Lohkaninchen

Steckbrief

Größe:
40 – 50 cm
Gewicht:
2 – 3 kg
Herkunft:
England
Lebensdauer:
10 – 15 Jahre
Farbe:
dunkel mit lohfarbigen Anzeichen, blau
Geeignet als:
Charakter:
FCI Gruppen:
Charakter:
zutraulich, pflegeleicht, gutmütig
Haltung:
gerne paarweise, Käfighaltung mit Freigehege
Ernährung:
Grünfutter, Trockenfutter, Obst und Gemüse
Preis:
15 – 50 €
Tagaktiv
Intelligenz
Beschäftigung
Haltung in der Wohnung
Eignung für Kinder
    wenig:

    viel:

Rassengeschichte und Herkunft

Das Lohkaninchen stammt aus England. 1891 wurde erstmals von der neuen Rasse berichtet. Die besondere Fellzeichnung ist scheinbar eine nicht absichtlich herbeigeführte Mutation gewesen, die bei Kaninchen in halbwilder Haltung entdeckt wurde. Sie war damals jedoch noch nicht loh-, sondern cremefarben.

Ab 1887 ist sie gezielt durch Einkreuzung von Hasenkaninchen gezüchtet worden. Schnell bildeten sich Vereine und der Export begann, sodass das Lohkaninchen noch vor 1900 nach Deutschland gelangte.

Dort wurden die schwarzen und blauen Typen schnell als Standardrasse aufgenommen. Nachdem die Rasse 1936 zur Sportrasse erklärt wurde, brach die Zucht ein, weil sich die meisten Züchter auf Wirtschaftsrassen konzentrierten.

Durch den Zweiten Weltkrieg und seine Folgen ist die Zucht beinahe völlig zum Erliegen gekommen. Dank der gewissenhaften Arbeit der Clubs konnte die Zucht aber mit den wenigen verbliebenen Tieren wieder aufgebaut werden.

Heute ist das Lohkaninchen eine der beliebtesten Rassen und das Schwarzloh deren beliebtester Typ. Die nicht so weit verbreitete Fehfarbe wurde erst gegen Ende des 20. Jahrhunderts anerkannt.

Aussehen des Lohkaninchens

Das Lohkaninchen gehört zu den kleinen Kaninchenrassen. Sie haben einen schlanken, walzenförmigen, harmonischen Körper, der einen schönen Bogen macht. Der Hals ist nicht sichtbar, der Rücken abgerundet und die Bauchlinie gut sichtbar. Der Kopf ist eher kurz und hat eine breite Stirn. Die großen Ohren stehen aufrecht und werden 8-10 cm lang. Seine Läufe sind relativ kurz und die Schultern jedoch breit.

Das Gewicht des Lohkaninchens beträgt mindestens 2,5 kg, idealerweise 2,8 bis 3,1 kg und höchstens 3,3 kg.

Das Fell ist dicht und voll und hat reichlich Unterwolle. Sein Fell bezeichnet man auf Englisch übrigens als „flyback fur“ oder „rollback fur“. Also als „zurückfliegendes“ oder sich „zurückrollendes“ Fell. Wenn man über sein Fell streichelt, dann bewegen sich die Haare wieder zurück in ihre ursprüngliche Position.

Das Lohkaninchen hat immer dunkles Deckhaar auf dem Rücken und im Gesicht. Es kann schwarz, blau, braun oder fehfarbig sein. Lohfarben sind die Ringe um Augen und Nasenlöcher, die Kinnlinie und das Kinn, der Ohrenrand, die Brust und der Bauch. Lohfarbe ist ein bestimmtes, helles Braun, das stark in Richtung gold- und mahagonifarben geht.

Charakter und Wesen

Der Charakter des Lohkaninchens wird als sehr zutraulich und gutmütig beschrieben. Es handelt sich um liebevolle und gelassene Kaninchen, die aber auch lebhaft sein können.

Das Lohkaninchen ist zudem sehr aktiv, intelligent und neugierig und möchte sich gerne viel bewegen. Damit es glücklich und zufrieden ist, braucht es einen großen Auslauf, in dem es täglich mehrere Stunden damit verbringen kann, um herumzurennen und alles zu erforschen.

