Skip to main content

Hundeklappe

  • Praktisch

  • Langlebig

  • robust_stabil Robust

Die Top 5 Hundeklappen im Test

Dein Hund will wieder einmal an die frische Luft, doch Du hast es Dir gerade auf der Couch gemütlich gemacht? Das ist ärgerlich, kann aber vermieden werden. 

Top 5 Hundeklappen

Vergleichssieger

Preis-Leistungs-Sieger

PetSafe elektrische Haustierklappe PetSafe Staywell Haustierklappe LESYPET Haustierklappe SureFlap Haustierklappe Trixie Pet Products 2-Wege-Tür
Testergebnis

1,1

Sehr gut

10/2019

1,3

Sehr gut

10/2019

1,4

Sehr gut

10/2019

1,7

Sehr gut

10/2019

2,1

Gut

10/2019
Größe44x63cmS, M, L, XL16" x 12"/ 42cm x 30cm28,1 x 26,2 x 1 cmextra small, small, medium
Verschlusssystem3-Wege1 Verschlussplatte mit MagnetstreifenFlügeltür-Klappte mit Metallschiene
Mit Chip
Mit Sensor
Mit Zeitschaltuhr
Preisvergleich

181,96 €

49,99 €

37,50 €

99,99 €

41,26 €

DetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den Warenkorb

Hundeklappen - alles, was du wissen musst

Das Zauberwort ist Hundeklappe, denn dank einer solchen Haustierklappe kann Dein Hund selbst entscheiden, wann er an die frische Luft geht und sich wieder ins Haus zurückzieht. Du musst nicht ständig die Tür öffnen und schließen, sondern Dein Hund ist wesentlich selbstständiger. Besonders für Tiere, welche an Türen kratzen, wenn sie nach draußen wollen, ist eine Haustierklappe die perfekte Lösung. Aber auch die Sicherheit kommt nicht zu kurz. Zahlreiche Modelle verfügen heute über Sensoren und andere ausgeklügelte Technologien, damit Du sichergehst, dass auch nur Dein Hund nach Hause kommt. Natürlich gibt es heute viele Angebote, sodass Du schnell den Überblick verlierst. Wir zeigen Dir, worauf es beim Kauf einer Hundeklappe ankommt.

Hundeklappen Beratung

Es ist ein großer Fehler, wenn Du einfach irgendeine Hundeklappe wählst. Schnell kann sich herausstellen, dass es nicht das richtige Modell für Deinen Hund ist. Er sitzt dann traurig vor der Klappe und kommt nicht hinaus. Daher solltest Du vor allem auf die Größe achten. Zwar zwängen sich Hunde auch durch kleine Öffnungen, dennoch solltest Du Deinem Vierbeiner ausreichend Platz bietet. Gerade ältere Tiere haben weder die Kraft noch die Lust sich anstrengend durch eine viel zu kleine Klappe zu drücken. Daher solltest Du Deinen Hund vorher ausmessen und anschließend die richtige Größe wählen. Ebenfalls wichtig ist, welche Art von Hundeklappe Du wählst. Es gibt heute zahlreiche Modelle auf den Markt, die Dich natürlich überzeugen wollen. Du kannst Dich für die klassischen Zwei-Wege- oder Vier-Wege-Türen entscheiden. Sie bieten zwei beziehungsweise vier Einstellungen, wie die Tür geöffnet oder geschlossen werden kann. Wesentlich praktischer, dafür aber auch teurer, sind die elektronischen Haustierklappen. Das bedeutet, per Sensor oder Chip wird sichergestellt, dass nur Dein Vierbeiner in Dein Haus kommen kann. Für Katzen oder Hunde ohne Chip bleibt die Klappe verschlossen. Das sorgt für mehr Sicherheit. Nicht unbeachtet zu lassen ist das Material. Auch in diesem Bereich hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Beispielsweise gibt es nicht mehr nur die Angebote aus Kunststoff, sondern Aluminium ist auf den Vormarsch. Es gilt als wesentlich robusteres und hochwertigeres Material, welches auch flotten und energischen Tieren standhält.

