Shiba Inu

Lesedauer: 2 Minuten Aufrufe 1797

Größe:
37-40 cm
Gewicht:
7-13 kg
Herkunft:
Japan
Lebensdauer:
12-15 Jahre
Farbe:
rot-sesam, creme, schwarz-sesam, schwarz und loh, sesam, rot
Geeignet als:
FCI Gruppen:
Auslauf
Haaren
Fellpflege
Für Anfänger geeignet
Anfälligkeit für Krankheiten
Intelligenz
Verspieltheit
Familienfreundlich
    wenig:

    viel:

Größe und Gewicht

Größe: 37 bis 40 cm
Gewicht: 7 bis 13 kg

Aussehen

Der Shiba-Inu hat kurzes, hartes Fell mit dichter Unterwolle. Es gibt den Shiba Inu in den Farben rot, schwarz, sesam, schwarz-sesam und rot-sesam.

Die Rute ist immer eingerollt auf dem Rücken.

Geschichte

Der Shiba-Inu stammt aus Japan. Sein Name bedeutet soviel wie „kleiner Hund“. Anhand von Knochenfunden wurde herausgefunden, dass bereits vor ca. 8000 Jahren Shiba-ähnliche Hunde mit Menschen zusammenlebten. Den Standard des heutigen Shibas gibt es seit 1934.

In Europa sieht man diesen Vertreter der asiatischen Spitze noch relativ selten. Und in der Tat sind Shibas doch eher etwas für hundeerfahrene Menschen.

Charakter

Im Shiba Inu steckt ein ausgeprägter Jagdtrieb. Tatsächlich sind diese Hunde so schnell, dass sie sogar in der Lage sind ein Eichhörnchen zu fangen. Dazu kommt ein hohes Maß an Eigenwilligkeit und Wachsamkeit. Um diese Eigenschaften in den Griff zu bekommen, braucht es eine sehr konsequente Erziehung.

Ist dem Shiba Inu jedoch liebevoll klar gemacht worden, dass er in der Familie am Ende der Rangordnung steht, ist er ein lustiger und familienfreundlicher Hund. Mit anderen Haustieren wie Katzen oder Kleintieren muss er allerdings von ganz klein auf bekannt gemacht werden, damit er sie nicht jagt.

Shiba Inus können auch in einer Stadtwohnung gehalten werden, benötigen aber viel Auslauf. Sie eignen sich sehr gut als Begleiter beim Radfahren und Joggen. Außerdem sind sie sehr verspielt und lieben Aktivitäten wie Ball- und Frisbeewerfen.

Gesundheit und Lebenserwartung

Shiba Inus sind ziemlich gesunde Hunde. Sie können bis zu 15 Jahre alt werden.

Verwandte und ähnliche Rassen

Akita-Inu und Spitz

 

FAQ zum Shiba Inu

Was kostet ein Shiba Inu?

Ein Shiba Inu Welpe kostet vom Züchter zwischen 1.200 und 2.500 Euro. Preise die darunter oder darüber sind möglich. Ist der Preis allerdings sehr günstig, solltest Du kritisch sein und aufpassen.

Wie groß wird ein Shiba Inu?

Ein Shiba Inu wird um die 37 bis 40 cm groß.

Was ist ein Shiba Inu?

Der Shiba Inu ist ein intelligenter und verspielter Hund. Er ist sehr familienfreundlich und braucht viel Auslauf. Außerdem ist er relativ eigensinnig und braucht daher eine konsequente Erziehung.

Shiba Inu: Wann ist er ausgewachsen?

Bereits mit 9 Monaten ist der Shiba Inu ausgewachsen.

Ähnliche Hunderasse wie Shiba Inu?

Ähnliche und verwandte Hunderassen zum Shiba Inu sind der Akita-Inu und der Spitz.
 

Wie viele Welpen bekommt ein Shiba Inu?

Im Durchschnitt bekommen Shiba Inu Hündinnen pro Wurf 3 bis 4 Welpen.

Wie schwer wird ein Shiba Inu?

7 bis 13 Kilo werden Shiba Inus schwer.

Shiba Inu: Wie lange kann man ihn alleine lassen?

Hunde sind Rudeltiere und brauchen den Kontakt zum Menschen. Deshalb sollten sie nicht dauerhaft und regelmäßig lange alleine bleiben. Maximal 4 bis 5 Stunden sollten es sein.

Woher kommt der Shiba Inu?

Der Shiba Inu kommt aus Japan.

Wie lange lebt ein Shiba Inu?

12 bis 15 Jahre wird ein Shiba Inu alt.

[eapi type=negative keyword=3735788319]

Ähnliche Artikel

Weitere Beiträge

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.