fbpx

CBD-Öl für Tiere – Der Leitfaden zur natürlichen Unterstützung Deines Haustiers

Das Wichtigste in Kürze

Welche CBD-Öle sind für Tiere geeignet?

CBD-Öle, die speziell für Tiere formuliert sind, kein THC enthalten und von einem anerkannten Hersteller stammen, sind für Tiere geeignet. Weitere Hinweise.

Welche Vorteile hat CBD?

CBD bietet potenzielle Vorteile wie die Linderung von Angstzuständen, Schmerzen und Entzündungen und kann das allgemeine Wohlbefinden verbessern. So funktioniert CBD.

Ist CBD-Öl für Tiere frei verkäuflich?

Ja, CBD-Öl für Tiere ist in vielen Ländern frei verkäuflich, aber die Vorschriften variieren von Land zu Land.

Hast Du schon einmal von CBD-Öl für Tiere gehört und Dich gefragt, ob es auch Deinem vierbeinigen Freund helfen könnte? Cannabidiol, kurz CBD, ist eine Substanz, die aus der Cannabispflanze gewonnen wird und in den letzten Jahren aufgrund ihrer potenziellen gesundheitlichen Vorteile für Mensch und Tier viel Aufmerksamkeit erhalten hat. In diesem Artikel erfährst Du alles, was Du über CBD-Öl für Tiere wissen musst, einschließlich seiner Vorteile, Anwendungsmöglichkeiten und Sicherheitsaspekte.

Was ist CBD-Öl und wie wirkt es bei Tieren?

cbd öl für tiere
CBD-Öl kann Tieren bei verschiedenen Problemen helfen.

Im Folgenden erfährst Du die wichtigsten Fakten über das besondere Öl:

Die Grundlagen von CBD

CBD ist eines von vielen Cannabinoiden, die in der Cannabispflanze vorkommen. Es ist nicht psychoaktiv, das heißt, es hat keine berauschenden Wirkungen wie THC (Tetrahydrocannabinol), das ebenfalls in Cannabis vorkommt.

CBD interagiert mit dem sogenannten Endocannabinoid-System (ECS) von Tieren, das eine wichtige Rolle bei der Regulierung von Schmerz, Stimmung, Appetit, Gedächtnis und mehr spielt.

Wirkungsweise von CBD bei Tieren

Das ECS besteht aus Rezeptoren, die über den ganzen Körper verteilt sind. CBD bindet an diese Rezeptoren und kann so dazu beitragen, das natürliche Gleichgewicht im Körper zu fördern und die allgemeine Gesundheit zu unterstützen.

Obwohl sich die Forschung noch in einem frühen Stadium befindet, deuten vorläufige Studien und anekdotische Berichte von Tierhaltern darauf hin, dass CBD bei einer Vielzahl von Erkrankungen hilfreich sein könnte.

Nutzen von CBD-Öl für Haustiere

Unterstützung bei Angstzuständen:

CBD-Öl wird häufig zur Beruhigung von Tieren eingesetzt, die unter Angstzuständen leiden, sei es vor Gewittern, Feuerwerken oder Trennungsangst. Die natürlichen beruhigenden Eigenschaften von CBD können Deinem Tier helfen, sich zu entspannen, ohne die Nebenwirkungen herkömmlicher pharmazeutischer Medikamente.

Schmerzen und Entzündungen lindern:

Ein weiterer wichtiger Vorteil von CBD-Öl ist seine entzündungshemmende Wirkung.

Hinweis: Es kann helfen, Schmerzen zu lindern, insbesondere bei chronischen Erkrankungen wie Arthritis oder anderen Gelenkproblemen.

Dies macht es zu einer wertvollen Alternative oder Ergänzung zu herkömmlichen Schmerzmitteln.

Hilfe bei der Behandlung von Epilepsie:

Einige Studien haben gezeigt, dass CBD auch helfen kann, die Häufigkeit und Schwere von Anfällen bei Tieren mit Epilepsie zu reduzieren. Dies ist eine hoffnungsvolle Perspektive für Tierbesitzer, deren Haustiere an dieser belastenden Krankheit leiden.

