Skip to main content

Fischfutter

  • Gesund

  • Nährstoffreich

  • Lecker

Die Top 5 Fischfutter-Sorten im Test

Wer Fische beherbergt und sich ein Aquarium angeschafft hat, will auch, dass es seinen Liebsten gut geht und sie lange leben. Nur, wenn Fische gut und richtig ernährt werden, hast du lange Freude an ihnen und sie bleiben gesund und agil. 

Top 5 Fischfutterprodukte

Vergleichssieger

Preis-Leistungs-Sieger

TetraMin Hauptfutter für alle Zierfische TetraWafer Mix Hauptfutter AQUALITY PREMIUM Hauptfutter-Flocken JBL NovoBel Alleinfutter für alle Aquarienfische Tetra Guppy Hauptfutter für Guppys
Testergebnis

1,2

Sehr gut

11/2019

1,4

Sehr gut

11/2019

1,4

Sehr gut

11/2019

1,6

Gut

11/2019

1,7

Gut

11/2019
FutterartFlockenWaferFlocken FlockenKleine Flocken
Geeignet fürAlle Zierfische in unterschiedlichen Wasserschichtenfleisch - und pflanzenfressende Bodenfische und KrebseAquarium Zierfische AquarienfischeGuppys
Alleinfutter
Verschiedene Größen
Ohne Wassertrübung
Preisvergleich

6,97 €

6,97 €

25,98 €

6,79 €

5,89 €

DetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsNicht VerfügbarIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den Warenkorb

Fischfutter - alles, was du wissen musst

Fischfutter Beratung

Das richtige Fischfutter im Internet zu finden, fällt da gar nicht so leicht. Unser Team hat genau geprüft, worauf es beim Kauf ankommt und welches Fischfutter in Preis, Qualität und Herstellung das Beste ist. Außerdem haben wir genau hingeschaut, was man beachten muss, wenn man Fischfutter kaufen und selbst herstellen will.

Was ist Fischfutter?

Fischfutter ist die verkürzte und im Grunde unkonkrete Bezeichnung für „Zierfischfutter“. Dieses Wort beschreibt verschiedene Arten von Futter, das Aquarien-Zierfische als Nahrung erhalten. Aber auch im Außenbereich wie Teiche im Garten leben Zierfische, die damit ernährt werden. Gängiges Fischfutter enthält oft neben Getreide, Ölen, Fetten, pflanzlichem Eiweiß, auch Mückenlarven, Garnelenteilchen, Miesmuschelstückchen und Plankton. Man unterscheidet grundsätzlich drei Hauptarten von Fischfutter: Trockenfutter, Tiefkühlfutter und Lebendfutter.

Welche Fischfutter-Arten gibt es?

Trockenfutter:

Trockenfutter für Fische

Trockenfutter für Fische

Trockenfutter wird in Form von streufähigem Granulat oder Flockenfutter in Dosen verkauft und wird in das Aquarium gestreut. Je nach Fischart ist es natürlich etwas anders zusammengesetzt. Die Bedürfnisse der Fische unterscheiden sich manchmal, so liegt auch in der Trockenfutter- Zusammensetzung der Fokus auf unterschiedlichen Ernährungsschwerpunkten. In erster Linie wird – ähnlich wie bei Menschen – in Pflanzen- und Fleischfresser unterschieden. Das gängige Trockenfutter besteht meist aus Fischerzeugnissen, pflanzlichem Eiweißextrakt, Hefe, Getreide, Öl und Fett. Manche Fischarten können aber die rein pflanzlichen Inhaltsstoffe aus Trockenfutter nicht gut verdauen. Daher werden sie lieber mit Lebendfutter gefüttert, was unter Punkt 3.3. zu lesen ist.
Es gibt aber auch für bestimmte Flockenfuttertabletten, die sich für Bodenfischarten eignen. Darunter sind Welse zu verstehen, aber auch Süßwassergarnelen mögen das sehr. Unter den Flockenfuttertabletten gibt es auch rein vegetarische, da einige Fischarten ausschließlich pflanzlich ernährt werden. In den anderen befinden sich Weich- und Krebstierteilchen.

Eine Aquarium Pumpe ist sehr wichtig für dein Aquarium. Hier geht es zum Vergleich.