Haltung des Lohkaninchens

Lohkaninchen sind wie alle Kaninchen keine Tiere für die Einzelhaltung. Sie benötigen mindestens einen Artgenossen zur Gesellschaft. Der Mensch kann einen Artgenossen auch bei viel Zuwendung nicht ersetzen.

In Käfig oder Gehege sollte den Tieren ausreichend Platz zur Verfügung stehen. Ein Mindestmaß von 150 x 60 x 50 cm sollte für den Stall gegeben sein. Dieser kann bei Platzmangel auch mehrstöckig sein.

Die Kaninchen können entweder in der Wohnung, oder im Freien gehalten werden. Bei Haltung in der Wohnung solltest du bedenken, dass die Tiere zweimal täglich Auslauf brauchen. Dieser kann in der Wohnung selbst oder draußen stattfinden. In der Wohnung sollten für die Tiere keine Kabel oder giftigen Pflanzen erreichbar sein.

Bei Haltung im Freien bietet sich ein Stall mit Freigehege an. Dieser sollte vor Hitze, Kälte und Zugluft geschützt stehen. Vor allem im Winter, wenn es kalt wird ist eine gute Isolation wichtig. Sorge dafür, dass dein Lohkaninchen vor Fressfeinden geschütztist.

Ernährung

Den größten Teil der Ernährung sollte Heu, Grünfutter und bestimmtes Gemüse ausmachen. Obst sollte auf Grund des hohen Zuckergehalts nur in Maßen verfüttert werden. Wasser muss dem Tier immer frisch zur Verfügung stehen.

Pflege

Lohkaninchen brauchen keine spezielle Pflege was das Fell angeht. Sie reinigen es selbstständig. Bei Kaninchen in Außenhaltung kann der Fellwechsel allerdings stärker ausfallen, dann kannst du mit einer speziellen Bürste etwas nachhelfen und lose Haare entfernen.

Bei der Pflege der Zwergschecke solltest du des Weiteren auf saubere Läufe, Geschlechtsecken und Ohren achtgeben. Zudem sollten die Krallen der Zwergschecke auf eine geeignete Länge gekürzt sein.

Gesundheit und typische Krankheiten

Lohkaninchen sind nicht anfällig für besondere Krankheiten. Sie können typische Kaninchenkrankheiten wie Atemwegs- oder Augenerkrankungen bekommen. Wenn du Ohren, Augen, Gewicht und Krallen deines Kaninchens regelmäßig überprüfst, kannst du Krankheiten frühzeitig erkennen.

Damit das Kaninchen gesund bleibt, ist außerdem eine regelmäßige Reinigung von Stall und Gehege besonders wichtig. Dazu gehören auch Trink- und Futterbehälter. Ansonsten können sich gefährliche Bakterien ausbreiten.

Lebenserwartung des Lohkaninchens

Die Lebenserwartung des Lohkaninchens liegt bei 10-15
Jahre.

Entscheidungshilfe

Das Lohkaninchen ist ein Haustier für Jedermann. Es ist recht pflegeleicht und gut für Familien mit Kindern geeignet.

In der Tat ist das Lohkaninchen ein sehr freundliches Kaninchen. Das Haustier ist jedoch auch ein kleines Energiebündel, das einen ganz schon in Hektik versetzen kann, wenn es mal ausbüxt.

Du solltest daher gut zu Fuß zu sein und ein gewisses Händchen für Kaninchen haben. Denn wenn ein Lohkaninchen mal entkommt, sind Fitness und Fingerspitzengefühl gefragt.

Quellen

https://www.markt.de/ratgeber/kaninchen/lohkaninchen/

http://www.kaninchenrassen.info/kaninchen/kleine-rassen/lohkaninchen/lohkaninchen-schwarz.php

https://www.tierchenwelt.de/haustiere/kaninchen/3315-lohkaninchen.html

Gib jetzt deine Bewertung ab:
Bewertung:
Ihre Bewertung: {{rating}}

Ähnliche Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.