English Springer Spaniel

Lesedauer: 7 Minuten Aufrufe 149

Größe:
51 cm
Gewicht:
0,2 – 0,25 kg
Herkunft:
Großbritannien
Lebensdauer:
12 – 14 Jahre
Farbe:
alle möglichen Farben, bevorzugt meist mit braunen und schwarzen Flecken
Geeignet als:
!-geignet-als-!
Charakter:
!-charactereigenschaften-!
FCI Gruppen:
!-fci-gruppen-!
Preis
1500
Auslauf
!-4-!
Haaren
!-1-!
Fellpflege
!-4-!
Für Anfänger geeignet
!-3-!
Anfälligkeit für Krankheiten
!-3-!
Intelligenz
!-4-!
Verspieltheit
!-3-!
Familienfreundlich
!-3-!
Katzenfreundlich
!-1-!
    wenig:

    viel:

Der English Springer Spaniel zählt zu den ältesten und ursprünglichsten Jagdhunderassen überhaupt. Der temperamentvolle Spaniel wird bereits seit mehreren Jahrhunderten in Großbritannien gezüchtet und hat sich seitdem in seiner Erscheinung kaum verändert. Der mittelgroße Hund mit den spanieltypischen Ohren und langen Beinen wirkt gleichzeitig elegant und kompakt und ist ein echter Spezialist im Aufscheuchen und Apportieren von Wild. Wenn er dabei noch ins Wasser gehen kann, ist der Arbeitstag für den English Springer Spaniel perfekt!

Tatsächlich ist der English Springer Spaniel ein passionierter Jäger und sollte seine Leidenschaft auch ausleben dürften, wenn er nicht bei einem Jäger zu Hause ist. Weil der English Springer Spaniel freundlich, gutmütig und absolut gelassen ist, wird er gerne als Familienhund gehalten. Mit seinem treuherzigen Blick eroberter er alle Herzen im Sturm.

Selbstverständlich fühlt er sich in einer Familie außerordentlich wohl, seinen Jagd- und Apportiertrieb möchte er aber trotzdem gerne ausleben. Wer bereit ist, ihm das zu ermöglichen, erhält einen treuen und anhänglichen Begleiter, der mit einem durchs Feuer gehen würde. Am liebsten mit seinem auserwählten Herrchen oder Frauchen.

Denn der English Springer Spaniel ist ein typisch Ein-Mann-Hund, aber jederzeit freundlich gegenüber Menschen und anderen Hunden. Das einzige Manko? Der English Springer Spaniel ist durchaus etwas dickköpfig und eigensinnig. Mit liebevoller Konsequenz sind diese Eigenschaften für den erfahrenen Hundehalter aber kein Problem.

Rassebeschreibung

Der FCI klassifiziert den English Springer Spaniel in Gruppe 8 Apportierhunde, Stöberhunde, Wasserhunde und teilt ihn in die Sektion 2 Stöberhunde ein.
Der English Springer Spaniel ist ein mittelgroßer Hund mit langem Fell und gilt als passionierter Jagdhund.

Herkunft und Rassegeschichte

Beginn

Der English Springer Spaniel gilt als eine der ältesten Jagdhundrassen in Großbritannien. Vermutlich brachten römische Eroberer die Vorfahren des English Springer Spaniels nach Großbritannien. Durch die Kreuzung mit einheimischen Hunden entstand der English Springer Spaniel. Sein Ursprung geht weit bis ins 17. Jahrhundert zurück. Illustrationen aus dem 19. Jahrhundert zeigen, dass sich der English Springer Spaniel im Typ kaum verändert hat. Im Jahr 1885 wurde in Großbritannien der erste Spaniel Club gegründet, als größter Förderer der Rasse galt der Herzog von Norfolk. Der English Springer Spaniel zählt daher als eine der reinsten und ursprünglichsten Hunderassen.

