fbpx

Aquarium: Kosten, Aufwand & Co im Überblick

Diejenigen, die ein Aquarium zu Hause haben, wissen, wie befriedigend es ist, wenn Freunde und Familienmitglieder sehen, wie schön und farbenfroh es ist. Diejenigen, die ein Geschäft haben und mit Aquarienprodukten arbeiten, wissen auch, wie wichtig es ist, ein gut ausgestattetes Aquarium zu haben, das die Blicke der Kunden anzieht und sie dazu bringt, sich selbst eines einzurichten. In solchen Fällen ist ein schönes und gut gepflegtes Aquarium die Seele des Geschäfts.

Ein Aquarium zu Hause zu haben, kann eine großartige Strategie sein, um die Dekoration zu gestalten und darüber hinaus mehr Nutzen für Ihre Gesundheit zu haben. Die Pflege von Fischen ist zu einer weitverbreiteten Aktivität geworden, da sie eine therapeutische Funktion haben, und natürlich sind sie großartige Gefährten für die Bewohner. Aber wenn Sie daran denken, Fische zu züchten, ist es wichtig, dass Sie das neue Zuhause für Ihre zukünftigen Haustiere sorgfältig planen.

Legen Sie ein Budget für die Ausgaben fest

Der erste Faktor ist das, was bei der endgültigen Arbeit den Unterschied ausmachen wird: Das Budget, das Sie bei der Einrichtung eines Aquariums berücksichtigen sollten, ist der Betrag, den Sie investieren wollen. Denn wenn Sie nicht planen, könnten Sie am Ende zu viel Geld für Zubehör und Zubehör für die Fische ausgeben. Neben den Aquarienmöbeln selbst, dem Wasser und den Fischen benötigen Sie auch Gegenstände wie Filter, Thermometer, Beleuchtung und Dekorationselemente.

Machen Sie also, nachdem Sie diesen Inhalt gelesen haben, eine Liste mit dem, was Sie kaufen müssen, und suchen Sie nach einem Budget in Ihrer Stadt, um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie viel Sie ausgeben werden. Ah, ein weiterer Punkt, den Sie beachten sollten, ist die Größe Ihres Aquariums, denn je größer es ist, desto teurer wird der Unterhalt sein. Ein Aquarium ist also mehr als ein schönes Dekorationsstück, es muss den Fischen Lebensqualität bieten. Ein Aquarium ist also eine Investition, für die oft ein Privatkredit eine gute Option sein kann. Die Schönheit des Aquariums wird der Unterschied zwischen einer guten Investition sein.

Wählen Sie die Fische

Wenn es um die Einrichtung eines Aquariums geht, sollten Sie sich zunächst darüber im Klaren sein, welche Art von Fischen Sie bei sich zu Hause haben möchten, denn jede Art hat eine andere Größe, ein anderes Verhalten und andere Fütterungsparameter.

Berücksichtigen Sie auch, dass es Süß- und Salzwasseraquarien gibt. Süßwasseraquarien sind häufiger anzutreffen und einfacher zu pflegen – sie sind für Anfänger am besten geeignet. Salzwasseraquarien hingegen erfordern mehr Hingabe und Investitionen, da sie mehr Ausrüstung benötigen, um ein Aquarium-Ökosystem ähnlich dem des Meeres zu erhalten.

Diese Wahl sollte sich nach dem pH-Wert des Wassers richten, in dem Sie die Fische halten möchten. Dieser kann sauer (<7,0), neutral (7,0) oder alkalisch (>7,0) sein. Recherchieren Sie, welche Fischarten den gleichen pH-Wert benötigen. Auch die Kompatibilität zwischen ihnen muss geprüft werden.

Finden Sie die richtige Aquariengröße

Die Größe des Aquariums hängt von der Anzahl der Fische und Arten ab, die Sie halten möchten. Was die Form betrifft, so empfehlen wir Ihnen, sich nach Glas- und rechteckigen Becken umzusehen. Wenn Sie nur einen kleineren Fisch, wie z.B. einen Betta, halten wollen, ist ein kleiner Behälter bereits ausreichend. Wenn Sie jedoch etwas Vielfältigeres und Bunteres haben möchten, wird die Investition höher sein.

Wenn dies Ihre erste Erfahrung mit einem Heimaquarium ist, empfehlen die meisten Experten, mit einem 75- bis 95-Liter-Becken mit widerstandsfähigeren Fischen zu beginnen und 40-Liter-Becken zu vermeiden – denn die Wasserpflege ist in kleineren Becken schwieriger. Mit der Zeit können Sie auf ein 200-Liter-Becken umsteigen, um eine größere Anzahl und Vielfalt an Fischen zu haben.

