Alaska

Steckbrief

Größe:
25 – 30 cm
Gewicht:
3 – 4 kg
Herkunft:
Gotha (Thüringen)
Lebensdauer:
10 – 15 Jahre
Farbe:
tiefschwarz mit dunkelblauer Unterfarbe
Geeignet als:
Charakter:
FCI Gruppen:
Charakter:
zutraulich, neugierig, ruhig
Haltung:
gerne paarweise, Käfighaltung mit Freigehege
Ernährung:
Grünfutter, Obst und Gemüse, Trockenfutter
Preis:
20 – 40 €
Tagaktiv
Intelligenz
Beschäftigung
Haltung in der Wohnung
Eignung für Kinder
    wenig:

    viel:

Rassengeschichte und Herkunft

Das Alaska Kaninchen ist eine Kreuzzüchtung aus Schwarzsilber-, Holländer-, Russen-, und Havanna-Kaninchen. Der Ursprungsort ist Gotha in Thüringen. Zuchtziel war die Imitation des Fells des schwarzen Alaska Fuchses, daher stammt der Name dieser Rasse. Das Ziel war, sie wegen ihres schönen Fells zu züchten.

Das Alaska Kaninchen wurde in den 1970er Jahren von französischen Züchtern gezüchtet, von wo sie in mehreren Jahrzehnten nach Deutschland zog. Schon bald interessierten sich alle europäischen Länder für Alaska und sie nahm ein riesiges Wohngebiet ein.

1907 wurde sie  der Öffentlichkeit vorgestellt. Heute ist sie weit verbreitet und vor allem bei Hobbyzüchtern beliebt. Eine dem Alaska Kaninchen ähnliche Rasse ist das schwarze Wienerkaninchen.

Aussehen des Alaska Kaninchen

Bei dem Alaska Kaninchen handelt es sich um ein blockförmiges, mittelgroßes Kaninchen. Es verfügt über eine breite Brust- und Hinterpartie, die gut abgerundet in Erscheinung tritt. Die kräftigen und mittellangen Läufe bewirken eine bodenfreie Stellung. Das Alaska Kaninchen hat meist ein Gewicht zwischen 3 bis 4 kg.

Der verhältnismäßig kleine ovale Kopf sitzt auf einem kurzen Hals und gut bemuskelten Schultern. Die stabilen fleischigen Ohren passen harmonisch zum Körper. Die obenstehend und gut behaarten Ohren haben eine ideale Länge von 10 bis 12 cm.

Das Fell des Alaska Kaninchen ist dicht, griffig und hat reichlich Unterwolle. Das Deckhaar ist 26 bis 30 mm lang. Die Deckfarbe ist ein intensives Schwarz mit einem schönen Glanz. Die Intensität der Farbe ist am ganzen Körper gleich. Nur die Bauchfarbe erscheint etwas glanzloser und matter. Die Unterfarbe ist dunkelblau verläuft ohne Aufhellung bis zum Haarboden. Die Krallen an den Pfoten sind bräunlich.

Charakter

Das Alaska Kaninchen wird als aufgeweckt und lebhaft, aber nicht aggressiv, beschrieben. Der Umgang mit dem Alaska Kaninchen sollte immer ruhig und nicht zu laut sein, damit sie sich nicht erschrecken.

Kaninchen der Alaska Rasse sind absolut nicht wunderlich und brauchen keine besonderen Bedingungen. Zudem fürchten sie Frost und Hitze nicht.

Haltung des Alaska Kaninchen

Die Haltung des Alaska Kaninchens gestaltet sich im Prinzip wie bei jedem anderen Kaninchen. Das Tier sollte ausreichend Platz zur Verfügung haben, am besten mit einem Freigehege in dem es sich austoben kann.

Hier sollten Beschäftigungsmöglichkeiten vorhanden sein, z.B. ein kleines Häuschen um sich zu verstecken. Alaska Unterkunftsmöglichkeiten sind Scheune, Open Air unter einem Baldachin, in offenen Räumen, Gruben, Löchern. Wenn es irgendwelche Probleme gibt, sind sie leicht zu erkennen, indem das Verhalten des Tieres verändert wird.