 

Zum Hundeklappen-Vergleich

 

Die fünf besten Hundeklappen

1. Die PetSafe SmartDoor

Sicherheit und Komfort verbinden sich bei der PetSafe SmartDoor Hundeklappe. Die PetSafe Hundeklappe verfügt über eine elektrische Steuerung, welche mittels Radiofrequenzen arbeitet. Das bedeutet, sobald die PetSafe Hundeklappe den einzigartigen Signalton des SmartKey vernimmt, öffnet sich die Klappe wie von Zauberhand. Der große Vorteil ist, dass Du Dir keine Gedanken über unbefugte Zugänge machen musst. Außerdem bietet die PetSafe SmartDoor eine Ein- und Austrittskontrolle. Durch den wasserfesten elektronischen Schlüssel können nur Tiere eintreten, welche über den SmartKey verfügen. Damit es mit den Jahren nicht zu Abnutzungserscheinungen kommt, sind die Türen isoliert und UV-geschützt. Regen, Sonne oder Schnee machen der PetSafe SmartDoor nichts aus. Die Maße der PetSafe SmartDoor betragen hingegen 44 x 63 Zentimeter, sodass es auch Hundeklappen für große Hunde sind. Abschließend erhältst Du eine kostenlose Garantie. Sollte also etwas mit der PetSafe SmartDoor nicht stimmen, kannst Du Dich direkt an den Hersteller wenden.

2. Die PetSafe Staywell Haustierklappe

Ein weiteres Modell von PetSafe ist die Staywell Hundeklappe. Sie bietet einen Aluminiumrahmen sowie zwei Verschlussoptionen. Zunächst musst Du aber die Staywell Hundeklappe installieren, was recht simpel ist. Selbst bei Ziegelwänden, Holztüren, Türen aus PVC oder Metall gibt es keine Probleme. Generell kann das Modell in Türen und Wände eingebaut werden, welche eine Dicke von 0,95 bis 5 Zentimeter aufweisen. Danach erhältst Du eine sichere und wetterresistente Haustierklappe. Dank einer integrierten Verschlussplatte wird dafür gesorgt, dass die PetSafe Staywell sicher verschlossen werden kann. Zugleich erhältst Du einen Aluminiumrahmen sowie Magnetstreifen auf der Unterseite, sodass Zugluft, Schnee, Regen und Kälte minimiert werden. Die Staywell Hundeklappe bietet Deinen Tieren ausreichend Freiheit. Sie können sich bequem hinausgebegeben und ebenso leicht wieder zurückkommen. Die maximale Schulterbreite sollte 20,9 Zentimeter aber nicht überschreiten. Die Gesamtgröße liegt bei 34,8 x 22,5 Zentimeter. Ein wenig ärgerlich ist, dass auch fremde Katzen oder Hunde einen Zugang erhalten könnten, da die PetSafe Hundeklappe nicht abgesichert ist.

 

Zum Hundeklappen-Vergleich

 

3. Die PetSafe Haustierklappe XL

Du hast einen besonders großen Hund, der auch gerne im Freien herumtollt? In einem solchen Fall ist die PetSafe Haustierklappe XL die richtige Anschaffung. Somit handelt sich um Hundeklappen für große Hunde, welche aus strapazierfähigem Aluminium bestehen. Dadurch können Wettereinflüsse sowie Zugluft reduziert werden. Praktisch ist, dass die PetSafe Hundeklappen viele unterschiedliche Größen bieten. Insofern können nicht nur große Hunde einen Zugang erhalten, sondern jegliche Haustiere. Wie für PetSafe üblich, ist die Installation ein Kinderspiel und oftmals nach weniger als einer Stunde erledigt. Das ist den mitgelieferten Schrauben, der Ausschnittschablone sowie der Einbauanleitung zu verdanken. Danach erhältst Du eine PetSafe Hundeklappe mit Verschlussplatte und Klappe mit Magnetstreifen.

4. Die LESYPET Haustierklappe

Du wünschst Dir eine schnelle und einfache Installation? Die LESYPET Haustierklappe bietet Dir das, sodass Du für die Installation nur Schraubendreher und Kastenschneider benötigst. Anschließend begeistert Dich eine robuste und langlebige Hundeklappe. Die Türöffnung umfasst die Höhe von 14 Zoll und eine Breite von 12 1/5 Zoll. Dadurch können auch größere Haustiere ein- und ausgehen. Die Klappe bietet einen breiten Schwenkbereich und einen Magnetverschluss. Insofern bietet die LESYPET Haustierklappe Deinen Haustieren genügend Freiheit, doch auch jederzeit einen Rückzugsort. Ein Highlight ist, dass Du die LESYPET Haustierklappe an allen Türen und Fensterscheiben installieren kannst. Dank der niedrigen Wartung und der Langlebigkeit musst Du Dich nach der Installation nicht mehr um die LESYPET Haustierklappe kümmern.