Zum Fischfutter-Vergleich

 

Tiefkühlfutter:

Diese Form des Fischfutters wird ähnlich zusammengesetzt in einen Würfel gepresst und eingefroren. Sie tauen auch ziemlich schnell in warmen Wasser auf. Die Würfel sind nicht als alleiniges Futter für Fische geeignet, am besten stellen sie eine Ergänzung dar. Empfohlen werden eine Fütterung mit Tiefkühlfutter ungefähr zweimal die Woche. Tiere, die noch gar nicht mit Tiefkühlfutter ernährt wurden, sollte man auch erst nach und nach langsam daran gewöhnen.
Außerdem sollte eine Tiefkühltemperatur von -18 Grad gewährleistet sein, da so Parasiten und Bakterien abgetötet werden. Worauf du achten solltest, wenn du Fischfutter kaufen willst, erfährst du weiter unten

Lebendfutter:

An den ersten Aquarien erfreute man sich bereits im 19. Jahrhundert. Derzeit wurden Zierfische in erster Linie mit Lebendfutter ernährt. Man fing aus Teich und Tümpel Wasserflöhe und Mückenlarven ein, die dann die Hauptnahrung der Fische darstellten. Bei Lebendfutter ist der Vorteil, dass es sich um sehr ballaststoffreiche Nahrung handelt, die die Fische gleichermaßen zum Laichen anregen kann. Später wurde der Eigenfang der Fisch-Nahrung eingestellt. Zum einen standen bestimmte Teiche unter Naturschutz, zum anderen konnte das Risiko bestehen, Keime, Krankheiten und schädliche Organismen mit in das Aquarium hineinzutragen.
Lebendfutter wird von gut geführten Tierhandlungen verkauft. Besonders beliebt sind Salinenkrebse, die auch selbst herangezüchtet werden können. Es stellt auch eine Nahrungsergänzung für Fische dar und ist ebenso nicht für alle Fischarten geeignet.

Futter aus der eigenen Küche – Fische selbst ernähren:

Seine Aquarienfische mit Futter aus der eigenen Küche zu füttern, scheint heute auch ein neuer Trend zu sein. Ähnlich wie beim biologischen Hundefutter (=barfen) geht man nun auch dazu über, das Fischfutter mit einer Reihe von pflanzlichen Nahrungsmitteln aus der eigenen Küche selber herzustellen. Verschiedene Arten von Zierfische bevorzugen Karotten, Gurken, Salat und Spinatblätter. Kartoffeln und Zucchini sollten jedoch vorher angedünstet werden. So auch bei Erbsen: Sie sollten vorher zerdrückt werden, sodass das Innere von den Fischen auch problemlos erreicht werden kann.
Kleine Fischteile sind auch bei einigem Arten beliebt. Übrig Gebliebenes sollte man aber später wieder aus dem Aquarium entfernen, da es sonst schneller verschmutzt.

 

Zum Fischfutter-Vergleich

 

Worauf muss man achten, wenn man Fischfutter kaufen will?

Zunächst einmal wollen wir klären, worauf generell zu achten ist, wenn du Fischfutter kaufen willst. Hier kommen die wichtigsten Kriterien im Fischfutter Test:

Kriterium Qualität:

Auf Qualität ist beim Kauf von Futter dringend zu achten. Liegt eine niedrige Qualität vor, kann das die Gesundheit Ihrer Fische gefährden. Bei niedriger Qualität können dann Parasiten, Fäulnisprodukte und Bakterien in das Aquarium gelangen, die die Fische krankmachen können. Zum Beispiel ist ein Qualitätsmerkmal auch die glatte Oberfläche bei Futtertabletten. Darauf kann gut geachtet werden, bevor du ein Produkt kaufst.
Ein Qualitätsmerkmal ist zudem, ob das Futter unter geeigneten Temperaturen hergestellt worden ist. Nur so bleiben Nährstoffe und Vitamine im Futter erhalten. Auch die artgerechte Zusammensetzung spielt eine Rolle. Biologische Produkte aus fairer Herstellung ist wichtig und Hinweise darauf solltest du auf den Verpackungen lesen können.