 

Ursprünglicher Verwendungszweck

Die ursprüngliche Aufgabe des English Springer Spaniels springing the game. Im Fachjargon der Jäger ist damit das Suchen, Finden und Aufscheuchen des Wilds gemeint. Bevor die britischen Jäger den English Springer Spaniel bei der Jagd eingesetzt haben, übernahmen Greyhounds, Falken und Fangnetze diese Aufgabe. Als das Gewehr in Großbritannien zur Jagd genutzt wurde, wurden die Jagdhunde als Gundogs bezeichnet.

 

Heute

Noch heute ist der English Springer Spaniel ein äußerst beliebter Jagdhund und hat die Aufgabe bei der Jagd Wild wie Hasen und Enten zu finden, aufzumachen und erlegte Tiere zu apportieren.

 

In England ist der English Springer Spaniel nach wie vor als Jagdhund gefragt. Wegen seiner freundlichen Art wird er aber auch vermehrt als Familienhund gehalten. Ähnlich beliebt ist er in den Niederlanden, Skandinavien und Frankreich. In Deutschland ist der English Springer Spaniel hingegen nicht so populär. 2018 wurden im VDH 215 English Springer Spaniel Welpen geboren.

 

Wie viele andere Gebrauchshunderassen werden mittlerweile zwei verschiedene Zuchtlinien verfolgt. Unterschieden wird zwischen einer Show-, beziehungsweise Bench-Springer, und einer Arbeitslinie, den sogenannten Field Trailer. Hunde aus einer Arbeitslinie besitzen einen ausgeprägten Jagdtrieb, in der Showlinie ist dieser gemäßigter, aber dennoch vorhanden.

 

Aussehen des English Springer Spaniel

Der English Springer Spaniel ist mit 51 cm Schulterhöhe ein mittelgroßer Hund. Das Gewicht ist vom Verein nicht vorgegeben, liegt aber meist zwischen 20 und 25 kg. Der Körperbau ist kompakt, kräftig und symmetrisch. Im Vergleich mit anderen Spanielrassen hat der English Springer Spaniel die längsten Läufe. Auffallend im Erscheinungsbild sind die für einen Spaniel typischen langen Ohren.

Sein Kopf ist edel und ausdrucksstark, die Augen sind lebhaft und sollen einen lebhaften und fröhlichen Eindruck erwecken.
Das Fell ist weich, seidig und leicht gewellt. Der Standard erlaubt alle Farben, präferiert werden aber Hunde mit weißem Fell und lederbraunen und schwarzen Abzeichen beziehungsweise Flecken.

 

Charakter und Wesen

Laut Rassestandard soll der English Springer Spaniel freundlich, unbekümmert und gehorsam sein. Er ist ein ausgeglichener und gelassener Hund, der selten bellt. Trotz dieser Eigenschaften ist er temperamentvoll und hat Spaß am Spielen und vor allem der Bewegung in der Natur.

Der English Springer Spaniel ist ein ausgesprochener Charmeur und weiß vielen Menschen zu gefallen. Er selbst wiederum findet nicht Gefallen an Jedem. Die Bezeichnung Ein-Mann-Hund trifft absolut auf ihn zu. Aggressiv und nervös gegenüber Menschen zeigt er sich dennoch nie.

 

Haltung und Ernährung

 

Haltung

Der English Springer Spaniel kann in der Wohnung oder in einem Haus mit Garten gehalten werden. Wichtig ist, dass er die Möglichkeit hat, sich ausreichend zu bewegen. Durch seine Gutmütigkeit eignet er sich als Familienhund. Vergessen werden darf aber nie, dass der English Springer Spaniel ein Gebrauchshund ist und trotz gemäßigtem Jagdtrieb psychisch und physisch ausgelastet werden muss.