Jetzt, wo Sie Ihr ideales Aquarium haben, müssen Sie den Platz im Haus wählen, an dem Sie es aufstellen möchten. Denken Sie daran, eine Umgebung ohne direkte Sonneneinstrahlung und mit Steckdosen in der Nähe zu wählen. Außerdem sollte das Aquarium auf einem stabilen Möbelstück stehen und nicht von zu vielen Gegenständen umgeben sein, um die Reinigung und Pflege nicht zu erschweren.

Wenn möglich, wählen Sie ein Möbelstück, das speziell für Aquarien geeignet ist, um spätere Probleme zu vermeiden. Ein weiterer klischeehafter Faktor, der jedoch sehr wichtig ist, besteht darin, das Aquarium von Orten fernzuhalten, die für andere Tiere im Haus leicht zugänglich sind.

Das Aquarium sollte mindestens 1 Liter Wasser pro 1 cm Fisch enthalten, ausgehend von der maximalen Größe des erwachsenen Fisches. Je größer das Volumen des Aquariums ist, desto dicker muss das Glas sein, um das Risiko von Rissen zu vermeiden (glauben Sie mir, dieses Problem ist häufiger, als es scheint, also seien Sie vorsichtig, damit es Ihnen nicht passiert).

Das Möbelstück muss dem Gesamtgewicht (Glas + Wasser + Substrat) standhalten und vorzugsweise speziell für Aquarien geeignet sein, die gegen Wasser und Feuchtigkeit resistent sind. Legen Sie außerdem ein Styropor zwischen das Glas und das Möbelstück, um ihm mehr Halt zu geben.

Filterung

Eines der grundlegenden Elemente zur Einrichtung eines sicheren und widerstandsfähigen Aquariums ist der Filter, denn er ist so etwas wie die Lunge dieses kleinen marinen Ökosystems. Im Grunde ist der Filter dafür verantwortlich, die Sauberkeit und Qualität des Wassers zu gewährleisten, sodass es kristallklar, geruchlos und bewohnbar für die Fische und Pflanzen ist.

Es gibt verschiedene Filtermodelle, die sich in Größe, Leistung und Preis unterscheiden. Unter den am meisten verwendeten und modernen Modellen ist der Hängefilter am besten geeignet, da er klein und effizient ist und ein ausgezeichnetes Kosten-Nutzen-Verhältnis aufweist.

Es ist jedoch wichtig, darauf hinzuweisen, dass die Wahl des Filters von der Anzahl der Fische abhängt, die Sie halten möchten. Wenden Sie sich daher vor dem Kauf an einen Fachhändler, um zu erfahren, welcher die beste Wahl für Ihren Bedarf ist.

Beleuchtung

Ein weiterer wichtiger Punkt auf der Liste für die Einrichtung eines Aquariums ist die Frage, welche Art von Beleuchtung am besten geeignet ist, um das Zuhause der Fische noch angenehmer zu gestalten. Da sie keine Augenlider haben, brauchen sie ein spezielles Licht, damit sie sich ohne Unbehagen ausruhen können. Wir empfehlen Ihnen, in einem Fachgeschäft die ideale Lampe für die von Ihnen gewählte Art und Anzahl der Fische zu kaufen.

Thermometer und Thermostat

Zwei weitere wichtige Teile auf der Liste derjenigen, die wissen möchten, wie man ein Meerwasseraquarium einrichtet, sind das Thermometer und der Thermostat. Denn Ihre Fische brauchen nicht nur sauberes Wasser, sondern auch eine Umgebung mit der idealen Temperatur.

Diese Gegenstände regulieren die Temperatur des Aquariums je nach den von Ihnen gewählten Fischen. Dies ist also auch ein Punkt, den Sie bei der Auswahl der Arten berücksichtigen sollten. Schließlich passen sich nicht alle von ihnen an die gleiche Temperatur an.

Wählen Sie ein gutes Substrat

Es mag ein wenig seltsam klingen, aber genau wie in einem Pflanzentopf benötigen Sie auch in einem Aquarium ein Substrat. Es befindet sich normalerweise am Boden des Aquariums und besteht aus Sand, Kieselsteinen oder einer Mischung aus verschiedenen Elementen. Um die Chemie im Aquarium nicht zu stören, müssen Sie das Substrat sorgfältig auswählen. Der Tipp ist, ein neutraleres Element zu wählen, wie zum Beispiel Quarz.

Aquarium Deko

Jetzt kommt der schönste Teil der Einrichtung eines Aquariums: die Dekoration. Die Dekoration muss nicht nur die Umgebung vervollständigen, sondern auch die Umgebung der Fische simulieren, d.h. Sie sollten auf natürliche Elemente setzen, die auch für Ihre Freunde nützlich sein können.