Kriterium Verpackung:

Die Verpackung, in die Aquarien Fischfutter eingepackt ist, macht auch ein sehr wichtiges Kriterium aus. Ist sie nämlich beschädigt worden, ist das Futter undicht und kann verderben. Bestimmte Gerüche werden frei und die Haltbarkeit des Futters ist nicht mehr gewährleistet. Verdorbenes Futter kann für deine Fische sehr gefährlich werden.
Zudem sollte darauf geachtet werden, dass insbesondere bei Tiefkühlfutter die Tiefkühlkette nicht unterbrochen worden ist. Sollte das Futter bereits angetaut sein, sollte man es nicht nochmal einfrieren, sondern besser verbrauchen.

Kriterium Geruch:

Auch der Geruch gibt Aufschluss. Sollte das Produkt einen süßlichen Geruch aufweisen, wird vom Kauf abgeraten. Lass dann lieber die Finger davon, die Haltbarkeit ist in dem Fall nicht sicher.

Kriterium Preis:

Es hängt natürlich davon ab, wie viele Fische du besitzt und wo du ihr Futter bestellen. Jedoch sollte man hier wie so oft nicht auf das billigste Produkt setzen. Unter Punkt 6 stellen wir dir die Testsieger vor.
Fischfutter hält sich lange und ist in verschiedenen Preiskategorien erhältlich. Wichtig sind eben die Inhaltsstoffe und Herstellung, wenn du Fischfutter kaufen willst.

 

Zum Fischfutter-Vergleich

 

Was empfehlen Experten und zufriedene Kunden über Fischfutter?

Zum einen wird empfohlen, 3-6 mal täglich kleine Mengen zu verfüttern, die von den Fischen sofort ganz aufgefressen wird. Das dauert nur ca. 20 Sekunden, mehr sollten man auf keinen Fall hineingeben.
Füttern sollte man auch immer abwechselnd, Zierfische brauchen viel Abwechslung in der Ernährung: Trockenfuttern, Lebendfutter oder Naturfutter. Der Mensch isst ja auch nicht jeden Tag das gleiche. Eine abwechslungsreiche Ernährung fördert Wohlbefinden, Gesundheit und Vitalität der Fische. Eine gute Tierhandlung sollte in der Beratung auch darauf hinweisen.
Sind die Fische noch Jungtiere, bietet es sich an, sie 6 mal täglich zu füttern. Bald sind die Fische dann aber schon größer und du kannst sie an eine futterfreie Zeit gewöhnen. Das kann manchmal sogar ein Tag in der Woche sein, denn so werden natürliche Bedingungen nachgebildet. Auch Kinder oder Besucher sollten die Fütterung nur in Begleitung durchführen, bleib also lieber dabei und behalte besser die Kontrolle über die genaue Menge des Futters.
Wichtig ist auch, wenn die Fische zu schnell oder zu gierig fressen. Das ist ein Zeichen dafür, dass sie überfüttert wurden.
Auch die Lagerung von Aquarien Fischfutter ist zu beachten. Es wird empfohlen, das Futter vorrangig an dunklen und trockenen Plätzen zu lagern. Unter der Spüle oder in der Kammer, in einer Box, licht- und luftdicht, all das bietet sich an, damit das Futter noch lange haltbar bleibt.

Die 5 führenden Marken von Fischfutter – Der große Fischfutter Test

Hier stellen wir dir nun die führenden Produkte vor, die den Fischfutter Test gewonnen haben. Kaufe die folgenden Fischfuttersorten am besten im Internet:

TetraMin Fischfutter – Der Vergleichssieger im Test:

Tetra Fischfutter ist ein spezielles Hauptfutter im Fischfutter Test für Zierfische, das sie in ihrer Gesundheit stärkt und zu einem langen Leben verhilft. Vitalität, Farbenpracht und sauberes Wasser stehen im Vordergrund und mittels der patentierte BioActive Formel wird das Immunsystem der Fische gestärkt. Preislich ist es in der mittleren Kategorie anzusiedeln.
Geeignet ist es für Guppy, Platy, Schwerträger, verschiedene Welse, Flossensauger, Neons und verschiedene Garnelen.
Es besteht aus sieben verschiedenen Flockenarten und ist aus hochwertigen Rohstoffen hergestellt. Für verbesserte Körperfunktionen sowie Verwertung ist es mit speziellen Präbiotika angereichert und auch die besonderen Schwimm- und Sinkeigenschaften der Flocken ermöglichen eine ideale Futteraufnahme.
Dieses Produkt existiert bereits seit 1955 und hat sich als Klassiker in Sachen Flockenfutter etabliert. Entwickelt von dem Biologen Dr. rer. nat. Ulrich Baensch ist es heute vom Markt nicht mehr wegzudenken. Als erstes Fertigflockenprodukt wurde es seither ständig weiterentwickelt und hat sich durch hervorragende Nährstoffverwertung bewährt.

