Schildkröten Futter – was du beachten solltest

Was ist eigentlich geeignetes Schildkröten Futter? Wovon ernähren sich Landschildkröten und Wasserschildkröten, was sind die wesentlichen Unterschiede? Welche Pflanzen lassen sich empfehlen und welche nicht?

Schildkröten Futter – wichtige Informationen

Schildkröten Futter

Schildkröten sind anspruchsvolle Tiere, was die Haltung betrifft und nicht alle Arten eignen sich für Anfänger. Eine der wichtigsten Grundlagen der artgerechten Haltung ist die ausgewogene Ernährung der Schildkröte.

Die Nahrung von Schildkröten sollte möglichst vielseitig und artgerecht sein. Das Futter sollte sich also nach der Ernährung im natürlichen Lebensraum richten.

In der Ernährung gibt es wesentliche Unterschiede zwischen den einzelnen Schildkrötenarten. Einige Wasserschildkröten ernähren sich zu mehr als 50% tierisch, während die Verdauung der Griechischen Landschildkröte ausschließlich auf pflanzliche Nahrung ausgelegt ist.

Es lohnt sich also, ausführliche Informationen über die jeweilige Schildkrötenart einzuholen. Eine falsche Ernährung ist mit die häufigste Ursache für auftretende Krankheiten bei Schildkröten.

Schildkröten Futter – die Landschildkröte

Für Landschildkröten sollte das Futter vor allem aus Wildpflanzen und Wildkräutern bestehen, die auch auf einer Wiese zu finden sind.

Die Verdauungssysteme Europäischer Landschildkröten sind vor allem auf pflanzliche Nahrung eingestellt. Die entsprechenden Pflanzen sollten nur von umliegenden Wiesen und ungespritzten Feldern eingesammelt werden. Außerdem sollte den Landschildkröten jederzeit Wasser zur Verfügung stehen.

Geeignete Pflanzen und Kräuter für Landschildkröten

Sehr wichtig ist ein breites Nahrungsspektrum durch die Auswahl diverser Pflanzen und Kräuter. Zu bevorzugen sind Wildplanzen mit hohem Calcium- und Mineralgehalt, niedrigem Wasseranteil und hohen Fasergehalt. Für die Calcium-Versorgung sollten auch Sepia-Schalen angeboten werden.

Die folgenden Pflanzen sind für Europäische Landschildkröten geeignet:

  • Ackerwinde
  • Bärlauch
  • Breitwegerich
  • Brennnessel
  • Brombeereblätter
  • Distel
  • Erdbeerblätter
  • Ferkelkraut
  • Fingerkraut
  • Frauenmantel
  • Gänseblümchen
  • Giersch
  • Goldtaubnessel
  • Gras (Heu)
  • Johanniskraut
  • Kamille
  • Klatschmohn
  • Klee
  • Löwenzahn
  • Luzerne
  • Margarite
  • Minze
  • Nachtkerze
  • Taubnessel
  • Wegwarte
  • Wicke
  • Wilde Malve

Mögliche Nutz- und Zierpflanzen als Schildkröten Futter

Auch Nutz- und Zierpflanzen eignen sich hervorragend als Schildkröten Futter. Diese Pflanzen können auch nur für diesen Zweck angelegt werden. Mögliche Nutzpflanzen sind zum Beispiel Basilikum, Borretsch, Rucola und die Sonnenblume.

Vor allem die gelben Blätter von Sonnenblumen werden von Landschildkröten sehr gern gefressen. Geeignete Zierpflanzen sind der Hibiskus, die Rose (vor allem ihre Blätter) und das Veilchen.

Futter für Landschildkröten in Herbst und Frühjahr

Was sollten Schildkröten eigentlich im Frühjahr bzw. im Herbst bekommen? Gerade im Herbst ist es oft nicht einfach, geeignete Pflanzen zu finden. Prinzipiell eignen sich Lollo Rosso, Romanasalat, Endiviensalat, Rucola und auch Feldsalat als Not- oder Ergänzungsfutter.

Auch Heu eignet sich hervorragend als Futter für Schildkröten und ist sehr gut für das Verdauungssystem. Die Pflanzen können einfach selbst gesammelt und auf den Dachboden oder auch im Heizungskeller getrocknet werden.

Im Tierhandel können auch Heupellets gekauft werden, doch diesen musst du vor der Fütterung etwas Wasser dazugeben.

Die Heupellets der Firma Agrobs können vor allem im Hochsommer und frühen Herbst verabreicht werden.

Schildkröten Futter im Winter

Ist eine Schildkröte krank, dann sollte sie besser keinen Winterschlaf halten. Andere Arten, die nicht in den gemäßigten Zonen leben, halten keinen Winterschlaf (z.B. die Pantherschildkröte).

Bei gekauften Pflanzen sollte aufgrund von Kunstdüngern und Spritzmittelresten einige Monate gewartet werden, bevor sie verfüttert werden.

