugerbeuteln – je mehr Volumen, also je mehr hineinpasst, um so seltener muss man den Filter reinigen. Das spart Zeit, Arbeit und Deinenen Aquarium Bewohnern einiges an Stress.

5. Ersatzteile

Wenn Du einen Aquarium Filter kaufen möchtest, achte im Vorfeld schon darauf, ob Du im Falle eines Defektes Ersatzteile bestellen kannst. Große Hersteller wie Eheim, Tetra oder JBL bieten verschiedene Ersatzteile für ihre Filter an. Bei einem kleinen günstigen Filter ist es nicht weiter tragisch, bei einem großen, teuren Aquarium Filter macht sich eine Reparatur auf Dauer durchaus bezahlt.

6. Die Lautstärke

Oft stehen Aquarien durch ihre beruhigende Wirkung in Kinderzimmern oder Schlafzimmern. Der Filter sollte deshalb ruhig und geräuscharm laufen. Neben den Herstellerangaben sind Kundenrezensionen sehr nützlich, um die Lautstärke eines Filters herauszufinden.

Nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch wichtig für die Bewohner, ist Deko. Hier findest Du unseren Vergleich.

 

Zum Aquariumfilter-Vergleich

 

Produkt Preis Shop
1 Tetra Aquarien Außenfilter EX 800 Plus (leistungstarker Filter für Aquarien von 100-300 L, Komplettset mit Ansaughilfe zum Schnellstart und Filtermedien) - 1 Tetra Aquarien Außenfilter

69,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
2 Eheim 7006282 Professionel 4+ 600 Außenfilter - 1 Eheim Professionel Außenfilter

219,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
3 Tetra IN 1000 plus Innenfilter (zur biologischen und chemischen Filterung, stufenlose Regulierung der Durchflussgeschwindigkeit, geeignet für Aquarien mit 120 - 200 Liter) - 1 Tetra IN plus Innenfilter

44,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
4 JBL CristalProfi e 901 greenline 60211 Außenfilter für Aquarien von 90 - 300 Litern - 1 JBL CristalProfi greenline Außenfilter

138,60 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
5 AquaClear 20 Power Filter - 1 AquaClear Power Filter

23,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!