Sicherheit und Dosierung von CBD-Öl für Tiere

Du solltest bei der Dosierung von CBD-Öl bedacht vorgehen und die Menge an Deinen Liebling anpassen.

Sicherheit von CBD

Obwohl CBD im Allgemeinen als sicher für Tiere gilt, sollten einige wichtige Sicherheitsrichtlinien beachtet werden.

Es ist wichtig, CBD-Produkte zu wählen, die die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Sie wurden speziell für Tiere entwickelt.
  • Sie sind frei von THC.
  • Sie stammen von einem vertrauenswürdigen Hersteller.

Allgemein ist es jedoch immer gut, einen erfahrenen Tierarzt zu Rate zu ziehen, um sich bei der Entscheidung für ein Öl abzusichern.

Richtige Dosierung

Die Dosierung von CBD kann je nach Art, Größe und Gesundheitszustand des Tieres variieren. Es ist immer ratsam, mit einer niedrigen Dosis zu beginnen und diese langsam zu steigern, bis die gewünschte Wirkung erreicht ist.

Am besten konsultierst Du auch hier einen Tierarzt, der Erfahrung mit CBD hat, bevor Du Deinem Tier CBD-Öl verabreichst.

Gängige Mythen über CBD-Öl für Tiere

Vielleicht hast Du die eine oder andere der untenstehenden Aussagen bereits gehört – doch was hat es damit wirklich auf sich?

Mythos 1: CBD-Öl kann mein Tier „high“ machen

Einer der am weitesten verbreiteten Mythen über CBD-Öl ist, dass es Tiere in einen Rauschzustand versetzen kann.

Tatsächlich enthält CBD-Öl, das speziell für Tiere hergestellt wird, entweder nur sehr geringe Mengen an THC (weniger als 0,3 %) oder ist gänzlich THC-frei, was bedeutet, dass es keine psychoaktive Wirkung hat.

Die Wirkung von CBD ist auf Entspannung und Schmerzlinderung ausgerichtet, ohne die kognitiven Funktionen zu beeinträchtigen.

Mythos 2: CBD ist dasselbe wie medizinisches Marihuana

Viele Menschen verwechseln CBD mit medizinischem Marihuana. Obwohl beide aus der Cannabispflanze gewonnen werden, wird CBD typischerweise aus Hanf gewonnen, der hohe Konzentrationen an CBD und niedrige Konzentrationen an THC enthält.

Medizinisches Marihuana hingegen kann hohe THC-Konzentrationen enthalten und ist nicht für die Verwendung bei Tieren geeignet.

Mythos 3: Es gibt keine wissenschaftliche Unterstützung für den Einsatz von CBD bei Tieren

Obwohl die Forschung auf diesem Gebiet noch relativ jung ist, gibt es immer mehr wissenschaftliche Studien, die die Vorteile von CBD für Tiere untersuchen und unterstützen, insbesondere bei Angstzuständen, Schmerzen, Entzündungen und Epilepsie.

Auch immer mehr Tierärzte erkennen das Potenzial von CBD und integrieren es in ihre Praxis.

Worauf Du beim Kauf von CBD-ÖL für Dein Tier achten solltest

cbd öl für tiere
CBD-Öle für Katzen dürfen keine Terpene enthalten, da diese für Samtpfoten toxisch sein können.

Im Folgenden erfährst Du noch einmal genauer, was es zu beachten gilt:

Allgemeine Tipps zur Auswahl von CBD Öl für Haustiere

  1. Produktqualität und Reinheit: Achte darauf, dass das CBD Öl von einem renommierten Hersteller stammt, der unabhängige Labortests anbietet, die die Reinheit und den CBD-Gehalt bestätigen. Produkte sollten frei von Schwermetallen, Pestiziden und anderen Verunreinigungen sein.
  2. Speziell für Tiere formuliert: Wähle ein Produkt, das speziell für Tiere formuliert wurde, um sicherzustellen, dass es keine für Haustiere schädlichen Inhaltsstoffe enthält. Produkte für Menschen können Zusatzstoffe enthalten, die für Tiere unsicher sind.
  3. THC-Gehalt: Stelle sicher, dass das CBD Öl 0,3% THC oder weniger enthält, um psychoaktive Effekte zu vermeiden. Für größtmögliche Sicherheit sind THC-freie Produkte vorzuziehen.

