Den Hund im Auto lassen – darum ist es so gefährlich

Lesedauer: 2 Minuten Aufrufe 135

><br />
An warmen Sommertagen wird es schnell gefährlich, den Hund im Auto zu lassen. Oft sind schon ein paar Minuten zuviel. Worauf du an warmen Tagen achten solltest und wie du Überhitzung bei Hunden vermeiden kannst, erfährst du in diesem Artikel.</p>
<h2 id=Was passiert wenn dein Hund im warmen Auto bleibt

Hunde sind weniger kreislaufstabil als Menschen und können auch nicht schwitzen. Die einzige Möglichkeit, die Hunde haben, um ihre Körpertemperatur zu regulieren, ist das Hecheln. Doch bei besonders heißen Temperaturen reicht das oft nicht mehr aus.

Ab einer Temperatur von 40 Grad, können lebenswichtige Organe nicht mehr mit genügend Blut versorgt werden. Somit kann ein Schock auftreten.

Ab einer Körpertemperatur von 43 Grad beginnt das körpereigene Eiweiß zu gerinnen und dadurch wird dein Hund bewusstlos. Im schlimmsten Fall kann dein Hund sterben.

Außentemperatur

5 min

10 min

30 min

60 min

20°

24°

27°

36°

46°

22°

26°

29°

38°

48°

24°

28°

31°

40°

50°

26°

30°

33°

42°

52°

28°

32°

35°

44°

54°

30°

34°

37°

46°

56°

32°

36°

39°

48°

58°

34°

38°

41°

50°

60°

36°

40°

43°

52°

62°

38°

42°

45°

54°

64°

40°

44°

47°

56°

68°

Anzeichen, wenn dein Hund eine Überhitzung hat:

  • dein Hund wirkt unruhig
  • er/sie hechelt stark
  • dunkle Zungenverfärbung
  • glasige Augen
  • dein Hund muss erbrechen
  • beschleunigter Pulsschlag
  • Krämpfe
Hier veranschaulichen wir dir die Symptome eines Hundes bei einer Überhitzung.
Hier veranschaulichen wir dir die Symptome eines Hundes bei einer Überhitzung.

Vorsicht: Falls du vor hast mit deinem Hund an einem heißen Sommertag auf einem Asphaltweg spazieren zu gehen, solltest du folgendes beachten: Asphalt erwärmt sich durch seine dunkle Farbe ziemlich schnell, was schnell schmerzende Pfoten zur Folge haben kann.

Aus diesem Grund sollest du einen Trick anwenden, um zu prüfen, ob es deinem Vierbeiner nicht zu heiß unter den Pfoten wird.

Lege deine Handfläche für fünf Sekunden auf den Asphaltboden. Ist der Asphaltboden zu heiß, sollest du dir einen anderen Weg finden, um mit deinem Hund spazieren gehen zu können. Schließlich haben Hunde keine Schuhe an 🙂 Im Notfall kann auch ein bisschen Vaseline helfen. Einfach vor dem Gassi gehen unter die Pfoten schmieren.

Was soll ich tun, wenn ich einen eingesperrten Hund im Auto sehe

Du siehst bei heißem Wetter einen eingesperrten Hund im Auto? Dann sind das die ersten Schritte die du in diesem Moment tun solltest!

  1. Versuche zunächst den Besitzer des Autos zu finden.Vielleicht ist er in unmittelbaren Umgebung.
  2.  Falls du den Besitzer nicht findest solltest, muss du als nächstes die Polizei informieren, da sie verpflichtet ist den Hund so schnell wie möglich zu retten.
  3.  Schätzt du die Lage als lebensgefährlich für den Hund ein, musst du nicht auf die Polizei warten. Du darfst den Hund nach dem Notruf selbst befreien. Eine Erlaubnis seitens der Polizei ist jedoch sinnvoll.

Darf ich meinen Hund während der Sommerzeit auf einem Schattenplatz im Auto lassen ?

Auf gar kein Fall, auch im Schatten kann das Auto sehr hohe Temperaturen erreichen, die deinem Hund schaden können.

So transportierst du deinen Hund an warmen Tagen am besten

Wenn du an warmen Tagen mit deinem Hund im Auto unterwegs bist, ist es wichtig die Klimaanlage anzumachen. Falls du keine Klimaanlage im Auto hast, sollten wenigstens die Fenster leicht geöffnet haben. So kommt wenigstens ein wenig kühlere Luft ins Auto, die dir und deinem Hund gut tut.

Bei längeren Autofahrten solltest du regelmäßig Trinkpausen für deinen Hund einlegen.

Kühlmatte für Hunde

Es gibt kaum etwas besseres als eine Kühlmatte im Sommer für deinen Hund. Das Beste daran ist, dass das eine selbstkühlende Kühlmatte ist, die keine Batterie, Strom oder Wasser braucht.

Diese Wundermatte ist immer fünf bis zehn Grad kühler als die Umgebungstemperatur. Dazu ist die Matte leicht verstaubar und ideal für Gärten, Autos, Ausflüge, Urlaube und Wohnungen.

Die Kühlmatte ist in vielen verschiedenen Größen erhältlich und dein Hund wird dir sicherlich sehr dankbar sein.

Darf ich meinen Hund auf dem Beifahrersitz bei Hitze machen?

Trotz Sommerhitze darf dein Hund auf keinen Fall auf den freien Beifahrersitz. Hier besteht eine zu große Gefahr für dich und weitere Verkehrsteilnehmer.

Es gibt extra Hundeboxen für dein Auto, die hinten im Kofferraum stehen müssen. Damit es dein Hund in der Hundebox ein wenig gemütlicher hat, kannst du sie mit einer Hundedecke ausstatten.

Maren Kappel

Expertin für Hunde & Katzen

Maren trifft man immer nur im Vierer-Pack an: Mit ihrem süßen Mini-Leoparden "Sahara" und ihren zwei verspielten Hunden "Mars" und "Jupiter" joggt Maren gerne durch die Stadtwälder Freiburgs. Hier kann die leidenschaftliche Tiernärrin prima den Kopf freibekommen und Ideen für neue Blog-Artikel sammeln.

Seit zehn Jahren schreibt Maren schon über das Leben mit Hunden und Katzen. Auf die Idee, zu bloggen, kam sie durch ihren Freundeskreis. Dort ist sie nämlich als Tierexpertin oder auch "Miezen-Maren" bekannt.

Gib jetzt deine Bewertung ab:
Bewertung:
Bewertungen: 4 Ihre Bewertung: {{rating}}

Ähnliche Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.