Tetra Fischfutter enthält wichtige Inhaltsstoffe wie Proteine, Fette für Energie, Vitamine und Spurenelemente. Zudem sind Kohlenhydrate und Ballaststoffe enthalten – alles gewonnen aus biologischen Rohstoffen.

Zufriedene Kunden berichten, dass Preis-Leistung bei Tetra absolut stimmen würden. Außerdem sei die Struktur der Flocken in den Dosen besonders stabil, was das Aquarium weniger verschmutzen lässt. Erfahrene Kunden berichten Tetra Fischfutter seit vielen Jahren zu verwenden, da es sich schlicht bewährt hat. Ein Hersteller mit Tradition und eine unkomplizierte Hauptnahrung für die Fische – Es hält gesund, vital und agil, ist zudem preiswert in der Anschaffung und eignet sich für Babys und auch größere Fische perfekt!

 

Zum Fischfutter-Vergleich

 

Tetra Wafer Mix Wischfutter:

Speziell für größere Fische wie Welse wurde dieses Futter entwickelt. Es ist auch von der Marke Tetra und besteht aus kleinen, gemixten Wafern, die mit Nährstoffen angereichert sind. Diese werden besonders für pflanzenfressene Bodenfische eingesetzt. Welse insbesondere lieben diese Wafer-Mixe. Als Wafer bezeichnet man kleine, waffelähnliche, kreisrunde Plättchen oder Tabletten, die ins Aquarium gegeben werden. Das Futter enthält grüne Wafer, die mit Spirulina-Algen versetzt ist, und speziell für pflanzenfressende Fische geeignet sind. Dann gibt es braune Wafer ideal für fleischfressende Bodenfische. Diese formstabilen Wafer entsprechen dem natürlichen Fressverhalten der Fische und sinken besonders schnell zu Boden. Durch die Festigkeit der Wafer wird auch das Aquariumwasser nicht verschmutzt.
Das ausgewogene Premiumfutter von TetraWafer liegt preislich in der Mittelklasse und wird seit vielen Jahren von zufriedenen Kunden gelobt. Das besondere daran ist eben das Mixfutter, mit dem sowohl Pflanzen- als auch Fleischfresser gefüttert werden können. Auch Krebse können hiermit ernährt werden. Auch die kleine und kompakte Form der Futtertabletten erleichtern die Futteraufnahme der Tiere.
Wenn du Fischfutter kaufen willst, das für Arten wie Antennenwelse, Panzerwelse und Schachbrettschmerlen geeignet ist, ist das Tetra Wafer Mix Futter eine gute Wahl. Für kleinere Welse gibt es dieses Futter auch als Tetra Wafer Mini mit kleinen Flakes.
Für die Bodengründler in einem Aquarium also eine klare Empfehlung!

Aquality Premium Fischfutter (der Preissieger in unserem Test)

Das Aquality Premium Hauptfutter in Flocken gewinnt den Test in der Kategorie Preis. Hier stimmt Preis-Leistung. In den großen Vorratseimern von 10.000 ml Inhalt befinden sich das ideale Hauptfutter mit allen natürlichen Bestandteilen, die deine Fische benötigen. Innerhalb Deutschlands wird der Futtervorrat gratis und schnell geliefert. Außerdem beinhaltet das Aquality Premium Goldfischfutter alles, was deine Zierfische brauchen. Das hochwertige Naturfutter ist ein Mischfutter aus tierischer und pflanzlicher Herkunft ohne künstliche Farbstoffe. Die bunten Flakes erhalten Gesundheit und Farbvielfalt der Zierfische und eignen sich für alle Fischarten. Ebenfalls sind keine künstlichen Aromastoffe oder Konservierungsstoffe beigesetzt und das Hauptfutter besteht aus satten 49 Prozent Rohprotein.
Regelmäßige, auch tägliche Fütterung mit dem Aquality Premium-Hauptfutter stärkt das Immunsystem der Fische, Farbkraft und auch die Abwehrkräfte. Hochwertige Nährstoffe wie Mineralien und Vitamine sorgen für eine ganzheitliche Ernährung der Zierfische. Besonders auch als Goldfischfutter und als Alleinfutter für Zierfische geeignet!

