Warum Katzen miauen? Eine Einführung in die Katzenkommunikation

Katzen miauen wenn sie Hunger haben und wenn sie schmusen wollen. Katzen miauen bei Schmerzen und bei Langeweile.

Katzen miauen eigentlich ständig, meinen vor allem mit Katzen wenig erfahrene Menschen. Doch der Kommunikationsdrang von Katzen unterscheidet sich von Tier zu Tier, nach Katzenrassen und nach dem Wohlbefinden der Tiere.

Miau! Das Primärwort in der Katzensprache

Katze miaut

Als Katzenhalter/in eines Katzenbabys wirst Du dieses „Wort“ die nächsten 14 bis 18 Jahre hören. Miau! Es ist der Wortschatz Deiner Katze, den sie Dir in unterschiedlichen Tonlagen und Lautstärken zeigt.

Manchmal ist sie still, manchmal miaut sie ohne Unterlass. Was hat es also auf sich, mit dem Miauen und was möchte Dir die Katze damit sagen? Fakt ist, es gibt penetrante Maunzer und stille Katzen.

Ob es bei Dir laut oder leise im Hause wird, kannst Du durch die Auswahl einer Katzenrasse ein wenig mitbestimmen.

Katzen miauen in unterschiedlichen Tonlagen

Manchmal ist die Stimme so leise, dass Du Deine Katze kaum hörst. Ein andermal ruft sie lautstark und Du machst Dir Sorgen, weil die Katze miaut und gar nicht mehr aufhören möchte.

Je nach Rasse und Stimmungslage des Tieres kann das Miauen ein schriller und nervenzerreißender Ton oder beinahe ein beruhigendes Geräusch sein.

In den Tonlagen von Katzen gibt es gravierende Unterschiede, ebenso in der Penetranz mit der die Katze miaut.

Wenn Du Dich näher mit der Katzensprache beschäftigst, wirst Du Deine Katze viel besser verstehen.

Die Katze die miaut hat ein Bedürfnis

Wenn Katzen miauen haben sie dafür einen Grund. Das heißt nicht zwangsläufig, dass Du in der Ansprache jetzt einen Sinn erkennen musst. Doch steht die Katze zum Beispiel vor Dir, schaut und miaut Dich an?

Dann verhält sie sich wie ein Katzenbaby, das seine Mutter ansieht und mit dem Miau einen Wunsch zum Ausdruck bringt. Nun machst Du mit Sicherheit das, was sie meisten „Katzenmütter“ tun.

Du nimmst die Kleine hoch und fragst sie in Deiner Sprache, was sie denn hat. Welche Wirkung Du damit erzielst, erläutern wir Dir in einem späteren Absatz.

Miau – ein Überbleibsel aus der Kommunikation mit der Katzenmutter

Katzen miauen aus ganz verschiedenen Anlässen. Daher kann ein Miau auch fröhlich und verspielt, traurig, beinahe jämmerlich oder schmerzlich klingen.

Dieses Geräusch wird unter erwachsenen Katzen kaum noch verwendet. Wenn Deine Katze bei Dir miaut, sieht sie Dich als Mutterersatz und wendet daher die „Katzenkindersprache“ an.

In diesem Fall ist es meist ein aufforderndes und von einem Blick aus großen Augen begleitetes Miau.

Die gelangweilte Katze miaut

Während sich Freigänger selbst beschäftigen, ist die bei Dir in der Wohnung lebende Katze in puncto Beschäftigung von Dir abhängig.

Das heißt, wenn sich die Katze langweilt, wird sie diesen Zustand lautstark kundtun.

Viele Katzen miauen vor Langeweile und stehen dabei vor Dir, um Dich zum Spiel oder zum Schmusen zu animieren.

Schenkst Du Deiner Katze jetzt Aufmerksamkeit, hat sie gewonnen und wird zukünftig noch mehr vor Langeweile miauen. Schließlich hat sie erreicht, was sie mit ihrer Ansprache an Dich bezweckt hat.

