Blaue Wiener

Steckbrief

Größe:
ca. 30 cm
Gewicht:
5,5 – 7 kg
Herkunft:
Österreich
Lebensdauer:
8-10 Jahre
Farbe:
blau, schwarz, hasengrau, blaugrau, eisengrau und blaubraungrau
Geeignet als:
Charakter:
FCI Gruppen:
Charakter
zahm, anhänglich, ruhig
Haltung
kälteisolierter Stall, Außengehege
Ernährung
Trockenfutter, energiereiches Futter
Preis
ab 20 €
Beschäftigung
Haltung in der Wohnung
Eignung für Kinder
Tagaktiv
Intelligenz
    wenig:

    viel:

Rassengeschichte und Herkunft

Die Rasse der Blauen Wiener ist seit Jahren eine der am bekanntesten und am weitesten verbreiteten Kaninchenrassen in Deutschland. Sie wurde um 1890 in Österreich erzüchtet.

Diese frohwüchsige Rasse ist sowohl für die Schönheitszucht als auch für die Fleischgewinnung bestens geeignet.

Blaufarbige Kaninchen hatte es schon früher gegeben. Im 17. Jahrhundert beschrieb ein holländischer Naturforscher diese Tiere bereits, jedoch fanden sie bis Ende des 19. Jahrhunderts kaum Beachtung.

Um das Jahr 1895 machte es sich der Vorsitzende des 1. Wiener Kaninchenzüchtervereins, Johann Constantin Schultz, ein Beschäftigter der Wiener Eisenbahngesellschaft aus Wien-Hetzendorf, zur Aufgabe, den „Blauen Wiener Riesen“ zu züchten.

Er soll für sein Zuchtziel wegen der Größe Belgische Riesen, wegen der Robustheit französische Halbwidder und wegen der Farbe Lothringische Riesen eingesetzt haben und gilt als der Vater dieser neuen Rasse. Im Jahre 1895 wurde der Blaue Wiener erstmals ausgestellt und wurde 1897 vom österreichischen Zuchtverband als „Blaue Riesen“ anerkannt.

1903 wurden dann die ersten Tiere nach Deutschland importiert und schon zwei Jahre später bei einer Ausstellung in Hamburg präsentiert.

Ein Teil der Züchterschaft strebte ein blaues Riesenkaninchen an, bei der das höhere Gewicht wichtiger war als die Farbe, während der andere Teil die Farbgebung der von ihnen als mittelschwere Rasse gewünschten Tiere priorisierte.

Aussehen des Blauen Wieners

Die Blauen Wiener haben ein Mindestgewicht von 3,25 kg und ein Normalgewicht von über 4,25 kg. Das Höchstgewicht liegt bei 5,25 kg. Sicherlich stellt ein Blauer Wiener mit einem Gewicht von ca. 4,7 kg bis 5,0 kg den Ideal-Typ dar.

Der leicht gestreckte und walzenförmige Körper, an dem der Kopf ohne sichtbaren Hals sitzt, kommt bei einer mittelhohen Stellung richtig zur Geltung. Außerdem wird durch die mittellangen, kräftigen Läufe eine mittelhohe Stellung hervorgerufen.

Zudem sollte der leicht gestreckte Körper der Blauen Wiener vorne sowie hinten gleich breit, mit einer ebenmäßigen Rückenlinie ausgestattet und hinten gut abgerundet sein. Tiere dieser Rasse sollten eine gut ausgeprägte Brust und einen kräftigen Nacken besitzen.

Ein Aushängeschild dieser Rasse ist die Körperform in Verbindung mit der Kopf- und Ohrenbildung. Ein kräftiger Kopf mit gut ausgebildeten Backen, breiter Stirn und Schnauzbreite in Verbindung mit kräftigen, gut strukturierten und abgerundeten sowie voll behaarten Ohren sollte angestrebt werden. Im Idealfall werden die Ohren V-förmig getragen.

Das Fellhaar ist mittellang und gleichmäßig über den ganzen Körper begrannt. Immer wieder treten in vereinzelten Zuchten Tiere mit überstehender Begrannung auf. Es gibt sie in den Farbschlägen blau, schwarz, hasengrau, blaugrau, eisengrau und blaubraungrau.

