fbpx

Mittelhamster: Die faszinierenden Nagetiere aus Südosteuropa und Vorderasien




Das Wichtigste in Kürze


Wie groß wird ein Mittelhamster?

Ein Mittelhamster wird je nach Art zwischen 12 und 28 cm lang und wiegt zwischen 80 und 320 g. Zu den verschiedenen Arten…





Kann ich einen Mittelhamster mit anderen Hamstern zusammenhalten? 

Nein, du solltest einen Mittelhamster nicht mit anderen Hamstern zusammenhalten, da er sehr territorial ist und es zu Kämpfen kommen kann. Infos zur Haltung hier….



Was fressen Mittelhamster?

Mittelhamster fressen grüne Pflanzenteile, Samen, Früchte, Insekten und gelegentlich auch kleine Wirbeltiere. Mehr dazu hier…




Du suchst ein neues Haustier und hast Dich für einen Hamster entschieden? Dann hast Du sicher schon von den Hamstern gehört, einer Gattung von vier verschiedenen Hamsterarten, die vor allem in Südosteuropa und Vorderasien vorkommen. Die bekannteste Art ist der Goldhamster, auch Syrischer Hamster oder Teddyhamster genannt. Doch was macht diese kleinen Nager so besonders und wie kann man ihnen ein artgerechtes Leben bieten? In diesem Blogbeitrag erfährst Du alles, was Du über den Goldhamster wissen musst – von seiner Herkunft und seinem Aussehen über seine Lebensweise und Ernährung bis hin zu seiner Haltung und Pflege.



Herkunft und Aussehen des Mittelhamsters

mittelhamster
Die faszinierende Welt der Mittelhamster: Herkunft, Aussehen, Lebensweise und Ernährung.

Mittelhamster (Mesocricetus) gehören zur Unterfamilie der Hamster (Cricetinae) und sind eng mit den Zwerghamstern verwandt. Sie sind jedoch deutlich größer als diese und haben einen kurzen Schwanz, große Ohren, Backentaschen und ein dichtes Fell. Die Kopfrumpflänge liegt je nach Art zwischen 12 und 28 cm und das Gewicht zwischen 80 und 320 g. Es gibt vier Arten des Feldhamsters:

  • Der Goldhamster (Mesocricetus auratus), der aus der Umgebung von Aleppo in Syrien stammt und dort in kargen Steppen lebt. Er ist die beliebteste Hamsterart als Haustier und kommt in vielen verschiedenen Farb- und Fellvarianten vor, z. B. schwarz, weiß, beige, gescheckt, gebändert oder schildpatt. Häufig hat er auch schwarze Zeichnungen an den Seiten des Hinterkopfes.
  • Der Türkische Hamster (Mesocricetus brandti) kommt in der Türkei, im Kaukasus und im nordwestlichen Iran vor. Er ist etwas kleiner als der Goldhamster und hat ein sandfarbenes bis graubraunes Fell mit einem dunklen Aalstrich auf dem Rücken.
  • Der Schwarzbrusthamster (Mesocricetus raddei) lebt im Nordkaukasus und den angrenzenden Tiefländern und besiedelt Wiesen und Felder. Er ist ähnlich groß wie der türkische Hamster, hat aber ein dunkleres Fell und eine schwarze Brust.
  • Der Rumänische Hamster (Mesocricetus newtoni), der in Rumänien und Bulgarien vorkommt, bevorzugt ebenfalls Wiesen und Felder. Er ist die kleinste Art der Mittelhamster und hat ein hellbraunes bis rötliches Fell mit einem weißen Bauch.


Tipp: Wer sich einen Mittelhamster als Haustier anschaffen möchte, sollte sich vorher gut informieren, welche Art am besten zu ihm passt. Nicht alle Arten sind gleich häufig im Handel erhältlich oder gleich gut für die Heimtierhaltung geeignet.


Lebensweise und Nahrung des Mittelhamsters

mittelhamster
Wie Du Deinen Mittelhamster artgerecht hältst und pflegst: Tipps und Hinweise für eine glückliche Hamsterhaltung.

Mittelhamster sind dämmerungs- und nachtaktiv und verbringen den Tag in ihren selbst gegrabenen, bis zu zwei Meter tiefen Bauen. Dort legen sie Schlaf- und Vorratskammern an, in denen sie Nahrung für den Winter sammeln. Feldhamster sind Einzelgänger und verteidigen ihr Revier gegen Artgenossen. Nur zur Paarungszeit suchen sie sich einen Partner, mit dem sie aber nur kurze Zeit zusammenleben. Die Tragzeit beträgt etwa 16 Tage und die Wurfgröße zwischen vier und zwölf Jungen. Die Jungen werden nackt, blind und taub geboren, sind aber nach etwa drei Wochen selbständig.


