Coton de Tulear

Lesedauer: 2 Minuten Aufrufe 402

Größe:
25-27 cm
Gewicht:
4-5 kg
Herkunft:
Madagaskar
Lebensdauer:
14-16 Jahre
Farbe:
weiß, schwarz, zitronen- weiß, dreifarbig
Geeignet als:
!-geignet-als-!
Charakter:
!-charactereigenschaften-!
FCI Gruppen:
!-fci-gruppen-!
Auslauf
!-3-!
Haaren
!-1-!
Fellpflege
!-3-!
Für Anfänger geeignet
!-2-!
Anfälligkeit für Krankheiten
!-2-!
Intelligenz
!-4-!
Verspieltheit
!-4-!
Familienfreundlich
!-5-!
    wenig:

    viel:

Größe und Gewicht

Größe: 25 bis 27 cm

Gewicht: 4 bis 5 kg

Aussehen

Charakteristisch für den Coton de Tulear ist das lange, seidige, manchmal leicht gewellte Fell. Die einzig zulässige Fellfarbe ist weiß. Diese darf höchstens kleine falbfarbene oder hellgraue Akzente an den Ohren haben. Der Coton de Tulear besitzt keine Unterwolle. Der baumwollartigen Struktur des Fells verdankt der Coton de Tulear (Coton = Baumwolle) seinen Namen.

Geschichte

Die Ursprünge des Coton de Tulear liegen im Ort Tulear auf Madagaskar. Der Coton de Tulear gehört zur Gruppe der Bichons und erfüllte wie alle Vertreter dieser Gruppe die Funktion eines Schoßhündchens der reichen Damen. Nach Madagaskar kamen die weißen Hündchen wahrscheinlich durch französische Soldaten, in deren Heimat es schon lange Bichons gab. Außerhalb Madagaskars wurde der Coton de Tulear erst vor rund 20 Jahren bekannt. Auch heute noch ist er ein relativ seltener Hund, der er langsam in Europa und Amerika immer beliebter wird.

Charakter

Der Coton de Tulear ist ein fröhlicher, ausgeglichener kleiner Hund. Das macht ihn zu einem idealen Begleiter für Familien mit Kindern und vor allem auch älteren Menschen. Doch unterschätzt werden sollte das weiße Hündchen trotzdem nicht. Er ist schlau und lernt sehr schnell. Allerdings merkt er sich auch ganz schnell kleine Nachlässigkeiten in der Erziehung und nützt diese aus. Eine gewisse Grunderziehung und klare Regeln tun also auch ihm gut.

Coton de Tulear sind normalerweise recht genügsame Hunde, die auch mal mit nur einer Runde um den Block auskommen. Nichtsdestotrotz ist er – vor allem in jungen Jahren – bewegungsfreudig und liebt ausgiebige Spaziergänge mit viel Zeit zum Schnuppern. Auch auf gemäßigte Wanderungen kann er mitgenommen werden. Denn er ist gerne überall dabei, was aufgrund seiner handlichen Größe auch meistens machbar ist.

Mit Kindern und anderen Haustieren ist der Coton de Tulear gut verträglich. Bei kleineren Kindern sollte jedoch darauf geachtet werden, dass er nicht zu grob angefasst wird, denn unter all dem Fell ist er sehr zart gebaut.

Aufgrund seiner Fellstruktur und der fehlenden Unterwolle ist der Coton de Tulear häufig auch für Allergiker geeignet. Allerdings benötigt das Fell auch viel Pflege. Mehrmals wöchentlich sollte es mit geeigneten Bürsten gekämmt werden, damit es nicht verknotet und verfilzt.

Gesundheit und Lebenserwartung

Der Coton de Tulear ist im Allgemeinen ein gesunder Hund. Einzig die Patellaluxation wird als typische Krankheit genannt. Er hat eine Lebenserwartung von 14 bis 16 Jahren.

Verwandte und ähnliche Rassen

Alle Hunde der Bichon Familie wie Havaneser, Bichon frise, Malteser, Löwchen

Weiterhin der Bolonka Zwetna, der Shi Tzu und der Lhasa Apso.

 

Maren Kappel

Expertin für Hunde & Katzen

Maren trifft man immer nur im Vierer-Pack an: Mit ihrem süßen Mini-Leoparden "Sahara" und ihren zwei verspielten Hunden "Mars" und "Jupiter" joggt Maren gerne durch die Stadtwälder Freiburgs. Hier kann die leidenschaftliche Tiernärrin prima den Kopf freibekommen und Ideen für neue Blog-Artikel sammeln.

Seit zehn Jahren schreibt Maren schon über das Leben mit Hunden und Katzen. Auf die Idee, zu bloggen, kam sie durch ihren Freundeskreis. Dort ist sie nämlich als Tierexpertin oder auch "Miezen-Maren" bekannt.

Gib jetzt deine Bewertung ab:
Bewertung:
Bewertungen: 288 Ihre Bewertung: {{rating}}

Ähnliche Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.