fbpx

Asiatische Hunderassen – Hunde aus „dem Land der aufgehenden Sonne“

Asiatische Hunderassen sind meist sehr alt und auch heute noch beliebt. Doch welche Hunde sind wahre Asiaten? Was macht diese Hunde aus? In diesem Artikel erfährst du alles, was du wissen musst.

Diese Hunde sind Vollblut Asiaten

Asiatische Hunderassen sind eine vielfältige Gruppe, die in verschiedenen Teilen Asiens beheimatet sind. Diese Hunderassen zeichnen sich durch ihre unterschiedlichen Eigenschaften aus und sind sowohl als Familienhunde als auch als Sport- und Arbeitshunde geeignet. Wenn du dich für eine asiatische Hunderasse interessierst, solltest du dir im Folgenden einige der beliebtesten Rassen einmal näher ansehen.

Der Shar Pei ist eine Hunderasse, die ursprünglich aus China stammt. Diese Hunde zeichnen sich durch ihre kräftige und muskulöse Statur aus und haben eine kurze, dichte Fellhaare. Shar Peis sind intelligent und lernen schnell, weshalb sie auch als Ausstellungshunde beliebt sind.

Eine weitere bekannte asiatische Hunderasse ist der Akita Inu. Diese Hunde stammen aus Japan und werden oft als Wach- und Schutzhunde eingesetzt. Sie sind sehr loyal und haben ein starkes Selbstbewusstsein.

Der Shih Tzu ist eine kleinere Hunderasse, die ursprünglich aus Tibet stammt. Diese Hunde sind sehr anhänglich und verspielt und eignen sich daher gut als Familienhunde. Sie haben ein langes, seidiges Fell, das regelmäßig gepflegt werden muss.

Der Chow Chow ist eine weitere Hunderasse aus China. Diese Hunde haben ein dichtes, kurzes Fell und eine imposante Erscheinung. Chow Chows sind intelligent und lernen schnell.

Der Shar Pei

Der Shar Pei ist eine ursprünglich aus China stammende Hunderasse, die durch ihre kräftige und muskulöse Statur auffällt. Sie haben ein kurzes, dichtes Fell, das in verschiedenen Farben vorkommen kann, darunter braun, schwarz und creme. Shar Peis sind intelligent und lernen schnell, weshalb sie auch als Ausstellungshunde beliebt sind. Allerdings brauchen sie auch viel Bewegung und sind nicht für ein Leben in einer Wohnung geeignet.

Shar Peis sind sehr loyal und anhänglich und bauen eine starke Bindung zu ihren Besitzern auf. Sie eignen sich daher gut als Familienhunde, solange man ihren Bedarf an Bewegung und mentaler Stimulation berücksichtigt. Sie brauchen regelmäßige Spaziergänge und ausreichend Beschäftigung, um glücklich und ausgeglichen zu sein. Shar Peis sind auch als Wach- und Schutzhunde geeignet, da sie ein starkes Selbstbewusstsein haben und einen guten Schutzinstinkt besitzen.

Es ist wichtig, Shar Peis von Welpenalter an zu erziehen und klare Regeln und Grenzen zu setzen. Sie brauchen eine konsequente Erziehung und können sonst dominant und schwierig zu handhaben werden. Allerdings reagieren sie auch gut auf positive Verstärkung und sind lernwillig, wenn man ihnen die richtigen Anreize gibt.

Shar Peis haben eine durchschnittliche Lebenserwartung von 10 bis 12 Jahren und sind anfällig für bestimmte Gesundheitsprobleme wie Hautprobleme, Augenprobleme und Erkrankungen des Skelett- und Muskelsystems. Es ist wichtig, sie regelmäßig vom Tierarzt untersuchen zu lassen und ihre Gesundheit zu überwachen.

Insgesamt sind Shar Peis starke und intelligente Hunde, die eine enge Beziehung zu ihren Besitzern aufbauen und viel Bewegung und Beschäftigung brauchen. Sie eignen sich gut als Familienhunde und Wach- und Schutzhunde, solange man ihnen die richtige Erziehung und Förderung gibt.

Akita Inu

Der Akita Inu ist eine Hunderasse, die ursprünglich aus Japan stammt und oft als Wach- und Schutzhunde eingesetzt wird. Sie zeichnen sich durch ihre große und muskulöse Statur aus und haben ein dichtes, glänzendes Fell, das in verschiedenen Farben vorkommen kann, darunter rot, weiß und braun. Akita Inus sind sehr loyal und haben ein starkes Selbstbewusstsein. Sie sind daher auch als Familienhunde geeignet, solange man ihnen eine strenge Erziehung gibt.