 

Zum Hundeklappen-Vergleich

 

5. Die SureFlap Mikrochip Haustierklappe

Wesentlich futuristischer zeigt sich die SureFlap Mikrochip Haustierklappe. Es handelt sich um eine Hundeklappe mit Chip, sodass Du sichergehen kannst, dass nur Dein geliebter Vierbeiner durch die Klappe gehen darf. Du programmierst den Microchip ein oder verwendest den SureFlap Halsbandanhänger verwenden. Letzteres liegt der Lieferung bei. Dadurch, dass die SureFlap Mikrochip Haustierklappe nur für Deinen Hund öffnet, da dieser den Microchip trägt, verhinderst Du das Eindringen von fremden Tieren. Außerdem verfügt die Hundeklappe mit Chip über eine Zeitschaltuhr. Du kannst vorher regeln, wann Dein Hund das Haus verlassen darf. Die Ein- und Austrittszeiten sind somit individuell regelbar. Damit die SureFlap Mikrochip Haustierklappe funktioniert, wird Energie benötigt. Die Haustierklappe wird über Batterien gespeist, die eine Lebensdauer von 12 Monaten aufweisen. Zu beachten gilt die Durchgangshöhe. Diese liegt bei 17,8 x 17 Zentimetern. Somit ist die Haustierklappe nicht immer ideal für große Hundearten. Dennoch kann die SureFlap Mikrochip Haustierklappe durch ihr  elegantes Design überzeugen. Aber auch die Anbringung ist kein großer Akt.

Hundeklappe – Kaufratgeber

Eine Hundeklappe ist eine große Hilfe im Alltag und sorgt für mehr Freiheit. Immerhin musst Du nicht immer selbstständig die Tür öffnen, wenn Dein Hund in den Garten oder Hof gehen möchte. Dank einer Haustierklappe kann Dein Tier selbst entscheiden, wann es nach draußen gehen und wieder hineinkommen möchte. Dennoch solltest Du nicht das erstbeste Angebot kaufen, sondern Dir einen Hundeklappen Test ganz genau anschauen. Wir vergleichen die unterschiedlichen Hundeklappen miteinander und zeigen Dir, wo deren Vor- und Nachteile liegen. Damit Du Dich für das richtige Modell für Deinen Vierbeiner entscheiden kannst, zeigen wir Dir ebenfalls, worauf es im Hundeklappen Test ankommt.

 

Zum Hundeklappen-Vergleich

 

Auch ein Hundebett ist sehr wichtig, damit sich Dein Hund ausreichend erholen kann, wir haben den Test gemacht!

 

Die Grundlage für eine Hundeklappe

Ein Hundeklappen Test hilft zwar weiter, doch Du musst vorher bedenken, ob die richtigen Voraussetzungen für eine Klappe bestehen. Zum Glück sind die meisten Modelle heute sehr flexibel, sodass sie im Grunde in jeden Haushalt integriert werden können. Typisch ist die Integrierung in die Tür. Hierbei wird zwischen Metall-, Glas- und Holztüren unterschieden. Im Grunde ist der Einbau einer Hundeklappe bei allen drei Varianten möglich, jedoch eine Frage des Geldbeutels. Gerade Türen mit Glas sind oftmals nur etwas für den Fachmann. Zu leicht könntest Du die Tür beschädigen, was Dich am Ende viel Geld kostet. Ein Fachmann garantiert dafür, dass die Öffnung für die Hundeklappe genaustens ausgeschnitten wird. Das sorgt nicht nur für eine Materialschonung, sondern auch eine verbesserte Energieeffizienz. Immerhin kann viel warme Luft entweichen, wenn die Klappe nicht passgenau ausgeschnitten wurde. Bei Türen aus Holz oder Metall sieht es schon ein wenig anders aus. Die meisten Hersteller liefern Dir eine Schablone mit, damit Du genau weißt, was Du ausschneiden musst. Auch die Anleitung hilft Dir weiter. Auf keinen Fall solltest Du einfach mit den Arbeiten beginnen. Ließ Dir vorher die Anleitung aufmerksam durch, damit Du keine Fehler machst. Immerhin hast Du nur diesen einen Versuch. Solltest Du die Klappe hingegen zu klein schneiden, ist das oftmals kein Problem. Nachschneiden ist wesentlich einfach, als zu viel weggeschnittene Teile wieder zu verschließen. Natürlich muss eine Hundeklappe nicht nur in die Tür integriert werden. Selbst in der Wand oder einem Fenster findet ein passendes Modell aus einem Hundeklappen Test einen Platz.

