Deutscher Widder

Steckbrief

Größe:
45-50 cm
Gewicht:
7-10 kg
Herkunft:
Frankreich
Lebensdauer:
7-10 Jahre
Farbe:
hasengrau, blaugrau, eisengrau, braunblaugrau, chinchilla, schwarz, blau, madagaskar, isabell und weiß
Geeignet als:
Charakter:
FCI Gruppen:
Charakter:
freundlich, ruhig, zahm
Haltung:
kälteisolierter Stall, Außengehege
Ernährung:
Trockenfutter, energiereiches Futter (Gräser, Salat, Karotten)
Preis:
ab 20 €
Tagaktiv
Intelligenz
Beschäftigung
Haltung in der Wohnung
Eignung für Kinder
    wenig:

    viel:

Rassengeschichte und Herkunft

Um das Jahr 1869 herum erfolgte die Einbürgerung der Widder in Deutschland. Deutsche Soldaten, die während des Deutsch-Französischen Krieges in Frankreich die Kaninchenzucht kennengelernt hatten, brachten die ersten Exemplare mit in die Heimat.

Aus dem Französischen entstand so der Deutsche Widder. Gemeinsam mit dem Englischen Widder gehört er zu den ersten in Deutschland gezüchteten Kaninchenrassen.

Im Laufe der Jahre entstanden Regional bedingt in Deutschland weitere Widder-Rassen wie der Meißner Widder oder der Zwergwidder.

Der Deutsche Widder steht auf der Roten Liste der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen. Sie wurden unter der Kategorie ‚Unter Beobachtung‘ eingeordnet.

Aussehen des Deutschen Widders

Der Deutsche Widder hat im Profil das typische schafähnliche Aussehen, das den Widderkaninchen den Namen gab. Der Deutsche Widder wirkt insgesamt wuchtig und kräftig. Sie werden 45 bis 50 Zentimeter lang und erreichen ein Gewicht von 4,5 bis 9 Kilogramm.

Neben einem kurzen, breiten Rumpf besitzen die Tiere einen kräftigen Nacken und kurze, kräftige Läufe. Der Hals ist nahezu unsichtbar. Der Kopf der Kaninchen wirkt durch die dicken, fleischigen Backen und die kurze Schnauze imposant groß.

Charakteristisch für diese Rasse sind die langen, dicken Schlappohren, sowie eine stumpfe und konvexe Nase.

Die markanten langen und frei herunter hängenden Schlappohren sind breit und fleischig. Die Schalöffnung der Ohren ist stets zum Körper gerichtet. Der Platz der Hängeohren wird als Hufeisenbehang bezeichnet. Er erreicht beim Deutschen Widder eine Spannweite von 38 bis 45 Zentimetern.

Der etwas nach oben gezogene Ohransatz lässt am Oberkopf der Kaninchen eine charakteristische Wulst entstehen, die an eine kleine Krone erinnert und auch so bezeichnet wird.

Die Ohren neugeborener Kaninchen stehen noch nach oben. Der Nachwuchs erhält erst im Alter von vier bis acht Wochen die typischen Schlappohren.

Das dichte, etwa vier Zentimeter lange Fellhaar der Kaninchen bedeckt den Rumpf, die kräftigen Läufe und die Schlappohren. Das weiche Fell der Deutschen Widder besitzt eine besonders dichte Unterwolle und nicht zu harte Grannenhaare.

Den Deutschen Widder gibt es in verschiedenen Farben wie hasengrau, blaugrau, eisengrau, braunblaugrau, chinchilla, schwarz, blau, madagaskar, isabell und weiß. Anerkannt sind alle Farben außer Silber. Hauptsächlich sieht man aber wild- und hasenfarbige sowie weiße Tiere mit blauen oder roten Augen.

Charakter und Wesen

Deutschen Widdern wird ein sanftes und ruhiges Wesen nachgesagt. Sie gelten zudem als ausgeglichene, zutrauliche und menschenbezogene Widderkaninchen.

Die Tiere sind weder besonders schreckhaft noch aggressiv. Allerdings gibt es wie bei allen Kaninchen individuelle Unterschiede. Lediglich bei geschlechtsreifen Kaninchen ist mitunter Vorsicht geboten.

