Falabella

Lesedauer: 7 Minuten Aufrufe 142

Größe:
75 – 90 cm
Gewicht:
50 – 65 kg
Herkunft:
Argentinien
Lebensdauer:
25 – 30 Jahre
Farbe:
Allen Farben erlaubt
Geeignet als:
Charakter:
FCI Gruppen:
Kopfform
Fein
Körper
Elegant
Gang
Dreigänger
Temperament
Auffassungsgabe
Ausgeglichenheit
Für Anfänger geeignet
Gehorsam
    wenig:

    viel:

Das Falabella ist die kleinste Pferderasse der Welt. Die eleganten Miniaturpferde aus Südamerika erfreuen sich aufgrund ihrer geringen Größe besonders in den USA großer Beliebtheit.

Dort werden sie häufig als Haustiere gehalten, obwohl die eigenwilligen Pferde die gleichen Ansprüche und Bedürfnisse haben wie ihre großen Artgenossen. Tatsächlich ist die Haltung eines Falabellas aber Liebhaberei, denn die kleinen Pferde taugen nicht zum Reiten.

Rassebeschreibung

Größere Exemplare sind zwar in der Lage eine Kutsche zu ziehen, aber so richtig dafür geeignet sind die zierlichen Miniaturpferde auch nicht. Im 19. Jahrhundert wurden die winzigen Pferde in der Gegend von Buenos Aires entdeckt und eingefangen.

Die Familie Falabella fand Gefallen an den winzigen Pferden und durch gezielte Zucht und Einkreuzung weiterer Pferderassen wurde das sowieso schon winzige Pferde noch kleiner.

Was zwar ursprünglich eine nette Idee war, ging zulasten des Falabellas. Selektion rein auf die Größe sorgte dafür, dass die Gesundheit etwas auf der Strecke blieb. So ist das Falabella nicht so robust und widerstandsfähig, wie es sich viele Pferdehalter wünschen würden.

An ihre Besitzer und insbesondere ihre Haltung stellen sie daher spezielle Ansprüche und benötigen viel Aufmerksamkeit und Pflege. Diesen Aufwand zahlen die eleganten Miniaturpferde allerdings durch ihren Charakter zurück.

Sie sind extrem menschenbezogen, freundlich, offen und intelligent. Das Falabella ist das perfekte Pferd für Menschen, bei denen das Reiten nicht im Vordergrund steht und die gerne ein Pferd umsorgen.

Herkunft und Rassegeschichte

Ursprung

Das heutige Falabella hat seinen Ursprung in den argentinischen Bergen ganz in der Nähe von Buenos Aires. Vermutlich sind die Vorfahren des heutigen Falabellas iberische Pferde, die die spanischen Eroberer einst in Südamerika zurückgelassen haben.

Diese verpaarten sich wiederum mit einheimischen Pferden. Diese Mischungen haben sich den natürlichen Gegebenheiten angepasst und wurden im Laufe der Jahrhunderte immer kleiner und widerstandsfähiger.

Zucht

Um 1840 wurden die kleinen Pferde von dem Iren Patrick Newell entdeckt und eingefangen. Diesem waren die Pferde allerdings noch nicht klein genug.

Forscher haben herausgefunden, dass Falabellas fast ausschließlich Shetland Pony Blut führen.

Daher kann davon ausgegangen werden, dass Newell die eingefangen Pferde gezielt mit Shetland Ponys kreuzte, um möglichst kleine Pferde zu bekommen. 

Zusätzlich schien er Englische Vollblüter eingekreuzt zu haben, durch die das Falabella sein elegantes Aussehen erhalten hat.

Newells Schwiegersohn Juan Falabella führte die sehr selektive Zucht auf seiner Ranch Recreo de Roca fort und gab den winzigen Pferden ihren Namen. Die Anerkennung als eigene Rasse bekam das Falabella erst 1970.

Die Größenproblematik

Bei der Zucht und Selektion seiner Pferde hat die Familie Falabella leider außer Acht gelassen, dass diese einseitige Selektion gewisse gesundheitliche Risiken für die Pferde bergen kann.

Da das Falabella nicht geritten werden kann, scheinen die gesundheitlichen Erkrankungen der Miniaturpferde für viele Menschen nicht an erster Stelle zu stehen.

Aufgrund ihrer geringen Größe sind sie beliebte Kinderpferde, die häufig als vollwertige Pferde nicht richtig wahrgenommen werden. Entsprechend leichtfertig wurde in der Vergangenheit mit der Verpaarung von Pferden umgegangen.

Aussehen des Falabellas

Falabella

Größe

Das Falabella ist das kleinste Pony der Welt. Durch die Selektion in der Zucht beträgt die Größe um die 70 bis 90 cm, größer als 106 cm darf das Falabella nicht werden.

Bei dieser Größe bringt ein Falabella rund 65 kg auf die Waage. Das kleinste ausgewachsene Falabella besaß eine Größe von nur 30,4 cm.