Spezifische Tipps für verschiedene Tiere

Hunde

  • Dosierung: Beginne mit einer niedrigen Dosierung und beobachte die Reaktion Deines Hundes, da Hunde sehr unterschiedlich auf CBD reagieren können. Viele Hersteller bieten Dosierungsrichtlinien basierend auf dem Gewicht des Hundes an.
  • Produktform: CBD Öl in Tropfenform ist bei Hunden beliebt, da es leicht dosiert und dem Futter oder Wasser hinzugefügt werden kann.
  • Häufige Anwendungen: CBD wird oft eingesetzt, um Angstzustände bei Hunden zu reduzieren, insbesondere bei Angst vor lauten Geräuschen oder Trennungsangst. Es wird auch verwendet, um Schmerzen und Entzündungen bei älteren Hunden zu lindern.

Katzen

Achtung: Einige für Hunde sichere CBD Öle enthalten Terpene, die für Katzen toxisch sein können. Wähle daher ein Produkt, das sicher für Katzen ist.

Außerdem gut zu wissen:

  • Produktform: Katzen sind oft wählerischer, was die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln angeht. CBD-infundierte Leckerlis oder Öl, das direkt in den Mund gegeben wird, können effektive Methoden sein.
  • Häufige Anwendungen: CBD wird bei Katzen häufig zur Unterstützung der Gelenkgesundheit und zur Reduzierung von Stress und Angst eingesetzt.

Tiere mit gesundheitlichen Problemen

  • Tierärztliche Beratung: Bei Tieren mit gesundheitlichen Problemen ist es besonders wichtig, vor der Anwendung von CBD einen Tierarzt zu konsultieren. Dies stellt sicher, dass CBD nicht mit bestehenden Medikamenten interagiert oder den Zustand verschlimmert.
  • Spezifische Formulierungen: Einige Hersteller bieten CBD Produkte an, die auf bestimmte gesundheitliche Probleme ausgerichtet sind, wie z.B. Hautprobleme, Verdauungsprobleme oder chronische Schmerzzustände.

Bei der Auswahl von CBD Öl für Dein Haustier ist es also wichtig, sorgfältig zu recherchieren und ein hochwertiges Produkt von einem vertrauenswürdigen Hersteller zu wählen.

Die Gesundheit und Sicherheit Deines Tieres sollte immer an erster Stelle stehen. Wenn Du unsicher bist, ob CBD das Richtige für Dein Haustier ist, ziehe einen Tierarzt zu Rate, der Erfahrung mit CBD in der Tiermedizin hat.

Mögliche Nebenwirkungen und Warnzeichen von CBD-Öl bei Tieren

Obwohl CBD-Öl als relativ sicher für Tiere gilt, können einige Nebenwirkungen auftreten, insbesondere wenn es in hohen Dosen verabreicht wird.

Die häufigsten Nebenwirkungen

  • Müdigkeit: CBD hat eine beruhigende Wirkung, die bei einigen Tieren zu erhöhter Müdigkeit oder Lethargie führen kann.
  • Veränderungen des Appetits: Bei einigen Tieren kann es zu einer Zunahme oder Abnahme des Appetits kommen.
  • Magen-Darm-Probleme: In seltenen Fällen kann CBD leichte Magen-Darm-Beschwerden wie Durchfall oder Erbrechen verursachen.

Beobachte Dein Tier genau, wenn Du ihm CBD-Öl verabreichst, besonders zu Beginn der Behandlung oder wenn Du die Dosis änderst.

Auf folgende Warnzeichen solltest Du achten

  • Übermäßige Sedierung: Wenn Dein Tier zu lethargisch wird oder Schwierigkeiten hat, wach zu bleiben, könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass die Dosis zu hoch ist.
  • Anhaltende gastrointestinale Symptome: Anhaltender Durchfall, Erbrechen oder andere Verdauungsstörungen können auf eine Unverträglichkeit oder Überdosierung hinweisen.
  • Unruhe oder Nervosität: Obwohl selten, können einige Tiere auf CBD mit Unruhe oder erhöhter Nervosität reagieren.