Die verschiedenen Arten von Hundeklappen

Mit den Jahren haben sich immer mehr Hundeklappen integriert. Immerhin war der Wunsch nach mehr Flexibilität groß, weshalb Du heute zwischen diversen Modellen wählen kannst. Bevor Du Dich entscheidest, solltest Du überlegen, was Du von Deiner Hundeklappe XXL erwartest. Wie soll Sie funktionieren, wie groß ist Dein Hund und soll Dein Hund selbst bestimmen, wann er kommt und geht? Solche Fragen sind wichtig, damit Du die perfekte Hundeklappe aus einem Test erwirbst. Wir zeigen Dir die unterschiedlichen Arten.

Zwei-Wege-Verschluss: Die Haustiertür mit einem Zwei-Wege-Verschluss gilt als der Klassiker. Bei dieser kannst Du keine große technische Raffinesse erwarten, dennoch erhältst Du eine praktische und funktionstüchtige Tür. Das Besondere an der Haustiertür mit Zwei-Wege-Verschluss ist, dass Du zwei Einstellungsmöglichkeiten erhältst. Bei der ersten Einstellung ist der Mechanismus geöffnet. Das bedeutet, Dein Hund kann von beiden Seiten durchgehen, so oft er möchte. Bei der zweiten Einstellung ist die Klappe geschlossen. Selbst, wenn Dein Hund seinen Kopf gegen die Klappe drückt, öffnet sich diese nicht. Diese Einstellung ist praktisch, wenn Du das Haus verlässt und Dein Hund allein zu Hause bleiben soll. Somit passiert es nicht, dass Dein Hund im Garten oder Hof herumtollt, wenn Du nicht zu Hause bist.

 

Zum Hundeklappen-Vergleich

 

Vier-Wege-Verschluss: Eine weitere Möglichkeit ist eine Hundeklappe mit Vier-Wege-Verschluss. Sie ist mit der Zwei-Wege-Verschlussklappe vergleichbar, aber dennoch etwas anders. Der Vorteil ist, dass Du die Klappe individuell einstellen kannst. Dafür existieren vier Möglichkeiten, wie der Name bereits vermuten lässt. Neben der Option, dass Du die Klappe öffnen und schließen kannst, kommen noch, dass sich die Klappe lediglich von einer Seite öffnen lässt. Beispielsweise liegt Dein Hund gemütlich im Garten. Er kann durch die Vier-Wege-Verschlussklappe ins Haus kommen. Will er aber wieder nach draußen, ist das nicht möglich. Dieser Mechanismus ist von beiden Seiten nutzbar. Also das Hunde von draußen nach drinnen oder von drinnen nach draußen können, den anderen Weg aber nicht. Insofern bietet ein Vier-Wege-Verschluss wesentlich mehr Möglichkeiten.

Isolierte Hundeklappe: Ein großes Problem bei vielen Hundeklappen ist, dass diese der Energieeffizienz schaden. Gerade, wenn Du Dich für einen Zwei-Wege-Verschluss entschieden hast, geht die warme Heizungsluft durch die geöffnete Klappe verloren. Die Energieeffizienz sinkt. Daher gibt es isolierte Klappen, welche sich perfekt in Niedrigenergiehäuser integrieren lassen, wo Du die maximale Energieeffizienz wünschst. Diese Hundeklappen XXL sind mit einer Doppelverglasung der Fenster vergleichbar. Insofern besteht die Haustiertür aus zwei Elementen. Im entstehenden Zwischenraum sammelt sich die Luft sowie Wärme. Öffnet sich die Haustierklappe nun, kommt es nicht zu einem drastischen Abfall der Temperatur, wie es bei anderen Hundeklappen der Fall ist.

