Sheltie

Lesedauer: 2 Minuten Aufrufe 1428

Größe:
33-41 cm
Gewicht:
6-12 kg
Herkunft:
Schottland
Lebensdauer:
12-13 Jahre
Farbe:
merle-faktor, dreifarbig, blue merle, schwarz-weiß, sand-weiß, sable, schwarz und loh
Geeignet als:
FCI Gruppen:
Auslauf
Haaren
Fellpflege
Für Anfänger geeignet
Anfälligkeit für Krankheiten
Intelligenz
Verspieltheit
Familienfreundlich
    wenig:

    viel:

Andere Namen

Shetland Sheepdog, Shetland Collie

Größe und Gewicht des Shelties

Größe: 33 bis 41 cm
Gewicht: 6 bis 12 kg

Aussehen des Shelties

Der Sheltie hat langes, glattes Deckhaar und feine, kurze Unterwolle. Es gibt den Sheltie in den Farben sandfarben, tricolor, blue merle, schwarz-weiß und schwarz-rot.

Geschichte

Der Sheltie  stammt ursprünglich von den Shetland Inseln. Sein Ursprung liegt jedoch vermutlich bei skandinavischen Spitz-Hunden, die im 18. Jahrhundert auf die Shetlandland Inseln gebracht wurden. Dort wurden sie mit Rassen wie dem Collie, dem Border Collie und dem King Charles Spaniel gekreuzt. Ihr jetziges Äußeres erhielten sie erst um 1900, als wieder vermehrt Collies eingekreuzt wurden. Ihre Aufgabe war über die Jahre hinweg immer das Hüten der Schafe. Mittlerweile gibt es auf den Shetland Inseln nur noch wenige Shelties, die Hüteaufgaben übernehmen weitestgehend Border Collies, während die Shelties in ganz Europa zu beliebten Familienhunden geworden sind.

Charakter

Der Sheltie hängt sehr an seiner Familie, Fremden gegenüber verhält er sich in der Regel etwas zurückhaltend. Für Kinder ist der Sheltie ein guter Freund und tollt unermüdlich mit Ihnen durch die Gegend.

Überhaupt ist er bewegungfreudig. Auf Agility-Turnieren sieht man viele Shelties, die mit viel Spaß und Geschick die Parcours meistern. Wie alle Hütehunde lieben sie Aufgaben, die nicht nur den Körper, sondern auch den Geist ansprechen. Daher lernen sie schnell die Grundkommandos und kleine Tricks.

Shelties können jedoch auch etwas sensibel sein. Daher benötigen sie eine sanfte, aber konsequente Erziehung. Besonders ihrer Bellfreude und dem angeborenen Hütetrieb sollte von klein auf Einhalt geboten werden.

Bei ausreichend Bewegung und Beschäftigung kann der Sheltie auch in einer Stadtwohnung gehalten werden.

Das lange Fell des Shelties sieht pflegeintensiver aus, als es ist. Einmal wöchentlich bürsten genügt, um es schön zu halten. Gröbere Verschmutzungen sollten natürlich gleich beseitigt werden.

Gesundheit und Lebenserwartung

Shelties sind an sich recht gesund Hunde. Öfter haben sie mal mit einem empfindlichen Magen zu kämpfen.

Shelties können bis zu 16 Jahre alt werden.

Verwandte und ähnliche Rassen

Collie, Border Collie, Bearded Collie

[eapi type=negative keyword=3861277697]

Gib jetzt deine Bewertung ab:
Bewertung:
Bewertungen: 125 Ihre Bewertung: {{rating}}

Ähnliche Artikel

Weitere Beiträge

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.