fbpx

Welpen alleine lassen: Tipps & Tricks

Du hast einen neuen Welpen zu Hause? Du willst ihm beibringen, alleine zu sein? Er fängt aber jedes Mal an zu bellen, jaulen oder macht eure Wohnung kaputt, wenn Du weg bist? In diesem Beitrag haben wir die Lösung für Dich! Hier erfährst Du, wie Du Deinen Welpen so trainierst, dass du ihn mit guten Gewissen alleine lassen kannst.

Trennungsängste von Welpen

Normalerweise kommt ein Welpe im Alter von zwölf Wochen zu Dir. Er verliert dabei sein Geschwisterrudel und seine fürsorgliche Hundemutter. Es ist nun Deine Verantwortung, Dich um den Kleinen zu kümmern und ihm Sicherheit, Futter und Zuneigung zu geben. Bereits in dieser Zeit fängt er nämlich an, eine Beziehung mit Dir zu entwickeln.

Wichtig für die mentale Entwicklung des Welpen ist es, dass der er bis zu seiner 15. Lebenswoche nicht sich selbst überlassen wird. In den ersten Monaten sollte dein Hundebaby also überhaupt nicht allein gelassen werden.

Im neuen Zuhause muss der Welpe zunächst seine erste Trennung verarbeiten und sich an seine neue Bezugsperson oder Familie gewöhnen. Alles ist für ihn neu, aufregend oder beängstigend zugleich. Ungewohnter Tagesrhythmus, Geräusche, Stimmen und Gerüche sind echte Schwerstarbeit für den kleinen Zwerg. So muss der Welpe als erstes Vertrauen zu Dir aufbauen und sich an Dich binden, bevor Du ihn alleine lassen kannst.

Langsam anfangen

Ab dem 5. Lebensmonat kannst Du das Alleinsein trainieren. Während manche Hunde, wenn sie allein sind, sich auf ihren Schlafplatz legen, werden andere Welpen sofort unruhig. Sie laufen durch die Wohnung, heulen, bellen und zerfleischen ein unschuldiges Kissen. Legt Dein Welpe diese oder ähnliche Verhaltensmuster an den Tag, ist es ratsam, ihn ganz langsam und mit viel Geduld an das Alleinsein zu gewöhnen.

Bereits Dein Gang zum Badezimmer lässt sich als eine erste Übung gestalten. Ziel dieser alltäglichen Übung ist es, deinem Welpen klarzumachen: „Ich gehe alleine in dieses Zimmer und komme gleich wieder zurück.“ Für den Welpen sollte dieses „plötzliche Verschwinden“ seiner Bezugsperson zu einer Selbstverständlichkeit werden.

Daher ist es sehr wichtig, dass Du den Welpen vorher nicht beachtest. Lass ihn beispielsweise mit seinem Spielzeug oder Kauknochen spielen und nutze dies, um ganz unauffällig aus dem Zimmer zu huschen. So undramatisch wie Du verschwunden bist, so unauffällig solltest Du auch wieder erscheinen. Mach auf keinen Fall eine große Sache aus dem Abschied oder Wiedersehen, indem Du Deinen Welpen streichelst oder lobst.

Eine weitere kleine Übung besteht daraus, häufig die Zimmer zu wechseln, ohne dabei auf den Welpen zu achten. Der Kleine wird Dir hinterherlaufen – und das nicht nur einmal. Wechsel so häufig die Räume, bis es der Welpe keine Lust mehr hat, hinter Dir herzutapsen. Wenn der Welpe es dann akzeptiert, dass Du in einem anderen Raum bist, ist es Zeit für die nächsten Übungen.

Sich Schritt für Schritt steigern

Im nächsten Schritt verlasse nun kurz die Wohnung, Dein Welpe bleibt dabei in einem Raum, indem er sich wohlfühlt und wo sich sein Liegeplatz befindet. Räum dazu alles weg, was er zerstören könnte, damit Du ganz unbesorgt aus dem Raum gehen kannst.

Vermeide auch hier wieder Lob oder Beschimpfungen und ignoriere ihn. Zwar verknüpft Dein Welpe mit einem Lob dein Wiederkommen mit etwas Positivem, jedoch wird die Erwartungshaltung dabei auf Dein Zurückkommen gesteigert. Dadurch würde er immer angespannter warten im Hinblick auf die Belohnung.

Wenn Dein Welpe für einige Minuten allein im Haus bleibt, kannst Du Schritt für Schritt die Zeit steigern. Anfangs musst Du die Zeit noch Minutenweise steigern. Ist die erste halbe Stunde geschafft, kannst Du die Zeit immer schneller steigern.

Wenn Du bereits jetzt weißt, dass Dein Welpe nur zu bestimmten Tageszeiten länger alleine bleiben muss, so trainiere mit ihm das Alleinsein zu den gleichen Uhrzeiten. Damit lernt er, seine innere Uhr danach auszurichten. So wird er viel ruhiger auf Dein Wiederkommen warten können. Wenn Du Dich an dieses Training hältst, kann Dein Welpe lernen, nach etwa vier Wochen ca. vier Stunden alleine zu bleiben.