Eine einsame Katze macht auf sich aufmerksam

Von Natur aus ist die Katze ein Einzelgänger und braucht den Menschen nicht. Doch bei Hauskatzen hat sich dieser Wesenszug stark verändert.

Von klein auf an prägst Du das Tier auf Dich und nimmst es auf den Arm, schmust mit ihm und bist für die Katze da.

Ist das in einem Moment nicht der Fall, können Katzen vor Einsamkeit miauen. Das kann geschehen, wenn Du zur Arbeit gehst oder wenn die Katze in einem anderen Zimmer ist – beispielsweise in der Nacht.

Prüfe ehrlich, wie viel Zeit Du dem Tier widmest und ob Deine Zuwendung für die Katze ausreicht. Wenn Katzen miauen weil sie einsam sind, kann sich der Katzenjammer während Deiner Abwesenheit über viele Stunden erstrecken.

Die Katze kann krank sein

Nicht immer muss das Miauen ein Bedürfnis nach Zuwendung sein. Es gibt einige Krankheiten, bei denen Katzen miauen und ihr Unwohlsein mit lautstarken Äußerungen kundtun.

Leidet die Katze an einer Schilddrüsenüberfunktion oder hat sie Bluthochdruck? Wenn die Katze miaut und zum Beispiel struppiges Fell oder Appetitlosigkeit hat, solltest Du den Grund von einem Tierarzt abklären lassen.

Auch Nierenprobleme führen dazu, dass Katzen miauen und Dir damit auch die Nachtruhe rauben.

Hinweis: Wenn eine ursprünglich ruhige Katze miaut und sich dabei im Wesen verändert, stecken meist immer körperliche Probleme dahinter.

Das gleiche gilt auch für ältere Katzen, die durch das Miauen auf ihr Unwohlsein aufmerksam machen möchten.

Katzenjammer bei ängstlichen Tieren

Angst sorgt für Unruhe beim Tier und in Deinem Zuhause. Wenn die Katze miaut und Dich dabei nicht ansieht, kann dieses Geräusch der Ausdruck von Angst sein.

Besonders häufig äußert sich das Miauen aus Angst darin, dass das Tier in einer Zimmerecke sitzt und in den Raum hinein ruft. Anfangs ist das Geräusch noch leise, doch mit zunehmender Zeit miaut die Katze lauter und hebt die Stimme deutlich an.

Wenn eine Katze aus Angst miaut, kann die Lautstärke einem Schreien ähneln.

Finde heraus, warum Deine Katzen miauen und ob sich in ihrem Leben etwas verändert hat. Eine Katze kann sich in großer Not befinden, wenn Sie nach Deinem Umzug Angst vor der Umgebung hat.

Auch eine schlechte Erfahrung, beispielsweise die Angst vor einem Hund oder einer anderen Katze kann diese Form der Lautäußerung bestärken.

Katzen miauen bei Hunger

Bekommt Deine Katze, wenn sie miaut regelmäßig Futter? Ist das der Fall, wird sie bei Hunger oder dem Appetit auf ein Leckerli ständig miauen. Füttere Deine Katze regelmäßig zur selben Zeit und am gewohnten Ort.

Warte nicht, bis sie zu Dir kommt und miaut und anschließend gefüttert wird. Es dauert nur wenige Tage, bis sich die Katzen das Miauen als Ritual angewöhnt haben.

Neben der Aufforderung zum Füttern können Katzen auch miauen, wenn sie sich über Deine Heimkehr freuen. Oder wenn sie nach einem Ausflug als Freigänger nach Hause kommen.

Wie viel Miau ist normal?

Katze miaut

Lebensfrohes Miauen macht Dich glücklich und zeigt Dir, dass Deine Katze Dich mag. Gehst Du darauf ein, kann sich zwischen Dir und der Katze eine regelrechte „Unterhaltung“ anbahnen.

