fbpx

Der Ara: das bunte Wunder der Natur



Das Wichtigste in Kürze


Wie alt wird ein Ara-Papagei?

Ein Ara kann in Gefangenschaft bis zu 60 Jahre alt werden. Der Ara als Haustier.

Wie viel kostet ein Ara?

Die Anschaffungskosten für einen Ara liegen meist zwischen 1.000 und 3.000 Euro.

Wie groß wird ein Ara?

Abhängig von der Art können Aras eine Körperlänge von bis zu 90 Zentimetern erreichen. Weitere Merkmale.


Aras gehören zu den auffälligsten Vögeln der Welt, nicht nur wegen ihrer beeindruckenden Größe und ihrer leuchtenden Farben. Diese Mitglieder der Papageienfamilie sind für ihre Intelligenz und ihr soziales Verhalten bekannt, was sie zu äußerst interessanten und anspruchsvollen Haustieren macht. Doch was genau macht einen Ara aus und kann man sich diesen seltenen Vogel auch als Haustier halten?

Der Ara – Ein leuchtender Star am Vogelhimmel

Der Ara ist bekannt für sein leuchtendes Gefieder und seinen kräftigen Schnabel.

Von leuchtendem Rot über tiefes Blau bis hin zu strahlendem Gelb und sogar Farbkombinationen bieten Aras ein faszinierendes Naturschauspiel.

Biologie und Artenvielfalt

Aras gehören zur Familie der Papageienvögel (Psittacidae), die eine beeindruckende Vielfalt an Papageienarten umfasst.

Besonders bekannt sind diese Vögel für ihre kräftigen Schnäbel und ihr leuchtendes Gefieder, das in einer atemberaubenden Farbpalette erstrahlt.

Bestseller Nr. 1
Entdecke die Papageien: Mit großem Papageienquiz (Entdecke - Die Reihe mit der Eule: Kindersachbuchreihe)
Entdecke die Papageien: Mit großem Papageienquiz (Entdecke - Die Reihe mit der Eule: Kindersachbuchreihe)
Schmidt, Thomas (Autor); Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
16,80 EUR

Es gibt etwa 19 Arten von Aras, die in zwei Hauptgruppen unterteilt werden können: die großen Aras und die etwas kleineren Aratingas.

Arten und ihre Merkmale

Die bekanntesten großen Aras sind:

  • Blau-gelber Ara (Ara ararauna): Bekannt für sein leuchtend blau-gelbes Gefieder, ist dieser Ara einer der beliebtesten. Er wird oft über 80 cm groß und ist besonders wegen seines freundlichen und anpassungsfähigen Verhaltens beliebt.
  • Roter Ara (Ara macao): Mit seinem überwiegend roten Gefieder, das durch blaue und gelbe Akzente aufgelockert wird, ist dieser Vogel ein wahrer Prachtkerl. Er kann bis zu 90 cm lang werden und benötigt ein hohes Maß an sozialer Interaktion.
  • Grüner Ara (Ara militaris): Diese etwas seltenere Art zeichnet sich durch ihr überwiegend grünes Gefieder aus. Er ist für sein scheues Verhalten bekannt und kommt häufig in höher gelegenen Waldgebieten vor.



Schon gewusst?


Aras sind ausgezeichnete Flieger, die mit ihren kräftigen Flügeln weite Strecken über den Baumkronen der südamerikanischen Regenwälder zurücklegen. Ihr kräftiger Schnabel dient nicht nur zum Knacken harter Nussschalen, sondern auch als „dritte Hand“ beim Klettern im Geäst.


Wie Du siehst, gibt es also nicht nur den „einen“ Ara, sondern eine Vielzahl an verschiedenen Arten.

Fortpflanzung und Lebenszyklus

Aras gehen lebenslange Paarbindungen ein und sind für ihre intensiven Beziehungen zu ihren Partnern bekannt. Während der Brutzeit bauen sie Nester in Baumhöhlen und beide Eltern beteiligen sich an der Aufzucht der Jungen.

Die Brutpflege dauert mehrere Monate, in denen die Jungen von beiden Eltern gefüttert und beschützt werden.

Herausforderungen und Schutz

Trotz ihrer Anpassungsfähigkeit sind viele Ara-Arten durch Lebensraumverlust und illegalen Tierhandel bedroht. Schutzprogramme und gesetzliche Regelungen sind unerlässlich, um diese spektakulären Vögel zu erhalten.

Zuchtprogramme in Gefangenschaft und Auswilderungsprojekte spielen eine wichtige Rolle bei der Erhaltung ihrer Populationen.

Diese faszinierenden Aspekte der Biologie und Biodiversität der Aras zeigen, wie außergewöhnlich diese Vögel sind.

Ihr Vorkommen in der Natur und in menschlicher Obhut bietet nicht nur einen Einblick in die Komplexität dieser biologischen Wunder, sondern ruft auch zu ihrem Schutz und ihrer Erhaltung auf.

Lebensraum und Verhalten

Aras sind faszinierende Vögel, deren Lebensraum, Sozialverhalten und kognitive Fähigkeiten sie zu einem der interessantesten Mitglieder der Vogelwelt machen.

