Startseite » Hundedecke fürs Auto: Worauf Du achten solltest

Hundedecke fürs Auto: Worauf Du achten solltest

Du möchtest Deinen Hund im Auto transportieren, aber gleichzeitig Deine Sitze oder den Kofferraum schützen? Dann haben wir die besten Tipps für Dich, wie Du beides kombinieren kannst und worauf Du bei einer Hundedecke fürs Auto achten solltest.

Hund im Auto transportieren

Gilt mein Hund während einer Autofahrt als Ladung? Die Antwort lautet: Ja. Aus verkehrsrechtlicher Sicht gilt Dein Tier während der Autofahrt tatsächlich als Ladung. Laut Straßenverkehrsordnung §23 StVO ist diese Fracht während der Autofahrt auch zu sichern. Und zwar so, dass die Verkehrssicherheit zu keiner Zeit beeinträchtigt ist.

Du solltest Dich nicht nur zur eigenen Sicherheit darauf achten, dass Du Dich an diese Regeln hältst, sondern auch aus folgendem Grund: Verstöße werden mit Bußgeldern bestraft. Bei ganz akuter Gefährdung drohen Dir auch Punkte in Flensburg.

Auch wenn Du einen kleinen, leichten Hund hast, solltest Du bedenken, dass bereits bei niedrigeren Geschwindigkeiten eine Beschleunigungsmasse entsteht. Bei einem Frontalunfall mit beispielsweise 72 km/h und einem Gewicht von 23 kg entsteht eine Beschleunigungsmasse von bis zu 1.800 kg. Kaum vorstellbar, aber tatsächlich Realität.

Aus diesem Grund solltest Du Dein Tier im Auto so gut es geht sichern: Kleinere Hunde sollten in einer speziellen Transportbox ihren Platz finden, während große Hunde in einer entsprechend großen Metalltransportbox im Kofferraum gesichert werden sollten. Mittelgroße Tiere fahren auf dem Rücksitz mit einem besonderen Geschirr und einem Sicherheitsgurt am besten mit.

Wofür ist eine Hundedecke fürs Auto nützlich?

Wenn Du Deinen Vierbeiner nun auf dem Rücksitz mit einem Gurt und Geschirr festmachen möchtest, dann kannst Du eine Hundedecke fürs Auto unterlegen, um die Polster oder das Leder zu schützen. Zusätzlich machst Du es dem Tier bequem und auch in einer Transportbox im Kofferraum kann eine spezielle Schutzdecke, die die Ladefläche und die Sitzbezüge vor Hundekrallen und Hundehaar schont, nicht schaden. Im Gegensatz zu normalen Hundedecken haben diese speziellen Unterlagen auch einen Schutz von allen Seiten und so sind nicht nur die Sitzflächen, sondern auch die Lehnen geschützt.

Was sollte nun solch eine Hundedecke mit sich bringen? Zunächst ist es wichtig, dass der Stoff robust und wasserfest ist, damit nichts durchweicht, wenn der Vierbeiner mit schmutzigen Pfoten ins Auto steigt. Dein Hund wird sich über eine Fleece-Oberfläche an der Deckenoberseite freuen. Häufig bestehen die Unterlegdecken aus 50% Polyester und 50% Nylon.
In der Regel sind alle Hundedecken für den Transport bei hoher Temperatur waschbar und auch trocknergeeignet.

Hundedecken für Rücksitzbänke sollten Öffnungsschlitze haben, damit der Sicherheitsgurt durchgeführt werden kann und alle sicher während der Fahrt angeschnallt sind. Um flexibel zu sein, sollte Die Decke schnell montierbar und einsatzbereit sein.

Wichtig ist, dass die Decke während der Fahrt nicht verrutscht und Dein Vierbeiner sich sicher aufgehoben fühlt. Auch die Sicherheitsgurte sollten gut befestigt werden, um Schutz zu gewährleisten. Möchtest Du die Decke für mehr als ein Auto nutzen, solltest Du Dir eine Hundedecke zulegen, die für alle Fahrzeugtypen geeignet ist.

Maße und Preise variieren stark nach Modell, Hersteller und Größe. Preiswertige Schondecken sind bereits ab 15 Euro zu erhalten, wobei hier vermutlich die Qualität stark leidet. Hochwertige Modelle können bis zu 150 Euro kosten und sind oft mit besonderen Materialien und Designs ausgestattet. Man bekommt aber bereits für 30 bis 50 Euro eine gute Hundedecke fürs Auto.

Hundedecke fürs Auto – im Überblick

Was sollte eine Schondecke für Autofahren nun mit sich bringen? Worauf muss beim Kauf geachtet werden, um Qualitätsprodukte für einen fairen Preis zu erhalten?

Eine Hundedecke fürs Auto sollte folgende Merkmale aufweisen:

  • robust und wasserfest
  • schnell montierbar
  • weiche Oberfläche, wahlweise aus Fleece
  • Öffnungen für Sicherheitsgurte
  • waschmaschinenfest und trocknergeeignet
  • universal für verschiedene Autos einsetzbar

Die Sicherheit sollte an erster Stelle bei dem Transport von Tieren, beziehungsweise Ladung, stehen. Der Vierbeiner muss ausreichend gesichert sein und sollte nicht im Fahrzeug umherrutschen.

FAQ – Hundedecke fürs Auto

Aus welchem Material sollte eine Hundedecke fürs Auto bestehen?

Eine Decke aus Nylon, Polyester und Fleece schützt optimal vor Schmutz und ist gleichzeitig kuschelig für Deinen Hund.

Ist eine Hundedecke fürs Auto waschbar?

Um die Decke nach Nutzung wieder sauber zu bekommen, solltest Du darauf achten, dass sie waschmaschinen- und auch Trocknergeeignet ist. Einige Modelle sind nur mit der Hand waschbar. Das ist aufwendiger und bei starker Verschmutzung weniger effektiv.

Wozu ist eine Hundedecke fürs Auto nützlich?

Eine Schondecke schützt vor Schmutz, Fell, Nässe und Abnutzungen der Sitze aufgrund von Krallen.

Quellen