Chow Chow

Lesedauer: 2 Minuten Aufrufe 922

Größe:
46-56 cm
Gewicht:
20-32 kg
Herkunft:
China
Lebensdauer:
9- 14 Jahre
Farbe:
weiß, schwarz, creme, rehfarben
Geeignet als:
Charakter:
FCI Gruppen:
Auslauf
Haaren
Fellpflege
Für Anfänger geeigent
Anfälligkeit für Krankheiten
Intelligenz
Verspieltheit
Familienfreundlich
    wenig:

    viel:

Größe und Gewicht

Größe: 46 bis 56 cm

Gewicht: 20 bis 32 kg

Aussehen

Der Chow Chow hat üppiges, dichtes Fell mit weicher Unterwolle und eine ausgeprägte Mähne.

Außer der langhaarigen Variante gibt es auch noch den sehr seltenen Kurzhaar-Chow Chow. Dieser hat plüschiges, kurzes, dichtes Fell.

Beide gibt es in den Farben schwarz, rot, blau, cremefarben und weiß. Besonders auffällig und typisch: Die bläuliche Zunge.

Geschichte

Der Chow Chow, kurz Chow genannt, kommt ursprünglich aus China und gilt als eine der ältesten Hunderassen der Welt. Aus der Zeit ca. 200 v. Chr. hat man Darstellungen von Hunden gefunden, die recht eindeutig Chows darstellen. Welche Aufgaben er dort erfüllte, ist nicht ganz geklärt. Wahrscheinlich war er ein Multitalent, eingesetzt zur Jagd, als Wächter und als Zughund.

© 123RF / Ryhor Bruyeu
© 123RF / Ryhor Bruyeu

Charakter

Der Chow Chow ist kein Hund für jeden. Er hat einen sehr eigenwilligen Charakter und ist eigentlich nur für sehr hundeerfahrene Menschen und Liebhaber dieser Rasse geeignet.

Nichtsdestotrotz kann ein Chow ein treuer Begleiter sein, wenn die Mensch-Hund-Beziehung stimmt. Ein Chow Chow lässt sich nur schwer erziehen, er sieht keinerlei Veranlassung, jemandem zu gefallen. Er ist stolz und eigensinnig. Zudem jagt er auch heute noch gerne, er sollte also zum Beispiel in Waldgebieten an die Leine genommen werden.

Als Familienhund eignet der Chow sich nicht so sehr, er ist eher ein Ein-Mann-Hund. Beim Spazierengehen ist er ruhig, hat aber durchaus lebhafte Phasen. Er braucht keine übermäßige Bewegung, schätzt aber regelmäßige Spaziergänge. Im Haus ist er sehr leise und sauber. Das Fell benötigt relativ viel Pflege. Zwei- bis dreimal sollte er pro Woche gebürstet werden.

Gesundheit und Lebenserwartung

Der Chow ist anfällig für Hautprobleme und Augenentzündungen. Außerdem ist er relativ hitzeempfindlich.

Er kann bis zu 14 Jahre alt werden.

Verwandte und ähnliche Rassen

Andere asiatische Rassen wie zum Beispiel der Akita Inu und auch der Eurasier.

Gib jetzt deine Bewertung ab:
Bewertung:
Bewertungen: 141 Ihre Bewertung: {{rating}}

Ähnliche Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.