Dadurch dass sich dieses Futter gleichmäßig verteilt, kann es von den Fischen optimal aufgenommen werden und verunreinigt das Aquarium und die Wasserqualität nicht.
Die Packung verrät, dass es aus Fischmehl, dampferhitztem Sojaextraktionsschrot, Hefe, Weizen und Fischöl besteht, ein ganzheitlicher Power-Cocktail für gutes Fisch-Wachstum, Immunstärke und Vitalität.

Besonders gut geeignet ist der Testsieger-Futter-Cocktail für folgende Fischarten: Neon, Mollys, Siamensis, Prachtschmerlen, Guppys. Sind deine Fische besonders klein oder gar noch Jungtiere, lassen sich die bunten Flocken nach Angaben zufriedener Kunden auch ganz leicht in der Hand zerbröseln und zerkleinern.
Hervorzuheben sind Preis-Leistung bei diesem Produkt: Unser Testsieger in der Kategorie Preis!

Auch ein Filter sollte in deinem Aquarium nicht fehlen. Hier geht es zum Vergleich.

Zum Fischfutter-Vergleich

 

JBL NovoBel Fischfutter

Das Aquarien Fischfutter von JBL ist in verschiedenen Größen erhältlich und dient Zierfischen jeder Art als Alleinfutter. Dieses ganzheitliche Nahrungsmittel enthält alle wichtigen Nährstoffe für die Großzahl aller Aquarium Fische. Durch verschieden große Flocken ist es sehr vielseitig einsetzbar für unterschiedliche Fischgrößen. Tropischen Süßwasserfischarten dient es als ideale Vollwerternährung und aufgrund der 50 natürlichen, biologischen Rohstoffe in sieben Flockenarten fördert es das Wachstum, die Abwehrkräfte und die Farbgebung der Fische.

Das Futter setzt eine verbesserte Verdauung der Fische in Gang und sorgt zudem für eine reduzierte Algenzufuhr im Aquarium. Die verbesserte Wasserqualität ist durch ein gute ausgepegeltes Phosporgleichgewicht gegeben und lässt dein Aquarium Wasser länger rein und schützt vor Trübung.
Das JBL NovoBel Fischfutter ist besonders schonend, da es auf billige Fischmehl verzichtet hat, und auf eine vertrauensvolle Herstellung und Zusammensetzung der Zutaten gebaut wird. Und das mögen die Fische: Bei Forschungsexpeditionen in Süßgewässern nahmen 98 Prozent der Fische dieses Futter auf Anhieb an. In oberen und mittleren Wasserschichten hatten das Futter rasch aufgefressen. Zuhause sollte ein- bis zweimal täglich soviel gefüttert werden, dass das Futter ganz vertilgt wurde. Bei Jungtieren gilt wie immer: Da die Kleinen noch wachsen müssen, sollten die Frequenz erhöht werden. Eine Fütterung von drei bis viermal täglich sollten gewährleistet sein.

JBL Hauptfutter befindet sich bereits mit langer Tradition auf dem Markt: Seit nun mehr 50 Jahren wird hier hochwertige Ernährung fürs Tier innovativ weiterentwickelt und stets in guter Qualität hergestellt. Im Fischfutter Test schneidet das Familienunternehmen, ursprünglich geführt von Joachim Böhme, nun schon in zweiter Generation immer gut ab. Mittlerweile sind sie weltweit tätig. Dies liegt vorrangig am umfassenden und sorgfältig geführtem Sortiment an Produkten jeglicher Art rund um die Themen Aquaristik, Terraristik und Gartenteiche. Mit dem Produktionsstandort in Deutschland übernimmt das Unternehmen höchste Verantwortung für die Herstellung unter fairen Bedingungen und entwickelt in ihren Foschungsabteilungen neben immer neuen Maßstäben in Tierschutz und Futtermittelherstellung auch Expeditionen in Lebensräume der Tierwelt.

