Katzenspielzeug – So beschäftigst Du Deinen Vierbeiner

Lesedauer: 5 Minuten Aufrufe 177

Deine Katze ist tagsüber viel allein. Gerne hat sie dann
etwas Beschäftigung, um keine Langeweile zu bekommen. Natürlich bereitest Du
ihr auch eine Freude, wenn Du mit ihr zusammen spielst. Als  Inspiration stellen wir dir hier einige Arten
an Katzenspielzeug vor.

Wenn Deine Katze kein Freigänger ist, führt sie ein ziemlich
anderes Leben im Vergleich zu ihren Artgenossen, die draußen herumstromern. Ein
Katzenspielzeug sorgt da für eine schöne Abwechslung. Außerdem wird der
Bewegungsdrang und der Jagdinstinkt deiner Samtpfote befriedigt.

Warum sollten Katzen spielen

Wenn deine Katze spielt, trainiert sie ihren Körper. Genau
wie wenn wir Sport machen, werden ihre Muskeln gestärkt. Außerdem werden ihre
Gelenke mobilisiert und ihre Reaktionsfähigkeit verbessert.

Natürlich fütterst Du Deine Katze und sie muss nicht jagen.
Trotzdem ist der Jagdtrieb tief in ihrem Wesen verwurzelt und möchte ausgelebt
werden.

Außerdem beugst du so Langeweile bei Deiner Katze vor. Denn
auch sie kann wie wir Menschen Langeweile haben. Auffällig vieles Schlafen,
häufiges Putzen und plötzliche Unsauberkeit können Anzeichen dafür sein. Aber
auch Aggressionen und Zerstörungswut wie zerkratzte Türen und Tapeten können auf
Einsamkeit und Langeweile hindeuten.

Katzenangel

Eine Katzenangel ist meistens mit Federn, Bällen oder Mäusen
bestückt und ein optimales Katzenspielzeug, um gemeinsam mit Deiner Katze aktiv
zu werden. Deine Katze kann sich richtig austoben und ihr Jagdinstinkt wird
aktiviert.

Lass einfach den Köder der Angel vor den Augen deiner Katze
baumeln und sie wird schnell mit Begeisterung danach schlagen – ihr Jagdtrieb
ist geweckt.

Das macht nicht nur der ihr, sondern auch Dir als Besitzerin
viel Spaß. Wenn ihr gemeinsam ordentlich getobt habt, dann schläft deine Katze
besonders gut.

Positiver Nebeneffekt: Wenn Du etwas ängstlich bist und beim Toben keinen Hieb der Krallen abbekommen möchtest, ist die Katzenangel die perfekte Wahl für dich. Sie hält deinen Stubentiger auf Abstand.

Katzenspielzeug2
Bereite Deiner Katze mit einer Katzenangel Freude

Pointer für Katzen

Ein Pointer für Katzen weckt ebenfalls den Jagdinstinkt Deiner
Katze. Diesmal befriedigst du ihren Drang nach Bewegung dadurch, dass du den
Lichtpunkt durch die Wohnung steuerst.

Dein Vierbeiner wird den Punkt mit Freude jagen und sich
ordentlich austoben. Auch hier gibt’s einen gewissen Sicherheitsabstand.

Katzentunnel

Ein weiteres beliebtes Katzenspielzeug ist der Katzentunnel.
Mit dem könnt ihr nicht nur gemeinsam spielen, sondern Dein Stubentiger kann
sich auch selbst damit beschäftigen. Durch den Tunnel kann er super rennen und
darin toben. Aber auch zum Verstecken und Schlafen ist der Katzentunnel bestens
geeignet.

Stoffmaus

Sie ist so etwas wie der Klassiker unter den Katzenspielzeugen
– die Stoffmaus. Sie sind so simpel und gleichzeitig so beliebt. Die Stoffmaus
aktiviert den Jagdtrieb Deiner Katze, ohne, dass du aktiv werden musst. Auch
wenn sich die Stoffmaus nicht bewegt, ist sie schwer zu ignorieren und wird liebend
gern gejagt.  

Elektrisches Katzenspielzeug

Während die Stoffmaus ein unbewegtes Katzenspielzeug ist, gibt
es auch Varianten, die sich bewegen. Diese Spielzeuge sind mit Batterien
ausgestattet. Daher können sie sich bewegen und bieten Deiner Katze dadurch
einen besonderen Anreiz zum Jagen.

Oftmals sind sie mit Licht ausgestattet, um Dein Haustier anzulocken.
Außerdem können sie Hindernisse erkennen und ihnen ausweichen

Activity-Boards

Wenn Deine Katze gerne Dinge entdeckt und sehr neugierig
ist, dann ist ein Activity-Board eine perfekte Beschäftigung für sie. Neugierde
ist ohnehin ein weiterer Trieb von Katzen.