Hinweis: Bei der Fütterung deines Mittelhamsters solltest du darauf achten, dass du ihm eine abwechslungsreiche Kost anbietest, die seinen natürlichen Bedürfnissen entspricht. Du kannst ihm spezielles Hamsterfutter aus dem Handel geben, aber auch frisches Obst und Gemüse, Kräuter, Nüsse, Mehlwürmer oder gekochte Eier. Vermeide jedoch süßes oder salziges Futter.


Feldhamster sind Allesfresser und ernähren sich von grünen Pflanzenteilen, Samen, Früchten, Insekten und gelegentlich auch von kleinen Wirbeltieren. Sie benutzen ihre Backentaschen, um Nahrung zu transportieren oder zu verstecken. Sie halten auch einen Winterschlaf, der je nach Art zwei bis sechs Monate dauern kann.


Die Vor- und Nachteile der Mittelhamsterhaltung

Die Mittelhamsterhaltung kann sowohl Vor- als auch Nachteile mit sich bringen, die Du vor der Anschaffung eines solchen Haustieres abwägen solltest. Hier sind einige Punkte, die Du beachten solltest:




Vorteile


Die Mittelhamster sind relativ pflegeleicht und benötigen keine besonderen Impfungen oder Behandlungen.

Die Mittelhamster sind sehr neugierig und unterhaltsam und können dir viel Freude bereiten, wenn du sie beobachtest oder mit ihnen spielst.

Die Mittelhamster sind sehr langlebig und können bis zu vier Jahre alt werden, wenn sie gut gepflegt werden.

Die Mittelhamster sind sehr anpassungsfähig und können in verschiedenen Gehegen gehalten werden, solange sie genügend Platz, Beschäftigung und Sicherheit haben.




Nachteile


Die Mittelhamster sind dämmerungs- und nachtaktiv und schlafen tagsüber, was bedeutet, dass du sie nicht immer sehen oder mit ihnen interagieren kannst.

Die Mittelhamster sind sehr territorial und vertragen sich nicht mit anderen Hamstern oder Haustieren, was bedeutet, dass du ihnen ein eigenes Gehege geben musst und sie nicht in Gruppen halten kannst.

Die Mittelhamster sind sehr territorial und vertragen sich nicht mit anderen Hamstern oder Haustieren, was bedeutet, dass du ihnen ein eigenes Gehege geben musst und sie nicht in Gruppen halten kannst.

Die Mittelhamster sind sehr empfindlich und können leicht gestresst oder krank werden, wenn sie zu viel Lärm, Zugluft oder Temperaturschwankungen ausgesetzt sind oder falsch gefüttert werden.





Haltung und Pflege von Mittelhamstern

mittelhamster
Die Vor- und Nachteile der Mittelhamsterhaltung: Was du vor der Anschaffung eines solchen Haustieres wissen solltest.

Mittelhamster sind sehr beliebte Heimtiere, da sie relativ pflegeleicht sind und viel Freude bereiten können. Wenn Du Dir einen Mittelhamster anschaffen möchtest, solltest Du jedoch einige Dinge beachten, um ihm ein artgerechtes Leben zu ermöglichen.

AngebotBestseller Nr. 1

  • Wichtig ist ein ausreichend großes Gehege, das mindestens 100 x 50 x 50 cm misst und ausbruchsicher gestaltet ist. Das Gehege sollte mit Einstreu, Heu, Holzspänen oder Hanfmatten ausgelegt sein und verschiedene Bereiche zum Schlafen, Fressen, Spielen und Buddeln bieten. Du kannst Deinem Hamster auch verschiedene Einrichtungsgegenstände wie Häuschen, Röhren, Tunnel, Brücken oder Leitern anbieten, um ihm Abwechslung zu bieten.
  • Du solltest Deinen Hamster täglich mit frischem Wasser und Futter versorgen und das Gehege regelmäßig reinigen. Dabei solltest Du aber nicht alles komplett austauschen, sondern immer einen Teil des alten Materials liegen lassen, damit Dein Hamster seinen Geruch nicht verliert. Du solltest auch darauf achten, dass das Gehege nicht zu feucht oder zu trocken ist und dass es an einem ruhigen, zugfreien Ort steht.
  • Damit sich der Hamster nicht langweilt und gestresst ist, solltest Du ihm genügend Beschäftigungsmöglichkeiten bieten. Du kannst ihm zum Beispiel verschiedene Spielzeuge wie Bälle, Ringe oder Korken oder Knabberzeug wie Zweige oder Nagesteine anbieten. Du kannst ihn auch von Zeit zu Zeit aus dem Gehege nehmen und ihn in einem sicheren Bereich laufen lassen, aber nur unter Aufsicht und wenn er wach ist.
  • Mittelhamster sollten nicht mit anderen Hamstern zusammen gehalten werden, da sie sehr territorial sind und es zu Kämpfen kommen kann. Auch andere Haustiere wie Hunde oder Katzen können eine Gefahr für Deinen Hamster darstellen. Wenn Du mehrere Mittelhamster halten möchtest, solltest Du jedem ein eigenes Gehege geben und sie nur zur Paarung zusammenbringen.


