Polnisches Warmblut

Lesedauer: 7 Minuten Aufrufe 2070

Größe:
162 – 168 cm
Gewicht:
450 – 600 kg
Herkunft:
Polen
Lebensdauer:
20 – 30 Jahre
Farbe:
Meist braun, alle Farben möglich, auch Schecken
Geeignet als:
Charakter:
FCI Gruppen:
Kopfform
Groß, gerades Profil
Körper
Rechteckig, edel
Gang
Alle Gangarten
Temperament
Auffassungsgabe
Ausgeglichenheit
Für Anfänger geeignet
Gehorsam
    wenig:

    viel:

Die Rasse Polnisches Warmblut ist relativ jung. Erst in der 1960er Jahren begann die Zucht. In Deutschland wird sie bisher nicht gezüchtet. Allerdings dienen die Hengste des Polnischen Warmbluts zur Veredlung deutscher Pferderassen.

Die schönen und vielseitigen Tiere begeistern jeden Reiter. Am häufigsten sind Braune, Rappen und Füchse. Selten findest Du Schecken und Schimmel beim Polnischen Warmblut. Die Pferde dieser Rasse besitzen Härte und eine robuste Gesundheit.

Der Artikel gibt Auskunft über die Rassegeschichte, die Merkmale des Exterieurs und Interieurs, die Haltung und Pflege des Polnischen Warmbluts.

Du bekommst Hinweise zur Erziehung, Ernährung und Gesundheit der Rasse Polnisches Warmblut.

Rassebeschreibung

Die Rasse Polnisches Warmblut heißt auch Wielkopolski. Der Name stammt von der Woiwodschaft Großpolen (Wielkopolskie) nahe der Stadt Posen in Polen.

Diese Gegend ist das Hauptzuchtgebiet der Rasse Polnisches Warmblut. Die junge Rasse besticht durch viele, positive Eigenschaften, großes Leistungsvermögen und ein edles Aussehen.

In Polen sind die Pferde der Rasse Polnisches Warmblut beliebt. Dort verzeichnen sie auch viele Erfolge im Vielseitigkeits- und Fahrsport. In Deutschland ist die Rasse selten.

Herkunft und Rassegeschichte

Die Pferdezucht in der ostpolnischen Region hat eine lange Tradition. Seit dem 13. Jahrhundert wurden dort verschiedene Pferderassen gezüchtet, allen voran die Trakehner.

Die Rasse Polnisches Warmblut ist sehr jung. Ihre Ahnen sind alt. Die Zucht der Trakehner konnte ab 1944 nicht fortgesetzt werden. Das Hauptgestüt wurde nach Preußen und Mecklenburg-Vorpommern evakuiert.

Einige Pferde erreichten mit Flüchtlingstrecks die westlichen Besatzungszonen. Die in Polen verbliebenen Trakehner wurden als Ausgangspferde für die Zucht der Masuren genutzt.

Eine weitere beliebte Pferderasse Ostpolens war der Posener. Beide Rassen hatten starke Araber- und Vollblutgene. Die Polen bevorzugten seit jeher einen arabischen Pferdetyp. Koniks gehören zu den Vorfahren der Posener, die als Wirtschaftspferde dienten.

In den 1960er Jahren wurden beide Rassen als „Großpolnisches Pferd“ (Polnisch: Kon wielkopolski) zusammengefasst. Zur Erhaltung des Genpools bestanden noch einige Zeit kleine Zuchten der jeweiligen Rassen.

Heute gelten Masurenpferde und Posener als ausgestorben. Ab etwa 1970 zeigten die Zuchten der Rasse Polnisches Warmblut einheitliche Züge. Es gibt zwei Variantender Rasse: eine leichte als Sportpferd und ein schweres Warmblut als Wirtschaftspferd.

In dreizehn Landesgestüten wird die Rasse Polnisches Warmblut seitdem gezüchtet. Teilweise wurden Vollblüter in die Zucht eingebunden. In fünf Gestüten konzentriert man sich ausschließlich auf Sportpferde.