Zufriedene Kunden berichten, dass das Futter besonders unkompliziert von ihren Fischen angenommen wird und sie gut gedeihen lässt. Auch die schnelle Lieferung und das tolle Preis-Leistungsverhältnis – zum Beispiel im bezahlbarem Vorratseimer erhältlich – sind hervorzuheben.

 

Zum Fischfutter-Vergleich

 

Tetra Guppy Fischfutter

Im großen Fischfutter Test schnitt auch das Tetra Guppy Fischfutter gut ab. Wer für seine süßen Guppies Fischfutter kaufen will oder auch Besitzer von lebendgebährenden Zahnkarpfen ist, kann ohne Bedenken zum Tetra Guppy Futter greifen. Im Internet leicht zu bekommen, stellt es ein vollwertiges Nahrungsmittel dar. Es wurde speziell für Aquarianer hergestellt und wird in aufwendigen Forschungsverfahren immer wieder weiterentwickelt. An eine gesunde Ernährung von Kleinfischen stellt es einen hohen Anspruch. Es besteht aus zugesetzten vollwertigen Mineralien, die für optimales Wachstum und Farbausprägung sorgt, aber auch eine hoher Gehalt von pflanzlichen Bestandteilen sorgt für gute Akzeptanz und Entwicklung deiner Fische. Die Serie Tetra stellt Hauptnahrung für Fische her und hat sich auf dem Markt in jahrzehntelanger Tradition bereits einen Namen gemacht.

Mit Tetra Guppy Futter deckst du in jeden Fall den Grundbedarf der Nährstoffe deiner Guppies ab.
Mit speziell gefertigten Miniflocken ist das Futter ideal zu portionieren und Guppy, Platys, Mollys, Schwertträger und Co. können optimal fressen.

Erfahrungen innerhalb des Kundenkreise haben gezeigt, dass dieses Futter besonders lang an der Obernfläche verbleibt, also nicht so schnell absinkt. Das birgt den Vorteil, dass auch weniger flinke Fische die Nahrung gut erreichen können und eine Verunreinigung des Wassers wird verhindert. Ein deutliches Plus bei diesem Goldfischfutter!

Fischfutter Kaufratgeber

Fischfutter selber machen – geht das?

Wie bei Hundefutter geht auch bei Fischen der Trend neben dem Fischfutter kaufen auch zum Fischfutter selber machen. Naturfutter sollte zu Trockenflockenfutter ergänzend hinzugefügt werden kann. Doch wie geht das genau, sein Fischfutter selbst herzustellen?

An sich ist die Herstellung nicht schwer. Je nach Fischart wählt man zuerst das Gemüse aus, was den Fischen am besten bekommt und sie auch in Wachstum, Vitalität und Abwehrkraft stärkt. Der Vorteil bei frischen Zutaten ist natürlich der Vitaminreichtum sowie die frischen Nährstoffe.

Fischfutter auf Naturbasis:

Du nimmst zum Beispiel Salat, Spinat, Paprika und Karotten. Auch eigenen sich Garnelen zum Selbermachen. Allerdings dürfen diese nur aufgetaut oder ganz frisch sein.
Das Gemüse wird gut gewaschen, klein geschnitten und in einen Mixer gegeben. Alles gut vermengen, bis ein grober Brei entsteht. Im Anschluß wird alles in einen großen Topf gegeben und aufgekocht. Beim Aufkochprozess gibst du etwas Weizenmehl hinzu. Dann folgt Gelatine. Diese kauft man oft in Blattform abgepackt und ist in jedem Supermarkt in der Backabteilung zu bekommen. Man darf hier auf 100g Gemüsebrei ein Blatt Gelatine rechnen. Anschließend kocht man diesen Brei nochmals auf.

Nun wird er in eine Form gegeben und für zwei Stunden im Kühlschrank gekühlt. Die Masse ist nun sehr hart geworden und man kann diese schneiden. Es sollte auf die Größe der Portionen geachtet werden. Nachdem man diese sehr fein geschnitten und portioniert hat, werden sie erneut eingefroren. So hast du also dein eigenes Fischfutter aus natürlichsten Zutaten selbst hergestellt, haltbar gemacht und dieses kann eine perfekte Nahrungsergänzung zu den Trockenflakes darstellen. Achte vor allem aber auf die angemessene Größe oder zerbrösel die Futterteilchen beim Servieren wieder etwas kleiner. Selbst hergestellte Futterteilchen neigen dazu keine genormte Form zu haben, aber mit der Zeit wirst du sicher ein Händchen für die Herstellung und passende Größe entwickeln.