Wo leben Aras?

Aras bevorzugen die dichten Regenwälder Süd- und Mittelamerikas, wo sie ideale Bedingungen zur Nahrungssuche und zum Brüten vorfinden. Sie leben häufig in Regionen mit vielen Gewässern, da Wasserquellen eine wichtige Rolle in ihrem Ökosystem spielen.

Arten wie der Blaugelbe Ara und der Rote Ara sind häufig in niedrigeren Lagen anzutreffen, während andere, wie der Grüne Ara, häufig in höher gelegenen Wäldern zu finden sind.

Sozialleben und Kommunikation

Aras sind für ihr ausgeprägtes Sozialverhalten bekannt. Denn sie bilden enge Bindungen und kommunizieren lautstark mit ihren Artgenossen. Ihre Rufe dienen nicht nur der Verständigung über große Entfernungen im dichten Blätterdach, sondern auch der Stärkung der sozialen Bindungen innerhalb der Gruppe.

In freier Wildbahn sind Aras häufig in Gruppen anzutreffen, vor allem außerhalb der Brutzeit. Diese sozialen Gruppen können helfen, Nahrungsquellen zu finden und Feinde effektiver abzuwehren.

Auch die Paarbindung bei Aras ist besonders stark und oft lebenslang. Die Partner pflegen sich gegenseitig das Gefieder und unterstützen sich bei der Aufzucht der Jungen.

Intelligente Zeitgenossen

Aras sind außerordentlich intelligent. So sind sie in der Lage, komplexe Probleme zu lösen, was ihnen in der freien Wildbahn beim Nahrungserwerb und bei der Beherrschung ihres Lebensraumes von großem Nutzen ist.


Gute Unterhaltung: In Gefangenschaft zeigen Aras oft die Fähigkeit, Wörter zu lernen und zu verwenden, was auf ein tiefes Verständnis von Sprache und Kommunikation hinweist.


Ihre Neugier und Spielfreude machen sie außerdem zu faszinierenden Beobachtungsobjekten. Aras benutzen Werkzeuge, um an Nahrung zu gelangen, und sind in der Lage, verschiedene Aufgaben zu lösen, die ihnen in experimentellen Settings gestellt werden.

Der Ara als Haustier – eine lebenslange Verantwortung

Du bist von Aras fasziniert und überlegst, diesen bemerkenswerten Vogel als Haustier zu halten? Dann solltest Du Dir die folgenden Punkte klarmachen:

  • Wer sich einen Ara anschafft, sollte sich auf eine langfristige Bindung einstellen.
  • Seine Lebenserwartung und seine sozialen Bedürfnisse erfordern ein hohes Maß an Hingabe und Fürsorge.
  • Das Zusammenleben mit einem Ara ist nicht nur eine Platzfrage – obwohl ein großer Käfig unerlässlich ist – sondern auch eine Frage der emotionalen Bindung.

Außerdem ist es wichtig, sich noch mit weiteren Faktoren zu beschäftigen:

Was kostet die Haltung eines Ara?

Neben den Anschaffungskosten dürfen die laufenden Kosten nicht unterschätzt werden. Dazu gehören Ausgaben für Futter, Spielzeug und tierärztliche Betreuung.

Eine ausgewogene Ernährung ist entscheidend für die Gesundheit des Aras, und auch die regelmäßige Beschäftigung darf nicht zu kurz kommen.

Rechtliche Fragen und Artenschutz

Auch der Artenschutz ist ein wichtiger Aspekt bei der Anschaffung eines Aras. Denn viele Ara-Arten sind leider vom Aussterben bedroht, weshalb der Handel streng reglementiert ist. Es ist daher wichtig, sich an einen seriösen Züchter zu wenden oder noch besser, einen Ara aus einer Auffangstation zu adoptieren.

Praktische Tipps zur Haltung von Aras

Aras sind äußerst gesellige Tiere, die untereinander tiefe Bindungen eingehen können.

Hier sind einige wichtige Tipps, um den Bedürfnissen eines Ara-Papageis gerecht zu werden und eine gesunde und glückliche Umgebung für Deinen gefiederten Freund zu schaffen.

1. Ausreichend Platz

Aras sind große Vögel und brauchen viel Platz zum Fliegen und Bewegen. Ein großer, geräumiger Käfig ist daher unerlässlich. Ideal ist ein Käfig, der mindestens 1 Meter breit, 1 Meter tief und 2 Meter hoch ist.

Noch besser ist ein spezielles Vogelzimmer oder eine Voliere, in der der Ara frei fliegen und seine Flügel ausbreiten kann.

2. Artgerechte Ernährung

Die Ernährung Deines Aras sollte abwechslungsreich und nahrhaft sein, um seine Gesundheit zu fördern. Eine Basis aus hochwertigem Pelletfutter, ergänzt durch frisches Obst und Gemüse, ist ideal.


Achtung: Giftige Nahrungsmittel wie Avocado und Schokolade müssen vermieden werden.


Als Leckerbissen zwischendurch eignen sich z.B. Nüsse – aber nur in Maßen, da sie sehr fettreich sind.

