fbpx

Krallen schneiden beim Hund: Wie es endlich ohne Probleme funktioniert

Die Krallen zu schneiden ist beim Hund essentiell. Spätestens wenn es beim Laufen klackert, ist der Zeitpunkt für die Krallenschere gekommen. Für viele Hunde ist das eine sehr beunruhigende Angelegenheit. Zum Glück kannst du deinem Vierbeiner die Angst nehmen, indem du dich gut informierst und ihm zeigst, dass du weißt, was du tust.

Krallen schneiden beim Hund: Das Wichtigste in fünf Punkten

  • Hundekrallen zu schneiden ist ein wichtiger Teil der Körperpflege.
  • Ungekürzte Krallen können langfristig körperliche Schäden hervorrufen.
  • Gewöhne deinen Hund möglichst früh an die Prozedur.
  • Schneide die Krallen bestenfalls aller drei bis fünf Wochen.
  • Schneide niemals ins Leben hinein.

Warum das Krallen schneiden beim Hund so wichtig ist

Sind die Krallen deines Hundes zu lang, verursacht das Schmerzen und es fällt ihm schwer, seine natürliche Körperhaltung einzuhalten. Um diesem Schmerz zu entgehen, wird er versuchen, seine Gelenke zu entlasten und zum Beispiel die Pfoten schrägstellen. Langfristig kann das zu Haltungsschäden, Verspannungen und kaputten Gelenken führen.

Doch das ist nicht das einzige Problem: Je länger du die Krallen wachsen lässt, desto mehr wächst auch das Leben nach, das sich in der Kralle befindet. Irgendwann reicht es bis zur Krallenspitze und du kannst die Krallen deines Hundes nicht mehr kürzen, ohne ihn zu verletzen. Es käme dann zu starken Schmerzen, Nervenschädigungen und Blutungen. Darum gilt: Krallenkürzen ist ein essentieller Bestandteil der Körperpflege!

Wann muss man Hundekrallen schneiden?

Die Zeit zum Krallenschneiden ist bei den meisten Hunden nach etwa drei oder fünf Wochen gekommen. Am besten erkennst du zu lange Krallen an dem typischen klackernden Geräusch, das sie machen, wenn dein Hund zum Beispiel über Fliesen oder Parkett läuft. Sie sollten den Boden nicht vollständig berühren, sondern ganz kurz darüber schweben, so dass noch ein Blatt Papier dazwischen passt.

Das Leben in der Kralle

Hundekrallen bestehen aus Horn und sind bis kurz vor die Spitze mit dem sogenannten Leben gefüllt. Das sind Nervenstränge und Blutgefäße, sodass die Kralle zumindest in diesem Bereich ebenso durchblutet und schmerzempfindlich ist wie der Rest des Körpers. Möchtest du deinem Hund die Krallen schneiden, ist die wichtigste Regel deshalb: Schneide niemals in das Leben hinein!

Sollte das Leben bereits bis zur Krallenspitze gewachsen sein, kannst du die Hundekrallen nicht richtig schneiden. Versuche stattdessen jede Woche ein paar Millimeter der Kralle abzufeilen. Durch diese Prozedur wird sich das Leben langsam zurückziehen, bis du die Kralle irgendwann schneiden kannst, ohne deinen Hund zu verletzen.

Krallen schneiden beim Hund in drei Schritten

Um Hundekrallen zu schneiden, benötigst du zunächst das richtige Werkzeug. Dafür gibt es besondere Krallenscheren und -zangen mit runder Schneidefläche. Nutze nie eine gewöhnliche Nagelschere für Menschen, diese würde die Krallen deines Hundes bloß quetschen und ihm Schmerzen bereiten. Achte auch darauf, dass die Schere an die Größe der Pfote angepasst ist. Das Schneiden selbst funktioniert in drei Schritten:

  1. Reinige die Pfote deines Hundes und schneide überstehendes Fell an den Ballen mit der Schere ab.
  2. Nimm die Pfote in die linke Hand und spreize die Kralle, die du schneiden möchtest, leicht ab. Schneide die Kralle dann im Abstand von etwa einem oder zwei Millimetern zum Ende des Lebens ab. Möglicherweise hilft es, dabei in kleinen Schritten vorzugehen und Millimeter für Millimeter abzuschneiden. Auf keinen Fall darfst du das Leben treffen!
  3. Bist du fertig, kannst du eine Krallenfeile benutzen, um überstehende Kanten zu glätten.

Methode für kleine Hunde: Krallen schleifen statt schneiden

Bei kleinen Hunden ist es auch möglich, dass du ihre Krallen abschleifst und nicht schneidest. Dafür gibt es spezielle Krallenschleifer, die gegenüber eine Schere eindeutige Vorteile haben. Viele Hunde gewöhnen sich an das leichte Vibrieren des Gerätes nämlich deutlich schneller als an das Klipsen mit der Schere. Außerdem werden durch das Schleifen Absplitterungen und scharfe Kanten verhindert. Manche Geräte bieten sogar eine Vorrichtung, die die Kralle davon abhält, beim Schleifen abzurutschen.

