Pferdefutter – so fütterst Du Dein Pferd richtig

Pferde sind ein immer beliebter werdendes Haustier. Vor der Anschaffung solltest Du Dich jedoch über einige wichtige Punkte informieren. Zum Beispiel ist eine gute Ernährung bei einem Pferd entscheidend für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit des Tieres.

Aus diesem Grund solltest Du auf gutes Pferdefutter und die richtige Ernährung setzen. Was bei der richtigen Ernährung für Pferde entscheidend ist, erklären wir in diesem Beitrag.

Pferdefutter – was füttern?

Pferdefutter lässt sich grundsätzlich in 2 Kategorien einordnen: Futter aus Rohfasern und Kraftfutter.

Rohfaserreiches Futter ist die Grundlage für eine gute Ernährung, da es das Pferd mit Mineralien und Vitaminen versorgt. Aus den überwiegend kohlenhydrathaltigen Futtermitteln beziehen die Pferde ihre Kraft und Energie. Beispiele für Futter aus Rohfasern sind:

  • Heu und Stroh
  • Weidegras
  • Silage

Das Kraftfutter besteht überwiegend aus Proteinen und sollte dann gefüttert werden, wenn das Rau- und Mineralfutter nicht ausreicht, um den Energiebedarf des Pferdes zu decken. Vor allem Sportpferde haben ein sehr hohes Energielevel, weshalb das Zufüttern von konzentrierten Futtermitteln unumgänglich ist. Kraftfutter ist zum Beispiel:

  • Getreide
  • Pellets
  • Mais
  • Pferdmüsli

Wann und wieviel Pferdefutter?

Pferden sollte den gesamten Tag über Raufaser-Futter wie Heu oder Stroh zur Verfügung stehen. Kraftfutter sollte 2 bis 3 Mal täglich zugefüttert werden, falls der Bedarf besteht. So wird ein natürliches Fressverhalten angeregt und ein gesundes Verdauungssystem gefördert.

Eine Faustformel für Pferdefutter ist, dass täglich pro 100 kg Körpergewicht des Pferdes eine Menge von 1 bis 1,5 kg Heu oder anderen Raufaser-Futtermitteln zur Verfügung stehen sollte. Kraftfutter sollte je nach Belastung gefüttert werden. Bei hoher Belastung kann bis zu 1 kg Kraftfutter pro 100 kg Körpergewicht des Pferdes gefüttert werden.

Zum Beispiel sollte ein Fjordpferd mit 500 kg Körpergewicht bei mittlerer Belastung täglich etwa 6 kg Rohfaser-Futter und 2 bis 3 kg Kraftfutter zu sich nehmen, um seinen Energiebedarf zu decken.

No-Gos bei Pferdefutter

Die Liste für No-Gos bei Pferdefutter ist lang. Brot und andere Backwaren können im Magen-Darm-Trakt zu Koliken führen, was in größeren Mengen zu Verstopfungen führen kann. Blätter und Stängel von Nachtschattengewächsen, wie beispielsweise einer Kartoffel, enthalten Giftstoffe, die in schlimmen Fällen zu Verkrampfungen führen können. Weiterhin vermeiden solltest Du die Fütterung von Milchprodukten, da Pferde Probleme mit der Verdauung von lactosehaltigen Lebensmitteln haben, was zu Durchfall und damit Dehydration führen kann.

Für Krankheiten oder Verletzungen empfehlen wir eine Krankenversicherung für Pferde, um hohen kurzfristigen Kosten vorbeugen zu können.

Wo finde ich gutes Pferdefutter?

Gutes Pferdefutter zu finden ist nicht immer einfach. Sowohl im Einzelhandel als auch im Internet ist die Auswahl sehr groß, weshalb wir Dir bei der Entscheidung helfen wollen. Hier kannst Du schnell und einfach gutes Pferdefutter online kaufen. Neben Kraftfutter steht Dir auch Mineral- und Zusatzfutter für Deine Pferde zur Verfügung, um eine ausgewogene Ernährung ohne Magen-Darm-Probleme zu gewährleisten und gleichzeitig den individuellen Energiebedarf Deines Pferdes zu decken.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine gesunde Ernährung für Dein Pferd aus einer Kombination von Raufaser- und Kraftfuttermitteln besteht. Während die kohlenhydrathaltigen Futtermittel die Grundlage bilden, ist für Sportpferde oder Pferde mit hoher Belastung eine Zufütterung von Kraftfutter von hoher Bedeutung. 

Ähnliche Artikel

Pferdefutter – so fütterst Du Dein Pferd richtig

Pferde sind ein immer beliebter werdendes Haustier. Vor der ... weiterlesen
Lesedauer: 2 Minuten Aufrufe 275

Pferdefutter: Das ist wichtig zu beachten

Pferdefutter gibt es im Reiterladen mittlerweile zuhauf und vielen ... weiterlesen
Lesedauer: 7 Minuten Aufrufe 1547

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vitakraft Vogelsand Premium


Wieso Vogelsand im Käfig? Vogelsand sollte unbedingt in Deinem Käfig...

Aquarium LED Beleuchtung


Allgemein Es ist unbedingt wichtig, dass Dein Aquarium über eine...

Classic Aquarium Lampe


Allgemein Es ist unbedingt wichtig, dass Dein Aquarium über eine...

JOYELF Foam Hundekorb


Allgemeines Adena bietet sowohl im Bereich Farbauswahl als auch in...

Bunny Kauspielzeug


Allgemeines Es ist wichtig, dass Du für Deine Kleintiere das...

Sanfte Katzenbürste


Allgemeines Für Deine Katze ist es wichtig, dass Du sie...

FEANDREA Hundekäfig


Allgemeines In einem Hundekäfig kannst Du Deinen Hund einschließen und...

PAWZ Road Katzentunnel


Allgemeines über den Katzentunnel Ein Katzentunnel ist eine super Erfindung...

Zoo Med Naturalistische Terrarium

Produktbeschreibung Der Zoo Med NT1 Modell hat eine elegante Optik....

Lionto Weidenkorb


Allgemein Braucht Deine Katze einmal Ruhe und möchte sich ausruhen,...

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!