Akita Inus brauchen viel Auslauf und sind nicht für ein Leben in einer Wohnung geeignet. Sie sind aktive Hunde, die gerne spazieren gehen und sich beschäftigen. Sie brauchen regelmäßige Bewegung und mentalen Stimulation, um glücklich und ausgeglichen zu sein. Akita Inus sind auch als Sport- und Arbeitshunde geeignet, da sie intelligent und lernwillig sind.

Es ist wichtig, Akita Inus von Welpenalter an zu erziehen und klare Regeln und Grenzen zu setzen. Sie brauchen eine konsequente Erziehung und können sonst dominant und schwierig zu handhaben werden. Sie reagieren gut auf positive Verstärkung und sind lernwillig, wenn man ihnen die richtigen Anreize gibt.

Genau wie der Shar Pei haben Akita Inus eine durchschnittliche Lebenserwartung von 10 bis 12 Jahren und sind anfällig für bestimmte Gesundheitsprobleme wie Erkrankungen des Skelett- und Muskelsystems, Hautprobleme und Augenprobleme. Es ist wichtig, sie regelmäßig vom Tierarzt untersuchen zu lassen und ihre Gesundheit zu überwachen.

Shih Tzu

Der Shih Tzu ist eine kleinere Hunderasse, die ursprünglich aus Tibet stammt. Sie zeichnen sich durch ihr langes, seidiges Fell und ihre anhängliche und verspielte Persönlichkeit aus. Shih Tzus sind intelligent und lernen schnell, weshalb sie auch als Ausstellungshunde beliebt sind. Sie eignen sich daher gut als Familienhunde, da sie viel Zuneigung brauchen und gerne Zeit mit ihren Besitzern verbringen.

Shih Tzus brauchen regelmäßige Bürsten und Pflege, um ihr Fell gesund zu halten. Es ist wichtig, das Fell regelmäßig zu bürsten und zu waschen, um Verfilzungen und Hautprobleme zu vermeiden. Shih Tzus sind auch anfällig für Zahnprobleme und brauchen regelmäßige Zahnpflege.

Shih Tzus sind nicht sehr aktiv und brauchen nicht viel Auslauf. Sie eignen sich daher auch für ein Leben in einer Wohnung, solange man ihnen genügend Gelegenheit gibt, sich zu bewegen und zu spielen. Allerdings brauchen sie auch regelmäßige Spaziergänge und Beschäftigung, um glücklich und ausgeglichen zu sein.

Es ist wichtig, Shih Tzus von Welpenalter an zu erziehen und klare Regeln und Grenzen zu setzen. Sie reagieren gut auf positive Verstärkung und sind lernwillig, wenn man ihnen die richtigen Anreize gibt. Allerdings sind sie auch anfällig für Verhaltensprobleme, wenn sie nicht genügend Beschäftigung und Förderung bekommen.

Shih Tzus haben eine durchschnittliche Lebenserwartung von 10 bis 16 Jahren und sind anfällig für bestimmte Gesundheitsprobleme wie Augenprobleme und Atemwegserkrankungen.

Insgesamt sind Shih Tzus kleine und anhängliche Hunde, die viel Zuneigung brauchen und gerne Zeit mit ihren Besitzern verbringen. Sie eignen sich gut als Familienhunde und Ausstellungshunde, solange man ihnen die richtige Pflege und Erziehung gibt.

Chow Chow

Der Chow Chow ist eine Hunderasse aus China, die durch ihr dichtes, kurzes Fell und ihre imposante Erscheinung auffällt. Sie haben ein rundes Gesicht und einen kräftigen Körperbau und kommen in verschiedenen Farben vor, darunter schwarz, braun, blau und creme. Chow Chows sind intelligent und lernen schnell. Sie eignen sich daher gut als Familienhunde, solange man ihnen genügend Bewegung und Beschäftigung gibt.

Chow Chows brauchen viel Auslauf und sind nicht für ein Leben in einer Wohnung geeignet. Sie sind aktive Hunde, die gerne spazieren gehen und sich beschäftigen. Sie brauchen regelmäßige Bewegung und mentalen Stimulation, um glücklich und ausgeglichen zu sein. Chow Chows sind auch als Sport- und Arbeitshunde geeignet, da sie intelligent und lernwillig sind.

