Zecke entfernen beim Hund: Darauf solltest Du achten

Lesedauer: 1 Minute Aufrufe 93

Wird es draußen warm, warten sie wieder auf ihre Opfer – Zecken! Wie Du eine Zecke entfernen kannst bei Deinem Hund, erfährst Du hier.

In der warmen Jahreszeit kennt jeder Hundehalter das Problem: Nach einem schönen Spaziergang in Wald und Wiesen musst Du eine Zecke entfernen vom Hund.

Damit Dein Vierbeiner die Plagegeister schnell und schonend wieder los wird oder besser gar nicht erst bekommt, gibt es unterschiedliche Zeckenmittel für den Hund, die Du nutzen kannst.

Was tun bei einem Zeckenbiss?

Zecken suchen sich warme, feuchte Körperregionen, um sich dort festzubeißen und mit dem Blut ihres Opfers vollzusaugen. Das führt an der Bissstelle zu unangenehmem Juckreiz.

Hast Du bei Deinem Hund eine Zecke entdeckt, die sich bereits festgebissen hat, dann kannst Du diese mit einer speziellen Zeckenzange oder einem Zeckenhaken vorsichtig direkt hinter der Bissstelle greifen und heraus ziehen.

Zecke entfernen – aber wie?

Zecken können unterschiedliche Krankheiten übertragen. Das passiert meist wenige Stunden nach dem Zeckenbiss. Achte darauf, den Körper der Zecke nicht zu quetschen.

Dadurch könnten Krankheitserreger von der Zecke in die Blutbahn des Hundes gedrückt werden. Ziehe die Zecke einfach vorsichtig aus der Haut Deines Hundes heraus.

Kann ich Zecken bei meinem Hund vorbeugen?

Um zu verhindern, dass sich eine Zecke beim Hund überhaupt fest beißt, kannst Du Deinen Vierbeiner auch mit Zeckenmitteln für den Hund, zum Beispiel einem Zeckenspray für den Hund oder Zeckenhalsband für den Hund vorsorglich gegen einen Zeckenbiss schützen. 

Ähnliche Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.