3. Regelmäßige soziale Interaktion

Aras sind sehr soziale Tiere, die viel Kontakt zu ihren Menschen brauchen. Sie sollten deshalb täglich Zeit außerhalb ihres Käfigs verbringen, um zu spielen und miteinander zu interagieren.

Das hilft, Langeweile und damit verbundene Verhaltensprobleme wie Federrupfen zu vermeiden.

4. Geistige und körperliche Stimulation

Biete Deinem Ara eine große Auswahl an Spielzeug an, um ihn geistig und körperlich zu stimulieren. Ideal sind Spielzeuge, die zum Klettern, Beißen, Ziehen und Manipulieren anregen.

Wechsle das Spielzeug regelmäßig aus, um das Interesse Deines Vogels aufrechtzuerhalten.

5. Regelmäßige Gesundheitsvorsorge

Lasse Deinen Ara regelmäßig vom Tierarzt untersuchen. Dazu gehören Impfungen, Parasitenkontrolle und allgemeine Gesundheitschecks. Achte auch auf Anzeichen von Krankheiten wie Apathie, Appetitlosigkeit oder Veränderungen im Kot.

6. Sicherheitsvorkehrungen im Haushalt

Sorge dafür, dass Dein Zuhause für Deinen Ara sicher ist, wenn er nicht in seinem Käfig ist. Entferne z.B. giftige Pflanzen, sichere Fenster und Türen und stelle sicher, dass keine gefährlichen Gegenstände wie kleine Teile oder giftige Substanzen für ihn zugänglich sind.

Faszination Ara

Die Welt der Aras ist eine Welt voller Farben, Intelligenz und sozialer Interaktion. Das Verständnis ihrer Biologie, ihres Sozialverhaltens und ihrer kognitiven Fähigkeiten ist für jeden potenziellen Halter unerlässlich.

Die bemerkenswerten Papageien aus dem Regenwald sind nicht nur treue Begleiter für ein Leben lang, sondern auch außergewöhnlich intelligent und unterhaltsam. Es ist also eine Überlegung wert, sich einen Ara als Haustier anzuschaffen.

Dabei solltest Du jedoch beachten, dass damit einiges an Verantwortung, Pflege und Zuwendung nötig ist. Denn neben dem Wohlbefinden Deines gefiederten Freundes ist auch der Schutz und die Erhaltung dieser Arten eine wichtige Aufgabe.

Lässt Du Dich darauf ein, dann kann Dein Ara ein gesundes und glückliches Leben führen. Und auch Du bekommst von diesem außergewöhnlichen Vogel einiges an Gesellschaft, Unterhaltung und Zuneigung zurück.

Quellen

Ähnliche Artikel

Der Ara: das bunte Wunder der Natur

Das Wichtigste in Kürze Wie alt wird ein Ara-Papagei? ... weiterlesen
Lesedauer: 6 Minuten Aufruf 1

Alle Artikel über Vogelarten im Überblick

Du bist interessierst Dich für Vögel und hättest gerne ... weiterlesen
Lesedauer: 1 Minute Aufrufe 806

Gelbbrustara

Steckbrief Größe: 80 bis 90 cm Gewicht: 60 bis ... weiterlesen
Lesedauer: 7 Minuten Aufrufe 1999

Grünflügelara

Steckbrief Größe:90 - 100 cm Gewicht:1 - 1,2 kg ... weiterlesen
Lesedauer: 5 Minuten Aufrufe 1733

Graupapagei

Steckbrief Größe:ca. 33 cm Gewicht:0,4 - 0,5 kg Herkunft:Zentral- ... weiterlesen
Lesedauer: 4 Minuten Aufrufe 1857

Blaustirnamazone

Steckbrief Größe:38 cm Gewicht:250 - 600 kg Herkunft:Südamerika Lebensdauer:30 ... weiterlesen
Lesedauer: 6 Minuten Aufrufe 1846

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simply Maison M Hundekäfig


Beim Simply Maison Hundekäfig handelt es sich um einen hochwertigen...

EUGAD Kaninchenstall


EUGAD 0034HT Kaninchenstall – Hygiene, Freiluft und Komfort in einem...

vidaXL Kratztonne


Allgemeines über die Kratztonne Eine Kratztonne eignet sich, wie der...

Lionto Weidenkorb


Allgemein Ein schöner Katzenkorb hat mehrere Funktionen. Zum einen eignet...

Trixie Schutznetz


Allgemeines über das Trixie Schutznetz Dieses Netz eignet sich für sowohl...

Pawhut Hamsterkäfig


Allgemein Hamster sind tolle kleine Haustiere und eignen sich für...

Vitakraft Vogelsand Premium


Wieso Vogelsand im Käfig? Vogelsand sollte unbedingt in Deinem Käfig...

PAWZ Road Katzentunnel


Allgemeines über den Katzentunnel Ein Katzentunnel ist eine super Erfindung...

Rabbitgoo Kratzbaum mit Hängematte

Allgemein Katzen lieben es zu kratzen. Sie brauchen etwas woran...

Fluval Tronic Aquarienheizer


Diese Fluval Aquarium Heizung ist für Becken von rund 200...

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!