Schnell erlangte die Rasse Polnisches Warmblut große Beliebtheit und wurde zum wichtigen Wirtschaftsfaktor.

Zu den Vorfahren der Rasse Polnisches Warmblut gehören:

  • Trakehner
  • Masurenpferd
  • Konik
  • Posener
  • Englisches Vollblut
  • Arabisches Vollblut
  • Hannoveraner

Aussehen des Polnischen Warmbluts

Polnisches Warmblut

Die Rasse Polnisches Warmblut zeigt ein edles, elegantes und sportliches Äußeres. Die großrahmigen Pferde besitzen ein rechteckiges Gebäude mit harmonischen Proportionen.

Das bedeutet, ihre Beine sind lang, das Verhältnis der Länge des Rückens zu der Länge der Beine ergibt ein Rechteck. Der gut geformte, trockene Kopf zeigt ein gerades Profil mit adligem Ausdruck.

Die großen Augen blicken lebhaft. Die Nüstern sind groß, die Ohren klein. Der leicht gebogene, mittellange Hals ist gut angesetzt.

Die Rasse Polnisches Warmblut zeigt ein leichtes, also dünnes, Genick. Der Widerrist befindet sich in einer Höhe von 162 cm bis 168 cm und ist ausreichend ausgeprägt. Die Schultern sind gut gelagert, lang und schräg. Der Rücken verfügt über eine ideale Sattellage.

Er ist gerade und lang. Die gut bemuskelte Kruppe fällt leicht ab. Der kompakte Rumpf ist mäßig breit, tief und an den Flanken etwas aufgezogen.

Das stabile Fundament zeigt eine mittlere Stärke. Die Beine sind trocken, die Sehnen gut zu sehen, die Gelenke stark ausgeprägt und die Hinterhand deutlich muskulös.

Die langen, schrägen Fesseln tragen einen leichten Behang. Die schön geformten Hufe sind stark. Der sportliche Typ der Rasse Polnisches Warmblut ist feingliedriger und eleganter.

Der Typ Schweres Warmblut zeigt einen kräftigeren Körperbau. Das Gewicht liegt zwischen 500 kg und 600 kg. Das Fell der Rasse Polnisches Warmblut kommt in allen Farben vor.

Am häufigsten sind Braune und Dunkelbraune. Schimmel, Rappen, Füchse und Schecken findest Du seltener. Häufig tragen Tiere der Rasse Polnisches Warmblut weiße Abzeichen an Kopf und Beinen.

Diese sind in kleinem Umfang erlaubt. Die langen Haare an Mähne und Schweif sind fein.

Charakter und Wesen

Pferde der Rasse Polnisches Warmblut haben einen ausgeglichenen Charakter mit lebhaftem Temperament. Die menschenbezogenen Tiere sind intelligent und leistungsbereit.

Du kannst ihnen viel beibringen, denn sie lernen gern. Ihre Zuverlässigkeit und ihr Wille zu arbeiten machen diese Pferde zu sehr vielseitigen Tieren. Sie zeigen sich meistens von ihrer sanften Seite.

Einige Individuen können aber schreckhaft oder nervös sein. Beim Charakter eines Pferdes spielt sowohl die Veranlagung als auch die persönlichen Erlebnisse eine Rolle.

Andere Tiere der Rasse Polnisches Warmblut besitzen eine hohe Nervenstärke und Mut. Alle Pferde der Rasse Polnisches Warmblut verfügen über eine große Ausdauer.

Lange Ritte in flottem Tempo durch das Gelände kannst Du mit ihnen problemlos unternehmen. Charakterlich schlägt beim sportlichen Typ der Rasse Polnisches Warmblut manchmal der Vollblutanteil durch.

Dann zeigen sie ihr Temperament. Das Schwere Warmblut hat einen durchweg ausgeglichenen, sehr guten Charakter.