Dem Hund die Angst nehmen: 4 Tipps für ein ruhiges Krallenschneiden

Das Krallen schneiden beim Hund ist nicht immer einfach, denn der ein oder andere Vierbeiner wird leicht unruhig und wehrt sich. Die folgenden vier Erziehungstipps können dabei Abhilfe schaffen.

  1. Gewöhne junge Hunde früh daran, dass du ihre Pfoten anfasst, anschaust und zum Beispiel das Fell schneidest.
  2. Schneide die Krallen an einem vertrauten Platz, an dem du für deinen Hund eine möglichst entspannte Atmosphäre geschaffen hast. Beruhige ihn durch Streicheln und gutes Zureden.
  3. Belohne deinen Hund nach dem Krallenschneiden, damit er es mit etwas Positivem verbindet.
  4. Lasse dir von einem Tierarzt zeigen, wie man die Krallen schneidet. Kennst du dich aus, bist du selbstbewusster und ruhiger. Das wird auf deinen Hund abfärben.

FAQ: Krallen schneiden beim Hund

Wie oft muss ich meinem Hund die Krallen schneiden?

Bei den meisten Tieren muss man im Abstand von drei bis fünf Wochen die Hundekrallen schneiden. Die Krallen sollten den Boden nicht vollständig berühren, sondern sollten immer nur kurz davor stehen.

Was kostet das Krallen schneiden beim Hund?

Manche Tierärzte zählen das Krallenschneiden als Routine und berechnen dafür nichts. Ansonsten können geringe Kosten zwischen 5 und 10 Euro entstehen.

Was muss man beim Krallen schneiden beachten?

Gehe beim Krallenschneiden sehr vorsichtig vor. Benutze nur auf Tierkrallen ausgelegte Werkzeuge, schneide niemals ins Leben und beruhige deinen Hund, damit er sich nicht aus Versehen verletzt.

Was passiert, wenn die Hundekrallen zu lang sind?

Sind die Hundekrallen zu lang, stellt der Hund die Pfoten schräg. Das kann auf Dauer zu Lahmheit, Haltungsschäden und Muskelverspannungen führen. Außerdem können die Krallen sogar in die Pfote einwachsen, was sehr schmerzhaft ist.

Wie nehme ich meinem Hund die Angst vorm Krallenschneiden?

Das Krallen schneiden beim Hund funktioniert am besten in einer vertrauten, entspannten Umgebung. Gewöhne ihn frühzeitig daran, dass du seine Pfoten berührst und ihm zum Beispiel dort das Fell schneidest. So erkennt er, dass Krallenschneiden nicht schlimm ist.

Quellen

Ähnliche Artikel

Sicher ist sicher: Wie viel kostet eine Hundeversicherung wirklich?

Das Wichtigste in Kürze Was kostet eine gute Hundekrankenversicherung? ... weiterlesen
Lesedauer: 6 Minuten Aufruf 1

Die Gebührenordnung für Tierärzte: Das musst du wissen

Das Wichtigste in Kürze Was ist die Gebührenordnung für ... weiterlesen
Lesedauer: 8 Minuten Aufruf 1

Der Tierarzt: Dein Wegweiser zur Gesundheit Deines Haustieres

Das Wichtigste in Kürze Wie finde ich den richtigen ... weiterlesen
Lesedauer: 6 Minuten Aufruf 1

Hunde und Corona: Was Du wissen musst

Das Wichtigste in Kürze Können Hunde sich mit dem ... weiterlesen
Lesedauer: 5 Minuten Aufruf 1

Hunde bei Angst beruhigen: Tipps und Methoden

Angstzustände bei Hunden sind nicht ungewöhnlich und können durch ... weiterlesen
Lesedauer: 3 Minuten Aufruf 1

Dein Hund verhält sich komisch? – Daran könnte es liegen!

Das Wichtigste in Kürze Was kann ich tun, wenn ... weiterlesen
Lesedauer: 5 Minuten Aufruf 1

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simply Maison M Hundekäfig


Beim Simply Maison Hundekäfig handelt es sich um einen hochwertigen...

EUGAD Kaninchenstall


EUGAD 0034HT Kaninchenstall – Hygiene, Freiluft und Komfort in einem...

vidaXL Kratztonne


Allgemeines über die Kratztonne Eine Kratztonne eignet sich, wie der...

Lionto Weidenkorb


Allgemein Ein schöner Katzenkorb hat mehrere Funktionen. Zum einen eignet...

Trixie Schutznetz


Allgemeines über das Trixie Schutznetz Dieses Netz eignet sich für sowohl...

Pawhut Hamsterkäfig


Allgemein Hamster sind tolle kleine Haustiere und eignen sich für...

Vitakraft Vogelsand Premium


Wieso Vogelsand im Käfig? Vogelsand sollte unbedingt in Deinem Käfig...

PAWZ Road Katzentunnel


Allgemeines über den Katzentunnel Ein Katzentunnel ist eine super Erfindung...

Rabbitgoo Kratzbaum mit Hängematte

Allgemein Katzen lieben es zu kratzen. Sie brauchen etwas woran...

Fluval Tronic Aquarienheizer


Diese Fluval Aquarium Heizung ist für Becken von rund 200...

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!