Üblicherweise ist ein Fohlen bei der Geburt rund 30 cm groß und wiegt 10 kg.

Körperbau

Trotz ihrer geringen Größe wird bei der Zucht einen korrekten, wohlproportionierten und vor allem eleganten Körperbau Wert gelegt. Es unterscheidet sich von einem Mini-Shetty in erster Linie durch seinen Typ.

Während des Mini-Shetty eindeutig im Pony-Typ steht, ist das Falabella viel mehr als Miniaturpferd zu bezeichnen. Aufallend ist vor allem der Kopf des Falabellas. 

Er ist fein mit einer konkaven Nasenlinie, die bei Fohlen extrem ausgeprägt ist. Die Nüstern sind groß, die Ohren klein und beweglich. Mähne und Schweif sind reichlich vorhanden und buschig.

Die Beine des Falabellas sind klein und zierlich und wirken im Verhältnis zum Körper häufig etwas kurz. Der Rücken ist kurz mit kaum ausgeprägten Widerrist, die Kruppe abfallend und der Hals hat nicht selten einen deutlichen ausgeprägten Unterhals.

Farbe

Das Falabella kommt in allen erdenklichen Farben vor. Auch Tigerschecken sind möglich. Bunte Farben wie Marmor-, Schabrackschecken, gefleckte Pferde, Pferde in Appaloosa-Farben und in Marmorbunt gelten als besonders begehrt und beliebt. 

Charakter und Wesen

Das Falabella ist ein sehr menschenbezogenes Pferd mit einem angenehmen und ruhigen Temperament. Die Ponys zeichnen sich durch ihre Gutmütigkeit und Freundlichkeit aus. Gleichzeitig sind sie ausgesprochen intelligent, verfügen aber über einen eigenwilligen Charakter. Bisweilen können sie etwas dickköpfig sein. 

Haltung und Ernährung

Haltung

Aufgrund ihrer Körpergröße, des geringen Eigengewichts und ihrer Herkunft stellt das Falabella besondere Ansprüche an die Haltung.

Eine Haltung im Freien ist bei den zierlichen Ponys aus Argentinien nicht bedenkenlos möglich. Durch ihr geringes Eigengewicht neigen sie zum Frieren. 

In den USA werden die Miniaturpferde bedingt durch diesen Umstand gerne im Haus gehalten. Trotz seiner geringen Größe ist ein Falabella allerdings als ein vollwertiges Pferd zu betrachten.

Es hat die gleichen Ansprüche an Sozialkontakte, Bewegung und Fressen wie ein Pferd mit 150 cm Stockmaß. 

Am wohlsten fühlt sich das Falabella in einer Herde mit anderen Ponys seiner Größe. Im Winter sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass das Falabella trocken und warm stehen kann.

Eine Haltung in einem Laufstall, der vor Zugluft geschützt und warm eingestreut ist, ist beispielsweise denkbar. 

Unter Umständen empfiehlt es sich bei entsprechender Empfindlichkeit das Falabella einzudecken.

Viele Pferdedeckenhersteller haben sich mittlerweile darauf eingestellt, dass Miniaturpferde und Mini-Shettys immer beliebter werden und eingedeckt werden müssen.

Ernährung

Das Falabella kann zum Übergewicht neigen, wenn es nicht ausreichend bewegt wird und rund um die Uhr Zugang zu Fressen hat.

Problematisch ist beim Falabella bei der Fütterung das geringe Eigengewicht der Tiere. Grundsätzlich wird empfohlen, einem Pferd 1 kg Heu bei 100 kg Körpergewicht zu füttern. 

Bei einem Falabella würde das bedeuten, dass es nicht mal 1 kg Heu bekommen dürfte. Das ist hinsichtlich des Verdauungsapparats von Pferden allerdings viel zu wenig.

Pferde sind Dauerfresser und können bei längeren Fresspausen Magengeschwüre entwickeln. 

Bei der Fütterung musst Du beim Falabella etwas Kreativität entwickeln. Heunetze sind Möglichkeiten, um die Futteraufnahme zu verlangsamen. Auch das Anbieten von Ästen kann eine Möglichkeit sein, um die Fresspausen zu verkürzen ohne unnötig Kalorien zuzufüttern. 

Erziehung und Pflege

Erziehung

Ein Falabella ist ein intelligentes und menschenbezogenes Pferd, was ponytypisch über einen Dickkopf verfügt. Mit liebevoller Konsequenz wirst Du in der Erziehung mit Deinem Falabella allerdings keine Probleme haben. 

Das Falabella-Pony wird lediglich aus Liebhaberei gezüchtet. Ein Einsatz als Reitpferd kommt aufgrund der geringen Größe nicht in Frage. Auch der zierliche Körperbau ist nicht zum Ziehen von Lasten geeignet. 

Allenfalls können zwei oder mehr Pferde eine Kutsche mit einem Erwachsenen ziehen.