Haltung und Ernährung

Haltung

Pferde der Rasse Polnisches Warmblut lassen sich sehr gut reiten. Alle Gangarten sind korrekt und energisch. Diese Pferde wollen bewegt werden. Von ihrer äußeren Veranlagung her können sie sehr viele Disziplinen erfolgreich meistern.

Der sportlichere Typ der Rasse Polnisches Warmblut besitzt ein größeres Springvermögen, kann länger und schneller galoppieren und zeigt einen langen, flachen Trab.

Verbunden mit mentaler Stärke und Mut eignen sich Pferde mit diesen Eigenschaften besonders als Springpferd. In der Vielseitigkeit können sie ihre körperlichen und mentalen Voraussetzungen auch bestens umsetzen.

Das Schwere Warmblut ist dagegen prädestiniert als leichtes Arbeitspferd oder als Fahrpferd. Auch hier stellen starke Nerven, gelassenes Gemüt und große Ausdauer beste Voraussetzungen dar. In der Dressur werden Pferde der Rasse Polnisches Warmblut seltener eingesetzt.

Dennoch können sie auch dort Erfolge verzeichnen. Wenn Du Dein Pferd entsprechend ausbildest, kannst Du es gut als Westernpferd einsetzen. Nicht zuletzt dienen die männlichen Tiere des Polnischen Warmbluts als Deckhengste zur Veredlung anderer Rassen.

Dazu zählen auch einige deutsche Rassen. Eine so große Vielfältigkeit zeigen weltweit nur wenige andere Pferderassen. Bei der der Tiere kommt es darauf an, was Du mit dem Pferd machen willst. Ob Offenstallhaltung, Weide oder Box hängt letztendlich auch von Deinen finanziellen und räumlichen Möglichkeiten ab.

Und natürlich von Deinen Vorlieben. Wenn Du ein sehr edles Sportpferd der Rasse Polnisches Warmblut besitzt, wirst Du es vielleicht nur ungern auf eine Koppel mit anderen Pferden stellen.

Hier muss jeder Pferdebesitzer eigene Entscheidungen treffen. Danach richtet sich dann die Zeit, die Du mit Deinem Polnischen Warmblut verbringen solltest. Steht Dein Pferd in der Box, solltest Du es jeden Tag bewegen und für ausreichend Kontakt zu anderen Pferden sorgen.

Am besten bietest Du Deinem Polnischen Warmblut bei Boxenhaltung auch Zeit zur freien Bewegung. Bei der Haltung auf der Weide tust Du einem Pferd der Rasse Polnisches Warmblut mit der zusätzlichen Ausstattung eines regen- und winddichten Witterungsschutz einen großen Gefallen.

Das Fell der Tiere ist nicht sehr dicht und schützt sie bei schlechtem Wetter nicht dauerhaft. Auch bei Weidehaltung solltest Du Dich ausreichend mit Deinem Polnischen Warmblut beschäftigen.

Es möchte Neues lernen. Wenn es sich langweilt, kann es zu Verhaltensauffälligkeiten wie starkem Kopfnicken kommen.

Ernährung

Je nach Bedarf braucht Dein Polnisches Warmblut Raufutter (Gras, Kräuter, Heu, Stroh, Silage) oder auch Kraftfutter (Hafer, Gerste, Mais). Sport- und Arbeitspferde können den erhöhten Energiebedarf nicht ausschließlich mit Raufutter decken.

Wenn Du Dein Polnisches Warmblut gemütlich in der Freizeit reitest, reicht Raufutter als Nahrung völlig aus. Saftfutter (Äpfel, Möhren, Rote Beete) ist eine leckere Abwechslung für Dein Polnisches Warmblut, das Du hin und wieder als Belohnung einsetzen kannst.

Zu viel davon macht Dein Pferd aber dick. Sportpferde der Rasse Polnisches Warmblut erhalten meistens Zusatzstoffe in Ölen oder angereichertem Wasser, um zusätzliche Vitamine und Mineralstoffe zu füttern.