Haltung des Deutschen Widders

Aufgrund ihrer Größe eignet sich für den Deutschen Widder kein handelsüblicher Kleintierkäfig. Es empfiehlt sich ein selbstgebautes Gehege oder ein großer Außenstall mit Gehege.

Eine Wohnungshaltung ist möglich, aber man muss sich darüber im Klaren sein, dass sich ein Deutscher Widder wesentlich mehr Platz benötigt als ein Zwergkaninchen.

Eine ganzjährige Außenhaltung in einem gut kälteisolierten Stall mit angeschlossenem Freigehege ist für die Deutschen Riesen sicherlich die beste, artgerechteste und auch praktikabelste Lösung.

Kaninchen als soziale Tiere müssen stets gemeinsam mit Artgenossen gehalten werden.

Ernährung

Wie alle Kaninchen haben auch Deutsche Widder eine spezielle Verdauung, die artgerechter, regelmäßiger und ausgewogener Ernährung mit dem entsprechenden Kaninchenfutter bedarf. Vor allem Raufutter zur gesunden und natürlich Abnutzung der Zähne ist ein absolutes Muss, aber auch Frischfutter.

Auf dem Speiseplan des Deutschen Widders steht im Sommer sehr viel Grünfutter mit diversen Kräutern, die im Winter durch gutes Heu ersetzt wird. Bei Außenhaltung kann es sein, dass sie im Winter auch mit energiereichem Futter wie Karotten, Petersilienwurzel oder speziellem Trockenfutter versorgt werden müssen.

Pflege

Deutsche Widder sind keine pflegeintensive Rasse. Sie haben kurzes Fell, das sie selbst sauber halten können. Daher ist zusätzliches Bürsten wie bei vielen anderen Kaninchen nicht nötig. Es reicht, wenn regelmäßig die Krallen kontrolliert und gegebenenfalls geschnitten werden, wenn sie zu lang sind.

Zudem sollten die hängenden Ohren des Deutschen Widders stets sauber gehalten und regelmäßig kontrolliert werden.

Gesundheit und typische Krankheiten

Aufgrund ihrer enormen Größe können beim Deutschen Widder Probleme mit den Gelenken, dem Kreislauf, der Wirbelsäule oder auch dem Herzen auftreten. Narkosen vertragen sie oft schlechter als ihre kleineren Artgenossen.

Wie bei allen Widdern sind die hängenden Ohren eine Achillesverse. Sie sollten stets sauber gehalten und regelmäßig kontrolliert werden. Häufiges Kratzen oder Schiefhalten des Kopfes können Anzeichen von Ohrenentzündung sein, die durch die schlecht belüfteten Schlappohren begünstigt wird.

Zudem können starke Verschmutzungen, vor allem im Afterbereich, Anlass zur Sorge geben. Ständige Verfärbungen im Maulbereich können unter Umständen auf Zahnprobleme hindeuten.

Lebenserwartung des Deutschen Widders

Die Lebenserwartung  des Deutschen Widders liegt bei 7-10 Jahre. Sie ist etwas kürzer als die von kleineren Rassen.

Entscheidungshilfe

Die Deutschen Widder sind auffallend zutrauliche und menschenbezogene Kaninchen, diese Charaktereigenschaft lässt sie zu idealen Hauskaninchen werden.

Widderkaninchen sind  mit ihrer sanften Ausgeglichenheit perfekte Anfängertiere und eignen sich für  Familien mit Kindern.

Im Zoofachhandel sind reinrassige Deutsche Widder jedoch eine Rarität. Im Tierheim oder bei Nothilfen findest du sie gelegentlich, beispielsweise nach einer Zuchtauflösung.

Interessierst du dich für diese Kaninchenrasse, solltest du dich  deshalb am besten mit einem Züchter in Verbindung setzen.

Quellen

https://www.animals-digital.de/kleintiere/kaninchen/kaninchenrassen/deutsche-widder/

https://www.markt.de/ratgeber/kaninchen/deutsche-widder/

https://www.kalaydo.de/blog/tier-ratgeber/kaninchen-ratgeber/deutsche-widder/

Gib jetzt deine Bewertung ab:
Bewertung:
Ihre Bewertung: {{rating}}

Ähnliche Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.