 

In der Haltung kann der English Springer Spaniel entsprechend anspruchsvoll sein. Es kommt allerdings auf die Zuchtlinie des Hundes an, wie diese Auslastung auszusehen hat. Unabhängig von der Zuchtlinie hat der English Springer Spaniel einen ausgeprägten Bewegungsdrang und liebt das Wasser. Ein English Springer Spaniel sollte unbedingt die Möglichkeit haben, seine Wasseraffinität regelmäßig ausleben zu können.

 

Ernährung

Hinsichtlich der Ernährung ist der English Springer Spaniel unkompliziert. Individuelle Unverträglichkeiten sollten selbstverständlich bei der Fütterung berücksichtigt werden.
Bei der Ernährung hast Du die Wahl zwischen BARF (Biologisch artgerechte Rohfütterung), Trocken- und Nassfutter. Das sogenannte Barf kommt der natürlichen Ernährung des Hundes entgegen, ist aber in der Zubereitung nicht zu unterschätzen. Nützliche Tipps erhältst Du hier.

 

Eine nicht zwangsweise ungesunde Alternative zum Barf stellen Trocken- und Nassfutter dar. Für welche Variante Du Dich letztendlich entscheidest, kommt auf Deinen Hund an. Nicht jeder Hund verträgt beispielsweise Nassfutter. Auf dem Hundefuttermarkt gibt es eine Reihe von Trocken- und Nassfuttersorten, die über einen hohen Fleischanteil verfügen und getreidefrei sind.

 

Erziehung und Pflege

 

Erziehung

Der English Springer Spaniel ist aufgeweckt und intelligent. Er besitzt einen ausgeprägten will-to-please, was es leicht macht, den English Springer Spaniel zu erziehen. Diese Eigenschaft in Verbindung mit seiner Freundlichkeit machen ihn zu einem angenehmen Begleiter im Alltag. Lediglich seine Eigenwilligkeit und Sturheit kann zum Problem werden. Hier benötigt es von seinem Halter Einfühlungsvermögen.

 

Der English Springer Spaniel möchte nicht von seinem Halter dessen Willen aufgezwungen bekommen. Mit etwas Verständnis für diese Eigenschaften und der nötigen Konsequenz gelingt die Erziehung leicht.
Problematisch am English Springer Spaniel kann sein Jagdtrieb sein.

 

Wenn Du nicht gezielt am Jagdtrieb Deines Hundes arbeitest, kann dieser Trieb schnell außer Kontrolle geraten. Entscheidest Du Dich gegen eine Jagdausbildung musst Du den English Springer Spaniel entsprechend dessen Veranlagung auslasten. Hier bieten sich Apportier- und Suchspiele an. Obwohl der English Springer Spaniel sich am liebsten auf eine Person fixiert, lässt er sich trotzdem ohne Probleme von anderen Familienmitgliedern orientieren.

 

Pflege

Der English Springer Spaniel benötigt aufgrund der Struktur seines Felles eine regelmäßige Pflege. Empfohlen ist es, den English Springer Spaniel einmal täglich gründlich zu bürsten, seine langen Haare neigen zum Verfilzen. Rund drei- bis viermal im Jahr sollte der English Springer Spaniel professionell getrimmt werden. Es ist angeraten, bereits den Welpen mit diesem Vorgehen bekanntzumachen, damit der Hund lernt, ruhig stehenzubleiben.

 

Der English Springer Spaniel neigt zur erhöhten Talgproduktion. Das kann für einen unangenehmen Geruch und entzündeten Ohren führen. Bei der Pflege sollte das Hauptaugenmerk daher auf die Ohren gelegt werden. Die Ohren müssen täglich kontrolliert und regelmäßig gereinigt werden.

 

Gesundheit und typische Krankheiten

 

Häufige Erkrankungen

Wie bereits erwähnt ist der English Springer Spaniel anfällig für Ohreninfektionen. Durch eine regelmäßige Kontrolle und Pflege kannst Du diese aber verhindern. Wie alle Hunde mittelgroßer und großer Rassen ist der English Springer Spaniel zudem anfällig für Hüftgelenks- (HD) und Ellenbogendysplasie (ED).
Nicht selten kommt es zu einer Erkrankung der Netzhaut, der progressiven Retinaatrophien. Diese stirbt nach und nach ab und der Hund erblindet.

