„Day Care“, „Health Care Package I“, „Große Pflege“…. Wer bei diesen Begriffen ein Wellnesshotel vermutet, liegt gar nicht mal so falsch. Allerdings werden hier nicht Menschen, sondern Hunde verwöhnt. Im Dezember 2008 öffnete das Canis Resort in Freising bei München seine Pforten und verwöhnt seitdem seine Tages- und Übernachtungsgäste mit allem, was das Hundeherz begehrt.

Jeder Hundebesitzer wird das etwas unangenehme Gefühl kennen, dass einen beschleicht, wenn man seinen geliebten Vierbeiner irgendwo zur Pflege abgeben muss. Wer sich dann für das Canis Resort in der Nähe des Münchner Flughafens entschieden hat, wird bereits beim Eintritt in das moderne, schlichte Haupthaus etwas beruhigt sein.

Die Rezeption macht einen aufgeräumten und organisierten Eindruck und es duftet angenehm nach frischem Holz. Dezent werden einige Artikel wie Körbchen, Leinen und Futter angeboten. Gleich nebenan befindet sich der Grooming-Raum, wo die vierbeinigen Gäste nach Wunsch gekämmt, getrimmt, gebadet und gepflegt werden. Selbstverständlich gibt es hierfür eine spezielle Hundebadewanne mit niedrigem Einstieg und es werden exklusive Pflegemittel verwendet.

Betritt man das Außengelände, erinnern einen die neun sogenannten „Dog-Lodges“ – also die Hundeunterkünfte – an gelandete Ufos. Jede Dog-Lodge besteht aus einer 45 qm großen Hütte mit einem kleinen Rasenstück davor, dass von den Hunden durch eine Klappe eigenständig betreten werden kann. Rundherum ist ein hoher, nach innen gewölbter Zaun gespannt, der auch von den geschicktesten Springern unmöglich bewältigt werden kann. An heißen Tagen wird über den Garten ein Sonnensegel gespannt, an kalten der Heizstrahler im Inneren der Hütte eingeschaltet.

Um auch nachts immer ein Auge auf alle Hunde zu haben, ist jede Dog-Lodge mit einer Videokamera ausgestattet, deren Bilder ins Haupthaus übertragen werden.

Zimmer im Canis Resort

Buchbares „Zimmer“ für Hunde. © Canis Resort

Jede Dog-Lodge kann von bis zu fünf kleinen oder zwei großen Hunden bewohnt werden. Wer möchte, kann für seinen Hund aber natürlich auch ein „Einzelzimmer“ buchen. Es wird großen Wert auf die richtige Zusammenstellung der Hundegruppen gelegt. Bei Bedarf werden diese auch nochmals verändert, wenn sich die Vierbeiner doch nicht so gut verstehen.

Wie die Hunde aufeinander reagieren, wird zuerst mal auf der Freilauffläche getestet, auf der die Hunde dann auch bei ihrem Aufenthalt täglich herumtollen dürfen. Hier werden die Hunde bei Bedarf auch trainiert und können im Sommer in einem kleinen Pool herumplanschen.

30 haupt- und nebenberufliche Dogsitter kümmern sich Tag und Nacht um die Gäste. Es wird gekuschelt, gespielt und gefüttert. Auf Sonderwünsche wird natürlich Rücksicht genommen. Wer möchte, kann seinem Liebling das gewohnte Futter mitgeben, ansonsten wird dies vom Canis Resort gestellt. Auch auf Futterzeiten oder Tabletteneingaben wird Rücksicht genommen. Damit nichts durcheinander kommt, hat jeder Hund in der Futterküche seine eigene Box, in der alles Wichtige untergebracht und vermerkt ist.

Hundebesitzer, die das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden wollen, buchen für den Hund auch gleich noch einen Tierarztbesuch mit Impfung, Rundum-Check oder Erstellung eines Blutbildes.

Einige Hunde bleiben nur wenige Stunden, andere bis zu zwei Monate. Man kann sich jedoch sicher sein, dass ihnen der Aufenthalt so angenehm wie möglich gemacht wird.

Bewertung:
Bewertungen: 324 Ihre Bewertung: {{rating}}