Und schließlich sollten Sie es mit der Dekoration nicht übertreiben. Denken Sie daran, dass die Fische Platz zum Schwimmen brauchen. Wenn Sie also zu viele Dekorationen haben, könnten sie sich unwohl fühlen.

Wasserversorgung

Viele Menschen, die gerade erst mit Fischen in Berührung kommen und ihr erstes Aquarium einrichten wollen, glauben, dass Leitungswasser für die Fische ausreicht. Diese Art von Wasser ist jedoch gechlort und kann der Gesundheit der Fische schaden.

Aber keine Sorge, Sie brauchen kein spezielles Wasser für Ihre Freunde. Wie wir bereits in diesem Artikel besprochen haben, können Sie mit einem guten Filter das Ökosystem für Ihre Fische gesund erhalten.

Einsetzen der Fische in das Aquarium

Sind Sie bereit, die Protagonisten des Aquariums willkommen zu heißen? Dann ist es an der Zeit, die Fische in ihr neues Zuhause zu setzen. Bevor Sie jedoch damit beginnen, ist es wichtig, dass Sie das neue Zuhause in aller Ruhe einführen. Schließlich sind Ihre neuen aquatischen Gefährten daran gewöhnt, in einer anderen Umgebung zu leben, und finden den neuen Raum vielleicht ungewohnt.

Einige Tipps, die Ihnen in dieser Zeit helfen können, sind, es beim Transport der Fische ruhig angehen zu lassen und vor allem das Becken nicht mit allen Arten auf einmal zu füllen. Wenn es sich bei der Art um einen Schwarmfisch handelt, ist es notwendig, einen solchen einzurichten und zu pflegen. Ein weiterer Tipp ist, nicht mehrere Fischarten in einem Becken zu mischen. Halten Sie lieber ein paar Arten in größerer Zahl als mehrere verschiedene Arten in kleiner Zahl.

Hinweis: Warten Sie den Zyklus Ihres Aquariums ab, bevor Sie Fische einsetzen. Die Zykluszeit beträgt etwa 20 bis 30 Tage und kann mit biologischen Beschleunigern beschleunigt werden. Seien Sie geduldig und warten Sie diesen Zeitraum ab, bevor Sie Fische einsetzen, da diese sonst möglicherweise nicht überleben.

Ähnliche Artikel

Siamesischer Kampffisch: Merkmale, Haltung und Ernährung

Das Wichtigste in Kürze Wie lange leben Siamesische Kampffische? ... weiterlesen
Lesedauer: 7 Minuten Aufruf 1

Dein erstes Aquarium – Das solltest Du beachten

Das Wichtigste in Kürze Was kann man gegen Algen ... weiterlesen
Lesedauer: 5 Minuten Aufruf 1

Skalare – bunte Fischen mit sozialem Gespür

Das Wichtigste in Kürze Wie sind die Haltungsbedingungen für ... weiterlesen
Lesedauer: 5 Minuten Aufruf 1

Faszinierende Kampffische: Alles, was Du wissen musst

Das Wichtigste in Kürze Sind Kampffische pflegeleicht? Kampffische sind ... weiterlesen
Lesedauer: 14 Minuten Aufruf 1

Aquarium: Kosten, Aufwand & Co im Überblick

Diejenigen, die ein Aquarium zu Hause haben, wissen, wie ... weiterlesen
Lesedauer: 6 Minuten Aufruf 1

Aquarium einrichten: Tipps und Tricks zur Gestaltung

Das Wichtigste in Kürze Wohin kommen meine Fische, während ... weiterlesen
Lesedauer: 6 Minuten Aufruf 1

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simply Maison M Hundekäfig


Beim Simply Maison Hundekäfig handelt es sich um einen hochwertigen...

EUGAD Kaninchenstall


EUGAD 0034HT Kaninchenstall – Hygiene, Freiluft und Komfort in einem...

vidaXL Kratztonne


Allgemeines über die Kratztonne Eine Kratztonne eignet sich, wie der...

Lionto Weidenkorb


Allgemein Ein schöner Katzenkorb hat mehrere Funktionen. Zum einen eignet...

Trixie Schutznetz


Allgemeines über das Trixie Schutznetz Dieses Netz eignet sich für sowohl...

Pawhut Hamsterkäfig


Allgemein Hamster sind tolle kleine Haustiere und eignen sich für...

Vitakraft Vogelsand Premium


Wieso Vogelsand im Käfig? Vogelsand sollte unbedingt in Deinem Käfig...

PAWZ Road Katzentunnel


Allgemeines über den Katzentunnel Ein Katzentunnel ist eine super Erfindung...

Rabbitgoo Kratzbaum mit Hängematte

Allgemein Katzen lieben es zu kratzen. Sie brauchen etwas woran...

Fluval Tronic Aquarienheizer


Diese Fluval Aquarium Heizung ist für Becken von rund 200...

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!