Anschaffungskosten beim Hund

Lesedauer: 5 Minuten Aufrufe 1467

Kaufpreis für den Hund

Der Kaufpreis hängt in erster Linie davon ab, woher Sie Ihren Hund bekommen. Unerwünschter Nachwuchs vom Bauernhof wird manchmal verschenkt, ein Rassehund hingegen wird deutlich über € 1000,00 kosten. Welpen häufig vorkommender Rassen kosten ab ca. 600,00- Euro. Bei einem Hund vom Tierheim können Sie mit ca. € 100,00 Schutzgebühr rechnen, wobei die Tierheime recht starke Unterschiede aufweisen.

Das Hundehalsband

Für welches Material und Design Sie sich entscheiden, ist Geschmackssache. Bekommen Sie einen Welpen, ist es ratsam, ein günstiges Nylonhalsband zu kaufen, schließlich wächst Ihr Hund in den nächsten Monaten noch recht schnell, sodass dies sicher nicht das endgültige Halsband werden wird. Nylonhalsbänder sind zweckmäßig, lassen sich gut reinigen und sind schon ab ca. € 8,00 zu haben. Wenn Sie sich später oder sofort für ein schlichtes Lederhalsband entscheiden, können Sie rund € 15,00 bis 20,00 veranschlagen. Modelle mit aufwendigem Muster, aus besonders hochwertigem Material oder mit eingraviertem Namen können dementsprechend teurer sein.

Laufgeschirr für den Hund

Das Laufgeschirr ist die Alternative zum Halsband. Vorteil ist, dass der Hund am Hals nicht eingeengt wird und der Zug auf dem Rücken liegt. Je nach Qualität, Größe und Material können Sie für ein Laufgeschirr mit € 10,00 bis € 25,00 rechnen. Geschirre sind auch für Hunde sehr empfehlenswert, die gerne unvermittelt losrennen, oder die sehr trödeln oder störrisch das Laufen verweigern. Hier wird der resultierende Leinenruck auf eine wesentlich größere Körperpartie an Brust und Oberkörper verteilt, statt nur direkt auf die Wirbelsäule am Hals zu wirken.

Hundeleine

Auch hier haben Sie die Qual der Wahl. Eine einfache Nylonleine ist ab ca. € 15,00 zu haben, der Preis für Lederleinen geht ab ca. € 20,00 los. Sogenannte Roll- oder Flexileinen beginnen bei ca. € 20,00.

Überlegenswert sind Leinen in einer auffälligen Neon-Farbe, da Hunde auch gerne mal z.B. über den Fahrradweg kreuzen. Gerade in der heutigen Zeit, wo der Blick nach unten aufs Smartphone zum Alltag gehört, bekommt man häufig nicht mit, wenn sich ein Fahrradfahrer nähert. In diesem Fall ist es sehr hilfreich, wenn zumindest der Fahrradfahrer eine queer über den Radweg gespannte Leine selbst erkennen kann.

Futter- und Wassernapf für den Hund

Auch hier werden Sie ein großes Angebot an den verschiedensten Futternäpfen vorfinden. Es gibt Näpfe aus Porzellan, Edelstahl oder Plastik, in den verschiedensten Designs, Farben und Größen. Dazu kann man Gestelle kaufen, Futterunterlagen oder Wasserautomaten.

Wie bei vielen Dingen zählen hier der Bedarf Ihres Hundes, Ihr Geschmack und Geldbeutel und die Erfahrung, mit was Sie und Ihr Hund am Besten zurechtkommen. Für den Anfang ist es ratsam, vier mittelgroße Keramiknäpfe anzuschaffen. Im Gegensatz zu Plastik oder Edelstahlnäpfen können diese nicht vom Hund durch die Gegend geschoben oder umgekippt werden. Trotzdem sind sie einfach zu reinigen. Mit vier Näpfen kann immer eine Garnitur gereinigt werden. Pro Napf können Sie ca. € 6,00 bis € 12,00 einplanen.

Schlafstätte für den Hund

Hier sollten Sie sich überlegen, ob es wirklich ein Körbchen sein soll oder vielleicht doch ein Kissen oder eine Decke. Die klassischen Weidenkörbchen gibt es ab ca. € 15,00. Welpen neigen allerdings dazu, diese Körbchen zu zernagen. Stoffkörbchen sind ebenfalls ab ca. € 15,00 zu haben.

Hundekissen werden ab rund € 10,00 angeboten, Hundebetten ab etwa € 25,00.