Die Deckfarbe ist kräftig mittel- bis dunkelblau. Gleichmäßig über den Körper verteilt erscheint sie am Bauch etwas matter. Die Deckfarbe soll frei von Rostanflug und weißen Haaren sein. Die Unterfarbe ist etwas heller als die Deckfarbe. Sie soll am Haarboden nicht aufhellen.

Die Augenfarbe ist blaugrau, leider treten immer wieder vereinzelt Tiere mit braunen Augen auf.

Charakter und Wesen

Blaue Wiener zeichnen sich vor allem durch ihre friedfertige und anhängliche Art aus. Diese Kaninchen können sehr zahm werden und entwickeln einem einfühlsamen Umgang eine vertrauensvolle Beziehung zu ihrem Besitzer.

Es handelt sich beim Blauen Wiener um eine genügsame und relativ anspruchslose Rasse mit hoher Widerstandskraft gegenüber Krankheiten und der Witterung. Die Tiere sind sehr neugierig, erkunden gerne ihre Umgebung und haben einen hohen Bewegungsdrang.

Haltung des Blauen Wieners

Wegen ihrer Größe benötigen Blaue Wiener eine möglichst geräumige Unterkunft. Aufgrund ihrer Größe eignet sich ein handelsüblicher Kleintierkäfig nur bedingt. Besser ist ein geräumiges Gehege oder ein Außenstall mit Freilaufgehege.

Eine reine Wohnungshaltung ist möglich, man muss aber entsprechend Platz einkalkulieren und seinen Kaninchen täglich Freilauf in der Wohnung gewähren.

Eine ganzjährige Außenhaltung in einem gut kälteisolierten Stall mit angeschlossenem Freigehege ist beim robusten Blauen Wiener sicherlich eine besonders artgerechte Haltungsform.

Ernährung

Es gibt keine speziellen Punkte, die bei der Ernährung von Blauen Wienern beachtet werden müssen. Aber wie alle Kaninchen haben sie eine empfindliche Verdauung und müssen ausgewogen und artgerecht gefüttert werden.

Pflege

Blaue Wiener sind recht pflegeleichte Kaninchen. Ihr kurzes Fell braucht kaum gebürstet zu werden und auch sonst sind sie sehr genügsam. Während des Fellwechsels in Herbst und Frühjahr tut ihnen jedoch Bürsten jedoch sehr gut.

Regelmäßig sollten die Krallen kontrolliert und geschnitten werden, sobald sie zu lang sind. Das passiert vor allem bei Indoorhaltung recht häufig. Das Tier muss zudem saubere Läufe, Geschlechtsecken und Ohren haben.

Gesundheit  und typische Krankheiten

Der Blaue Wiener wird als sehr widerstandsfähige und robuste Rasse beschrieben. Diverse kaninchentypische Erkrankungen können aber natürlich auch bei ihm auftreten. Zum Beispiel  wurde eine gewisse Neigung der Rasse zu Missbildungen der Zähne festgestellt.

Lebenserwartung des Blauen Wieners

Die Lebenserwartung des Blauen Wieners liegt bei 8-10 Jahre.

Entscheidungshilfe

Die Rasse eignet sich prinzipiell auch für Anfänger. Die zukünftigen Kaninchenbesitzer sollten jedoch über ausreichende Räumlichkeiten verfügen, um den Tieren eine artgerechte Unterbringung und regelmäßige Bewegung ermöglichen zu können.

Blaue Wiener gehören zu den mittelgroßen Kaninchen, sie haben daher einen höheren Platzbedarf als manche kleinere Rassen. Blaue Wiener sind liebenswerte und zutrauliche Haustiere. Zudem sind sie lebhaft und anhänglich.

Blaue Wiener sind sehr soziale Wesen und auf den Kontakt zu Artgenossen angewiesen. Die Tiere dürfen keinesfalls einzeln gehalten werden.

Quellen

http://www.kaninchenrassen.info/kaninchen/grossemittelgrosse-rassen/blaue-wiener.php

https://www.animals-digital.de/kleintiere/kaninchen/kaninchenrassen/blaue-wiener/

https://www.markt.de/ratgeber/kaninchen/blaue-wiener/

Gib jetzt deine Bewertung ab:
Bewertung:
Bewertungen: 1 Ihre Bewertung: {{rating}}

Ähnliche Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.