Prinzipiell ist es in Ordnung, dass Katzen miauen und ihre Bedürfnisse damit kundtun. Doch wenn es zu viel wird, wenn die Katze miaut und nicht zur Ruhe kommt, solltest Du das Tier auf jeden Fall kritisch beobachten.

Langweilt sich die Katze, ist sie vielleicht krank? Hat sie Angst, wirkt sie angespannt?

Mit ein wenig Erfahrung wirst Du schnell feststellen, warum Deine Katzen miauen. Denn an der Tonlage erkennst Du nach kurzer Zeit, ob es sich um ein fröhliches oder um ein unglückliches Miauen handelt.

Fakt ist, dass Dauermiauen immer ein Grund zur Besorgnis und einer konkreten Überprüfung der Tiergesundheit ist.

Eine pauschale Antwort, wie oft und wie lange Katzen miauen ist nicht möglich. Es gibt einzelne Tiere, die sich lautstark äußern während Du andere Katzen gar nicht hörst.

Hinzu kommen die rassespezifischen Eigenschaften. Eine Hauskatze miaut deutlich mehr als eine Don Sphynx, die zu den leisesten Katzenrassen zählt.

Wenn die Katze ständig miaut, kann der Mensch schuld sein – warum?

Sollten Deine Katzen miauen und gar nicht mehr aufhören, kann das unter anderem an Deiner Erziehung liegen. Hinterfrage Dich, ob Du auf das Miauen immer reagierst und die Katze damit belohnst.

Die Katze miaut ständig, hört nicht mehr auf und schaut Dich dabei an? Dann können Langeweile oder Einsamkeit ein Grund für den Geräuschpegel in Deiner Wohnung sein.

Katzen miauen so lange, bis sie ihren Willen bekommen. Katzen miauen weiter, wenn sie einmal erfahren haben, dass sie durch Miauen ihren Willen kommen.

Es ist ein Teufelskreis, dem Du nur durch Erziehung entkommst. Dazu musst Du sowohl die Katze, die miaut – als auch Dich selbst zur Ordnung rufen.

Reagiere nicht mehr, wenn die Katze miaut und Du wirst sehen, dass sich das Dauermiauen sehr bald einstellt. Sollte das Miau anders als sonst klingen, musst Du allerdings nachsehen: Deine Katze könnte krank sein, Schmerzen haben oder sich in größter Not befinden.

Katzen miauen, weil Du auf ihre Ansprache reagierst

Wie bereits angeschnitten, lassen sich Katzen ritualisieren. Die Katze miaut und Du nimmst sie auf den Schoß. Dann kannst Du davon ausgehen, dass sie beim Bedürfnis nach der nächsten Kuscheleinheit wieder miauen wird.

Ebenso verhält es sich mit allen Bedürfnisse, die Du der Katze nach ihrer Ansprache an Dich erfüllst. Drehe den Spieß ganz einfach um. Beschäftige Dich mit dem Tier wenn es ruhig ist.

Wenn die Katze miaut und lautstark Aufmerksamkeit einfordert, lässt Du sie hingegen links liegen. Du wirst sehen, dass sich diese Umkehr zeitnah auszahlt.

Denn so schnell wie sich Katzen ritualisiertes Miauen angewöhnen, so schnell gewöhnen sie es sich wieder ab – wenn Du nicht reagierst.

Einige Katzen miauen mehr als andere – ist das nicht nur „menschlich“?

Hand aufs Herz: Es gibt gesprächige, ja sehr redselige Menschen. Und es gibt Menschen, die am Tag mit wenigen Worten auskommen. Auch bei unseren Katzen verhält es sich nicht anders.

Es gibt Katzen, die miauen viel und gerne. Und es gibt Katzen, die miauen selten und Du fragst Dich manchmal, ob Deine Katze überhaupt eine Stimme hat.