Hundeklappe mit Chip: Eine Hundeklappe mit Chip ist sicherlich einer der neusten Erfindungen auf dem Haustiertürenmarkt. Im Grunde handelt es sich um eine herkömmliche Haustiertür, sodass Deine Hunde bequem hinein und hinaus gehen können. Das Problem bei normalen Hundeklappen ist aber, dass sowohl fremde Tiere von draußen einen Zugang erhalten, aber auch Kleinkinder leicht durch die Hundeklappen für große Hunde passen. Das kann sehr gefährlich werden, weshalb eine Klappe mit Chip zum Einsatz kommt. Jeder Hund wird heute gechipt, wobei dieser nun eine individuelle Identifkationsnummer aufweist. Sobald sich der Hund näher, wird der Chip durch die Hundeklappe gescannt. Stimmt diese mit den vorher einprogrammierten Nummern überein, darf der Hund passieren. Hat jemand keine passende Nummer, öffnet sich auch die Hundeklappe nicht. Viele Hundeklappen mit Chip bietet noch weitere Möglichkeiten an. Beispielsweise wird dokumentiert, wann Dein Hund das Haus verlässt oder wieder zurückkommt.

Bist du noch auf der Suche nach einem passenden Halsband für deinen Hund? Dann schau doch mal bei unserem Hundehalsband-Test vorbei!

 

Zum Hundeklappen-Vergleich

 

Hundeklappe mit Sensor: Die Klappe mit Sensor ist im Grunde mit der Chip-Variante gleichzusetzen. Der große Unterschied ist, dass keine Identifkationsnummer eines Chips abgefragt wird, sondern es muss lediglich ein Sensor am Halsband durch einen Infrarot-Mechanismus abgefragt werden. Nur, wenn der Infrarot-Mechanismus den Sensor wahrgenommen hat, darf durch die Klappe. Es gibt aber einen kleinen Nachteil hinsichtlich der Chip-Variante. Der Sensor wird am Halsband getragen. Insofern kann es auch passieren, dass der Sensor beim Gassigehen oder Spielen verloren geht. Finden, wirst Du ihn nicht so schnell.

Wie groß muss die Hundeklappe sein?

Ein weiterer wichtiger Punkt beim Kauf ist die Größe. Immerhin soll sich Dein Hund nicht durch die Tierklappe zwängen, sondern ganz entspannt durchgehen können. Daher solltest Du beim Kauf genau auf die Abmessungen der Haustierklappe achten. Besonders dann, wenn Du über eine große Hunderasse verfügst. Die meisten Hersteller bietet die Größen S, M, L, XL und XXL an. Jedoch geben die Hersteller auch die Schulterhöhe oder andere Anhaltspunkte an. Deshalb ist es wichtig, dass Du Deinen Hund vor dem Kauf genau ausmisst. Gerade die Schulterhöhe und -breite solltest Du ausmessen. Eine Besonderheit sind Hundeklappen für große Hunde. Der Grund ist, dass große Hunde keine klassische Haustiertür verwenden können. Stattdessen handelt es sich um eine Mischung aus Fenster und Tür. Bei einer Hundeklappe XXL ist ein hoher Sicherheitsstandard sehr wichtig, denn es könnten auch Menschen von außen eindringen. Daher ist die Hundeklappe XXL einbruchssicher und öffnet sowie schließt sich automatisch, wenn Dein Hundechip registriert wurde. Somit verhinderst Du, dass jemand Fremdes in Dein Haus eindringst. Du solltest Dir aber bewusst sein, dass eine Hundeklappe XXL deutlich mehr kostet und auch mehr Aufwand beim Einbau benötigt.

Ein Blick aufs Material

Ein weiterer wichtiger Punkt der Haustierklappe ist das Material. Im Hundeklappen Test gibt es viele unterschiedliche Materialien, die für Klappen zum Einsatz kommen. Das Material ist dabei von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Hast Du zum Beispiel einen kleinen Hund, der nicht sonderlich viel Kraft besitzt, reicht auch eine simple Hundeklappe vollkommen aus. Solltest Du aber eine große Hunderasse mit ordentlich Power besitzen, könnten schwache Materialien leicht durchbrechen. Die einfachste Variante ist Kunststoff. Es gilt als strapazierfähig und langlebig. Außerdem kannst Du die Hundeklappe ganz einfach reinigen, wenn Kunststoff ist pflegeleicht. Der Nachteil von Kunststoff ist, dass es nicht sonderlich standhaft ist. Rennt ein Hund mit vollem Tempo gegen die Tür, wird er wahrscheinlich durchbrechen. Außerdem können Wind und Wetter Kunststoff belasten. Gerade die UV-Strahlung der Sonne bleicht das Material aus und sorgt dafür, dass es immer spröder wird. Mit der Zeit kann es zu Rissen oder Löchern kommen. Aber auch hinsichtlich des Einbruchsschutzes ist eine Kunststofftür nicht die richtige Wahl. In vielen Fällen wird eine Kunststofftür auch mit einer Gummitür verbunden. Also ein Stück bewegliches Gummi, welches von Deinem Hund einfach weggedrückt wird, wenn er nach draußen will. Entscheidest Du Dich für diese Variante, achte darauf, dass Du die Innenseite komplett verschließen kannst. Das ist nicht für die Energieeffizienz wichtig, sondern auch für Deine Sicherheit.

