Jack Russell Terrier

Lesedauer: 6 Minuten Aufrufe 508

Größe:
23 – 31 cm
Gewicht:
5 – 6 kg
Herkunft:
Großbritannien
Farbe:
Weiß, Weiß-Braun, Weiß-Schwarz oder dreifarbig
Lebensdauer:
14 – 18 Jahre
FCI Gruppen:
Auslauf
Sabbern
Haaren
Fellpflege

Rassebeschreibung

Der Jack Russel Terrier ist ein kleiner aus England stammender und hauptsächlich für die Jagd gezüchteter Hund. Die Terrierart erfreut sich in Deutschland großer Beliebtheit als Begleit- und Familienhund.

Herkunft und Rassegeschichte

Der Jack Russel Terrier kommt wie die meisten Terrier Rassen aus England. Dort wurde er vor über 150 Jahren erstmals von dem Theologen John Russel gezielt gezüchtet. Der angehende Pastor trug den Spitznamen „Jack“, wonach die Hunderasse später auch benannt wurde. John Russel verfolgte das Ziel durch die Kreuzung mit anderen Rassen einen Terrier für die Fuchsjagd zu erschaffen. Dieser sollte nicht nur Füchsen und anderen Tieren hinterher jagen, sondern sie auch gleich bis in ihren Bau verfolgen und sie wieder heraustreiben.

Im Laufe der Jahre entwickelten sich zwei Arten des Russel Terriers, eine hochläufige Variante und eine niederläufige. Die hochläufige ist der Parson Russel Terrier und die niederläufige der hier beschriebene Jack Russel Terrier. Die niederläufige Variante fand vor allem in Australien ihre Anhänger, welche diese meist zur Jagd im Kaninchenbau verwendete. Aufgrund der Kreuzung mit anderen Rassen und der Zucht ausschließlich zu Jagdzwecken erfolgte die Anerkennung als eigenständige Rasse erst relativ spät.

So wurde der Hund erstmals vom Australischen Hundeverband „Australian National Kennel Council“ 1991 aufgeführt und im Jahre 2000 erfolgte die Anerkennung durch die FCI. In Deutschland wird der Jack Russel Terrier weniger für die Jagd, stattdessen mehr als Begleithund zum Beispiel für Pferde verwendet. Diese Hunde sind es gewohnt in engen Behausungen wie Pferdestellen zu leben und bieten einen guten Schutz gegen jegliches Ungeziefer.

Aussehen des Jack Russel Terriers

Das Aussehen des Jack Russel Terriers ist relativ leicht wieder zu erkennen. So besitzt er ein hauptsächlich mit weiß bedecktes Fell, welches schwarze oder lohfarbene Abzeichen trägt. Ein gänzlich weißes Fell ist theoretisch auch möglich, jedoch eher selten. Die Haare sind kurz und können entweder glatt- oder rauhaarig sein.

Der Jack Russel Terrier besitzt einen nahezu rechteckigen Körperbau und hat eine Widerristhöhe von bis zu 30 cm. Somit ist er im Durchschnitt 5 cm kleiner als sein direkter Verwandter, der Parson Russel Terrier. Das Gewicht eines Jack Russel Terriers kann zwischen 7-10 kg variieren. Der Kopf des Jack Russels ist eher dünn und flach gebaut. Die Augen des Hundes sind mandelförmig und im Normalfall von schwarzen Lidrändern umgeben.

Charakter und Wesen

Beim Jack Russel Terrier handelt es sich um einen agilen und lebhaften Hund, welcher das Laufen in der Natur liebt. Er besitzt ein gesundes Selbstbewusstsein und ist sehr mutig eingestellt. In Deutschland kommt er weniger zur Jagd zum Einsatz. Stattdessen erfreut er sich großer Beliebtheit bei Reiterhöfen. Dort lebt er mit im Stall und ist auf den Reitausflügen mit dabei. Auch wenn seine Beine relativ kurz wirken, liebt er es ausgiebige Spaziergänge in der Natur zu machen. Der Hund ist durchaus Energie geladen und braucht seinen Auslauf. Neben sportlichen Aktivitäten möchte der Hund zusätzlich auch auf geistiger Ebene gefordert werden. Dies kann man ihm am besten beim Hundesport ermöglichen. Dort ist er mit vollem Einsatz dabei und verfolgt sein Ziel unermüdlich.

Gleichzeitig ist der Jack Russel Terrier auch bestens als Familienhund geeignet. In einem ruhigen und familiären Umfeld ist der Hund kinderfreundlich und sozial eingestellt.

Haltung und Ernährung

Auch wenn es sich beim Jack Russel Terrier um einen kleineren Hund handelt, steckt in ihm eine Menge Power. Der Jagdinstinkt ist in ihm noch fest verankert. Er benötigt den ausgiebigen Auslauf in der Natur. Der Jack Russel ist ein Hund, der durch den Besitzer sowohl gefördert als auch gefordert werden muss. Um den Hund so richtig an seine Grenzen zu bekommen, ist das Ausführen von Hundesport wie Agility optimal geeignet.
Die Haltung in einer Wohnung ist im Allgemeinen unproblematisch. Jedoch ist es praktisch, wenn man über einen großen Garten verfügt, in dem sich der Terrier zwischendurch austoben kann. Der Jack Russel ist zudem ein super Familienhund, der bei der richtigen Erziehung zu einem liebevollen Familienmitglied wird.

Der Jack Russel Terrier hat was das Futter angeht im Normalfall keine speziellen Vorlieben. Wichtig ist, dass der Hund ausgewogen ernährt wird. Das heißt, dass bei der Fütterung auf die Kombination aus hohem Fleischanteil plus den Zusatz von Gemüse, Obst sowie Getreide gesetzt wird. Die Wahl ob Trocken- oder Nassfutter ist jedem Besitzer selbst überlassen. Die Futterration sollte der Größe und der Auslastung des Hundes angepasst werden.