Aufgrund ihrer Menschenbezogenheit, Größe und ihrer Intelligenz wird in letzter Zeit die Verwendung als Blindenführpferd allerdings immer beliebter. 

Ihre schnelle Auffassungsgabe prädestiniert sie außerdem für Bodenarbeit, Zirkuslektionen und Clickertraining

Pflege

Das Falabella muss als Miniaturpferd genauso verpflegt und umsorgt werden wie beispielsweise ein Englisches Vollblut. Viele kleine Pferde werden oft nur als Beistellpferde gehalten und nicht so intensiv umsorgt.

Aufgrund seiner Empfindlichkeit stellt das Falabella an seine Pfleger allerdings gehobene Ansprüche und benötigt tägliche Pflege.

Aufgrund der Größe der Hufe ist ein Beschlag nicht möglich und das Falabella muss auf Hufeisen komplett verzichten.

Es verfügt zwar über harte Hufe, je nach Bodenverhältnissen muss allerdings darauf geachtet werden, dass die Hufe sich nicht übermäßig abnutzen.

Gesundheit und typische Krankheiten

Die Selektion in der Zucht, die lediglich auf die Größe abzielt, ist mittlerweile zulasten der Gesundheit der Miniaturponys gegangen. Schuld daran ist unter anderem eine gezielte Inzucht, um die Größe der Pferde zu erhalten.

Bemerkbar macht sie diese Inzucht in vielen Fällen durch Fehler im Exterieur. Schwache Gelenke, krumme Beine, zu lange Rücken und zu große Köpfe sind beispielsweise die Auswirkungen. 

Bei einer Geburt nach einer Tragzeit von 13 statt 11 Monaten ist meistens ein Kaiserschnitt erforderlich, da die Fohlen nicht auf natürlichem Wege auf die Welt kommen.

Neben der Anfälligkeiten für Erkrankungen hat das Falabella zwei anatomische Besonderheiten. Zum einen fehlt ihm der 18. Rippenbogen und das Herz ist in Relation zur Körpergröße deutlich größer als es normalerweise der Fall ist. 

Lebenserwartung des Falabellas

Falabella

Das Falabella gilt als äußerst langlebig. Nicht selten wird das Miniaturpferd bei guter Pflege über 30 Jahre alt.

Pferderasse Falabella kaufen

Du hast Dich dazu entschlossen, Dir ein Pferd als Haustier zu kaufen und Deine Entscheidung ist auf ein Falabella gefallen? 

Zunächst einmal die gute Nachricht: Die Unterhaltungskosten für ein Falabella sind nicht so intensiv wie für ein Warmblut oder ein Kleinpferd.

Falabellas brauchen weniger Futter und teures Equipment wie Sattel und Trense musst Du für Dein zukünftiges Miniaturpferd nicht kaufen. Da Falabellas nicht als sonderlich robust und widerstandsfähig gelten, solltest Du allerdings im Hinterkopf behalten, dass jederzeit höhere Tierarztkosten auf Dich zukommen könnten.

Beim Falabella-Kauf gibt es allerdings auch eine schlechte Nachricht. Die kleinen Pferde sind nicht so weit verbreitet, wie Du vielleicht angenommen hast.

Falabellas werden häufig mit Mini-Shetland Ponys verwechselt, Kenner sehen aber den Unterschied zwischen den beiden Pferderassen sofort. Die Suche nach dem richtigen Falabella kann daher einige Zeit in Anspruch nehmen. 

Die Miniaturpferde kosten zwischen 500 und 1000 EUR. Stuten und Hengste sind für gewöhnlich teurer als Wallache. Gleiches gilt für prämierte Pferde, die eine Zuchtzulassen haben.

Da sich gerade bei Miniaturpferden viele schwarze Schafe auf dem Markt herumtreiben, solltest Du darauf achten, Dein Falabella bei einem seriösen Käufer oder bestenfalls Züchter zu kaufen.

Entscheidungshilfe

Das Falabella ist genau das richtige Pferd für Dich, wenn Du Spaß daran hast, Dich um Pferde zu kümmern, aber nicht unbedingt reiten oder fahren möchtest.

Ein Falabella zu besitzen ist wirklich reine Liebhaberei. Es ist wichtig, dass Du bereit bist, den Miniaturpferden ein möglichst artgerechtes Leben mit anderen Falabellas oder Shettys zu ermöglich. 

Falabellas sind zwar die kleinsten Pferde der Welt, allerdings haben sie die gleichen Bedürfnisse und Ansprüche wie ihre Artgenossen. 

Planst Du einfach nur Dein Pferd liebzuhaben, zu putzen, zu umsorgen und zu pflegen, dann ist das Falabella genau die richtige Wahl für Dich. Die kleinen pfiffigen Pferde haben außerdem viel Spaß an Bodenarbeit und Zirkuslektionen!

Gib jetzt deine Bewertung ab:
Bewertung:
Bewertungen: 1 Ihre Bewertung: {{rating}}

Ähnliche Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.