 

Selten auftretende Krankheiten

Seltener tritt die Canine Fucosidose auf. Hierbei handelt es sich um eine Erkrankung, die zwischen dem 18. Lebensmonat und dem vierten Lebensjahr auftreten kann. Sie zeigt sich unter anderem durch motorische Unruhe und der Hund stirbt nach wenigen Wochen, therapeutische Ansätze blieben bisher erfolglos.

 

Ähnlich verhält es sich mit dem Springer Rage Syndrom. Bei dieser Erkrankung zeigt sich der English Springer Spaniel urplötzlich gegen seine eigene Familie. Bei beiden Erkrankungen wurde eine genetische Komponente festgestellt.

 

Lebenserwartung des English Springer Spaniel

English Springer Spaniel gelten – insofern sie frei von den bereits erwähnten Krankheiten sind – als robuste Hunde. Wenn Du die Tipps zur Haltung und Ernährung berücksichtigt, kann Dein English Springer Spaniel ein Alter von bis zu 14 Jahren erreichen. Für einen mittelgroßen Hund ist das ein stolzes Alter!

 

English Springer Spaniel kaufen

Der English Springer Spaniel ist in Deutschland längst nicht so bekannt wie in anderen Ländern. Wegen der möglichen Erkrankungen, die einen genetischen Ursprung haben, solltest Du vor dem Kauf sorgfältig nach einem passenden Züchter schauen.

 

Klar werden solltest Du Dir vor dem Kauf vor allem, aus welcher Zuchtlinie Dein English Springer Spaniel kommen soll. Das ist in erster Linie abhängig von Deinen Vorstellungen, welche Rolle Dein English Springer Spaniel in Deinem Leben spielen soll. Möchtest Du Deinen English Springer Spaniel jagdlich führen, kannst Du guten Gewissens ein Hund aus einer Arbeitslinie nehmen.

 

Suchst Du einen Familienhund, ist die Schönheitszucht die bessere Wahl. Sei im Kontakt mit dem Züchter ehrlich und schildere genau, was Du für einen Hund suchst, damit später keine bösen Überraschungen auftreten.
Neben dem Kaufpreis von rund 1000 bis 1500 EUR solltest Du Tierarzt, Futterkosten und Ausrüstung wie Hundekörbchen und Bürsten einkalkulieren. Für einen Welpen ist zudem der Besuch in einer Hundeschule zu empfehlen.

 

Entscheidungshilfe

Du solltest Dich nicht von der Jagdleidenschaft des English Springer Spaniels abschrecken lassen. Ohne Zweifel bekommst Du mit dem temperamentvollen Engländer einen Hund, der definitiv nicht für Couch Potatoes geeignet ist. Wenn Du bereit bist, den English Springer Spaniel gemäß seiner Veranlagung auszulasten, dann erhältst Du nicht nur einen treuen, sondern auch freundlichen und gutmütigen Hund.

 

Jäger sind schon lange von den vielen positiven Eigenschaften dieser Hunde überzeugt! In der Wohnung ist der English Springer Spaniel ein echtes Goldstück und gegenüber Kindern ein absoluter Gewinn für die ganze Familie. Er ist aufgrund seiner Intelligenz und Leistungsbereitschaft einfach zu erziehen und macht seinen Besitzern viel Freude.
Solltest Du Dich für einen English Springer Spaniel entscheiden, bekommst Du einen temperamentvollen Hund, der Dich schnell um seine Pfote wickeln wird.

Gib jetzt deine Bewertung ab:
Bewertung:
Ihre Bewertung: {{rating}}

Ähnliche Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.