Wichtige Tipps im Überblick

  • Laste Deinen Welpen körperlich und geistig ausreichend aus, bevor Du das Haus verlässt. Ein ausgelasteter Hund wird sich eher entspannt hinlegen und ausruhen, wenn er allein ist. Allerdings solltest Du nach dem Training immer eine Weile warten, da der Übergang von Aktion zu Ruhe für ihn sonst zu groß ist.

  • Verabschiede Dich nicht überschwänglich von Deinem Welpen, da du dem Alleinbleiben sonst eine viel größere Bedeutung gibst. Dein Welpe merkt, dass Du aufgeregt bist und etwas „Besonderes“ ansteht. Dies wird kaum dazu führen, dass er sich entspannt. Dies gilt auch für die Begrüßung.

  • Bestrafe deinen Welpen niemals, wenn er in deiner Abwesenheit die Wohnung auf den Kopf gestellt, gebellt oder in die Wohnung uriniert hat. Er will dich damit nicht ärgern! Es ist seine Methode, in dieser Situation mit Stress umzugehen. Geh dann eher einige Trainingsschritte zurück – Dein Welpe war einfach noch nicht so weit.

  • Lass Deinen Welpen nur so lange allein, wie es der Trainingsstand zulässt. Du musst während der Trainingszeit also immer eine Möglichkeit finden, Deinen Welpen mitzunehmen oder betreuen zu lassen. Auch wenn es nur einmal ein längerer Zeitraum war, kann dieses Erlebnis Dich und Deinen Welpen im Training komplett zurückwerfen.

Geduld ist die Lösung

Wenn Du Deinen Welpen also an das Alleinsein gewöhnen möchtest, bring viel Zeit und Geduld mit. Es ist wichtig, keine Schritte zu überspringen, nur weil es einmal gut läuft. Denn das könnte dem Training schaden und Deinen bisherigen Fortschritt kaputt machen. Mit viel Geduld und Verständnis für Deine kleine Fellnase wird das Training positive Ergebnisse zeigen.

Ab wann kann ich meinen Welpen alleine lassen?

Empfohlen wird es, ihn bis zur 15. Lebenswoche nicht alleine zu lassen.

Wie lange kann ich meinen Welpen alleine lassen?

Das kommt drauf an, in welcher Trainingsphase du dich befindest. Lasse ihn am Anfang nicht lange alleine, sondern erhöhe die Zeit Schritt für Schritt.

Wie bekomme ich meinen Welpen dazu, alleine zu bleiben?

Gewöhne ihn in langsamen Schritten daran, alleine zu sein. Es benötigt Zeit und Geduld einem Welpen das Alleinsein anzutrainieren. Es hilft anfangs sehr gut, ihn mit beispielsweise Spielzeug abzulenken.

Quellen

Ähnliche Artikel

Dog Dancing – Tipps & Tricks für Anfänger

Du liebst das Tanzen und suchst nach einer geeigneten ... weiterlesen
Lesedauer: 4 Minuten Aufruf 1

Ängstlicher Hund – Wie nehme ich die Angst?

Du machst Deinen Staubsauger an und fängst an zu ... weiterlesen
Lesedauer: 4 Minuten Aufruf 1

Hundepsychologie – so hört der Hund auf Dein Wort

Verhaltensweisen des Hundes lassen sich mit Hundepsychologie verstehen und ändern. Im ... weiterlesen
Lesedauer: 5 Minuten Aufruf 1

Welpen abgeben – Wie lange solltest Du warten?

Nicht nur bei Menschen sind die ersten Entwicklungsphasen von ... weiterlesen
Lesedauer: 5 Minuten Aufruf 1

„Clickertraining“ – Wie Du Deinem Hund alles Click für Click beibringst

Was versteht man unter Clickertraining? Click-click – Leckerli. Click-click ... weiterlesen
Lesedauer: 9 Minuten Aufrufe 3187

Diese Tricks sollte dein Hund beherrschen

Welche Tricks sind wichtig für deinen Hund? Reichen Sitz ... weiterlesen
Lesedauer: 5 Minuten Aufruf 1

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simply Maison M Hundekäfig


Beim Simply Maison Hundekäfig handelt es sich um einen hochwertigen...

EUGAD Kaninchenstall


EUGAD 0034HT Kaninchenstall – Hygiene, Freiluft und Komfort in einem...

vidaXL Kratztonne


Allgemeines über die Kratztonne Eine Kratztonne eignet sich, wie der...

Lionto Weidenkorb


Allgemein Ein schöner Katzenkorb hat mehrere Funktionen. Zum einen eignet...

Trixie Schutznetz


Allgemeines über das Trixie Schutznetz Dieses Netz eignet sich für sowohl...

Pawhut Hamsterkäfig


Allgemein Hamster sind tolle kleine Haustiere und eignen sich für...

Vitakraft Vogelsand Premium


Wieso Vogelsand im Käfig? Vogelsand sollte unbedingt in Deinem Käfig...

PAWZ Road Katzentunnel


Allgemeines über den Katzentunnel Ein Katzentunnel ist eine super Erfindung...

Rabbitgoo Kratzbaum mit Hängematte

Allgemein Katzen lieben es zu kratzen. Sie brauchen etwas woran...

Fluval Tronic Aquarienheizer


Diese Fluval Aquarium Heizung ist für Becken von rund 200...

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!