Erziehung und Pflege

Jack Russel Terrier benötigen eine gleichermaßen liebevolle, wie auch konsequente Erziehung. Schon beim Welpen sollte man die Regeln und Grenzen für das Zusammenleben festlegen. So setzt man den Baustein für die gemeinsame Zukunft. Frühe Nachlässigkeiten wird man später schwer bereuen. Der Jack Russel Terrier ist ein schlauer Hund, der gefordert werden möchte. Deshalb ist es wichtig, dass man im Umgang mit dem Hund klar die Zügel in der Hand hält.

Aufgrund seines Ursprungs als Jagdhund, will er die Führung durch seinen Halter. Klare Anweisungen und ein positives Belohnungssystem werden den Hund am besten in seiner Entwicklung bestärken. Bei der richtigen Erziehung und bei genügend Auslastung des Hundes, ist er sehr gut als Familienhund geeignet und integriert sich in diese vorbildlich.

Die Pflege eines Jack Russel Terriers ist in der Regel unkompliziert. Bei der rau- bzw. stockhaarigen Variante muss gelegentlich das Fell getrimmt werden. Ansonsten ist regelmäßiges Bürsten sehr zu empfehlen. Die Reinigung des Hundes kann mit einem feuchten Tuch erfolgen. Auf Gebrauch von Shampoo sollte im Normalfall verzichtet werden, da es den natürlichen Schutz des Fells und der Haut angreift. Bei starker Geruchsentfaltung und hohem Dreckaufkommen sollte man auf mildes Hundeshampoo setzen.

Gesundheit und typische Krankheiten

Die kleinen Vierbeiner sind leider oft sehr krankheitsanfällig. Deshalb sollte man den Hund möglichst oft beim Tierarzt checken lassen und schon vor dem Kauf die Elterntiere auf mögliche Erbkrankheiten testen lassen. Mögliche Krankheitsbilder beim Jack Russel Terrier sind: Ataxie und Myelopathie, Atopie, Dermatophytose, Katarakt und Grauer Star sowie andere erblich bedingte Krankheiten.

Lebenserwartung des Jack Russel Terriers

Die Lebenserwartung bei Jack Russel Terriern liegt bei etwa 15-18 Jahren.

Hunderasse Jack Russel Terrier kaufen

Jack Russel Terrier können bei zahlreichen Züchtern erworben werden. Jedoch sollte man vor dem Kauf darauf achten, dass der Züchter offiziell anerkannt ist. Jack Russel Terrier aus verantwortungsvoller Zucht bekommt man ab einem Preis von ca. 500€.

Eine weitere Möglichkeit ist die Adoption eines einsamen Hundes aus dem Tierheim. Wenn diese Option für einen in Frage kommt, sollte man sich ausreichend vom Personal des jeweiligen Tierheims beraten lassen. Die Vorgeschichte dieser Tiere ist meist nicht ganz problemfrei verlaufen. Deshalb ist es wichtig sich schon vorher intensiv mit dem Hund zu beschäftigen und sich optimal auf die Haltung vorzubereiten. Die Aufnahme eines solchen Hundes in dein Leben wird der Hund dir in zahlreichen gemeinsamen Stunden danken.

Entscheidungshilfe

Auch wenn sie ein niedliches und unscheinbares Äußeres besitzen, sind Jack Russel Terrier sehr sportliche und selbstbewusste Tiere. Die Anschaffung eines solchen Hunde setzt also eine gewisse Grundsportlichkeit voraus. Optimal ausgelastet werden können diese Hunde bei Hundesport wie Agility. Dort kommen sie nicht nur an ihre körperlichen Grenzen, sondern werden auch geistig gefordert. Ein ausgelasteter Hund wird im Gegenzug weitaus angenehmer und ruhiger zu halten sein. Auch nicht außer Acht lassen sollte man die Erziehung des Terriers. Dieser sollte schon von Anfang an konsequent durch den Halter geführt werden. Die wirkungsvollste Erziehungsmethode setzt sich aus konsequentem Handeln und einem liebevollen Umgang mit dem Hund zusammen.

Wenn Du dir also einen Jack Russel Terrier anschaffen möchtest, solltest Du genügend Zeit sowie gemeinsame Aktivitäten einplanen. Der Jack Russel Terrier ist kein Couch Potato, sondern benötigt genügend Auslauf. Wenn der Hund jedoch ausreichend ausgelastet ist, wird er auch in den eigenen vier Wänden eher ruhig und ausgeglichen sein. Auch für den Umgang mit Kindern ist er aufgrund seiner verspielten Art gut geeignet.

Maren Kappel

Expertin für Hunde & Katzen

Maren trifft man immer nur im Vierer-Pack an: Mit ihrem süßen Mini-Leoparden "Sahara" und ihren zwei verspielten Hunden "Mars" und "Jupiter" joggt Maren gerne durch die Stadtwälder Freiburgs. Hier kann die leidenschaftliche Tiernärrin prima den Kopf freibekommen und Ideen für neue Blog-Artikel sammeln.

Seit zehn Jahren schreibt Maren schon über das Leben mit Hunden und Katzen. Auf die Idee, zu bloggen, kam sie durch ihren Freundeskreis. Dort ist sie nämlich als Tierexpertin oder auch "Miezen-Maren" bekannt.

Gib jetzt deine Bewertung ab:
Bewertung:
Bewertungen: 101 Ihre Bewertung: {{rating}}

Ähnliche Artikel

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.