Außerdem: Füge deinem selbstgemachten Aquarien Fischfutter die Wunderalge Spirulina hinzu!

 

Zum Fischfutter-Vergleich

 

Alles rund um die Spirulina Alge:

Einige Goldfischfutter – Selbsthersteller fügen der Brei-Gemüse-Masse auch noch etwas Spirulina Pulver bei. Dies ist auch im Fertigfutter enthalten und ist ein richtiges Superfood: In Apotheken erhältlich hat es sich bereits auf dem Markt als besonders gesundes Nahrungergänzungspräparat etabliert. Die Basis ist Blaualge, genauer das Cyanobakterium, welches das Immunsystem stärken und sogar Krebs vorbeugen soll. Es ist in Tabletten und als Pulver zu bekommen, und besitzt einen hohen Vitamingehalt, zudem auch Eisen, Kalium und Magnesium. Die sogenannte Wunderalge soll für ein langes Leben sorgen und auch den Fischen kommt es zu Gute. Das wichtigste am Spirulina-Pulver: Es ist ein enormer Eiweißlieferant. Mit ungefähr 60 Prozent Eiweißgehalt ist es Protein-Booster, auch die Hersteller von Tetra Fischfutter setzen darauf und fügen ihren Futtervariationen Spirulina Pulver bei. Im Unterschied zu anderen Algenpräparaten hat es zudem sehr wenig Jodgehalt, was bei Menschen mit Schilddrüsenüberfunktion einen positiven Effekt hat.

Seine Fische selbst zu ernähren bringt also nicht nur den Vorteil mit, dass natürliche Zutaten benutzt werden. Es ist zudem auch praktisch, kostengünstig und auch eine liebevolle Geste. Allerdings gilt auch hier, dass man sich zuvor umfangreich informieren sollte, damit damit die Aquarienbewohner wirklich ausreichend mit allen benötigten Nährstoffen versorgt werden. Fischfutter selber machen ist zwar toll, aber mit gekauftem Fischfutter bist Du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Nützliches Zusatz-Equipment: Der Fischfutterautomat

Was ist eigentlich ein Fischfutterautomat?

Neben dem großen Fischfutter Test sollte an dieser Stelle aber auch noch ein besonders nützliches Zusatz-Equipment vorgestellt werden: Der Fischfutterautomat.

Ein Fischfutterautomat kommt dann zum Tragen, wenn du beispielweise in den Urlaub fahren willst. Es gibt ihn in verschiedenen Ausführungen und Marken, doch sie eint, dass deine Fische in deiner Abwesenheit immer zur selben Zeit gefüttert werden können. Dies ist ganz besonders bei Jungtieren äußerst wichtig. Die unterschiedlichen Modelle eines Fischfutterautomat richten sich nach der Futtermethode und der Futterart aus, ebenso auch nach deinen Fischsorten. Lebend- und Frostfutter kann allerdings in den Automaten nicht verfüttert werden.
Bist du auf der Arbeit, musst du dir so keine Gedanken mehr um deine Fische machen. Eine praktische Sache!
Eine vorherige Recherche bietet sich an, wonach du dann den geeigneten Futterautomat bestellen und ihn in deinem Aquarium einbauen kannst. Du befüllst ihn dann zum Beispiel mit dem Goldfischfutter Tetra Guppy oder anderen oben Vorgestellten.
Wichtiger Hinweis: Befülle den Automaten im Zweifel immer etwas zurückhaltender, nicht ganz randvoll machen! Auf diese Weise verschmutzt das Wasser nicht so schnell und du überfüttert die Tiere auch nicht.

Die Wahl des geeigneten Automaten hängt auch von der Art deines Aquariums ab. Ist es zum Beispiel oben offen? In manchen Fällen wird anderes Material wie eine Scheibenhalterung notwendig. In diesen Fragen kann dich auch ein Fachmann gern beraten.
Die meisten Automaten halten monatelang und funktionieren über Batteriebetrieb. Sie sind auch leicht zu programmieren und auch für den Laien unkompliziert in der Handhabung.
Der größte Vorteil liegt in der zuverlässigen, selbstständigen Fütterung. Manche Automaten fassen Futter für einen Monat. So kann man auch mal ohne schlechtes Gewissen außer Haus sein.