Tipp: Wenn du dir einen Mittelhamster als Haustier anschaffen möchtest, solltest du dich vorher gut informieren und dich an einen seriösen Züchter oder eine Tierschutzorganisation wenden. Vermeide den Kauf von Hamstern aus Zoohandlungen oder von dubiosen Anbietern, die oft kranke oder schlecht gehaltene Tiere verkaufen.


  • Untersuche Deinen Mittelhamster regelmäßig auf Anzeichen von Krankheiten oder Parasiten. Wenn Du Dir nicht sicher bist oder etwas auffällig ist, solltest Du einen Tierarzt aufsuchen. Du solltest auch darauf achten, dass Dein Hamster geimpft und entwurmt ist.

Feldhamster sind faszinierende Heimtiere

Mittelhamster sind eine Gattung von vier verschiedenen Hamsterarten, die hauptsächlich in Südosteuropa und Vorderasien vorkommen. Die bekannteste Art ist der Goldhamster, der auch Syrischer Hamster oder Teddyhamster genannt wird. Feldhamster sind dämmerungs- und nachtaktiv und leben in selbstgegrabenen Bauen in Steppen, Wiesen oder Feldern. Sie sind Allesfresser und halten Winterschlaf. Mittelhamster sind sehr beliebte Heimtiere, da sie relativ pflegeleicht sind und viel Freude bereiten können. Wer sich einen Mittelhamster anschaffen möchte, sollte jedoch einige Dinge beachten, um ihm ein artgerechtes Leben zu ermöglichen.

Ähnliche Artikel

Mittelhamster: Die faszinierenden Nagetiere aus Südosteuropa und Vorderasien

Das Wichtigste in Kürze Wie groß wird ein Mittelhamster? ... weiterlesen
Lesedauer: 6 Minuten Aufruf 1

Weißer Hamster – Alles über den schneeweißen Zwerg

Ein Hamster ist ein beliebtes Haustier, das viele Menschen ... weiterlesen
Lesedauer: 3 Minuten Aufruf 1

Teddy Zwerghamster gefällig? Das musst du wissen!

Der Teddy Zwerghamster gehört zu den beliebtesten kleinen Haustieren. ... weiterlesen
Lesedauer: 4 Minuten Aufruf 1

Campbell Zwerghamster

Du liebst Kleintiere und möchtest gerne einen Campbell Zwerghamster ... weiterlesen
Lesedauer: 4 Minuten Aufruf 1

Chinesischer Streifenhamster

Du möchtest Dir einen kleinen Nager anschaffen und bist ... weiterlesen
Lesedauer: 4 Minuten Aufruf 1

Goldhamster: Was Du über das goldige Tierchen wissen solltest

Goldhamster sind beliebte kleine Haustiere, die ihren Namen aufgrund ... weiterlesen
Lesedauer: 5 Minuten Aufruf 1

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simply Maison M Hundekäfig


Beim Simply Maison Hundekäfig handelt es sich um einen hochwertigen...

EUGAD Kaninchenstall


EUGAD 0034HT Kaninchenstall – Hygiene, Freiluft und Komfort in einem...

vidaXL Kratztonne


Allgemeines über die Kratztonne Eine Kratztonne eignet sich, wie der...

Lionto Weidenkorb


Allgemein Ein schöner Katzenkorb hat mehrere Funktionen. Zum einen eignet...

Trixie Schutznetz


Allgemeines über das Trixie Schutznetz Dieses Netz eignet sich für sowohl...

Pawhut Hamsterkäfig


Allgemein Hamster sind tolle kleine Haustiere und eignen sich für...

Vitakraft Vogelsand Premium


Wieso Vogelsand im Käfig? Vogelsand sollte unbedingt in Deinem Käfig...

PAWZ Road Katzentunnel


Allgemeines über den Katzentunnel Ein Katzentunnel ist eine super Erfindung...

Rabbitgoo Kratzbaum mit Hängematte

Allgemein Katzen lieben es zu kratzen. Sie brauchen etwas woran...

Fluval Tronic Aquarienheizer


Diese Fluval Aquarium Heizung ist für Becken von rund 200...

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!