Die folgenden Pflanzen eignen sich als Winterfutter: Aloe, Rucola, Hibiskus, Bubiköpfchen, Tradeskanite, Bandbusch und Romanasalat.

Welches Futter ist für Landschildkröten ungeeignet?

Ungeeignet ist für Landschildkröten im Prinzip alles, was sie in ihren natürlichen Lebensraum nicht vorfinden. Vor allem sollte das Futter nicht vergiftet oder gespritzt sein.

Obst, Gemüse und Trockenfutter haben dagegen auf den Speiseplan von Schildkröten nichts zu suchen. Das Gleiche gilt auch für Fleisch bzw. Hunde- und Katzenfutter.

Füttert man Schildkröten zum Beispiel mit Apfel oder Erdbeeren, dann fressen sie es sehr gern. Dennoch ist es nicht gesund für Landschildkröten, vor allem was die Verdauung angeht.

Auch Banane verursacht bei Landschildkröten oft Verdauungsstörungen. In der Regel ist die Darmflora von Landschildkröten für eine pflanzliche und eiweißarme Ernährung ausgelegt.

Eibe und Efeu sind für Schildkröten giftige Pflanzen, auch der Kriechende Hahnenfuß sollte nicht verabreicht werden.

Futter für Landschildkröten – allgemeine Tipps im Überblick

Im Folgenden gibt es noch ein paar allgemeine Tipps für die Ernährung von Landschildkröten.

  • Einen Tag in der Woche kein Futter anbieten
  • Futter an verschiedenen Stellen ablegen
  • Sepia-Schalen für Ca-Versorgung anbieten
  • Falsche Ernährung ist eine häufige Ursache für Erkrankung
  • Täglich die Wasserschale reinigen und frisches Wasser anbieten
  • Kein Trockenfutter, keine Vitaminpräparate, kein Obst und kein Gemüse

Wasserschildkröten Futter

Schildkröten Futter

Auch die meisten Wasserschildkröten ernähren sich in erster Linie pflanzlich, doch auch Fleisch gehört auf ihren Speiseplan. Du solltest beachten, dass es aber große Unterschiede zwischen den einzelnen Arten und Gattungen der Wasserschildkröten gibt.

Auch bei Wasserschildkröten ist eine ausgewogene und artgerechte Ernährung extrem wichtig.

Es lohnt sich deswegen, sich über die einzelne Art der Wasserschildkröte genau zu informieren.

Pflanzliches Wasserschildkröten Futter

Bei den meisten Wasserschildkrötenarten sind Pflanzen ein sehr wichtiger Bestandteil der Ernährung. Sehr beliebt sind zum Beispiel Wasserlinsen, Wassersalat, Seerosen, Vogelmiere, Hornkraut, Wasserpest, Nixkraut, Löwenzahn, Teichlebermoos und Froschbiss. Wichtig ist, dass die Wasserschildkröte immer eine gewisse Auswahl an Pflanzen im Aquarium vorfindet. Die entsprechenden Pflanzen sollten im Fachhandel erworben werden.

Tierisches Wasserschildkröten Futter

Die Tagesration einer Wasserschildkröte besteht – je nach Art – zu 20 bis 90% aus tierischer Kost. In erster Linie handelt es sich dabei um Kleinlebewesen wie Wirbellose, Fische, Würmer und Larven. Diese können als Lebendfutter, getrocknet oder auch gefroren verfüttert werden.

Sehr gute eignen sich Mückenlarven, (Bach-)Flohkrebse, Wasserflöhe, Futtergarnelen, Regenwürmer, Mehlwürmer und Eintagsfliegenlarven. Auch Schnecken dürfen gelegentlich verfüttert werden, doch vorher solltest du den Panzer knacken.

Auch Fertigfutter in Form von Pellets kann gelegentlich verabreicht werden, doch es sollte eher eine Ausnahme sein.

Wasserschildkröten Futter – was nicht auf den Speiseplan gehört

Auch bei Wasserschildkröten gehörten Obst und Gemüse nicht auf den Speiseplan. Sonst könnte es zu Verdauungsstörungen kommen.

Schildkrötenfutter: Fazit

Die Ernährung von Schildkröten ist ein heikles Thema. Prinzipiell ist bei Schildkröten auf eine ausgewogene und vielseitige Ernährung zu achten. Dabei solltest du bedenken, was die Schildkröte an Futter in ihren natürlichen Lebensraum vorfindet.

Die falsche Ernährungsweise ist bei Schildkröten eine sehr häufige Ursache für Erkrankungen des Panzers und auftretende Verdauungsprobleme.

Natürlich gibt es Unterschiede zwischen Landschildkröten und Wasserschildkröten. Es lohnt sich immer, über die einzelne Art ausführliche Informationen einzuholen. Z

um Beispiel sollte Wasserschildkröten Futter in der Regel auch einen hohen Anteil tierischer Nahrungsmittel beinhalten.

Gib jetzt deine Bewertung ab:
Bewertung:
Ihre Bewertung: {{rating}}

Ähnliche Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.