Startseite » Hunde » Fell- & Krallenpflege » Pfotenpflege für Vierbeiner: Pfotenreiniger

Pfotenpflege für Vierbeiner: Pfotenreiniger

Da sich die kalte Jahreszeit langsam nähert, wird das Wetter unbeständiger und es regnet mehr. Hunde- und Haustierbesitzer wissen, was das zu bedeuten hat: Auf den Straßen und in den nahegelegenen Parks lauern Pfützen, vor denen die Pfoten der Vierbeiner nicht verschont bleiben. In den meisten Fällen muss man erst eine aufwendige Pflege betreiben oder das jeweilige Tier sogar baden, um den Schmutz und Matsch nicht im Auto oder im Haus zu verteilen.

Der saubere Fußboden im Haus ist allerdings nur das eine. Falls die Pfoten zu lange schmutzig bleiben und die Partikel durch die natürliche Hautbarriere dringen, kann dies für den Hund zu einer Entzündung führen und gefährlich werden. Auf lange Spaziergänge an Herbst- oder Wintertagen muss man jedoch deshalb noch lange nicht verzichten. Mit den richtigen Tools, wie beispielsweise einem professionellen Pfotenreiniger, kann beim täglichen Gassigehen im Regen oder Matsch nichts mehr schiefgehen. Wir stellen eine Auswahl an Produkten zur Pfotenpflege vor und schützen damit nicht nur ihr Zuhause vor Schmutz, sondern vor allem ihren Vierbeiner.

Goldthal Pfotenreiniger (inkl. Mikrofaserhandtuch)

Mit diesem Produkt gehören schmutzige Pfoten der Vergangenheit an – zumindest die von mittelgroßen und großen Hunden. Der Pfotenreiniger von Goldthal ist etwa 20 cm groß und wird mit Wasser (und bei Bedarf mit Hundeshampoo) gefüllt. Da sich an der Innenseite des Reinigers weiche Borsten befinden, wird die Pfote des Vierbeiners damit nicht nur gesäubert, sondern angenehm massiert. Die nasse Pfote kann danach mit dem Mikrofaserhandtuch, das zum Set gehört, getrocknet werden. Mit dem Produkt ist die Reinigung schnell und unkompliziert möglich. Aufgrund der handlichen Größe kann das Behältnis einfach transportiert und jederzeit von unterwegs aus eingesetzt werden.

Gwolf Pfotenreiniger (mit Handtuch)

Der Pfotenreiniger der Marke Gwolf ist aufgrund seines Durchmessers von etwa 7 cm vor allem für kleine Hundepfoten geeignet. Er verfügt über eine weiche Silikonbürste, die den Schmutz vorsichtig entfernt, ohne den Hund dabei zu verletzen. Das Produkt hat zwar keinen Griff, es kann jedoch einen abschraubbaren Deckel vorweisen, der das Wasser im Inneren vor dem Auslaufen bewahrt. Der Transport beim nächsten Spaziergang ist deshalb problemlos möglich. Mit dem Handtuch, das im Set inklusive ist, kann man die Pfoten danach vorsichtig trocknen.

GOOIN GO-0222

Dieses Reinigungsprodukt verspricht, Schlamm, Schmutz und gefährliche Bakterien von den Pfoten von Tieren zu entfernen. Es ist mit einem praktischen Trageband ausgestattet und verfügt im Inneren über Silikonbürsten. Mit einer Höhe von etwa 16 cm und einem Durchmesser von etwa 8 cm ist der Pfotenreiniger handlich und eher für kleinere Tiere, also beispielsweise auch für Katzen, geeignet. Die Vorrichtung im Inneren des Behälters, an der sich auch die Bürsten befinden, kann nach dem Reinigungsvorgang aus dem Becher genommen und gesäubert werden. Danach ist der Pfotenreiniger wie neu und für seinen nächsten Einsatz bei Wind und Wetter bereit.

Informationen zum Pfotenreiniger im Überblick

Online, in Fachgeschäften für Tierbedarf oder sogar in Drogeriemärkten gibt es noch weitere Tools, die zur Pfotenreinigung genutzt werden können. Im Rossmann Prospekt kann man sich einen Überblick über die aktuellen Modelle verschaffen. Die richtige Größe ist bei der Auswahl entscheidend. Ist der Pfotenreiniger zu klein, kann sich das Tier im schlimmsten Fall verletzen. Ist er zu groß, kommen die Bürsten nicht richtig zum Einsatz und die Pfoten werden nicht sauber. Ein Durchmesser von weniger als 10 cm ist normalerweise für kleine Tiere geeignet. Bei mehr als 10 cm kann der Reiniger für mittelgroße und große Hunde genutzt werden. Ein Set mit Handtuch ist zudem empfehlenswert, da die Pfoten im Anschluss sogleich getrocknet werden können.

Ähnliche Beiträge