Das Board ist eine Fläche, die mit verschiedensten Behältern
bedeckt ist. Diese können von Deinem Liebling erkundet und geöffnet werden. Das
regt alle Sinne Deiner Katze an und fordert sie nicht nur körperlich, sondern
auch geistig.

Besonders spannend ist das Katzenspielzeug für Deine
Samtpfote, wenn Du Leckerlis in den Behältern versteckst. Deine Anwesenheit erfordert
das Spiel dann nicht mehr. Der Jagdinstinkt ist geweckt und Deine Katze versucht,
an die versteckten Leckereien zu kommen. Dabei ist Geschicklichkeit gefragt.

Oft gibt es verschiedene Schwierigkeitsgrade, sodass
Lerneffekte bei Deiner Katze erzielt werden.

Spielschiene

Eine Spielschiene für Katzen ist ein ähnliches
Katzenspielzeug wie das Activity-Board. Deine Katze kann sich durchaus alleine damit
beschäftigen.

Die Schiene besteht aus einer gewissen Anzahl an erhöhten
und tiefen kleinen Schienen. Diese bilden eine Bahn, durch die ein Ball rollt.

Durch Öffnungen an der Schiene kann die Katze den Ball nicht
nur verfolgen, sondern ihm Schwung geben und ihn jagen. Durch die verschiedenen
Höhen der einzelnen Elemente variiert das Tempo des Balls.

Schmuse- und Spielkissen

Für Katzen gibt es spezielle Duftkissen. Es muss also nicht
immer der Bewegungsdrang der Katze gestillt werden. Für sie ist es auch sehr
interessant, besondere Gerüche zu erforschen.

Die speziellen Duftbeutelchen sind mit Baldrian, Katzenminze
oder Dinkel gefüllt und werden von Katzen geliebt. Damit wird nicht nur
gespielt, sondern auch nach Herzenslust daran geleckt.

Ein spannendes Versteckspiel entsteht für Deine Katze, wenn du
ein Spielkissen für sie versteckst, bevor Du das Haus verlässt. Deine Katze ist
dann eine ganze Weile damit beschäftigt, den Geruch zu orten und das Kissen
wiederzufinden.

Ball

Bälle gibt es in vielen unterschiedlichen Materialien,
Farben und Formen. Ähnlich wie die Stoffmaus sind sie an sich unbewegt.
Trotzdem wecken sie den Jagdtrieb und Deine Katze tobt sich liebend gern mit einem
Ball aus.

Du kannst den Ball aber auch in Bewegung bringen und dabei
Deiner Katze einen zusätzlichen Anreiz zum Toben geben. Direkt wird sie dem
Ball nachlaufen. Manche Katzen bringen ihn sogar zu Dir zurück und erwarten, dass
er erneut geworfen wird.

Es gibt auch Bälle, die Löcher haben. Diese können mit
Leckerlis befüllt werden, die dann in der Bewegung aus dem Ball fallen und gerne
gefressen werden.

Achte beim Kauf in jedem Fall auf eine gute Verarbeitung der
Produkte. Du möchtest schließlich nicht, dass deine Katze sich durch ihr Katzenspielzeug
in Gefahr begibt, sondern ihr eine Freude bereiten.

Dann bieten Katzenspielzeuge Deiner Samtpfote in jedem Fall
eine spannende Beschäftigung, wenn Du nicht da bist. Dennoch freut sie sich
auch sehr, wenn du gemeinsam mit ihr spielst.

Natürlich gefällt nicht jeder Katze jedes Spielzeug. Welches Spielzeug für Katzen Deiner besonders gefällt, kannst du nur herausfinden, indem du verschiedene ausprobierst. Schau doch auch gerne unserem Produkt-Ratgeber zum Thema Katzenspielzeug vorbei, um eine konkrete Vorstellung von Produkten zu bekommen.

Quellen

Ludwig, G. (2013). Katzen. Das große Praxishandbuch, GU Verlag.

Lobwald, T. (2019). Katzenratgeber: Katzen Halten, Beschäftigen und Erziehen. Mit Dem Unterhaltsamen Buch über Katzen – Katzenpsychologie Verstehen (mit Clickertraining Anleitung Für Wohnungskatzen).

https://praxistipps.focus.de/katzen-beschaeftigen-die-besten-tipps-und-ideen_57936

Gib jetzt deine Bewertung ab:
Bewertung:
Ihre Bewertung: {{rating}}

Ähnliche Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.