Tipp: In jedem Fall ist es ratsam, bei Anzeichen von Unwohlsein oder anderen auffälligen Veränderungen im Verhalten oder Gesundheitszustand des Tieres einen Tierarzt aufzusuchen.

Dies gilt insbesondere, wenn die Symptome anhalten oder sich verschlimmern.

Ein Tierarzt kann helfen, die Ursache zu ermitteln und geeignete Maßnahmen empfehlen, einschließlich der Anpassung der CBD-Dosierung oder des Absetzens des Produkts.

Eine natürliche Option zur Unterstützung der Gesundheit Deines Tieres

CBD-Öl für Tiere bietet viele potenzielle Vorteile und könnte eine wertvolle Ergänzung zur Gesundheitsroutine Deines Haustieres sein.

Ob zur Beruhigung, Schmerzlinderung oder Unterstützung bei ernsthaften Erkrankungen – die natürlichen Eigenschaften von CBD bieten eine spannende Alternative zu traditionellen Behandlungsmethoden.

Beobachte Dein Tier genau, um mögliche Nebenwirkungen oder Warnzeichen frühzeitig zu erkennen, um handeln zu können.

Wie immer ist es auch wichtig, diese Behandlung mit Deinem Tierarzt zu besprechen, um sicherzustellen, dass sie für Dein Haustier geeignet ist und optimal genutzt wird.

Quellen

Ähnliche Artikel

Sicher ist sicher: Wie viel kostet eine Hundeversicherung wirklich?

Das Wichtigste in Kürze Was kostet eine gute Hundekrankenversicherung? ... weiterlesen
Lesedauer: 6 Minuten Aufruf 1

Die Gebührenordnung für Tierärzte: Das musst du wissen

Das Wichtigste in Kürze Was ist die Gebührenordnung für ... weiterlesen
Lesedauer: 8 Minuten Aufruf 1

Der Tierarzt: Dein Wegweiser zur Gesundheit Deines Haustieres

Das Wichtigste in Kürze Wie finde ich den richtigen ... weiterlesen
Lesedauer: 6 Minuten Aufruf 1

Hunde und Corona: Was Du wissen musst

Das Wichtigste in Kürze Können Hunde sich mit dem ... weiterlesen
Lesedauer: 5 Minuten Aufruf 1

Hunde bei Angst beruhigen: Tipps und Methoden

Angstzustände bei Hunden sind nicht ungewöhnlich und können durch ... weiterlesen
Lesedauer: 3 Minuten Aufruf 1

Dein Hund verhält sich komisch? – Daran könnte es liegen!

Das Wichtigste in Kürze Was kann ich tun, wenn ... weiterlesen
Lesedauer: 5 Minuten Aufruf 1

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simply Maison M Hundekäfig


Beim Simply Maison Hundekäfig handelt es sich um einen hochwertigen...

EUGAD Kaninchenstall


EUGAD 0034HT Kaninchenstall – Hygiene, Freiluft und Komfort in einem...

vidaXL Kratztonne


Allgemeines über die Kratztonne Eine Kratztonne eignet sich, wie der...

Lionto Weidenkorb


Allgemein Ein schöner Katzenkorb hat mehrere Funktionen. Zum einen eignet...

Trixie Schutznetz


Allgemeines über das Trixie Schutznetz Dieses Netz eignet sich für sowohl...

Pawhut Hamsterkäfig


Allgemein Hamster sind tolle kleine Haustiere und eignen sich für...

Vitakraft Vogelsand Premium


Wieso Vogelsand im Käfig? Vogelsand sollte unbedingt in Deinem Käfig...

PAWZ Road Katzentunnel


Allgemeines über den Katzentunnel Ein Katzentunnel ist eine super Erfindung...

Rabbitgoo Kratzbaum mit Hängematte

Allgemein Katzen lieben es zu kratzen. Sie brauchen etwas woran...

Fluval Tronic Aquarienheizer


Diese Fluval Aquarium Heizung ist für Becken von rund 200...

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!