Cairn Terrier

Lesedauer: 2 Minuten Aufrufe 1335

Größe:
25-30 cm
Gewicht:
5-6 kg
Herkunft:
Schottland
Lebensdauer:
12-15 Jahre
Farbe:
schwarz, stromung, creme, grau, weizenfarbe, rot
Geeignet als:
FCI Gruppen:
Auslauf
Haaren
Fellpflege
Für Anfänger geeignet
Anfälligkeit für Krankheiten
Intelligenz
Verspieltheit
Familienfreundlich
    wenig:

    viel:

Größe und Gewicht

Größe: 25 bis 30 cm
Gewicht: 6 bis 7 kg

Aussehen

Der Cairn Terrier hat kurzes, hartes Fell in creme, blond, rot, grau und grau-schwarz.

Geschichte

Die Ursprünge dieses robusten Terriers liegen in Schottland und der Isle of Skye. Schon in Aufzeichnungen aus dem 15. Jahrhundert finden Hunde Erwähnung, die den Cairn Terrier beschreiben könnten. Es wird angenommen, dass er aus anderen Terrierarten wie dem Westhighland White Terrier, dem Scotch Terrier und dem Skye Terrier gezüchtet wurde. Auf jeden Fall wurden diese flinken, kleinen Hunde dazu benützt, Kleinwild wie Dachse, Füchse oder Otter aufzustöbern und zu jagen. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts wurde diese Rasse „Shortcoated Skye Terrier“ genannt. Erst 1912 wurde die Rasse dann als „Cairn Terrier“ vom British Kennel Club anerkannt.

Cairn Terrier / © 123RF / Eric Isselee
Cairn Terrier / © 123RF / Eric Isselee

Charakter

Wer einen typischen Terrier sein Eigen nennen will, wird bestimmt bei einem Cairn Terrier fündig. Dieser kleine, drahtige Hund ist mutig, verspielt, energiegeladen und freundlich. Er bellt und gräbt allerdings auch gerne. Also eben ein typischer Terrier.

Ein Cairn Terrier liebt Action rund um die Uhr. Lange Spaziergänge, Spiele mit dem Ball, Toben mit anderen Hunden, Laufen am Fahrrad und Hundesport aller Art sind ganz nach seinem Geschmack. Nur ein körperlich und geistig ausgelasteter Cairn Terrier ist ausgeglichen und zufrieden. Muss er dagegen den ganzen Tag alleine sein und langweilt sich, kommt er schnell auf dumme Gedanken und reagiert seine Energie möglicherweise an Möbeln und Einrichtungsgegenständen ab.

Ein Cairn Terrier braucht eine sehr konsequente Erziehung, die er am Besten mit Hilfe einer Hundeschule erhält.

Cairn Terrier können bei ausreichender Bewegung auch in einer Stadtwohnung gehalten werden. Sie sind ideale Familienhunde, da sie mit Kindern unermüdlich spielen können und ihr Rudel gar nicht groß genug sein kann. Cairn Terrier sollten auf jeden Fall zu aktiven und sportlichen Menschen kommen, die bereits sind, viel Energie in die Erziehung und Beschäftigung zu investieren.

Gesundheit und Lebenserwartung

Cairn Terrier sind normalerweise sehr robust. Bei einzelnen Hunden tritt eine übermäßige Nervosität auf.

Cairn Terrier können bis zu 14 Jahre alt werden.

Verwandte und ähnliche Rassen

Westhighland White Terrier, Scotch Terrier, Yorkshire Terrier, Jack Russel Terrier, Skye Terrier

Gib jetzt deine Bewertung ab:
Bewertung:
Bewertungen: 95 Ihre Bewertung: {{rating}}

Ähnliche Artikel

Kommentare

  1. Müller Renate

    Wuerde mehr über den Cairn Terrier erfahren gibt es auch Bücher,
    Ich habe eine sie ist schwarz und hat viele locken also dichtes Fell.

  2. Uwe Prochnow

    Der Cairn ist die Ursprungsrasse von Westhighland White Terrier, dem Scotch Terrier und die Kurzhaarform des Skye Terrier!!! Eine alte Bezeichnung ist „Kurzhaar-Sky-Terrier“. Nachdem bereits die Rassestandards von Westhighland White Terrier 1905, dem Scotch Terrier 1897 und dem Skye Terrier 1879 aufgestellt waren, erinnerte man sich des „Allerweltsterriers“ und stellte 1911 den Rassestandard des Cairn Terriers auf. In der ersten Zeit danach kam es noch zu Verpaarungen von Cairn und Westhighland White Terrier. Alte Verwendungszwecke des „Kurzhaar-Sky-Terriers“ waren Flintenhund zur Jagd auf Fuchs, Otter und Dachs, Bauernhund zur selbständigen Jagd auf Ratten, Mäuse etc., „Schäferhund“ zur selbständigen Jagd auf Füchse, welche samt Nachwuchs getötet wurden. Es kommen auch heute noch äußerst eigenständig agierende Vertreter der Rasse vor. Häufig geringes Selbstschutzverhalten. Sehr hohe Jagdpassion bis zur Überpassioniertheit möglich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.