Es ist wichtig, Chow Chows von Welpenalter an zu erziehen und klare Regeln und Grenzen zu setzen. Das ist aber bei jedem Hund letztendlich so! Sie brauchen eine konsequente Erziehung und können sonst dominant und schwierig zu handhaben werden. Zudem reagieren sie gut auf positive Verstärkung und sind lernwillig, wenn man ihnen die richtigen Anreize gibt.

Es gibt einige asiatische Hunderassen

Wer hätte es gedacht – viele, auch bekanntere Hunderassen, stammen ursprünglich aus Asien. Dazu gehören der Chow Chow, der Shih Tzu, der Akita Inu und der Shar Pei. Jeder dieser Hunde hat seinen ganz eigenen Charakter. Wenn du dich für eine dieser Rassen entscheidest, musst du dich definitiv ausreichend informieren.

FAQ – Asiatische Hunderassen

Welche asiatischen Hunderassen gibt es?

Die bekanntesten asiatische Hunderassen sind der Akita Inu, der Shih Tzu, der Shar Pei und der Chow Chow.

Was ist der Akita Inu für ein Hund?

Der Akita Inu kommt aus Japan und wird als Wach- bzw. Schutzhund eingesetzt. Die Persönlichkeit dieses Hundes ist vor allem von Aktivität geprägt – er braucht also viel Auslauf.

Was ist der Shih Tzu für ein Hund?

Der Shih Tzu ist ein Hund aus Tibet. Dieser wird vor allem als Ausstellungshund verwendet. Diese Rasse braucht besonders viel Fellpflege. Was den Charakter angeht, sind diese kleinen Hunde sehr intelligent und lernen schnell.

Quellen

Ähnliche Artikel

Ab welchem Alter werden Hunde ruhiger?

Das Wichtigste in Kürze In welcher Altersspanne ist die ... weiterlesen
Lesedauer: 7 Minuten Aufruf 1

Hundekekse: darf es etwas Käse sein?

Du kennst es bestimmt: Du isst gemütlich ein Gericht ... weiterlesen
Lesedauer: 4 Minuten Aufruf 1

Die Suche nach Geschenken für Hund und Besitzer – so schwierig ist es nicht!

Wenn Du Hundebesitzer kennst oder sogar selbst einer bist, ... weiterlesen
Lesedauer: 3 Minuten Aufruf 1

Spielen mit dem Hund: So lockst Du ihn sicher aus der Reserve

Das Wichtigste in Kürze Wie lang sollte man mit ... weiterlesen
Lesedauer: 10 Minuten Aufruf 1

Poo Hunde – vielfältige Mischlinge

Poo Hunde, auch bekannt als Pudel-Mix, sind eine beliebte ... weiterlesen
Lesedauer: 4 Minuten Aufruf 1

Hund drückt Kopf an mich: Das bedeutet es!

Du hast sicherlich schon einmal beobachtet, wie Dein Hund ... weiterlesen
Lesedauer: 4 Minuten Aufruf 1

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simply Maison M Hundekäfig


Beim Simply Maison Hundekäfig handelt es sich um einen hochwertigen...

EUGAD Kaninchenstall


EUGAD 0034HT Kaninchenstall – Hygiene, Freiluft und Komfort in einem...

vidaXL Kratztonne


Allgemeines über die Kratztonne Eine Kratztonne eignet sich, wie der...

Lionto Weidenkorb


Allgemein Ein schöner Katzenkorb hat mehrere Funktionen. Zum einen eignet...

Trixie Schutznetz


Allgemeines über das Trixie Schutznetz Dieses Netz eignet sich für sowohl...

Pawhut Hamsterkäfig


Allgemein Hamster sind tolle kleine Haustiere und eignen sich für...

Vitakraft Vogelsand Premium


Wieso Vogelsand im Käfig? Vogelsand sollte unbedingt in Deinem Käfig...

PAWZ Road Katzentunnel


Allgemeines über den Katzentunnel Ein Katzentunnel ist eine super Erfindung...

Rabbitgoo Kratzbaum mit Hängematte

Allgemein Katzen lieben es zu kratzen. Sie brauchen etwas woran...

Fluval Tronic Aquarienheizer


Diese Fluval Aquarium Heizung ist für Becken von rund 200...

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!