Thüringer

Steckbrief

Größe:
30-50 cm
Gewicht:
3,5 kg
Herkunft:
Thüringen, Deutschland
Lebensdauer:
bis zu 15 Jahre
Farbe:
gelbbraun bis gelbrot, darüber liegt meist ein rußfarbener Schleier
Geeignet als:
Charakter:
FCI Gruppen:
Charakter
ruhig, ausgeglichen, zahm
Haltung
kälteisolierter Stall, Außengehege
Ernährung
Trockenfutter, Kraftfutter (Karotten, Salat, Kräuter)
Preis
ab 15 €
Tagaktiv
Intelligenz
Beschäftigung
Haltung in der Wohnung
Eignung für Kinder
    wenig:

    viel:

Rassengeschichte und Herkunft

Das Thüringer Kaninchen wurde Ende des 19. Jahrhunderts in Thüringen gezüchtet. Die Rasse entstand als eine Mischung aus Russen-, Silber- und Riesenkaninchen.

Die neue Rasse erhielt den Namen Chamois. 1905  wurde der erste Thüringer-Spezialclub gegründet. 1906 wurden auf der Drachenfelsschau in Leipzig bereits acht dieser Kaninchen ausgestellt.

In den 1930er Jahren wurden die bis heute bestehenden Standards festgelegt. Auf der Bundesausstellung in Hannover wurden sie kurz danach anerkannt.

Aussehen und Charakter des Thüringer

Das Thüringer Kaninchen ist von freundlichem Charakter und zudem ruhig, ausgeglichen und zahm.

Der Körperbau des Thüringer Kaninchen ist walzenförmig, gedrungen und mit guten Proportionen. Brust und Hinterpartie sind relativ breit und der Rücken schön abgerundet. Die mittellangen und kräftigen Läufe geben dem Kaninchen eine gewisse Bodenfreiheit.

Der kurze, kräftige Kopf ist direkt ohne sichtbaren Hals am Rumpf des Tieres angesetzt. Die stabilen Ohren passen in ihrer idealen Länge zwischen 10 und 12 cm harmonisch zum Tier. Das Thüringer Kaninchen hat ein Idealgewicht von 3,50 bis 4,25 kg. Das Mindestgewicht beträgt 3 kg.

Das besonders dichte, mittellange Fellhaar der Thüringer hat eine gleichmäßige Begrannung. Zudem weisen auch die Ohren eine gute Behaarung auf. Typischerweise ist die Farbe bei den Thüringern gelbbraun bis gelbrot, darüber liegt ein rußfarbener Schleier.

Die gelbrötlich braune Deckfarbe wird von dunkel gespitzten Grannenhaaren, welche einen rußartigen Schleier auf dem Tier hervorrufen, bedeckt. Als Abzeichen gelten unter anderem die Maske und die dunklen Ohren. Aber auch der breite rußartige Streifen an den Seiten bzw. Hinterschenkeln gehört dazu.

Die Unterfarbe dieser Mittelgroßen Rasse sollte kräftig gelbrötlich sein und bis tief zum Haarboden reichen. An den dunkleren Körperstellen ist eine cremefarbig bis graublaue Unterfarbe erlaubt.

Haltung des Thüringer

Bei der Anschaffung von Kaninchen musst du auf eine artgerechte Haltung achten. Die beste Unterbringungsmöglichkeit stellt ein großer Stall dar, da dieser dem Kaninchen genügend Platz bietet.

Hast du einen eigenen Garten, so bietet es sich an, einen Außenstall oder ein Außengehege in diesem aufzustellen. Ein Vorteil hierbei ist, dass man die Größe des Stalls auf die jeweiligen Bedürfnisse des Kaninchens anpassen kann.

Da der Stall im Freien den unterschiedlichsten Witterungsbedingungen, wie Sonne, Schnee oder Regen ausgesetzt ist, solltest du hier für einen ausreichenden Schutz sorgen.

Erfolgt die Haltung in der Wohnung, so ist ein Innenstall eine gute Unterbringungsmöglichkeit für das Thüringer Kaninchen. Hier solltest du ebenfalls auf eine angemessene Größe achten, denn auch hier gilt, je größer, desto besser. Achte außerdem darauf, den Stall nicht zu nah an die Heizung zu stellen und diesen keiner Zugluft auszusetzen.

Ernährung

Das Wichtigste für die Gesundheit deines Thüringer Kaninchens ist eine ausgewogene und gesunde Ernährung. Grundlage hierfür bildet frisches und qualitativ hochwertiges Heu, welches sehr viele Rohfasern enthält. Diese sind sehr wichtig für Kaninchen, da sie die Verdauung ankurbeln.

Damit das Kaninchen auch mit ausreichend Energie und Vitaminen versorgt wird, sollte Gemüse und Grünzeug auf dem täglichen Speiseplan stehen. Hierfür eignen sich besonders Karotten, Gurken, Löwenzahn und diverses Grünzeug.

Obst sollte hingegen nicht zu oft bei der Fütterung verwendet werden, da es sehr viel Zucker enthält.

Eine ausreichende Wasserzufuhr ist überlebenswichtig, stelle daher sicher, dass die Trinkgefäße stets mit frischem Wasser gefüllt sind.

Pflege

Bei der Pflege des Thüringer solltest du auf saubere Läufe, Geschlechtsecken und Ohren achtgeben. Zudem sollten die Krallen des Thüringer auf eine geeignete Länge gekürzt sein.

Lebenserwartung des Thüringer

Ein Thüringer Kaninchen kann bis zu 15 Jahre alt werden.

Entscheidungshilfe

Thüringer Kaninchen sind sehr freundliche Tiere. Bevor du dir ein Thüringer Kaninchen kaufst, solltest du dich gut über das Tier und dessen Eigenschaften informieren.

Zudem solltest du abwägen, ob das Tier zu deinem persönlichen Lebensstil passt und ob du dem Pflegeaufwand entsprechend genügend Zeit aufwenden kannst.

Hast du dich für ein Thüringer Kaninchen entschieden, so solltet du auf eine angemessene Größe des Stalls, sowie eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Pflege achten.

Quellen

http://www.kaninchenrassen.info/kaninchen/grossemittelgrosse-rassen/thueringer.php

https://www.markt.de/ratgeber/kaninchen/thueringerkan/https://www.kaninchenzucht.de/rassen/index.php?rasse=th

Gib jetzt deine Bewertung ab:
Bewertung:
Ihre Bewertung: {{rating}}

Ähnliche Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.