 

Zum Fischfutter-Vergleich

 

Das Wichtigste auf einen Blick – Alles rund um das Thema Fischfutter

  • Fischfutter ist die verkürzte Bezeichnung für „Zierfischfutter“
  • Gängiges Fischfutter enthält Getreide, Ölen, Fetten, pflanzlichem Eiweiß, Mückenlarven, Garnelenteilchen, Miesmuschelstückchen und Plankton.
  • Man unterscheidet drei Hauptarten von Fischfutter: Trockenfutter, Tiefkühlfutter und Lebendfutter.
  • Trockenfutter wird in Form von streufähigem Granulat oder Flockenfutter in Dosen verkauft
  • Es gibt aber auch für bestimmte Flockenfuttertabletten, die sehr schnell sinken
  • Tiekühlfutter wird ähnlich zusammengesetzt in einen Würfel gepresst und eingefroren.
  • Sie tauen ziemlich schnell in warmen Wasser auf.
  • Die Würfel sind nicht als alleiniges Futter für Fische geeignet, am besten fütterst du hiermit ungefähr zweimal die Woche.
  • Man kann auch Fischfutter aus Zutaten aus der eigenen Küche selbst herstellen. Es eignen sich Spinatblätter, Salat, Karotten. Reste nach der Fütterung aber wieder aus dem Aquarium entfernen.
  • Achte beim Kauf unbedingt auf die Qualität, Verpackung, Geruch von Fischfutter. Produkte mit niedriger Qualität können abgelaufen sein, Parasiten enthalten und die Gesundheit deiner Fische gefährden.
  • 3-6 mal täglich kleine Mengen zu verfüttern, die von den Fischen sofort ganz aufgefressen wird.
  • Achte auch auf Abwechslung auf dem Speiseplan.
  • Füttere deine Jungtiere immer öfter: So an die 6 mal täglich.
  • Gewöhne deine ausgewachsene Tiere auch an futterfreie Zeiten, so bildest du natürliche Bedingungen nach.
  • Wenn Fische überfüttert wurden, fressen sie besonders gierig und schnell alles auf. Dann solltest du sie etwas mäßigen.
  • Lager dein Fischfutter immer dunkel und trocken, am besten in Boxen licht- und luftdicht.

Quellen zum Thema:

https://www.fressnapf.de/ratgeber/aquaristik/beitrag/frostfutter-fische-aquarium
https://www.naturefood-service.de/index.php/de/ernaehrung/fuetterungsempfehlung
https://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Spirulina-Wunderalge-oder-Humbug-516341.html

 

Zum Fischfutter-Vergleich

 

Produkt Preis Shop
1 TetraMin (Hauptfutter für alle Zierfische in Flockenform, für ein langes und gesundes Fischleben und klares Wasser, plus Präbiotika für verbesserte Körperfunktionen und Futterverwertung), 1 Liter Dose - 1 TetraMin Hauptfutter für alle Zierfische

6,97 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
2 TetraWafer Mix Hauptfutter (in Waferform für alle Bodenfische und Krebse, ausgewogenes Premiumfutter mit Shrimps, Spirulina-Algen für verbessertes Immunsystem), 250 ml Dose - 1 TetraWafer Mix Hauptfutter

6,97 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
3 AQUALITY PREMIUM Hauptfutter-Flocken 10.000 ml (GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands - Top Premium Fischfutter Flocken mit satten 49% Rohprotein - das wertvolle Nature Hauptfutter. Aussschließlich aus natürlichen Bestandteilen tierischer und pflanzlicher Herkunft. Ohne künstliche Farbstoffe!!! Für gesunde und farbenfrohe Aquarium Zierfische) - 1 AQUALITY PREMIUM Hauptfutter-Flocken

25,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
4 JBL NovoBel 30140 Alleinfutter für alle Aquarienfische, Flocken 1 l - 1 JBL NovoBel Alleinfutter für alle Aquarienfische

6,79 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
5 Tetra Guppy (Hauptfutter für Guppys und andere lebendgebärende Zahnkarpfen, Miniflocken mit Farberstärkern), 250 ml Dose - 1 Tetra Guppy Hauptfutter für Guppys

5,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!