Wenn du ein Alaska Kaninchen halten möchtest, kommst du um die Anschaffung eines zweiten Tieres nicht herum. Kaninchen brauchen mindestens einen Partner, mit dem sie zusammenleben können. Das kann ebenfalls ein Alaska Kaninchen sein, muss aber nicht.

Um ungewollte Vermehrung zu vermeiden, solltest du darauf achten, nur gleichgeschlechtliche Tiere zu halten oder diese zu kastrieren.

Ernährung

Du kannst sie wie andere Rassen mit Ästen, Gras und Ernten aus dem Garten füttern. Wenn du für ein paar Tage außer Haus bist, kannst du Trockenfutter in Form von Heu und Mischfutter hinlegen. Die Versorgung mit Wasser erfolgt mit Hilfe eines Vakuumtränkers.

Frisches Wasser und das richtige Futter sollten jederzeit für das Tier zugänglich sein. Kaninchen besitzen nämlich einen Stopfdarm und können gefressene Nahrung nur verdauen und ausscheiden, wenn ständig frisches Futter nachkommt.

Pflege

Das Alaska Kaninchen hat einen guten Pflegezustand. Das Fell und die Krallen sind frei von Stallschmutz. Die Ohren und der Geschlechtsbereich des Tieres sind sauber.

Trotz der geringen Nachfrage nach Alaska braucht diese Rasse eine regelmäßige Pflege des Fells, d.h. Reinigung, um überschüssige Wolle zu entfernen. Dieser Prozess hilft, den Beginn der Häutung und das Entfernen von altem Fell zu beschleunigen.

Lebenserwartung des Alaska Kaninchens

Die Lebenserwartung bei dem Alaska Kaninchen liegt wie bei den meisten Hauskaninchenrassen bei bis zu 15 Jahren.

Alaska Kaninchen Kauf

Trotz der vielen positiven Eigenschaften dieser Rasse ist Alaska noch keine gewöhnliche Rasse. Solche Kaninchen können manchmal in kleinen privaten Farmen von Hobby Kaninchenzüchtern gesehen werden.

Der Kauf und Verkauf dieser Tiere erfolgt grundsätzlich über spezielle Bulletin Boards im Internet oder Foren von Kaninchenzüchtern. Eine breite Palette von Verbrauchern weiß nicht, dass es einfach ist, Alaska zu einem zahmen Tier zu machen und es als Liebling der ganzen Familie zuhause zu behalten.

Entscheidungshilfe

Das Alaska Kaninchen ist sowohl für erfahrene Kaninchenhalter als auch für Anfänger eine gute Wahl. Möchtest du dir ein Alaska Kaninchen anschaffen, solltest du dir den Ansprüchen eines mittelgroßen Kaninchens im Klarem sein.

Mach dir ausreichend Gedanken, ob das Tier in das eigene Leben passt. Du solltest dir dabei folgende Fragen stellen. Hast du ausreichend Zeit und Geld zur Verpflegung des Tieres? Kannst du ihm Auslauf und Platz bieten?

Zudem solltest du eine Entscheidung über die Größe und Rasse des Tieres fällen. Informiere dich genau über die Bedürfnisse der Tiere und suche einen geeigneten Züchter.

Wenn du ein Kaninchen von einem Züchter erwerben möchtest, solltest du immer genau auf die artgerechte Haltung und die Gesundheit des Tieres achten. So kannst du sichergehen, dass sich seit der Geburt gut um das Tier gekümmert wurde und du ein fittes Tier erhältst.

Quellen

https://www.markt.de/ratgeber/kaninchen/alaskakaninchen/

https://landwirtschaft.sel-hoz.com/kaninchen-der-rasse-alaska/

http://www.kaninchenrassen.info/kaninchen/grossemittelgrosse-rassen/alaska.php

Gib jetzt deine Bewertung ab:
Bewertung:
Ihre Bewertung: {{rating}}

Ähnliche Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.