Besser ist ein Modell aus Aluminium. Aluminium ist ein leichtes und dennoch robustes Metall. Dabei besteht die Hundeklappe XXL nicht nur aus einem Aluminiumrahmen, sondern auch die Tür ist aus diesem Material gefertigt. Der große Vorteil ist, dass Du mehr Sicherheit erhältst. Viele Aluminiumtüren bieten verschiedene Funktionen, sodass zum Beispiel nur Tiere mit einer registrierten Nummer durch die Tür schreiten dürfen. Aber auch Sensoren sind bei Alu-Türen nicht ungewöhnlich. Außerdem spricht die Langlebigkeit für Aluminium. Es ist bestens gegen Wind und Wetter geschützt. Selbst Feuchtigkeit führt nicht dazu, dass die Tür mit der Zeit rostet oder an Qualität verliert. Einige Hersteller bieten auch eine Kombination aus verschiedenen Materialien an. Schaue Dir einfach die Tür ganz genau an und überprüfe, ob diese Deinen Ansprüchen genügt.

Den Einbruchsschutz beachten

Eine Haustierklappe ist eine große Bereicherung für Deinen Hund, erfreut aber auch Einbrecher, denn die Klappe kann als Zugang zum Haus genutzt werden. Durch Hundeklappen für große Hunde können sich auch Einbrecher bewegen. Bei kleineren Modellen kann hingegen die Hand hindurchgesteckt werden, um die Tür zu öffnen. Das ist nicht nur gefährlich für Dein Hab und Gut sowie Deine Familie, sondern auch der Versicherungsschutz geht verloren. Sobald Du eine Haustierklappe einbaust, leidet der Versicherungsschutz. Besonders dann, wenn Du nichts unternimmst, um Dein Heim abzusichern. Das ist nicht nur durch abschließbare Fenstergriffe oder Querriegel für die Haustür möglich, sondern es gibt auch sichere Haustierklappen. Dank Chip oder Sensor öffnen sich diese nur für registrierte Mitglieder. Auch abschließbare Modelle sind sehr praktisch. Es gibt aber auch Angebote, welche über ein zusätzliches Element zum Einschieben verfügen. Dadurch passiert es nicht, dass jemand durch die Haustierklappe greift. Außerdem sicherst Du, dass Deine Kinder nicht von innen nach außen gelangen. Gerade Kleinkinder quetschen sich gerne durch die Klappe, weil es einfach Spaß macht.

Im Sommer ist es für deinen Hund super wichtig auch draußen einen Platz zum Ausruhen zu haben. Zu Hundehütten findest du hier einen Test.

 

Zum Hundeklappen-Vergleich

 

Produkt Preis Shop
1 PetSafe, SmartDoor, elektrische Haustierklappe, individuelle Eintritts- Austrittskontrolle, 3 Verschlussoptionen, 63 cm x 43,80cm - 1 PetSafe elektrische Haustierklappe

181,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
2 PetSafe Staywell Haustierklappe L, Aluminium Rahmen, 2 Verschlussoptionen, robust, 50,20 x 32,60 cm, große Hunde max. 45kg - 1 PetSafe Staywell Haustierklappe

49,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
3 LESYPET Haustierklappe Haustiertüre fuer Hunde & Katze, Hund Fenster freilauftür Groß - 1 LESYPET Haustierklappe

37,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
4 SureFlap Haustierklappe weiß - 1 SureFlap Haustierklappe

99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
5 Trixie Pet Products 2-Wege-Tür Hund, Small - Medium, weiß - 1 Trixie Pet Products 2-Wege-Tür

41,26 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!