Erziehung und Pflege

Erziehung

Dein wissbegieriges Polnisches Warmblut lernt gern neue Lektionen. Seine meist ausgeglichene Art und der Wille, Gelerntes anzuwenden, eröffnen Dir eine breite Spanne an Lektionen und Übungseinheiten.

Die Beziehung zu Deinem Polnischen Warmblut sollte sich angenehm gestalten. Die Pferde sind zugänglich und gehorsam.

Jedes Pferd hat seinen eigenen Charakter. Daher solltest Du immer auf die Bedürfnisse Deines Polnischen Warmbluts achten, damit ihr ein Vertrauensverhältnis aufbauen könnt.

Pflege

Das Vertrauensverhältnis stärkst Du mit der Fellpflege. Du solltest Dein Polnisches Warmblut vor und nach dem Bewegen bürsten und die Hufe auskratzen.

Dabei kannst Du gleich nachschauen, ob sich ein Nagel gelöst oder das Eisen gelockert hat. In diesem Fall solltest Du nicht reiten.

Gesundheit und typische Krankheiten

Die Rasse Polnisches Warmblut bringt harte und gesunde Pferde hervor. Es sind keine rassetypischen Krankheiten bekannt.

Bei Sportpferden ist die Beanspruchung von Gelenken und Sehnen stark. Das kann zu Verletzungen und zu vorzeitigem Verschleiß (Arthrose) führen. Bei der Pflege Deines Pferdes solltest Du immer nach eventuellen Verdickungen schauen.

Auch ein veränderter Gang ist ein Hinweis, dass etwas nicht stimmt. Durch regelmäßige Besuche eines Tierarztes kannst Du eventuelle Krankheiten früh erkennen und behandeln lassen.

Lebenserwartung

Polnisches Warmblut

Bei guter und artgerechter Haltung wird ein Polnisches Warmblut zwischen 20 und 30 Jahre alt.

Pferderasse Polnisches Warmblut kaufen

Züchter der Rasse Polnisches Warmblut gibt es nur in Polen. In Deutschland kannst Du ein Polnisches Warmblut über Privatleute oder andere Gestüte kaufen.

Die Preise variieren sehr stark. Sie liegen zwischen 3.000 Euro und über 25.000 für ein Turnierpferd. Je besser ausgebildet ein Polnisches Warmblut ist, je besser seine Anlagen und je edler sein Stammbaum, desto teuer ist das Pferd.

Nicht mehr ganz gesunde Tiere, die nicht mehr das leisten können, was die Besitzer möchten, werden bei Preisen zwischen 1.000 bis 1.500 Euro abgegeben.

Diese Pferde können sich dennoch für viele Jahre als gemütliche Freizeitpferde eignen.

Entscheidungshilfe

Ein Polnisches Warmblut hat seinen Preis. Dafür kannst Du es vielseitig ausbilden und großes Reitvergnügen mit dem Pferd erleben. Von ihrem Charakter her können die Pferde für Anfänger geeignet sein.

Du solltest Dir das Pferd ansehen und einen Proberitt machen, bevor Du es kaufst. Das eine Pferd hat mehr Temperament als das andere. Ganz sicher braucht Dein Polnisches Warmblut viel Bewegung und Beschäftigung.

Du solltest auf jeden Fall zwei bis dreimal pro Woche intensiv mit Deinem Pferd trainieren. Auslauf braucht es jeden Tag. Diese Zeit solltest Du auf jeden Fall übrig haben.

Ein Polnisches Warmblut, das zu wenig Bewegung und Beschäftigung hat, wird krank oder verhaltensgestört.

Quellen

https://magazin.ehorses.de/pferderassen/polnisches-warmblut/

http://www.pferde-pferderassen.de/pferderasse

https://www.pa-do.de/blog/steckbrief-wielkopolski

http://www.web.burgkarthof.de/Wielkopolski

Ähnliche Artikel

Kommentare

  1. Pingback: Anglo Araber

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.