Autosicherung für den Hund

Ein Hund muss im Auto gesichert sein. Bei einem Unfall kann selbst ein kleiner, freisitzender Hund zum Geschoss werden. Und dies wünschen wir uns ja weder für uns, noch für unseren Hund. Es gibt mehrere Möglichkeiten, einen Hund im Auto zu sichern. Dabei kommt es natürlich hauptsächlich auf die Größe von Hund und Auto an.

Eine Möglichkeit ist das Anschnallgeschirr. Der Hund bekommt eine Art Laufgeschirr an und daran ist der Gurt, der wie ein normaler Gurt festgesteckt wird. Ein gutes Hundegeschirr kostet ca. € 20,00. Wenn Ihr Hund regelmäßig auf der Rückbank Platz nimmt, sollten Sie am Besten rund € 25,00 in eine Autoschondecke investieren, um die Autobezüge vor den Hundekrallen und Schmutz zu schützen. Ein Haltegurt darf nicht am Halsband befestigt werden! Selbst ohne Unfall kann der Hund bei einer stärkeren Bremsung in den Fußraum rutschen, es im ungünstigen Fall nicht wieder selber auf den Sitz schaffen und sich dabei strangulieren.

Ist Ihr Kofferraum ausreichend groß, kann Ihr Hund auch in einer Hundebox transportiert werden. Kleine Hundeboxen gibt es für ungefähr € 25,00, große ab ca. € 70,00.

Spielzeug für den Hund

Bei Spielzeug kann leicht der Kaufrausch mit einem durchgehen. Lauter niedliche und quietschende Bälle, Stofftiere, Gummitiere und Sonstiges. Auch hier werden Sie erstmal ausprobieren müssen, was Ihr Hund besonders mag. Die einen können vom Bällchen werfen nicht genug bekommen, die nächsten lieben nur ihre Stofftiere und andere spielen mit nichts anderem als ihrer Frisbee-Scheibe.

Aufgrund der Vielzahl ist hier auch nur schwer ein Preis anzugeben. Darum einfach mal als Beispiel: Ein Gummiball mit Schnur kostet ca. € 3,00, ein quietschendes Stofftier ab ca. € 8,00, eine Hunde-Frisbee-Scheibe ca. € 5,00. Bitte achten Sie bei Spielzeug unbedingt darauf, dass keine Teile (zum Beispiel Augen, Bommeln usw.) daran befestigt sind, die der Hund verschlucken oder sich daran verletzen kann. Besonders Welpen zernagen gerne noch alles, was Ihnen unter die Zähnchen kommt.

Pflegeartikel für den Hund

In der Pflegeabteilung von Tiergeschäften bietet sich dem Käufer eine Vielzahl von Pflegeartikeln und Zusätzen. Die meisten davon benötigt ein Hund nicht unbedingt (zum Beispiel Hundeparfum). Andere Pflegeartikel machen durchaus Sinn.

Unerlässlich für die Fellpflege langhaariger Hunde sind Bürsten, Kämme und Striegel. Diese werden ab € 5,00. Hilfreich kann auch ein Entfilzungsspray für rund € 10,00 sein.

Hundeshampoo macht Sinn, wenn ein Hund sich in Übelriechendem gewälzt hat oder etwas abbekommen hat, dass sich nicht mit klarem Wasser abwaschen lässt. Hundeshampoo erhalten Sie ab ca. € 4,00.

Auch gepflegte Hunde können sich leider unangenehme Mitbewohner wie Zecken oder Flöhe einfangen. Um diese abzuschrecken, empfiehlt sich ein Zecken- und Flohschutzmittel. Im Tierfachhandel bekommen Sie diese ab ca. € 10,00. Wirksamer (jedoch etwas teurer) sind die sogenannten Spot on vom Tierarzt. Sollte sich doch mal eine Zecke festgebissen haben, ist eine Zeckenzange nützlich, die aber nur mit rund € 2,50 zu Buche schlägt.

Später können – je nach Hund – noch eine Krallenschere (ab ca. € 4,00) oder ein Pflegemittel für Ohren oder Augen dazukommen (ab ca. € 10,00)

Infokasten

Die Anschaffungskosten für einen Hund sind schwer zu berechnen, da es bei fast allen Punkten große Preisspannen gibt.

Ohne den Kaufpreis, können Sie jedoch mit rund € 150,00 rechnen, um die Grundausstattung für Ihren künftigen Vierbeiner zu erwerben.

Ähnliche Artikel

Weitere Beiträge

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.