Nicht immer muss es für alles einen tieferen Grund geben. Kannst Du das Miauen einschätzen und empfindest die Katze als fröhlich, brauchst Du Dir keine Gedanken machen. Vielleicht hast Du einfach nur einen „redseligen“ Mitbewohner.

Deine Katze möchte auch kommunizieren

Wenn die Katze miaut, teilt sie Dir immer etwas mit. In der Praxis zeigt sich, dass nur die wenigsten Katzen „grundlos“ miauen und es einfach tun, um es zu tun.

Um Erkrankungen oder andere Beeinträchtigungen des Wohlbefindens der Katze auszuschließen, solltest Du genau auf die Tonlage und die Mimik des Tieres achten. Beobachte die Katze die miaut aus dem Augenwinkel und Du siehst schnell, was sie Dir „sagen“ möchte.

Wenn eine Katze ständig miaut und die Nachbarn Dich bereits darauf hingewiesen haben, solltest Du Abhilfe schaffen.

Das geht durchaus, in dem Du die Katze beachtest – in dem Moment, in dem sie ruhig ist und nicht miaut.

Quellen

https://www.whiskas.de/kit/warum-miauen-katzen

https://www.hillspet.de/cat-care/behavior-appearance/why-do-cats-meow

Ähnliche Artikel

Hund und Katze: So klappt das Zusammenleben

Sicherlich kennt jeder das Sprichwort: „Die sind wie Hund ... weiterlesen
Lesedauer: 3 Minuten Aufrufe 2650

Die eigenen vier Wände haustiergerecht gestalten: Mit diesen 5 Tipps zum Erfolg

Ein Tier zieht ein. Ist es das erste Haustier, ... weiterlesen
Lesedauer: 5 Minuten Aufrufe 232

Anschaffungskosten einer Katze

Kaufpreis für die Katze Der Kaufpreis für die Katze ... weiterlesen
Lesedauer: 3 Minuten Aufrufe 1521

Katzenhalsband: sinnvoll oder überflüssig?

Von einem Katzenhalsband versprechen sich Katzenhalter einiges: ein klares Signal, dass ... weiterlesen
Lesedauer: 5 Minuten Aufrufe 342

Benötigt Deine Katze ein Katzengeschirr?

Was ist ein Katzengeschirr? Und wofür benötigt man sowas? ... weiterlesen
Lesedauer: 3 Minuten Aufrufe 673

Katzenspielzeug – so hältst Du Deine Samtpfote auf Trab

Mit Katzenspielzeug hältst Du Deine Katze bei Laune - ... weiterlesen
Lesedauer: 7 Minuten Aufrufe 5048

1 Gedanke zu „Warum Katzen miauen? Eine Einführung in die Katzenkommunikation“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vitakraft Vogelsand Premium


Wieso Vogelsand im Käfig? Vogelsand sollte unbedingt in Deinem Käfig...

Aquarium LED Beleuchtung


Allgemein Es ist unbedingt wichtig, dass Dein Aquarium über eine...

Classic Aquarium Lampe


Allgemein Es ist unbedingt wichtig, dass Dein Aquarium über eine...

JOYELF Foam Hundekorb


Allgemeines Adena bietet sowohl im Bereich Farbauswahl als auch in...

Bunny Kauspielzeug


Allgemeines Es ist wichtig, dass Du für Deine Kleintiere das...

Sanfte Katzenbürste


Allgemeines Für Deine Katze ist es wichtig, dass Du sie...

FEANDREA Hundekäfig


Allgemeines In einem Hundekäfig kannst Du Deinen Hund einschließen und...

PAWZ Road Katzentunnel


Allgemeines über den Katzentunnel Ein Katzentunnel ist eine super Erfindung...

Zoo Med Naturalistische Terrarium

Produktbeschreibung Der Zoo Med NT1 Modell hat eine elegante Optik....

Lionto Weidenkorb


Allgemein Braucht Deine Katze einmal Ruhe und möchte sich ausruhen,...

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!